schneller und einfacher kuchen: hat jemand eine idee?


hallo,
ich suche ein schnelles und einfaches kuchenrezept, allerdings gibts da leider ein paar probleme - ich wohne im moment hier in spanien in einer studenten-wg und wir haben keinen mixer oder dergleichen und zum backen hab ich nur eine kastenform ... kann also keinen biskuittteig machen und habe jetzt keine ahnung was ich für einen kuchen backen könnte - ist für einen geburtstag!
Vielleicht hat von euch jemand eine idee für einen einfachen Kuchen: Nusskuchen, Schokoladenkuchen oder irgendetwas mit Früchten??
Vielen Dank im Vorraus :blumen:
lg silvi


Zitronenkuchen ??? und wenn du keinen Mixer hast dann nehme doch einen Kochlöffel und Muskelkraft zum rühren des Teiges.

Bis denne


Gibts nicht auch sowas wie einen Schüttelkuchen??

Aber Rezept :keineahnung:


Hier gibt es doch soviele Rezepte auf der ersten Seite . Auch Kuchen .


Guck mal da! :blumen:


Klick! :D
Klick!
Klick! :D
Klick! :D
Klick! :D

Klick! :P
Klick! ;)

Bearbeitet von wurst am 20.01.2007 11:27:06

mein kuchen für solche fälle, im freundeskreis sehr beliebt:


schokokuchen:

3 1/2 Tassen Mehl
2 Tassen Zucker
1 Tasse Öl
4 Eier
1 Tasse Limo oder Sprudel (Hauptsache schön viel Kohlensäure)
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker

Backkakao (ca 4 Esslöffel)
Wenn man will: eine Tafel Zartbitterschokolade Grob hacken und dazuschmeißen.

einfach alle Zutaten verrühren ohne Rücksicht auf die Reihenfolge, in eine Form oder, was ich meistens mache, weils schneller geht, auf ein Blech gießen, bei 180° backen. Aufm Blech braucht der nur ca 20 min, in der Kastenform etwa doppelt so lang.


(achja, wenn mans in der kastenform macht, kann man ihn natürlich noch prima mit schokolade überziehen)

Bearbeitet von werschaf am 20.01.2007 13:11:05


Ein elektrisches Rührgerät ist nicht zwingend, das hatten unsere Großmütter auch nicht. Und trotzdem hat, zumindest meine, Oma die besten Kuchen gebacken.

Ein manuelles Rührgerät - sprich Rührlöffel - ist vollkommen ausreichend. Du musst nur lange genug und zügig rühren. Und meine Mutsch sagt, immer in einer Richtung. Naja, ob das was bringt, kann ich selbst nicht so richtig nachvollziehen, aber ich mache es so, Mütterrat eben. :pfeifen:


Ich kenne einen leckernen Kuchen, der ist soooooooo saftig, und sooooooooo einfach...

Weiß im Moment das Rezept nicht... Da sind auf jedenfall Äpfel, Preiselbeeren und Zimt mit drinn und oben drauf sind Mandeln...
Dachte auch erst :blink: :wacko: :blink:

Aber der ist wirklich lecker... gerade im Winter...

Falls jemand Interesse hat, bitte sagen, entweder im Thread oder per PM dann such ich das Rezept später mal raus und schreib es euch auf...

Lg *sternchen*


Hallo Sternchen

das Rezept würde mich schon interessieren, falls du es mal zur Hand haben solltest


:wub:


Zitat (Pferde-Kraehe @ 20.01.2007 15:00:19)
Hallo Sternchen

das Rezept würde mich schon interessieren, falls du es mal zur Hand haben solltest


:wub:

Au ja!
Das Rezept klingt so, als müsstest Du Dich sofort auf die Suche machen... :pfeifen: :pfeifen: :blumen:

Hier ein Rezept für Rotweinkuchen, das ich unlängst von einer Freundin bekommen habe. Es ist extrem einfach gehalten, man braucht nicht allzu viel Armschmalz zum rühren weil der Teig fast flüssig ist- und der Kuchen ist tatsächlich sogar nach einer Woche noch saftig, wenn man ihn immer wieder gut zudeckt.

200 g Margarine, 200 g Zucker, 1 Teel. Zimt, 1 Teel. Kakao und 150 g Schokostreusel schaumig rühren.
Nacheinander 4 Eier und 1/8 l Rotwein dazu rühren.
250 g Mehl und 1 Päckchen Backpulver unterziehen.
Ca. 50 Min. bei ca. 160 Grad backen.

