bitte was zum essen? völlig unentschlossen ...


hallöchen,

hm ... morgen abend habe ich meine eltern und meine taufpaten zum abendessen eingeladen. das macht mich ein wenig nervös - weil ich meistens eher junge leute einlade und meine eltern und auch die taufpaten seeehr selten (und ja auch leider keine besonders gute hausfrau bin :( ).

ich hab jetzt wirklich ewig überlegt, was es zu essen gibt. zuerst dachte ich an belegte brötchen, aber das finde ich ein wenig - na ja "unkreativ". dann dachte ich an eine (eigentlich zwei) quiches, aber die dauern so lang und ich hab angst, dass ich das versemmel :ph34r:
meine mama meinte bosner (das ist sowas wie hot dogs) - aber das find ich dann zu einfach, genauso wie blätterteigtaschen.

:heul: :heul: :heul:
ich hab keine ahnung. es sollte nicht zu schwierig und aufwändig sein. trotzdem etwas besonderes ... und aber auch nicht zu schwer, weils ja trotzdem "nur" ein abendessen ist und ich dafür keinen braten oder so machen kann und werde.

ich hoff jetzt mal auf euch erfahrene gastgeber. vielleicht hat wer von euch die glorreiche idee, die mir wählerischen person :ph34r: dann auch passt. aber ich schwörs, das ist nur, weil ichs so gern "perfekt" haben würde :rolleyes:

danke fürs durchlesen meiner wirren worte :)
xanthya


Hallo xanthya,

wie wäre es mit einem großen Salatteller pro Person? Feldsalat oder ein bunter Salatteller, kann man prima vorbereiten (waschen und anrichten), Dressing ebenso. Kurz vorm Servieren dann gebratene Hähnchenbrusttreifen oder Fisch/Garnelen/Shrimps (oder Schinken, Käse, Feta, Oliven... je nach Geschmäckern Deines Besuchs) als Topping oben drauf geben, dazu frisches (Knoblauch-?)Baguette. :)


Schnitzelpfanne mit Pilzen und Mozzarella

4 Schnitzel (Schwein, Pute oder Kalb)
1 Dose Champignons oder 500g Frische
1 große Zwiebel
200 g Mozzarella
1 Knoblauchzehe
1 Becher Schmand
1 Bund Basilikum
1 EL Tomatenmark
Salz
Pfeffer
1 TL Oregano
1 TL Thymian
2 EL Zitronensaft
5 EL Olivenöl, zum Marinieren
1 EL Olivenöl, zum Anbraten
Schnitzel in Streifen schneiden. 5 EL Olivenöl mit Zitronensaft, Oregano und Thymian verrühren. Die Schnitzelstreifen ca. 12 h darin marinieren.

Am nächsten Tag das Schnitzelfleisch anbraten und in eine gefettete Auflaufform geben. Champignons abtropfen lassen und Zwiebel fein würfeln. Die Champignons im Bratensatz kräftig anbraten, Zwiebeln und zerdrückte Knoblauchzehe dazugeben und weitere 5 Minuten garen. Mit der restlichen Marinade ablöschen (falls vorhanden). Circa 50 ml Wasser hinzufügen. Das Ganze mit dem Tomatenmark und dem Schmand verrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Basilikum bis auf einige Blättchen zum Garnieren in feine Streifen schneiden und unter die Soße rühren.

Soße auf das Fleisch in die Auflaufform füllen. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und gleichmäßig auf dem Auflauf verteilen.

Circa 20 Minuten bei 180° C im vorgeheizten Backofen überbacken und servieren.

Dazu passen Nudeln, Spätzle, Reis, Röstis:Hier!!!

Und als Dessert:Grüne Grütze mit Schmand Klick!!!


Rucola-Champignon-Tarte Rezept via Email. Sehr lecker und auch einfach.


Zwiebelsuppe geht schnell und schmeckt den meisten gut. Zunächst mal Baguette in schräge Scheiben schneiden, auf einem Backblech verteilen und ganz kurz unter'm Grill toasten. Scheiben umdrehen, Reibekäse (Gouda oder ähnlichen) drauf verteilen, nochmal kurz grillen bis der Käse verläuft. Beiseite stellen bis zur weiteren Verwendung.

