Lederjacke umfärben?


Hallo Muttis! :)

Ich habe mir im November letzten Jahres quasi als Weihnachtsgeschenk eine Lederjacke ersteigert.
Als sie dann endlich ankam: Wow - so eine wollte ich schon immer haben!
Der perfekte Schnitt und schön schwarz.

Vorgestern wollte ich sie aufgrund des endlich milderen Wetters auch das erste Mal tragen, aber oh Schreck: bei hellem Sonnenlicht betrachtet war meine Wunschjacke plötzlich gar nicht mehr schwarz, sondern dunkelgrün. Grässlich.

Zurückgeben geht nach so langer Zeit nicht mehr, ärgerlich!
Bei Zimmerbeleuchtung sah sie wie gesagt ganz schwarz aus.
Ich weiß nicht, ob die Jacke schon immer dunkelgrün war und nur als "schwarz" verkauft wurde, weil sich das besser verkauft und man es auf dem Foto nicht sehen konnte (Lichtverhältnisse), oder ob die Jacke einfach ausgebleicht ist, bei ihrem Vorbesitzer.

Jedenfalls würde ich sie jetzt gerne neu einfärben - ein Firma damit zu beauftragen kann ich mir nicht leisten, ich müsste die Kosten so gering wie möglich halten.
Ich habe bereits gegoogelt und gesehen, das es spezielle Lederfarben gibt.

Ich wüsste gerne, ob hier jemand einen Hersteller empfehlen kann und so etwas schonmal gemacht hat, mir also erklären könnte, wie ich am Besten vorgehe, und ob ich außer der Lederfarbe noch was Anderes brauche..

Bearbeitet von Sterntaenzer am 09.03.2007 17:56:54


Also nach meinem Wissen (habe jahrelang in einem Lederwarengeschäft gearbeitet) kannst Du das leider vergessen.
Kunstleder ist Plastik, sprich: es zieht nichts in das Gewebe ein, wie es bei Leder der Fall wäre. Farbe, die man aufträgt, mag eine gewisse Zeit halten, aber durch die Bewegung, die ja beim Tragen unweigerlich entsteht, platzt die Farbe in den Knicken als Erstes ab und blättert dann fröhlich weiter. Immer vorausgesetzt, Du findest eine solche Farbe...
Wie konnte die Jacke denn überhaupt so ausbleichen?


PS: Ich denke, die war schon grün, denn ich kenne nichts, das so gleichmäßig ausbleichen würde.
Und wenn sie jetzt im Kunstlicht schwarz aussieht, hast Du wohl leider Gottes eine grüne Jacke gekauft :trösten:


Danke für die rasche Antwort!

Wie du vielleicht gesehen hast habe ich den Beitragstitel geändert - denn die Jacke ist aus echtem Leder.
Im Innenschild steht was von Polyester - ich hatte nur einen flüchtigen Blick darauf geworfen. Jetzt kam es mir aber doch ein wenig seltsam vor, weil das Material sich eben doch, naja, "echt" anfühlte/aussah (mal ganz davon abgesehen, dass ich mir ganz und gar nicht sicher war, ob Kunstleder aus Polyester besteht), und ich habe genauer hingesehen:
Die Angabe Polyester bezieht sich auf das Innenfutter.
Die Jacke selbst ist aus "Genuine Goat Leather".

Bedeutet das, ich habe Glück, und man kann da noch was machen, indem man färbt?


ich denke schon. ist dann also glattleder, oder? hab mal bei karstadt sone lederfarbe gesehen.


Zitat (Sterntaenzer @ 09.03.2007 15:41:57)


Wie du vielleicht gesehen hast habe ich den Beitragstitel geändert - denn die Jacke ist aus echtem Leder.......

Vielleicht solltest du auch den Beitrag ebenfalls ändern und nicht nur den Titel?

Zitat
Ich habe mir im November letzten Jahres quasi als Weihnachtsgeschenk eine Kunstlederjacke ersteigert.


Könnte sonst zu Missverständnissen kommen... ;)

Obelix: Beitrag geändert.

Mumsel85: Ich weiß, dass es solche Farbe gibt. Mich interessiert eher, ob jemand Erfahrung damit hat und mir eine Marke empfehlen könnte oder zumindet eine Vorgehensweise.
Z.B. ob die Jacke vor- und/oder nachbehandelt werden muss. Und womit. :)

Bearbeitet von Sterntaenzer am 09.03.2007 17:58:58


Es gibt Lederfarbe, ja.
Zuerst muß die Jacke gründlich vorgereinigt werden, wir hatten damals ein Spezialmittel, das alle überschüssige Farbe runtergebarcht hat (weiß aber leider nicht mehr den Namen).
Dann wird das Leder neu eingefärbt.
ALLERDINGS: Es ist und bleibt Farbe die oben drauf kommt und die kann durch die Bewegung des Tragens wieder abgehen.
Frage mal in Reinigungen oder Änderungsschneidereien nach, was es kostet, wenn Du das machen läßt (ist auf jeden Fall zu empfehlen, denn die Farbe an sich war damals auch schon recht teuer und selbst zu machen ist es eine große Sauerei und das Ergebnis könnte fleckig sein).
Was es noch gibt, ist Ledereinziehfarbe, das ist flüssige Farbe, die mir einem Pinsel, der im Deckel der Farbe angebracht ist, aufgetragen wird.
Die Farbe zieht dabei dauerhaft ins Leder ein, aber: es wird recht glänzend und das Leder bleibt nicht so schön geschmeidig wie es war. Ich habe das öfter zum Auffrischen von Schuhen genommen, da war es okay. Bei Bekleidung, hm, ich wäre vorsichtig.
Laß Dich am Besten einmal in einem Lederfachgeschäft (nicht in der Kaufhauslederabteilung!) beraten. Die können Dir sicher am Besten weiterhelfen.
Viel Glück und berichte mal.



Kostenloser Newsletter