düse vom steambuggy ist dicht....


ich schwöre auf meinen steambuggy, besonders auf die dünne düse, kriegt man alles weg, selbst die ritzen am herd.
nun ist das ding aber zu, wenn ich aufheize, dann dampt das ding hinten raus , ergo ist die düse verstopft. ich hab schon versucht, mit essig/ verdünntem essig durchzupusten, geht aber nicht, in essig einlegen bringt auch nix.
hat jemand damit erfahrung und weiß wie das ohne großen aufwand wieder ok geht?
den steambuggy gibbet so leider nicht mehr und einzelne teile ist auch fehlanzeige...

grüßle

hatschepsut

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

hmmm. wenn die düse verstopf ist... kannst du es evtl. mit nem zahnstocher wieder etwas frei machen? das wäre jetzt meine idee.

hast du ne ahnung mit was es verstopft sein könnte?

War diese Antwort hilfreich?

Ich kenne das gerät jetzt nicht so genau, könnte es verkalkt sein? Habt ihr hartes Wasser?

War diese Antwort hilfreich?

ist definitiv kalk, deshalb der aufwand mit dem essig..aber die idee mit dem zahnstocher kann ich mal ausprobieren,

War diese Antwort hilfreich?

probiers doch mal mit destilliertem wasser, füll den wassertank mit der gleichen menge destilliertem wasser, das röchelt dann etwas aber damit wird der steambuggy wieder frei, das gleiche problem hatte ich nämlich auch schon mal

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (nicki1210 @ 27.02.2007 23:49:43)
probiers doch mal mit destilliertem wasser, füll den wassertank mit der gleichen menge destilliertem wasser, das röchelt dann etwas aber damit wird der steambuggy wieder frei, das gleiche problem hatte ich nämlich auch schon mal

Ich weis zwar nicht ob das hilft, aber sollte nicht immer destiliertes Wasser bei solchen Geräten benutzt werden? Vielleicht hilft es auch dem Wasser einmal Entkalker beizumengen, das Wasser so durchlaufen lassen, dazwischen eine Größere Pause machen, damit das ganze System entkalkt wird - steht darüber denn nichts in der Bedienungsanleitung?
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Sparfuchs @ 28.02.2007 07:55:48)
Zitat (nicki1210 @ 27.02.2007 23:49:43)
probiers doch mal mit destilliertem wasser, füll den wassertank mit der gleichen menge destilliertem wasser, das röchelt dann etwas aber damit wird der steambuggy wieder frei, das gleiche problem hatte ich nämlich auch schon mal

Ich weis zwar nicht ob das hilft, aber sollte nicht immer destiliertes Wasser bei solchen Geräten benutzt werden? Vielleicht hilft es auch dem Wasser einmal Entkalker beizumengen, das Wasser so durchlaufen lassen, dazwischen eine Größere Pause machen, damit das ganze System entkalkt wird - steht darüber denn nichts in der Bedienungsanleitung?

also soviel ich weiss soll man handelübliche entkalker nicht verwenden ;)
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (nicki1210 @ 27.02.2007 23:49:43)
probiers doch mal mit destilliertem wasser, füll den wassertank mit der gleichen menge destilliertem wasser, das röchelt dann etwas aber damit wird der steambuggy wieder frei, das gleiche problem hatte ich nämlich auch schon mal

Ich denke man soll einen
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (hatschepsut0510 @ 27.02.2007 19:27:23)
ist definitiv kalk, deshalb der aufwand mit dem essig..aber die idee mit dem zahnstocher kann ich mal ausprobieren,

Versuchs mit Essigessenz. Stinkt zwar gewaltig, aber nach ein paar Stunden sollte sich der Kalk vollständig gelöst haben. Danach nur noch destilliertes Wasser nehmen.
War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter