Griesnockerl: aber wie?


Hallo!

also ich würde gerne griesnockerl vorbereiten und dann enfrieren. ich hab das auch sicher schon irgendwann einmal vor jahren gemacht. aber ich bin mir echt nicht mehr sicher wie denn das ging.

hat jemand ein rezept ? :rolleyes:

und noch viel wichtiger wie lange soll ich denn die dinger ziehen lassen. denn ich will dann auch nicht wenn ich sie dann auftau dass sie mir gleich zerfallen!! :wallbash:


weiß jemand rat?


lg iris


Griesnockerl und Mehr!!!!!!!! :D:D:D


Mein Junior ist ganz heiß auf Grießnockerl. Ich hab die immer mit diesen Fertigpackungen von Bernbacher gemacht: Ei und Butter verrührt, Grieß und Muskat dazu- am besten gleich von fünf, sechs Packungen auf Vorrat. Dann hab ich den Nockerlteig mit Teelöffeln geformt, die kleinen Teigknödelchen auf mit Butterbrotpapier belegte Brettchen gelegt und dann erst mal so eingefroren. Nach ein, zwei Stunden waren die Dinger steinhart, kamen in Tupperdosen oder Gefrierbeutel (von Toppits natürlich :pfeifen: ) und dann wieder in die Gefriere. Bei Bedarf konnte ich dann so viele Nockerln entnehmen wie grad nötig, je nach Hunger. Ich hab die Dinger dann höchstens zwei Minuten länger im siedenden Wasser gelassen (Garzeit steht auf den Packerln), diese Minidinger sind ja ratzfatz aufgetaut.


hallo wurst, dich wenn es nicht gäbe das wäre schade. bist immer sehr hilfreich und ich konnte mit deinen tips schon viel anfangen. jedoch auf der seite mit den klößchen und nockerln waren nicht die grießnockerl aufgeführt, die man mit butter, eier, gries, salz und muskatnuss zubereitet. sorry
ansonsten freue ich mich immer dich zu "sehen"

gruß rossi :blumen: :blumen: :blumen:

Bearbeitet von rossi am 08.02.2007 19:31:00


Rossi, probier sie doch erstmal aus. Muskatnuss kannst Du doch noch extra hineingeben. Wer weiss, vielleicht schmecken sie sogar noch besser als die, die Du frueher gemacht hast.


rossi meinst du die:

Griessnockerl

50 g Butter
1 Ei
100 g Griess
Salz, Muskat
Die Butter mit dem Ei schaumig rühren und den Griess untermengen. Das ganze salzen und mit Muskat abschmecken. mit einem Teelöffel die Nockerl formen und diese in kochendem Salzwasser oder Brühe ca. 10 Minuten kochen.
Den Topf vom Feuer nehmen und die Nockerl im Wasser noch ca. 10 Minuten ziehen lassen. :D :D :D


bingo, wurst, exaktimang, genau die meine ich. was bist du doch für ein alleswisser. ohne dich wäre es nur halb so schön bei FM. :blumen: :blumen: :blumen:


Hallo,

schau mal

https://www.frag-mutti.de/tipp/p/show/categ...ckerlsuppe.html


Kennt jemand das Rezept für Grieklößchen, die im Backofen gebacken werden.
Den Grießteig mit dem Spritzbeutel auf ein Backbleck spritzen und dann backen. Die Dinger kann man dann in einer Dose aufbewahren. Hat meine Oma immer gemacht. Habe aber kein Rezept dazu. Kann mir jemand helfen??? Danke im voraus.

:blumen: :blumen: :blumen: :blumen:


Zitat (rossi @ 08.02.2007 19:51:08)
bingo, wurst, exaktimang, genau die meine ich. was bist du doch für ein alleswisser. ohne dich wäre es nur halb so schön bei FM. :blumen: :blumen: :blumen:

Aber mit den gekochten ist mann auf der sicheren Seite :P :P :P

Zutaten: 100g Grieß, 1/4l Milch, 1El. Butter, 2 Eier, Salz und Muskatnuss

Zubereitung: Milch mit Butter, Salz und Muskatnuss aufkochenlassen, dann den Grieß darunterrühren bis er sich vom Topf löst. - Auskühlen lassen (aber nicht ganz kalt) und die Eier gut unterrühren. Dann mit dem Löffel Nokerl formen und in die kochende Suppe einlegen 10 Min.ziehen lassen ;)

hab ich noch nie gemacht, aber dir zuliebe probier ich die aus. mal sehen, was mir besser schmeckt. allerdings machen die mehr arbeit.

