Fränkischer Krustenbraten: Mit Soß zum Kloß ...


Für Liebhaber der einfachen Küche, dieses Rezept B) Ich erlaube mir eine Eigenkreation hier zu posten.

Fränkischer Krustenbraten vom Schwein


Die Schwarte des Krustenbratens mit einem Teppichmesser gut, karoförmig einritzen. Krustenbraten in einer Pfanne mit Ölivenöl stark anbraten, von allen Seiten. Zum Ende hin auf der Schwarte liegen lassen und bissl stärker dort anröschteln.

Lavendelhonig im Wasserbad erhitzen und in eine Spritze füllen. Den Braten damit im Kern füllen.

Dann kommen wir zu eurem Gemüsegeröschtel :) was die einfache Grundlage der Soße bildet (nicht zu verwechseln mit einer Jus)

Suppengemüse mit Zwiebeln und Tomatenmark stark anbraten. Mit einem Schuß Portwein ablöschen, aufkochen lassen und sofort mit einem Hefeweizen (ein Schuss davon) und Brühe ablöschen. Aufkochen lassen und Lorbeer und und Wacholderbeeren in die Soße. Braten druff und in den Backofen.

NICHT mit 180 Grad operieren ;) Manche Biersorten werden dann einfach bitter :) 170 Grad reichen, und dort schön schmurgeln lassen.

Teil des Honigs mit Bier mischen und den Braten immer wieder damit bestreichen. Garzeit ... mhhh so zwischen 70 und 90 min.

Um ein wenig Disziplin in die einfache Landküche zu bringen binden wir die Soße nicht ab sondern reduzieren sie am Ende der Garzeit.

Also, Soße passieren, Schuss Portwein, aufkochen lassen und um ca. 30% reduzieren.

Voila, Braten mit Soss zum Kloss


..und ich erlaube mir, Dir für dieses Rezept einen :blumenstrauss: zu überreichen. :D


Zitat (VincentVega @ 19.02.2007 07:25:51)
Für Liebhaber der einfachen Küche

Um ein wenig Disziplin in die einfache Landküche zu bringen

:blink:

Ich liebe meine einfache Landküche. Möchte gar keine andere haben. Und da isses mir ehrlich gesagt wurscht ob ich die Soße binde oder reduziere. Hauptsache mir und den meinen oder den Gästen schmeckts.

:blink:

Aber ansonsten hört sich das Rezept nicht schlecht an. Wäre es nur nicht sinnvoller dies hier zu posten? Denn im Forum gehen Rezepte immer so schnell verloren ;)

Ich liebe auch Landküche. Ehrlich gesagt kann ich es mir nicht ohne vorstellen. Ich habe das Rezept aber nicht soooo wichtig empfunden, als das ich es in den Tipp tippe ;) .... Dafür lass ich mir was besonderes einfallen. Zum Beispiel Ochsenbacken vom Weidochsen .... :sabber: Das ist bald wieder dran!!!! Habe schon Entzugserscheinungen.

Grüssle Vega, der auch ne Kalbshaxe mal wieder machen muss


Zitat (VincentVega @ 19.02.2007 08:52:59)
Ich habe das Rezept aber nicht soooo wichtig empfunden

Wichtig sind Rezepte eh nie da man sie abwandeln kann ganz nach eigenem Gusto, sie sind höchstens interessant :hänseln:

:lol:

Zitat (Rheingaunerin @ 19.02.2007 09:00:01)

Wichtig sind Rezepte eh nie da man sie abwandeln kann ganz nach eigenem Gusto, sie sind höchstens interessant :hänseln:

:lol:

Der Punkt geht an Dich ;)

:yes:

Zitat (VincentVega @ 19.02.2007 07:25:51)
Für Liebhaber der einfachen Küche, dieses Rezept  B) Ich erlaube mir eine Eigenkreation hier zu posten.

Fränkischer Krustenbraten vom Schwein


Die Schwarte des Krustenbratens mit einem Teppichmesser gut, Lorbeer undkaroförmig einritzen. Krustenbraten in einer Pfanne mit Ölivenöl stark anbraten, von allen Seiten. Zum Ende hin auf der Schwarte liegen lassen und bissl stärker dort anröschteln.

Lavendelhonig im Wasserbad erhitzen und in eine Spritze füllen. Den Braten damit im Kern füllen.

Dann kommen wir zu eurem Gemüsegeröschtel :) was die einfache Grundlage der Soße bildet (nicht zu verwechseln mit einer Jus)

Suppengemüse mit Zwiebeln und Tomatenmark stark anbraten. Mit einem Schuß Portwein ablöschen, aufkochen lassen und sofort mit einem Hefeweizen (ein Schuss davon) und Brühe ablöschen.  Aufkochen lassen und Lorbeer und Wacholderbeeren in die Soße. Braten druff und in den Backofen.

NICHT mit 180 Grad operieren ;) Manche Biersorten werden dann einfach bitter :) 170 Grad reichen, und dort schön schmurgeln lassen.