An Weihnachten hab ich zu dem Rezept noch 1/2 Teel. Nelkenpulver und 1 Teel. Zimt gegeben, da schmeckte er wie Glühweinkuchen ;)


warum auf fremde seiten weisen, wenn das gute
liegt so nah :labern: :labern:
kuchen kuchen nyx als kuchen


Zitat (bonny @ 20.01.2007 16:41:53)
warum auf fremde seiten weisen, wenn das gute
liegt so nah  :labern:  :labern:
kuchen kuchen nyx als kuchen

Weil mann Lebkuchen vom Blech nicht in einer Kastenform backen kann!!! :pfeifen: :P ;)

sooooooooooooo... nicht dass ihr denkt ich habe so lange gebtraucht um das rezept zu finden :P :D ich war unterwegs, und nun bin ich wieder da und schreibe euch mal das rezept auf...

Fruchtiger Zimtkuchen

Zutaten:
225g weiche Butter + Butter zum Ausfetten der Form
225g Zucker
4 Eier
450g Mehl
1 Päckchen Backpulver
2 EL Zimt
600g Äpfel
150g Preiselbeeren
Semmelbrösel
30g Mandelblättchen


Butter und Zucker mit dem Mixer schaumig schlagen ( das geht sicher auch mit einem Schneebesen ist halt nur anstrengender...). Dabei nach und nach die Eier dazugeben.Mehl sieben und mit dem Backpulver und dem Zimt vermischen. Anschließend unter die Butter-Zucker-Masse rühren
600g Äpfel schälen, achteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden, und diese zusammen mit den Preiselbeeren unter den Teig heben.
Eine Springform von 26cm Durchmesser mit dem Napfkucheneinsatz (das ist der mit dem Dings in der Mitte, so dass der Kuchen nachher ein Loch in der Mitte hat) ( eine andere Form geht sicher auch, warum auch nicht!?!?!?) mit Butter Butter ausfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig einfüllen und glattstreichen.
Die Mandelblättchen darüber streuen und den Kuchen für eine Stunde bei 180°C im vorgeheizten Backofen backen. Den fertigen Kuchen aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen...
(Oben ist nachher da, wo die Mandelblättchen sind :D )


Lg und guten Appetit *sternchen*


Zitat (wurst @ 20.01.2007 17:06:41)
Zitat (bonny @ 20.01.2007 16:41:53)
warum auf fremde seiten weisen, wenn das gute
liegt so nah  :labern:  :labern:
kuchen kuchen nyx als kuchen

Weil mann Lebkuchen vom Blech nicht in einer Kastenform backen kann!!! :pfeifen: :P ;)

wer spricht denn hier von lebkuchen :huh: :huh:
teig vom kuchen kann man doch überall backen, ob kastenform, herzform oder runde form.... :sojetzthastdus: :sojetzthastdus:

hallo zusammen,
vielen dank für eure tipps und vorschläge.
lg silvia :blumen:


Ich wollt ja auch wieder meinen Sempf dazugeben, aber das alles liest sich sooooo legga, dass ich mir mein Rezept spare.

Der doofe Raaaabe will auch Kuuuuuuchen!!!!!!!


Gruß

Abraxas


ich würde gern dein rezept erfahren :) , liebe grüße


Linzertorte

Zutaten:

300gr Mehl
125 gr Butter
250 gr Zucker
1 Ei
1 Eßl. Zimt
1Messersp. Nelken
1 Eßl. Kaba
125 gr Hasselnüsse gem.
2 Eßl. Kirschwasser
1 Teel. Backpulver
4-5 Eßl. Mich
alles gut vermischen, 1 Stunde kühl stellen
Bachzeit 30-35 Minuten bei 170 Grad
gutes gelingen

ach und vergesst das pflaumenmus oder marmelade nicht ;)


In dem Rezeptbuch der Anna Margarita Sagramosin von 1653 sind bereits unterschiedliche Linzertortenrezepte verzeichnet:

