Aktion gegen den Klimawandel: 5 Minuten Stromabschalten am 01. Februar


Hallo Muttis,

ich hab das vorhin per eMail gekriegt und finde es eine gute Aktion, deshalb kopier ich das mal hier rein.
Hoffe jetzt, das ist nicht zu politisch (falls ja, dann im Voraus sorry, und dann einfach wieder löschen, okay? :blumen: )

..."Bitte weiterleiten...Text in 3 Sprachen folgt /text is following in 3languages German, English and Francais

GERMAN:
Alles Ausschalten
am 1.februar 07 von 19h55 bis 20h00

dringend: Aktion gegen den Klimawechsel

Am 1. Feb 2007: nehmen Sie an der weltweit größten Bewegung gegen den
Klimawechsel teil!!!

Verschiedene Naturschutz-Organisationen senden eine Aufforderung an
alle Bewohner unseres Planten, die 5 "Schweigeminuten": jeder soll
Licht, Strom und sonstiges ausschalten, zwischen 19h55 und 20h00. Fünf
Minuten, nicht nur um Energie zu sparen, sondern besonders, um die
Bevölkerung, die Medien und Politiker auf die tägliche
Energieverschwendung aufmerksam zu machen. Ein Akt, der nur 5 Minuten
dauert, der nichts kostet, der aber der Regierung zeigt, dass die
Klimakatastrophe ein schwerwiegendes Thema der Weltpolitik sein
sollte. Warum dieses Datum? : Am ersten Februar veröffentlicht die UNO
die neuesten Erkenntnisse zum Thema Klimawechsel!

ALSO......DREHEN SIE AB!!!!!


ENGLISH:
Turn everything off
On February 1st between 7:55 p.m. until 8 p.m.
Five minutes, not to save energy, but to

Urgent: action against climate change

On February 1st you can participate in the worldwide greatest action
against climate change!!!

Various environmental organizations are asking the peoples of this
planet to hold 5 minutes of silence: Everyone should turn off all
lights, electricity etc. between 7:45 until 8 p.m. to bring attention
to other inhabitants, the media and politicians about the daily waste
of energy. An act which takes only 5 minutes, which cost nothing, but
shows the governments that climate change should be on the top agenda
of world politics. Why this date? On February 1st the United Nations
is publicizing the newest results and knowledge base on climate
change.

SO...TURN OFF!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


FRENCH:
Faites passer.

On éteint tout
le 1er février de 19h55 à 20h00

Urgent : Action contre le changement climatique Le 1er février 2007:
Participez à la plus grande mobilisation des citoyens contre le
Changement climatique ! L'Alliance pour la Planète (groupement
d'associations
environnementales) lance un appel simple à tous les citoyens, 5
minutes de répit pour la planète : tout le monde éteint ses veilles et
lumières le 1er février 2007 entre 19h55 et 20h00. Il ne s'agit pas
d'économiser 5 minutes d'électricité uniquement ce jour-là, mais
d'attirer l'attention des citoyens, des médias et des décideurs sur le
gaspillage d'énergie et l'urgence de passer à l'action ! 5 minutes de
répit pour la planète : ça ne prend pas longtemps, ça ne coûte rien,
et ça montrera aux candidats aux élections législatives de juin 2007
que le changement climatique est un sujet qui doit peser dans le débat
politique.

Pourquoi le 1er février ? Ce jour là sortira, à Paris, le nouveau
rapport du groupe d'experts climatiques des Nations unies. Il ne faut
pas laisser passer cette occasion de braquer les projecteurs* sur
l'urgence de la situation climatique mondiale.


Ich kann mir nicht vorstellen das eine Umweltorganisation so etwas vorschlägt.
Theoretisch: Würden das tatsächlich alle um diese zeit tun, käme es zu einigen Problemen, automatischen Abschaltungen, evtl. Überspannungen.

Habe gestern in Quarks eine tolle Sendung über den Klimawandel gesehen.
Wer Lust hat kann sich das übers Netz noch mal ansehen - erschreckend.