Teil des Honigs mit Bier mischen und den Braten immer wieder damit bestreichen. Garzeit ... mhhh so zwischen 70 und 90 min.

Um ein wenig Disziplin in die einfache Landküche zu bringen binden wir die Soße nicht ab sondern reduzieren sie am Ende der Garzeit.

Also, Soße passieren, Schuss Portwein, aufkochen lassen und um ca. 30% reduzieren.

Voila, Braten mit Soss zum Kloss

Was nimmst du für ein Teilstück vom Schwein & Gewicht??? ;)

Und Honig nur äußerlich und dann auch nur wenn der Braten mit Nelken gespickt ist! :P

Lorbeer und Wacholderbeeren bei Schweinebraten? :heul:

170 Grad da wird es mit der Kruste nix! ;)

Also, Soße passieren,das arme Röstgemüse! :heul: :heul: :heul: Schade drum! :huh:

Bearbeitet von wurst am 19.02.2007 12:01:35

Lieber Vega, anstatt hier Rezepte zu posten, schlage ich dir vor, du lädtst uns einfach alle zum Essen bei dir ein.. :pfeifen: :sabber: Dann brauchst du dir neben der Arbeit in der Küche nicht noch die Arbeit machen, das Rezept abzutippen :pfeifen: rofl Wir filmen dann deine Kochkünste einfach...*kochen mit Vega, schalten sie ein* rofl


Zitat (Mellly @ 19.02.2007 12:41:20)
Lieber Vega, anstatt hier Rezepte zu posten, schlage ich dir vor, du lädtst uns einfach alle zum Essen bei dir ein.. :pfeifen:  :sabber: Dann brauchst du dir neben der Arbeit in der Küche nicht noch die Arbeit machen, das Rezept abzutippen :pfeifen:  rofl  Wir filmen dann deine Kochkünste einfach...*kochen mit Vega, schalten sie ein* rofl

Vierte Märzwoche? Da gibt es sowieso was zu feiern. ;)

Bearbeitet von VincentVega am 19.02.2007 13:21:58

Ich bin dabei, da hab ich auch was zu feiern *g* Und gegen legga essen wehre ich mich eigentlich eher selten ;)


Zitat (VincentVega @ 19.02.2007 13:15:19)
Zitat (Mellly @ 19.02.2007 12:41:20)
Lieber Vega, anstatt hier Rezepte zu posten, schlage ich dir vor, du lädtst uns einfach alle zum Essen bei dir ein.. :pfeifen:  :sabber: Dann brauchst du dir neben der Arbeit in der Küche nicht noch die Arbeit machen, das Rezept abzutippen :pfeifen:  rofl  Wir filmen dann deine Kochkünste einfach...*kochen mit Vega, schalten sie ein* rofl

Vierte Märzwoche? Da gibt es sowieso was zu feiern. ;)

Und wo und wann? :pfeifen: :lol:

Auja, Vega kocht für die Muddis :ph34r: :pfeifen: rofl

Zitat (Mellly @ 19.02.2007 13:48:55)
...
Und wo und wann? :pfeifen: :lol:
...


Das wird beizeiten bekannt gegeben... :grinsen:

Zitat (Wecker @ 19.02.2007 13:56:43)
Zitat (Mellly @ 19.02.2007 13:48:55)
...
Und wo und wann? :pfeifen:  :lol:
...


Das wird beizeiten bekannt gegeben... :grinsen:

Ach kiek an, datt Weckerchen :wub:

btw: ich wäre vom 22. Februar bis 27. Februar wieder in Berlin :ph34r: :pfeifen:

Stelle mir grad vor, Vincent flitzt so durchs Küchenstudio wie Tim Mälzer.....*gggggg

Und....... bei allem Respekt...... fränkische Küche darf ruhig so sein, wie wurst sie macht. Deine Creation, lieber Vincent, ist schon eher was für die gehobene Küche. Ich denk als steinzeitalterlicher Nordhesse, a fränkische Soß´ ko scho ruhig mit oana Mehlschwitz´n gmacht werrn. Schließlich solls net nur den Gaumen kitzeln, sondern sattmachen.


Gruß

Abraxas


Zitat (Mellly @ 19.02.2007 13:48:55)
Zitat (VincentVega @ 19.02.2007 13:15:19)
Zitat (Mellly @ 19.02.2007 12:41:20)
Lieber Vega, anstatt hier Rezepte zu posten, schlage ich dir vor, du lädtst uns einfach alle zum Essen bei dir ein.. :pfeifen:  :sabber: Dann brauchst du dir neben der Arbeit in der Küche nicht noch die Arbeit machen, das Rezept abzutippen :pfeifen:  rofl  Wir filmen dann deine Kochkünste einfach...*kochen mit Vega, schalten sie ein* rofl

Vierte Märzwoche? Da gibt es sowieso was zu feiern. ;)

Und wo und wann? :pfeifen: :lol:

Auja, Vega kocht für die Muddis :ph34r: :pfeifen: rofl

Da wär ich dann aber auch gerne dabei ... :pfeifen: :pfeifen:


Kostenloser Newsletter