Mäuseplage im Speicher


Hallo,

nachdem meine Tochter jammert in der Nacht nicht mehr schlafen zu können, weil die Mäuse oder ein anderes Getier im Speicher sein Unwesen treibt, bitte ich mal die Muttis um Hilfe. :o

Evi


Ich würd mal alles absuchen ........ irgendwo müsstest du ja was finden und da dann spezielles Mäusegift verteilen, wo die austrocknen . sprich innerlich verbluten, weil du sonst irgendwann den Gestank hast

Wir hatten neulich eine im Treppenhaus ......... hab nie gedacht dass ne kleine Maus so laut sein kann

Bearbeitet von grizzabella am 21.02.2007 17:13:14


Aber Ihr seid nicht sicher, ob es Mäuse sind?

Also ansonsten sind ja auch Marder ziemlich laut.... :unsure:


Was meinst du mit "Unwesen"?

Wir hatten vor etlichen Jahren eine Dachwohnung. Da haben die Mäuse des öfteren die Dachisolierung als Rutschbahn missbraucht :pfeifen:
War schon ziemlich nervig <_<
Einige Mausefallen brachten nur kurzzeitig Erfolg.


Mausefalle aufstellen da sieht mann das Ergebnis!!!
(IMG:http://www.zhansel.de/ohneworte/mausefalle.jpg) :lol: :lol: :lol: B)


:sabber: also erstmal schauen,ob sich altes Gerümpel oder Papier bzw. Tapetenreste dort befinden.Das sind ideale Nestbauten für Mäuse,sieh nach, was weg kann.Gleichzeitig hast du dann einen auf geräumten Speicher und keine Geräusche mehr! Für die Entsorgung der MÄUSE ,war mein Mann zuständig,ich wollte nicht wissen, :D wie?


Lade doch mal eine Katze ein...............! :pfeifen:



Gruß aus der Pfalz rofl


Bist du sicher, dass es Mäuse sind?

Vielleicht findest du Kot welchen du als belastendes Beweismaterial präsentieren kannst ;) ansonsten würd ich mal die Theorie mit den erwähnten Mardern offen halten.

Nach der Definition deines Gegners können wir dann weiter entscheiden wie du den Kampf beginnen kannst :hmm:

Dazu wäre es dann wichtig zu wissen wie deine Wohnung gebaut ist und wo sich das Getier genau versteckt etc.

Wichtig; nicht zu lange mit reagieren zuwarten!


mancherorts gibts ja auch waschbären, die sich gerne auf speichern einnisten.
ruf doch nen kammerjäger an.


Auch Ratten können einen großen Lärm machen. ich würde anhand der Kotspuren versuchen herauszubekommen was da für ein Tier/ Tiere ist.
Ein Kammerjäger findet sowas schnell heraus.



Mein Schwiepa hat gutes Ergebnisse mit Nutella in Mäusefallen erzielt...keine ahnung warum, aber die Mäuse ließen sich verführen.
Aber erstmal besser abklären, ob das wirklich Mäuse sind, so ein Marder lacht sich wahrscheinlich schlapp, wenn er die kleine Falle sieht :lol:


Mäuse lieben Schokoriegel in der Falle ;)

Sehr beliebt soll Snickers sein.

Würde aber mal den Kammerjäger rufen um das abzuklären.

Wer weiß was sich da bei euch Tummelt. :wacko:


Wenn es tatsächlich Maüse sind, haben die sich bestimmt schon vermehrt. Ihr fangt ein Tier, die anderen sitzen irgendwo in einem Schlupfloch. Nebenbei mal gefragt: was würde denn ein Kammerjäger kosten?


:D kommt mir alles sehr bekannt vor, bei uns war die mäuseplage im keller.

über die gute alte mausefalle haben sich die biester nur amüsiert, der käse war natürlich jeden morgen weg :lol: dann hatten wir noch so ein klebezeug, wo die mäuse dran klebenbleiben, das war supereklig :wacko: und gift hat auch total lange gedauert.

letztendlich haben wir uns drei katzten angeschafft und siehe da: problem gelöst, nur hin und wieder eine tote maus :lol:


Zitat (VIVAESPAÑA @ 22.02.2007 10:59:24)
...

letztendlich haben wir uns drei katzten angeschafft und siehe da: problem gelöst, nur hin und wieder eine tote maus :lol:

Genau! Ab einer gewissen Anzahl von Mäusen ist das Problem gar nicht anders zu lösen. :rolleyes:


Kostenloser Newsletter