Lieber Sparfuchs, kannst Du einen Link dazu posten???? :blumen: :blumen:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 31.01.2007 21:31:40


typischer Hoax, allein das Ein und Ausschalten verbraucht bei den meissten Geräten mehr Strom als der Betrieb in den 5 Minuten.


Zitat (Die Bi(e)ne @ 31.01.2007 21:30:59)
Lieber Sparfuchs, kannst Du einen Link dazu posten???? :blumen::blumen:

Hat aber nichts mit der Aufforderung zu tun, eher mit dem was uns blühen könnte,wenn nichts getan wird.

http://www.quarks.de/dyn/16480.phtml

Rettungsplan für das Klima

Mist, ich hätte Quarks&Co doch aufnehmen sollen.

Podcast? Geht das auch ohne Ipod? ^_^


Zitat (Jinx Augusta @ 31.01.2007 21:58:17)
Mist, ich hätte Quarks&Co doch aufnehmen sollen.

Podcast? Geht das auch ohne Ipod? ^_^

ja du brauchst das Programm Juice oder ähnliches.

Zitat (Jinx Augusta @ 31.01.2007 21:58:17)
Mist, ich hätte Quarks&Co doch aufnehmen sollen.

Podcast? Geht das auch ohne Ipod? ^_^

Habs eben auch mit dem Windows Media Player probiert - geht

Ich werde das heute abend machen -_-


na dann werd ich mal heute abend an meiner tankstelle 5 min. den strom abstellen. dann geht überhaupt nix mehr. bin mal gespannt wie die kunden reagieren werden.*grins* und mein chef erst...
ich glaube nicht dass kunden oder chef das verstehen würden.

wir hatten erst neulich einen "austag". tanke blieb zu wegen erneuerungsarbeiten am stromnetz. unsere kunden waren alles nur nicht begeistert. obwohl wir ne woche vorher mit zettel an der tür unsere kunden draufhingewiesen haben, dass an dem tag dicht ist, standen doch immer wieder welche in der tür mit der frage:" wieso habt ihr heute zu? ich brauche doch nur ..."


LG lotte


Hallo Nobody,

Zitat
typischer Hoax, allein das Ein und Ausschalten verbraucht bei den meissten Geräten mehr Strom als der Betrieb in den 5 Minuten.
meinst du echt das ist ein hoax? Das wär natürlich doof. :huh:
Laut n-tv soll heute sogar die Beleuchtung am Eiffelturm für 5 Minuten abgeschaltet werden hier

Und ich glaub echt, dabei geht es weniger ums Stromsparen (dafür wäre die Aktion natürlich Quatsch, das seh ich auch so), sondern es geht darum, den Klimawandel viel stärker ins Bewusstsein zu rücken als bisher

Blöde Zeit ! ich denke, der Weltklimawandel, geht meistens von den firmen aus. Die paar Minuten, ändern gar nichts an den Tatsachen! ;)


Zitat (madreselva @ 01.02.2007 09:28:47)
Hallo Nobody,

Zitat
typischer Hoax, allein das Ein und Ausschalten verbraucht bei den meissten Geräten mehr Strom als der Betrieb in den 5 Minuten.
meinst du echt das ist ein hoax? Das wär natürlich doof. :huh:
Laut n-tv soll heute sogar die Beleuchtung am Eiffelturm für 5 Minuten abgeschaltet werden hier

Und ich glaub echt, dabei geht es weniger ums Stromsparen (dafür wäre die Aktion natürlich Quatsch, das seh ich auch so), sondern es geht darum, den Klimawandel viel stärker ins Bewusstsein zu rücken als bisher

Ja ich denke es ist ein typischer Hoax, allein das Verbreiten der Mail kostet genauso Strom.