"Der Lintzer Taig zur Torten

Nimb ¼ lb Schmalz zertreibs in einer Schisl gar wol, wie zum
schmalz chnödl, rühr zwei löfl vol wasser darzu, nimb gar
khlain gestossne Mandl bey läuffig ¼ lb. rührs in das Schmalz,
zugers gar woll, rührs alles unter einander, thue schönes mund
mel darein so vil das ein zimblich fester taig wirt, hernach nimb
ein schönen zäch ausgewaschnen Putter, ein starkhen Prokhen,
trükher im ab wie zu einen Puttertaig, lege im auf dem taig,
überschlag im 5 mall, zulezt walge im auß, eins halben
finger dikh, lege im auf ein silberne schisl, schneid im umb
den Raiff ab, das ein halber finger brait von der schisl fürsteht
fülle in die schisl eingemachte Khütten, Pfirsich oder was du
wilt, Pache es nit gar haiß, so ist es guat

"Linzer Turdten zu machen

Nimb ein .¼. mandl stoß sie gar chlein, nimb
¼ schmalz treibs das schmalz ab, die mandl auch
mit dem Schmalz abtreiben das es gar ...innig
würd, nimb .4. ayr .2. ganze .2. duter, nimb
ein ¼ Zugger nimb mehl .2. Löffl voll Wasser
mach ein Taig an das er nit zu lehn oder zu föst
würd, nimb ein vierding Putter darzu der
woll gewaschen würd, walge den Taig auß und
schlag den Putter ein als wie ein anderer Put[ter]
taig werd, überschlag ihn auch also

"Ein Linzerischen Tortten zu machen

Nimb Schmalz nach bedenkhen, riers biß ganz weiß
und von Putter was. Gerürd, nimb darzu ein
Handvol khlain gestossen mandl riers under das schmalz
schlag alsdan .2. ayr darein, rier die ayr und das schmalz
durchainander ab, wans woll ab...gt ist, so schlag noch
2. oder 3 ayr darein, darnach nimb ein Zugger darunter
so vill darnach du es süß haben wilt, alsdan khnöts
mit ein wenig mehl ab, das würd wie ein linder
Taig und zu walgen ist, walg ain wenig von einand
wie ein Plath, nimb alßdan ein lb Putter, wasch
in schen sauber auß ... Wasser, laß in ligen
in Wasser, biß er erstarrt, leg die Putter auf den
Taig khnöts zusamben, dar nach walgs widerumb auß
daß nit gar dikh würth, nimb ein silberne schißl, leg das
Plath füll darein waß du willst, mach oben über ein
gätter, bachs alsdan bis hardt würd so ists recht

"Daß Linser Täg

Nimb 1 fihrtl mehl 3 fierting zukher 3
vierting Butter ain halb lb gestossene mandl
Reibs unter ein ander ab das der Butter
woll zerriben würdt hernach schlag 3 ayr
Khlar undt 2 Dutter ist er zu fest so schlage
noch eins mach den täg geschwündt zusamb,
walge ihn ein halben finger dikh auß
lege ihn auf die schißl lege dariber schön
gewirztes giter bachs gar khill

rofl rofl rofl B)




Na, da bietet sich doch "Kalte Hundeschnauze" an. Geht ganz ohne Backen.

100 g Zartbitter-Schokolade
120 g Butter
80 g Puderzucker
3 EL gehackte Mandeln
2 EL Raspelschokolade
etwa 24 Buterkekse
Kakaopulver zum Bestäuben

Schokolade in Stücke brechen, Butter würfeln, beides in einem Topf bei schwacher Hitze schmelzen lassen. Immer mal wieder umrühren, damit das gleichmäßig vor sich geht.
Puderzucker, Mandeln und Raspelschokolade untermischen.
Eine Kastenform von 20 cm Länge und einer Lage Butterkekse auslegen. Eine nicht zu dicke Schicht Schokoladenbutter drauf gießen und verstreichen. Wieder Kekse und Schokobutter und so weiter, bis alles aufgebraucht ist.
Kalte Hundeschnauze mindestens 1 Stunde kühl stellen, dann aus der Form stürzen, mit Kakao bestäuben und in Scheiben schneiden.


Oder Kuchen auf kaltem Wege:
http://www.philadelphia.de/philadelphia/pa...e1&PagecRef=225
Im Prinzip fußen die alle auf derselben Rezeptur: Kekse (vorzugsweise italienische Mandelkekse) im Plastikbeutel mit der Teigrolle krümelig rollen. Mit Fett binden, als Boden andrücken, darauf ne Schicht Schokolade oder Creme und dann eine Frucht-Gelatine-Mischung. Fest werden lassen und genießen.



Kostenloser Newsletter