Nun Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden- ungefähr so zwei bis drei Pfund. In einem weiten Topf mit etwas Öl anbraten bis die Zwiebeln Farbe bekommen haben aber noch nicht richtig angebrannt sind, mit Gemüsebrühe auffüllen, noch einige Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Servieren je zwei, drei Scheiben Käsebaguette in Suppenteller geben und die Suppe darüberfüllen.


Also das Rezept von Wurst finde ich sehr gut aber so wie ich das verstanden habe brauchst du was leckeres, einfaches.
Da kommt der Zwiebelsuppenauflauf immer gut an.
Ein Kilo gefürfeltes Fleisch (Schwein, Pute oder Hähnchen) ich bevorzuge Hähnchen,ein bis zwei Dosen ganze Champignons in eine Auflaufform geben.
Dann eine Tüte Zwiebelsuppe in 2 Becher Sahne einrühren und drübergießen.
Im vorgeheizten Backofen ca. 45 Min. bei 175 Grad. Je nachdem wie viele Personen ihr seid kannst du die Mengenangaben auch verdoppeln.
Dazu passt Baguette oder auch Spätzle. Ist bei mir immer gut angekommen.
Ich mache immer Baguette weil es sättigt ganz gut. Kannst du abends schon vorbereiten und am nächsten Tag nur noch in den Backofen.


Ene Salattorte geht auch ganz einfach und macht ein bißchen was her.

Zutaten: Eisbergsalat, Schlangengurke, Tomaten, hart gekochte Eier, gekochter Schinken, Käse, was immer sonst noch dazu passt, und alles in Scheiben

Die Blätter vom Salatkopf lösen, waschen und trocken schleudern. Eine Schüssel mit flachem Boden und graden Wänden, oder eine dicht schließende Springform (evtl mit Frischhaltefolie zum Abdichten auslegen) mit einer Lage Salatblätter auslegen. Danach schichtweise die anderen Zutaten und evtl. noch mal Salat, je nachdem wie groß der Kopf ist, darauf legen. Immer so verteilen, dass die ganze Fläche der Schüssel gleichmäßig bedeckt ist. Nach Geschmack kann man auch Paprika-Würfel, Maiskörner zerpflückten Thunfisch usw. dünn auf einer der eher „dichten“ Schichten verteilen. Zum Abschluss noch mal eine Lage Salatblätter. Das Ganze vorsichtig (!) ein bisschen andrücken, mindestens eine Stunde im Kühlschrank „sacken“ lassen und dann auf eine große Platte stürzen. Die Salattorte kann dann mit einem scharfen Messer in Tortenstücke geschnitten werden – funktioniert wirklich. Dazu separat Dressing nach Wahl und frisches Brot, Kräuter-Baguette o. ä. Kann nach Geschmack und Neigung (also auch vegetarisch) zusammengestellt werden.


Von meinen Eltern weiß ich, dass ältere Leute abends nicht mehr gerne etwas schweres essen.
Deshalb könnte ich Dir Maultaschen (aus dem Supermarkt) geröstet oder als Suppe vorschlagen. Dazu lecker Salat. Oder einfach einen Wurstsalat oder Nudelsalat mit Frikadellen. Es gibt viele Rezepte, aber für einen besonderen Abend dann das richtige zu finden ist doch schwierig.

Viel Spaß mit Deinem Besuch. Auch wenn das Essen nicht so klappt wie Du Dir das vorstellst, Deine Gäste werden Deine Bemühungen trotzdem zu schätzen wissen, denn der Wille war ja da.


Habe ich hier bei frag.mutti gelernt:

2 Rollen Blätterteig, jede mit Kräuter-Frischkäse bestreichen,
1 davon mit Schinken belegen und die andere evtl.
mit Lachs.

aufrollen, Stücke schneiden, Backblech (evtl. Backpapier), 200 Grad C.

Dazu reiche ich einen Salat!!

Preiswert und für ungeübte sicheres Rezept!!

Viel Erfolg aus der Pfalz rofl


@ Märchentante, das liesst sich lecker! :sabber:

Bearbeitet von Joan am 21.02.2007 10:20:26


Ich koche heute Schweinsfilet aus einer Kochsendung im ORF. Geht sehr schnell und ist sehr lecker. Wir essen Baguette dazu:

http://kundendienst.orf.at/sendungsinfos/f...70208_koch.html

Es kann da eigentlich nichts schief gehen.