@ jakob

Zitat
Blöde Zeit ! ich denke, der Weltklimawandel, geht meistens von den firmen aus. Die paar Minuten, ändern gar nichts an den Tatsachen!
Ich denke, die Zeit wurde genau deswegen so gewählt, weil da die meisten Menschen nicht mehr arbeiten müssen. So kann jeder privat entscheiden, ob er sich an der Aktion beteiligen will oder nicht. Am Arbeitsplatz geht das ja wahrscheinlich nicht so einfach. Übrigens, soweit ich informiert bin (aber nagelt mich bitte niemand drauf fest, ich hab das halt schon mehrmals gehört) trägt die Heizung (und zwar von Privathaushalten) auch ganz maßgeblich zur Erderwärmung bei. Man kann also nicht alles der Industrie in die Schuhe schieben

in diesem Zusammenhang,
@Lotte-Franziska
Zitat
na dann werd ich mal heute abend an meiner tankstelle 5 min. den strom abstellen.
ich glaub, das würde ich mich auch nicht getrauen ^_^ Obwohl, ein Zusammenhang zwischen Straßenverkehr und Klimawandel lässt sich wahrscheinlich auch nicht so einfach verleugnen. Insofern wäre es sogar ziemlich passend, die Tanke runterzufahren :pfeifen:

@Sparfuchs,
danke für den link, das werde ich mir auch anschauen. Hab neulich diesen Al-Gore-Film zum Thema gesehen, den fand ich leider ein bisschen sehr fürs amerikanische Publikum (für meinen Geschmack).

@ nobody,
Zitat
allein das Verbreiten der Mail kostet genauso Strom
naja, während ich hier poste, verbrauche ich auch Strom. Dafür bin ich heute morgen mit dem Rad zur Arbeit gefahren, vielleicht konnte ich damit wieder ein bisschen was ausgleichen :hihi:

Besonders schlimm im Autoverkehr sind die Geländewagen, die doppelt so viel Kohlendioxid ausstosen. Würde man die Häuser isolieren und Neubauten nur noch nach Passiv-Standard bauen, würde auch sehr viel Energie eingespart-aber das wollen die Versorger doch gar nicht-ist doch ihr Geschäft.


Egal , wenn jeder Privat Haushalt mal für 5 Min. die Hauptsicherung raus nimmt , dürfte das schon was bringen . natürlich gewerblich wird das nicht in Frage kommen ! Also bei uns geht das ohne Probleme , wir haben hier oefters Stromausfall ;)
Ich werde abstellen


in den Medien wurde auch darauf hingewiesen , auch in Spanien gibt es diese Aktion :blumen:

Bearbeitet von solylevante am 01.02.2007 17:01:26


finde das eine super aktion!!!!


Mal gespannt wieviele da mitmachen und wieviele Stromausfälle dadurch verursacht werden - ich finde es gibt bessere Aktionen ;)


@Sparfuchs,

ich glaube nicht, dass sich sooooooo viele beteiligen werden, dass mit Stromausfällen zu rechnen ist. ;) Erfahrungsgemäß macht am Ende dann doch nur ein kleiner Personenkreis bei sowas mit (leider) Ich werde auf jeden Fall auch mitmachen. (und natürlich schreib ich nicht "leider", weil ich mir speziell für heute Abend einen Stromausfall wünsche. Sondern weil ich es allgemein toll fände, wenn viele Menschen sich engagieren - in welcher Form auch immer - für Dinge, die ihnen wichtig sind).

Zitat
ich finde es gibt bessere Aktionen
gibt es zweifelsohne. Ich hab aber grade keine Idee. Deshalb mach ich da heute abend mit. Irgendwo muss man ja anfangen.

Gleich isses soweit,dann ist es bei mir für 5 Minuten duster :ph34r: :ph34r:


Werde gleich dunkel machen, schnell noch Kerzen
anzünden :blink:


Bin auch dabei! Deswegen mach ich jetzt schonmal den Lappi aus...


Hallo - seid ihr wieder da? Und was hat es gebracht?


