Alpenveilchen: Was ist das?


Hallo Ihr Gärtner und Hobbygärtner,

ich habe mal eine Frage und hoffe, mir kann jemand weiter helfen.

Wir haben im Oktober ein sehr schönes Alpenveilchen geschenkt bekommen. Da es kühl und hell steht, blüht es ganz toll. Vor einigen Tagen habe ich die verwelkten Blühen abgemacht und gesehen, das an einer der Blüten eine ca 1 cm große Kugel dran war. Habe es stehen lassen und jetzt ist die gewachsen und unten kommen ganz dünne weiße "Fäden" raus. (weiß jetzt nicht wie ich das beschreiben soll).
Kann das eine neue Knolle werden und das werden Wurzeln? Was muss ich machen. Will ja auch nichts falsch machen.

Wäre toll, wenn jemand einen Tipp für mich hat!


Hallo Renate54! :blumen:

Ich vermute ganz stark, daß es sich um eine Brutknolle im Babystadium handelt, ein "Knöllchen" also ^_^ . Die weißen Fädchen könnten Wurzeln sein /werden. Hast Du ein
Foto davon?

Probiere es mal einzusetzen und mische ein Viertel zerstoßene Eierschalen der Blumenerde bei (Alpenveilchen mögen kalkhaltigen Boden). Das Knöllchen möchte etwa ein Drittel aus der Erde herausgucken.
Ein wenig angießen und warten.
Die Erde vorher desinfizieren (10-15 min bei 100°C in den , abkühlen lassen) um Viren zu vermeiden.

Liebe grüße, Biene :blumen:


Mal sehen, ob ich das mit dem Foto morgen mal hinbekomme.
Danke erstmal. Wie groß muss ich die Knolle werden lassen?


Hmm, das ist so ne Sache. An sich sagt man Fingernagelgröße, aber ich nehme an, Du kannst es auch gleich versuchen.
Die kleinen Wurzeln möchten ja an Feuchtigkeit und Nahrung kommen, um das Knöllchen zu ernähren und wachsen zu lassen.

Probiere es mal mit dem Einsetzen, ehe die kleine Knolle ggf. vertrocknet. :blumen:


Hallo Renate54


Zur Vermehrung bildet das Alpenveilchen Kapselfrüchte sie werden mit zunehmender Reife durch Einkrümmen des Stieles in den Boden versenkt. Die Kapseln öffnen sich erst in der Erde.

Schau mal da

http://de.wikipedia.org/wiki/Alpenveilchen


Gruss Blumen1807Dieter :unsure:



Kostenloser Newsletter