Liebe Grüße

Flodo2002


Zitat (Joan @ 21.02.2007 10:10:51)
@ Märchentante, das liesst sich lecker! :sabber:

Danke, Joan.
Aber das schmeckt noch viel besser, als es sich liest. Diese Torte ist in unserem Freundeskreis auch ein gern gesehenses / gegessenes Mitbringsel für das Party-Buffet.

Was auf jeder Party ein Erfolg ist, sind meine Partybrötchen. Total lecker, minimaler Aufwand und die Kosten halten sich auch in Grenzen.

nach belieben
Schinken
Salami
Paprika
Champignons
Mais oder ähnliches mit
reichlich Gouda-Käse (der Anteil von Käse zu anderem Belag sollte 1:1 sein)
vermischen (alle Zutaten würfeln)
mit Pfeffer und Salz würzen
mit Sahne übergießen, so dass alle Zutaten bedeckt sind
möglichst lange (mind. 6 Stunden) im Kühlschrank ziehen lassen
auf Brötchenhälften streichen und
im Backofen für ca. 10 Min. auf 220 Grad backen bis sie schön goldgelb sind

Hach, mir läuft schon beim schreiben das Wasser im Mund zusammen :sabber:

kokkari


Für Fondue muss man absolut nicht kochen können. ;)


Was ich noch gern mache und was man auch gut vorbereiten kann ist:

Schweinelachs, in ganz dünnen Scheiben und Chilisoße (diese Grillsoßen aus der Flasche) in einer Auflaufform abwechseln schichten. Also ne Lage Fleisch, dann ne Flasche Soße usw. ähnlich wie Lasagne.
Das musst du dann ein paar Stunden, besser noch über Nacht ziehen lassen und dann nur noch in den Ofen schieben, bei ca 170 / 180 ° C je nach Menge ca 2 Stunden!!
Dazu nen Salat und Baguette oder Reis! Du könntest auch noch Paprika o.Ä. mit reingeben!

Minimaler Aufwand, aber oberlecker!! :sabber:


Wie wärs mit Chili con Carne oder Pizzabaquette? Oder noch einfacher und ganz schnell: Hawaiitoast und dazu ein grüner Salat :sabber: :rolleyes:

Bearbeitet von Rheingaunerin am 21.02.2007 16:24:56


Wie wäre es mit einem Braten aus dem Bratschlauch ?-dazu Baguette und einen gemischten Salat dazu . Von dem Sud aus dem Bratschlauch kann man dann eine leckere Sauce dazu machen.Oder statt Baguette Kroketten dazu machen.

Bearbeitet von janice am 21.02.2007 16:52:19


:) Sorry Doppelposting :blink:

Bearbeitet von janice am 21.02.2007 16:51:43


ihr lieben,
habt vielen dank ... da waren einige wirklich sehr tolle vorschläge dabei. :wub:

ich kann natürlich nicht alles machen, hab mich für heute abend aus gründen der sicherheit :pfeifen: für diese überbackenen baguettes entschieden und salat dazu. den rest hab ich aber ausgedruckt - da ist einiges dabei, was ich gern mal probieren möchte.

DANKE DANKE DANKE nochmal!
dank euch - klappts auch mit dem nachbarn äh ... den eltern :D


Neugier :D ,hat alles gut geklappt ?? -und wie kam das essen bei den Gästen an ?


*binauchneugierig* :)


:D :D
lauter neugierige muttis ...

also gut: ich hatte also wie gesagt die überbackenen brötchen gemacht. ich hab (bin immer so ein schussel :ph34r: ) rechtzeitig begonnen, die zutaten zu schneiden und hatte sie dann auch rechtzeitig im backofen.

dann hatte ich zum glück (die sind wirklich toll, die brötchen *g*) noch zeit, das geschirr abzuwaschen, bevor der besuch kam.
sie haben wunderbar geschmeckt - nicht nur mir - und waren genau richtig. insgesamt wars ein recht entspannter, gemütlicher und lustiger abend - nicht zuletzt dank euch :wub:

also noch einmal danke ...
und die restlichen rezepte werden demnächst ausprobiert!!!



Kostenloser Newsletter