:o Ich hab´s vergessen! :ph34r:


Ich saß um die Zeit in einem spanischen Restaurant und da blieben alle Lichter an! -_-


Zitat (ladybird @ 01.02.2007 20:53:51)
Ich saß um die Zeit in einem spanischen Restaurant und da blieben alle Lichter an! -_-

Und was gab es gutes zu essen :D

Zitat (Sparfuchs @ 01.02.2007 20:57:11)
Zitat (ladybird @ 01.02.2007 20:53:51)
Ich saß um die Zeit in einem spanischen Restaurant und da blieben alle Lichter an!  -_-

Und was gab es gutes zu essen :D

Gebackenen Schafskäse! :rolleyes:

War auch Thema in der Tagesschau :)


Zitat (lassie @ 01.02.2007 21:01:45)
War auch Thema in der Tagesschau :)

Die heute etwas später anfing weil ja auch das Fernsehen erst um acht ihre Geräte wieder anmachen durfte? :P

@ kleine Elfe

Zitat
Ich hab´s vergessen!
:hihi: :hihi: :hihi: :hihi:

@ Sparfuchs,

Zitat
Und was hat es gebracht?
naja, zumindest hat es niemand geschadet. Oder? :unsure: Ich sag nochmal: Irgendwie muss man doch anfangen - finde ich... :unsure:

Hast ja recht, leider wird nicht mehr getan. Die Hauptverursacher lachen doch blos über solche Aktionen. Am schlimmsten leiden die Menschen die so gut wie nichts dazu beigetragen haben.


Siehste, in diesem Punkt sind wir beide jetzt wieder der gleichen Meinung :mellow: Hab gesehen, der Beitrag von Quarks geht länger. Das muss ich mir mal in Ruhe anschauen.


Zitat (madreselva @ 01.02.2007 21:24:24)
Siehste, in diesem Punkt sind wir beide jetzt wieder der gleichen Meinung :mellow: Hab gesehen, der Beitrag von Quarks geht länger. Das muss ich mir mal in Ruhe anschauen.

Der Beitrag ist wirklich interessant - nimm dir zeit dazu.

Kaum zu glauben :rolleyes: pünktlich gingen hier viele Lichter aus ! Am Berg gegenüber wurde es ziemlich duster . Aber im Dorf waren die Flutlichter an :o Fussballspiel .


Bei mir war's dunkel. Na ja, fast, hatte 3 Teelichte an, und das Essen kochte derweil vor sich hin (hab Flaschengas :D)


Zitat (niliqb @ 01.02.2007 22:08:04)
Bei mir war's dunkel. Na ja, fast, hatte 3 Teelichte an, und das Essen kochte derweil vor sich hin (hab Flaschengas :D)

Wie ramontisch :wub: :lol:

Zitat (ladybird @ 01.02.2007 21:05:26)
Zitat (lassie @ 01.02.2007 21:01:45)
War auch Thema in der Tagesschau :)

Die heute etwas später anfing weil ja auch das Fernsehen erst um acht ihre Geräte wieder anmachen durfte? :P

Punkt acht war bei mir das Licht und der Fernseher wieder an :D
und die Tagesschau kam pünktlich :P

Die Aktion hat nun nicht wirklich ein umdenken gebracht.
Zwar war im UN-Referenzbericht unmißverständlich auf den Klimawandel hingewiesen worden (seit Jahrzenten ist das bekannt), nur leider wird auser viel Worte nicht viel geschehen. Jeder selbst kann dazu beitragen, wenn er sich mit dem Thema beschäftigt und Energie einspart.


Also, bei uns war ich wohl die Einzige, die im Dunkeln saß.


Zitat (Sparfuchs @ 02.02.2007 07:42:38)
Die Aktion hat nun nicht wirklich ein umdenken gebracht.
Zwar war im UN-Referenzbericht unmißverständlich auf den Klimawandel hingewiesen worden (seit Jahrzenten ist das bekannt), nur leider wird auser viel Worte nicht viel geschehen. Jeder selbst kann dazu beitragen, wenn er sich mit dem Thema beschäftigt und Energie einspart.


Das stimmt! es wird immer viel geredet, mehr aber auch nicht. Gestern Abend, brannten überall hier die Lichter, genau wie immer.

