Asiatisches Hühnercurry alla Vega: Wenns mal schnell gehen soll ....


Asiatisches Hühnercurry

Hühnerbrust in streifen Schneiden. stark erhitzen, gepfefferte, gesalzene Hühnchenstreifen darin scharf anbraten, Hitze sofort reduzieren und mit Butter abkühlen lassen. zerdrückte Knobizehe, Rosmarin und kleingehackte Chilischoten zum aromatisieren dazu geben und sofort in ein Schälchen geben und abkühlen lassen.

Sesamöl in einer neuen Pfanne erhitzen. Ingwer und rote Paprikawürfelchen in der Pfanne anrösten. Mit bissl Weisswein und Hühnerbouillon ablöschen, schäumen lassen. Mit Kokosmilch ganz ablöschen. Temperatur reduzieren. langsam köcheln lassen. Thailändische "Sour vegetable Currypaste" dazu geben. Mit Salz und Limonensaft abschmecken. Sauce durch köcheln bissl eindicken. Hühnchenteile dazugeben und bissl ziehen lassen. Fein gehackten frischen Koriander darüber streuen.

Dazu entweder Jasminreis oder thailändischen Duftreis.

Voila .....

Einfach leggaaaaaa, Vince. Das mach ich mal nach.

Gruß

Abraxas


Zitat (VincentVega @ 03.03.2007 07:41:53)
Dazu entweder Jasminreis oder thailändischen Duftreis.

Oder Basmati. Das ist mein Lieblings-(Condoleezza)

Vom Jasminreis bin ich enttäuscht, und Duftreis ist doch Jasmin, oder? :hmm:

Jasminreis/Duftreis... kommt wohl auch auf's Anbaugebiet (Thailand, Indien...) an. Basmatireis soll auch zur Kategorie Duftreis gehören. Reissorten :)



Kostenloser Newsletter