Bearbeitet von rossi am 09.02.2007 13:52:41


Zitat (rossi @ 09.02.2007 13:49:52)
hab ich noch nie gemacht, aber dir zuliebe probier ich die aus. mal sehen, was mir besser schmeckt. allerdings machen die mehr arbeit.

Wenn du den Griess kochst hast du 100 % gelinggarantie! :D

Zitat (wurst @ 08.02.2007 19:41:11)
Griessnockerl

50 g Butter
1 Ei
100 g Griess
Salz, Muskat
Die Butter mit dem Ei schaumig rühren und den Griess untermengen. Das ganze salzen und mit Muskat abschmecken. mit einem Teelöffel die Nockerl formen und diese in kochendem Salzwasser oder Brühe ca. 10 Minuten kochen.
Den Topf vom Feuer nehmen und die Nockerl im Wasser noch ca. 10 Minuten ziehen lassen. :D :D :D

Die habe ich heute gemacht. Unsere Meinung dazu:

:daumenhoch: :sabber:

Zitat (Rheingaunerin @ 10.02.2007 12:25:18)
Zitat (wurst @ 08.02.2007 19:41:11)
Griessnockerl

    50 g Butter
    1 Ei
    100 g Griess
    Salz, Muskat
Die Butter mit dem Ei schaumig rühren und den Griess untermengen. Das ganze salzen und mit Muskat abschmecken. mit einem Teelöffel die Nockerl formen und diese in kochendem Salzwasser oder Brühe ca. 10 Minuten kochen.
Den Topf vom Feuer nehmen und die Nockerl im Wasser noch ca. 10 Minuten ziehen lassen. :D  :D  :D

Die habe ich heute gemacht. Unsere Meinung dazu:

:daumenhoch: :sabber:

bislang kannte ich gar keine anderen nockerl, und mißlungen sind sie mir noch nie. kenne einen trick, wie sie ganz groß und locker werden. wobei ich sie aber lieber etwas fester mag. :D :D :D :D

Zitat (wurst @ 08.02.2007 12:00:47)
Griesnockerl und Mehr!!!!!!!! :D  :D  :D

Die Seite ist super :daumenhoch:

hab sie mir ausgedruckt und meiner Mama den Link geschickt

Bearbeitet von Ostseeperle am 11.02.2007 08:27:45

danke


sind super geworden!

Zitat (wurst @ 08.02.2007 19:41:11)
rossi meinst du die:

Griessnockerl

50 g Butter
1 Ei
100 g Griess
Salz, Muskat
Die Butter mit dem Ei schaumig rühren und den Griess untermengen. Das ganze salzen und mit Muskat abschmecken. mit einem Teelöffel die Nockerl formen und diese in kochendem Salzwasser oder Brühe ca. 10 Minuten kochen.
Den Topf vom Feuer nehmen und die Nockerl im Wasser noch ca. 10 Minuten ziehen lassen. :D :D :D

Hab' da mal 'ne Frage.

Habe nur Weichweizengrieß zu Hause. Kann ich den auch nehmen oder muß es zwingend Hartweizengrieß sein? :unsure:

Probier es müste eigentlich gehn!!! :D :D :D


Zitat (wurst @ 19.02.2007 12:05:09)
Probier es müste eigentlich gehn!!! :D :D :D

Jo und an dem eigentlich scheidert es dann, oder wie? :lol:

Zitat (chilli-lilli @ 19.02.2007 12:51:15)
Zitat (wurst @ 19.02.2007 12:05:09)
Probier es müste eigentlich gehn!!! :D  :D  :D

Jo und an dem eigentlich scheidert es dann, oder wie? :lol:

Händeinunschuldwasch!!! ;) ;) ;) B)

Zitat (chilli-lilli @ 19.02.2007 11:59:30)
Zitat (wurst @ 08.02.2007 19:41:11)
rossi meinst du die:

Griessnockerl

    50 g Butter
    1 Ei
    100 g Griess
    Salz, Muskat
Die Butter mit dem Ei schaumig rühren und den Griess untermengen. Das ganze salzen und mit Muskat abschmecken. mit einem Teelöffel die Nockerl formen und diese in kochendem Salzwasser oder Brühe ca. 10 Minuten kochen.
Den Topf vom Feuer nehmen und die Nockerl im Wasser noch ca. 10 Minuten ziehen lassen. :D  :D  :D

Hab' da mal 'ne Frage.