Es ist der Hammer, was ich heute im Radio hörte. Als Antwort zum UN-Bericht.
Die USA nehmen den Bericht zur Kenntnis, sind aber nicht bereit im Alleingang etwas zu ändern (da haben andere Länder schon mehr allein getan). In China wurde der Bericht in keinen Nachrichten erwähnt. Die größten Energieverbraucher tun weiterhin nichts.
:labern: :wallbash:


Zitat (Sparfuchs @ 03.02.2007 16:48:51)
Es ist der Hammer, was ich heute im Radio hörte. Als Antwort zum UN-Bericht.
Die USA nehmen den Bericht zur Kenntnis, sind aber nicht bereit im Alleingang etwas zu ändern (da haben andere Länder schon mehr allein getan). In China wurde der Bericht in keinen Nachrichten erwähnt. Die größten Energieverbraucher tun weiterhin nichts.
:labern: :wallbash:


Da wird sich so schnell- wenn überhaupt mal-, nichts dran ändern! :wallbash: :wallbash:

Was gestern in Quarks&Co. gesagt wurde, macht schon Sinn....vor allem den einen Vorschlag des Moderators fand ich gut:
Daß Autos mit einem Verbrauch von über 7 Litern auf 100 km nicht mehr steuerlich als Dienstwagen abgesetzt werden können...DAS wär doch mal was, oder? :pfeifen:
Aber auch die Idee mit den CO2- Zertifikaten für Firmen wäre etwas, worüber nachzudenken wäre!


Ach, solche Aktionen sind doch oft ein frommer Selbstbetrug. 5 Minuten setzt man ein Zeichen und danach kehrt man routiniert zum Alltag zurück.
Das würde wirklich nur was bringen, wenn es die Leute so wachrütteln würde, dass sie dauerhaft an ihrme Verhalten was ändern.
Solange massive wirtschaftliche Interessen hinter Vielem stehen, wird sich nichts grundlegend ändern. Es gibt in vielen Bereichen längst die entsprechenden Techniken, um z. B. den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Aber das bedeutet für viele teure Investitionen, ungeliebte Regulierungen und eventuell erstmal Gewinneinbrüche. Und deshalb wird kräftig blockiert, von Politik und Wirtschaft. Es lebe das Lobbying! Ich arbeite selbst im weiteren Umfeld dieser Problematik und kriege gerade hautnah mit, wie sowas abläuft. Da kann es einem als Normalbürger schon mal grausen.
Da ich in der Stadt wohne - kurze Wege, gut ausgebautes Nahverkehrsnetz, habe ich Auto abgeschafft. Und siehe da: Mit Bahn, Bus und Fahrrad bin ich oft schneller unterwegs als mit dem Pkw. Und es schont die Nerven. Und wenn man wirklich mal dringend ein Auto braucht: Stadtmobil. Klappt vorzüglich.
Ich brauch auch keinen elektrischen Dosenöffner oder ähnlichen überflüssigen Schnickschnack in der Küche.
In Kalifornien überlegt man jetzt, per Gesetz den Gebrauch herkömmlicher Glühbirnen zu verbieten und nur noch Energiesparlampen zuzulassen.
Es gibt so viele Möglichkeiten, im Alltag Energie einzusparen. Stattdessen einfach mal die eigene (Körperkraft) einsetzen. Schont die Umwelt und dient auch noch der eigenen Gesundheit.
Und auch bei den Hauptverusachern, der Industrie wäre vieles möglich - allein wirtschaftliche Interessen verhindern vieles. Da nützt es auch nichts, sich mit solchen Aktionen wie am Mittwoch ein gutes Gewissen zu schaffen.


Zitat (Rheinfee @ 03.02.2007 18:38:57)
In Kalifornien überlegt man jetzt, per Gesetz den Gebrauch herkömmlicher Glühbirnen zu verbieten und nur noch Energiesparlampen zuzulassen.

Dafür brauch ich kein Gesetz, die einzige Glühbirnen, die wir haben, ist die im Backofen und Kühlschrank.


Kostenloser Newsletter