Keine Putzstreifen durch TeeBaumÖl ? Habe ich gelesen bei Euch !


Hallo !

Ich habe mir so ein Google-Widget von Euch gezogen.
Jetzt musste ich mich doch glatt anmelden.

Okay !

In dem Widget hieß es, das man in 5 Liter Heissem Wasser 7-10 Tropfen Tee-Baum-Öl lösen muß, um streifenfreie Fensterscheiben zu bekommen.

Ich kenne mich hier noch nicht recht aus mit der Navigation, aber wer kann mir da weiterhelfen ?

Ich wohne in einer vielbefahrenen Geschäfts-Strasse, Autoabgase machen meine Gardinen schwarz, meine Fensterscheiben ( 2,20 Meter hoch ) dreckig, und das Putzen & Waschen ist nicht unbedingt mein Hobby :D

Darum meine Frage: Bewirkt das Tee-Baum-Öl nur eine kurzzeitige Reinigung ?

Bei Öl denke ich doch an ölige Substanzen, und die wiederum binden den Schmutz, stossen ihn kaum ab.

Oder hab ich wieder watt falsch verstanden ?

Bitte um Nachsicht !

MFG: Rene


Aaaalso- erst mal willkommen auf dem Forum.

Diesen Tipp mit Teebaumöl findest du nicht im Forum sondern auf der Tipp-Seite https://www.frag-mutti.de/. Oder scrolle mal nach ganz oben und klicke oben links auf Frag-Mutti.de.

Von Teebaumöl halte ich persönlich gar nichts, ich finde es stinkt, meine Haut verträgt das Zeug nicht- und es kann sich in Kunststoff (z. B. Fensterrahmen, Klodeckel...) förmlich "hineinfressen".


Teebaumöl zum Fensterputzen???? :blink:
Hab ich noch nix von gehört.

Ich benutze diese speziellen Mikrofaser-Tücher, "Blaues Wunder" nennen die sich. Die putzen absolut streifenfrei - ich erziele prima Ergebnisse und brauche außer heißem Spüliwasser zum Vorreinigen der Fenster keine weiteren Chemikalien.
Nur dieses "Blaue Wunder"-Tuch zum Nachpolieren.

Man darf es nur nicht beim Waschen mit Weichspüler behandeln.
Dann "streift" auch das Teil.

Guck mal hier


Hm, vielleicht hilft das ja wirklich... aber ich lass von Teebaumöl erstmal die Finger.
Hatte mal ne Flasche zu Hause (für Haut & Co), die ist mir umgekippt, auf die Plastikablage im Bad. War interessant, wie schnell sich da Blasen gebildet haben und diese Ablage zerfressen war.
Das wollte ich dann doch nicht auf der Haut haben...

Vielleicht hat ja jemand im Forum bessere Erfahrungen gemacht - so viele Teebaumöl-Tipps wie's hier gibt - und kann dir das mit dem Fensterputzen bestätigen.


Ich benutze von JEMAKO 2 spezielle Tücher (grün) für die Fenster. Es wird nur mit Wasser geputzt - ohne Reinigungsmittel.

Mit dem ersten Tuch (Profituch Micro-Line) reinigt man die Scheiben - ins heiße Wasser tauchen, danach kräftig auswringen und die Glasscheiben damit reinigen.
Mit dem zweiten Tuch (Trockentuch Micro-Line) wird nur noch trocken nachgeputzt = streifenfrei.

Diese Tücher sind so genial, so dass ich auch bei Sonnenschein oder auch "nachts" die Fenster streifenfrei putzen kann. :daumenhoch:

Bearbeitet von Tanzfrosch am 12.01.2007 11:04:14


hallo
ich gebe tanzfrosch recht die tücher habe ich auch,es ist zwar ne teuere anschaffung aber wenn man sie hat, dann ist es auch das geld wert.
1. habe ich mehr zeit dann für was anderes
2. habe ich kein ärger mehr mit den fenster
das ist jemako kann ich nur empfehlen

gruß steffi


Ich habe diese Tücher schon lange ... war noch zu DM-Zeiten, als ich sie mir angeschafft habe. Also soooo teuer fand ich die nicht, zumal man die Putzmittel spart. ;)
Welchen Preis sie heute haben, weiß ich allerdings nicht.


Ich putze Fenster mit einem Wasser-Shampoo-Gemisch. In eine alte Sprühflasche 500 ml Wasser mit ca. 2 Teelöffeln Shampoo geben. Auf die Scheibe sprühen und mit einem fusselfreien Tuch - ich nehm auch Mikrofaser - abwischen.

Als ich das das erste Mal ausprobiert habe, hab ich vor lauter Begeisterung direkt alle Fenster geputzt. Geht super schnell und ist streifenfrei sauber.


Ehrlich gesagt,sagt mir das auch nicht viel mit Teebaumöl die Fenster zu putzen!!
Ich nehme den altbewehrten Spiritus und meinen Fensterschabber(oder Essigessenz),keine Streifen-Fertig!!
Hab auch noch nie etwas gehört,das längerfristig kein Schmutz an den Fenstern haften bleibt,aber vielleicht gibt es doch so ein Wundermittel,wäre auch dankbar für jeden Tipp!!

L.G.:blumenelfe :blumen:



Kostenloser Newsletter