Habe nur Weichweizengrieß zu Hause. Kann ich den auch nehmen oder muß es zwingend Hartweizengrieß sein? :unsure:

also ich nehme was ich gerade da habe. ich kümmere mich nicht darum ob hart-oder weichweizengrieß. wenn die nockerl zu hart sind läßt du sie einmal aufkochen und giesst kaltes wasser drauf. wenn du das zwei drei mal gemacht hast, hast du riesige und weiche nockerl. :winkewinke: :winkewinke: :winkewinke:

Ja, ich kann tatsächlich berichten, dass die Klößchen auch mit Weichweizengrieß lecker werden. :sabber: ;)


Zitat (chilli-lilli @ 23.02.2007 09:49:04)
Ja, ich kann tatsächlich berichten, dass die Klößchen auch mit Weichweizengrieß lecker werden. :sabber: ;)

Gott sei Dank!!! :aengstlich: :pfeifen: :gestatten:

griesnockerl sind nun mal eine lebenswichtige angelegenheit. man stelle sich vor, die gäbe es nicht. :traurig: :verwirrt: :traurig: :verwirrt: :traurig:


Noch unerprobt wer traut sich??? :P
Gebratene Grießnockerl ;)
0,5 Liter Milch
150 g Hartweizengrieß
2 Eier
Salz
Muskat
Bratfett

Grieß in die kochende Milch einstreuen und zu einem dicken Brei rühren, vom Herdnehmen und zugedeckt 15 min ausquellen lassen, die Eier und Gewürze unterrühren.
Mit einem angefetteten Teelöffel walnußgroße Teilchen abstechen, zu einer Kugel formen und diese dann etwas 2cm hoch flachdrücken.
Mit dem Daumen auf einer Seite ein kleine Mulde in die Mitte drücken. In heißem Bratfett beidseitig goldbraun backen, auf Küchenkrepp entfetten. In einer guten Fleisch- oder Gemüsebrühe ca. 15-20 min fertig und weich garen.


Grießnocken ohne Fett :D
1 Ei getrennt
etwa 12 gestrichene TL Hartweizengrieß
1 Msp. Backpulver
Salz, Muskat
Suppe

Eiklar mit etwas Salz steif schlagen. Eigelb und Grieß mit Backpulver unterheben. (Grießmenge ist von der Eigröße abhängig) 1 Probeklößchen formen und in kochender Brühe garen, ist es gut, dann sofort die anderen Klößchen formen und in der Brühe ca. 5 min leise kochen, dann 20 min. auf kalter Platte ziehen lassen.

aus einen alten Kochbuch! :rolleyes:


Zitat (wurst @ 08.02.2007 19:41:11)
Griessnockerl

     50 g Butter
     1 Ei
     100 g Griess
     Salz, Muskat
Die weiche Butter mit dem Ei schaumig rühren und den Griess untermengen. Das ganze salzen und mit Muskat abschmecken. mit einem Teelöffel die Nockerl formen und diese in kochendem Salzwasser oder Brühe ca. 10 Minuten kochen lassen.
Den Topf vom Feuer nehmen und die Nockerln  noch ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Käse-Griesnockerln :lol:

Gerade Test gemacht und nur 80 Gramm Gries und dazu 40 Gramm fein geriebenen Parmesan genommen :sabber: lecker ;)

Bearbeitet von wurst am 02.12.2009 18:08:22

ich mag auch gerne Griesnockerl

mein Rezept steht hinten auf dem Nockerlteig drauf... daher könnte ich gar nicht sagen wieviel man von den Zutaten beigeben muss... Aber ob es den Gries von Rec*eis auch in Deutschland gibt weiß ich wiederum auch nicht... ????

dieser Beitrag hat mich nun daran erinnert, dass ich mal wieder eine Griesnockerlsuppe machen könnt

:hmm:


Zitat (Ostseeperle @ 11.02.2007 08:27:22)
Die Seite ist super :daumenhoch:

hab sie mir ausgedruckt und meiner Mama den Link geschickt

Link aufgefrischt :lol:


Kostenloser Newsletter