"Fliegende" Haare


*seufz*

Ich hab ziemlich lange Haare (etwa bis zur Rückenmitte) und bei dem Wetter hab ich immer das gleiche Problem: Sie laden sich auf, fliegen rum, knistern und lassen sich nicht mehr in Form bringen.

Meist zwirbele ich sie dann hoch und clipse sie zusammen, damit ich Ruhe hab. Aber jeden Tag muss das auch nicht sein...

Wer hat denn (ausser dem Kauf teurer Pflegeprodukte :pfeifen: ) noch Tipps, was ich dagegen machen kann?


Benutze eine Spülung, dann fliegen sie nicht mehr.

Bearbeitet von Joan am 29.01.2007 15:20:40


Im akuten "Notfall" sprühe ich etwas Haarspray auf die Bürste und kemme dann die Haare.

Oft liegt es auch an den Klamotten, Schuhen oder Teppichböden, dass sich Haare aufladen.

Was man sonst vorbeugend gegen die Aufladung machen kann, weiß ich nicht.


Vorbeugend fällt mir auch nix ein. Ich hab so ne Stylingcreme vom Friseur, die ist ganz gut. Aber nachdem nicht nach teuren Produkten gefragt war, hier mein Unterwegs-Tipp (da schlepp ich das ja nicht mit):
Hände dünn eincremen und damit leicht über die Haare fahren. Die Creme sollte schon etwas eingezogen sein, sonst werden die Haare fettig. Und nicht "einmassieren", sondern wirklich nur ganz leicht drüberstreifen. Das beschwert die Haare ein wenig, dann fliegen sie nicht mehr so schnell.


Es liegt an der trockenen Heizungsluft.

Spülung für die Haare.
Für Kleidung, Wolle und Mischgewebe, Weichspüler. Der Umwelt zuliebe, nicht wie empfohlen eine Kappe. Ein halbe oder ein drittel der Kappe tut es auch.
Frü Woh- und Büroräume empfiehlt es sich, solch ein mit Wasser gefüllter Abdampfbehälter zum Anhängen an den Heizkörper. Eine Schüssel Wasser unter den Heizkörper reicht auch.

Bearbeitet von Joan am 29.01.2007 15:43:34


Deine haare sind zu trocken *denk*

Entweder haust du dir en schoenes oel auf den nassen kopf, laesst des schon lange einwirken und spuelst es dann aus oder du nimmst joghurt, evtl noch ein wenig honig drunter (auch auf handtuchtrockenes haar)

Ne spuelung nach dem waschen waere auch nicht schlecht, en mildes shampoo ohne boese tenside, weil die trocknen das haar noch mehr aus.

Ne saure spuelung (1 - 2 EL apfelessig auf 1l wasser) hinterherkippen und ausspuelen, glaettet die schuppenschicht...

Evtl. in die noch feuchten haare ganzganz wenig oel streichen...

Das ist die vorbeugung... im akuten notfall handcreme oder gesichtscreme nehmen... haarspray trocken fatalerweise noch mehr aus...

Hatte das prob auch immer ganz arg, das hat mich wahnsinnig gemacht, ich sah den winter ueber immer extrem explodiert aus...


Was auch geht, ist wenn du einen Klecks Gesichtscreme oder Bodylotion in deinen Händen verreibst und dann leicht übers Haar gehst. Aber nicht zu viel nehmen,sonst sieht es fettig aus. :blumen:


Ich sag nur Zusammenbinden (Pferdeschwanz) :lol::lol::lol:B)

Oder Zöpfe:D

Bearbeitet von wurst am 29.01.2007 17:03:15


Erstmal danke @ all!

Spülung probier ich mal aus, so eine Ölkur klingt auch nicht schlecht.


@ Joan

Einen Verdampfer in die Wohnung?? :blink: Never ever! Nachdem ich gerade 2 Stunden mit Fungizid-Spray und Zahnbürstchen in diversen Wohnungsecken weisse Pferde jagen war, versuch ich meine Wohnung so trocken wie möglich zu halten...


Oelkur is absoooolut genial... u.a. mit der habe ich meine haare inkl. kopfhaut gerettet... und die macht sooo tolle haare...



Kostenloser Newsletter