Actimel: Einnahme wie lange???


Hallo zusammen, habe mal Actimell zwei Wochen ununterbrochen ausprobiert! War echt klasse und jetzt gehts jeden Tag regelmässig aufs Kloo :rolleyes:

sonst konnt ich immer nur daheim . :D

Aber wie lang kann das Zeug nehmen??? :huh: Jeden Tag eins oder wie? Hat da jemand Erfahrung oder kann mir was raten??
Vielen lieben Dank schönen sonnigen Tag noch , Zuckeraffe


Hi!

Also wir nehmen Actimel seit geraumer Zeit. Immer eins zum Frühstück dazu und ich muss sagen, das es uns beiden auch merkbar besser geht.

Mehr als eines pro Tag ist, glaube ich, nicht notwendig.

lg


Zitat (Zuckeraffe @ 13.03.2007 11:50:40)
Hallo zusammen, habe mal Actimell zwei Wochen ununterbrochen ausprobiert! War echt klasse und jetzt gehts jeden Tag regelmässig aufs Kloo :rolleyes:

sonst konnt ich immer nur daheim . :D

Aber wie lang kann das Zeug nehmen??? :huh: Jeden Tag eins oder wie? Hat da jemand Erfahrung oder kann mir was raten??
Vielen lieben Dank schönen sonnigen Tag noch , Zuckeraffe

Das liegt wohl daran, dass Ihr Darmbakterien schluckt. :lol: Was glaubt Ihr, woraus das hergestellt wird?
Fragt mal einen Mediziner danach.

Wenns dir schmeckt, trink halt jeden Tag eins. Wenn du mehr trinkst, hats im schlimmsten Fall nur ne durchhauende Wirkung.

Mir ist das Zeug zu teuer, ab und an kauf ich mal die billigeren Sorten. Aber nicht wegen dem angeblichen "Gesundheitseffekt" sondern weil ich es einfach lecker finde...


Zitat (Hilla @ 13.03.2007 12:45:17)
Das liegt wohl daran, dass Ihr Darmbakterien schluckt.  :lol: Was glaubt Ihr, woraus das hergestellt wird?
Fragt mal einen Mediziner danach.

:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

Ich will hier niemanden verstören, aber angeblich können solche Produkte die natürliche Darmflora auf Dauer aus dem Gleichgewicht bringen oder auch mehr oder weniger verdrängen. Und dann hat man ein Problem.

Soweit ich weiß: Die Darmflora besteht aus vielen verschiedenen Bakterien, die ein Gleichgewicht bilden. Ist bei jedem anders, das Gleichgewicht. In den Joghurts, Drinks, usw. steckt aber nur ein Bakterium.


Zitat (Salamitoast @ 13.03.2007 12:59:42)
Ich will hier niemanden verstören, aber angeblich können solche Produkte die natürliche Darmflora auf Dauer aus dem Gleichgewicht bringen oder auch mehr oder weniger verdrängen. Und dann hat man ein Problem.

Soweit ich weiß: Die Darmflora besteht aus vielen verschiedenen Bakterien, die ein Gleichgewicht bilden. Ist bei jedem anders, das Gleichgewicht. In den Joghurts, Drinks, usw. steckt aber nur ein Bakterium.

Ich denke mal, daß sich die Menge von diesen Bakterien eh absolut gering hält. Ist ähnlich wie mit Kinderschokolade, wo ja angeblich auch ach sooooo viel gesunde Milch drinsteckt *hust*...

Das einzige was passieren kann, ist, daß es abführend wirken kann, wenn man zu viel davon trinkt...Die "gesunde Wirkung" halte ich persönlich auch für Quatsch und für ne Werbestrategie...Aber wer drauf schwört, solls ruhig trinken, mir schmeckts jedenfalls lecker und wenn man was leckeres isst, dann gehts einem ja eh gut :sabber: :D :blumen:

Ich wundere mich gerade, dass jemand argumentiert, jetzt könnte er jeden Tag, vorher nur zuhause. Werden da nicht Äpfel mit Birnen verglichen ? Konnte derjenige vorher zuhause jeden Tag ? :blink:

Ansonsten finde ich es beunruhigend wenn man extra Zeug schlucken muss, um regelmässig zur Toilette zu können. Da würde ich ganz schnell anfangen, über meine Ernährung nachzudenken....

Wie haben die Generationen vor uns ohne diese zusätzlichen Bakterien überlebt ? Ich für mich vertraue meinem eigenen Körper und dass wenn ich ihn gut behandle, er das zu schätzen weiss.

Murphy


Zitat (Hilla @ 13.03.2007 12:45:17)

Das liegt wohl daran, dass Ihr Darmbakterien schluckt. :lol: Was glaubt Ihr, woraus das hergestellt wird?
Fragt mal einen Mediziner danach.

Och... ich hab mich mal mit einem Bauern mit Milchviehhaltung über Actimel und Co. unterhalten. Der meinte: "Was in dem Zeug ist, wissen nur der Molkereibesitzer und der Mann vom Klärwerk".

Zitat (Valentine @ 13.03.2007 13:40:16)
Zitat (Hilla @ 13.03.2007 12:45:17)

Das liegt wohl daran, dass Ihr Darmbakterien schluckt.  :lol: Was glaubt Ihr, woraus das hergestellt wird?
Fragt mal einen Mediziner danach.

Och... ich hab mich mal mit einem Bauern mit Milchviehhaltung über Actimel und Co. unterhalten. Der meinte: "Was in dem Zeug ist, wissen nur der Molkereibesitzer und der Mann vom Klärwerk".

rofl rofl rofl rofl

Ich glaube normaler Joghurt oder Buttermilch (die ist nämlich auch gut für den täglichen Klogang :D ) tun es auch :pfeifen: :pfeifen:

Zitat (murphy @ 13.03.2007 13:32:31)
Ich wundere mich gerade, dass jemand argumentiert, jetzt könnte er jeden Tag, vorher nur zuhause. Werden da nicht Äpfel mit Birnen verglichen ? Konnte derjenige vorher zuhause jeden Tag ? :blink:

Abgesehen davon: wieso MUSS es einmal täglich sein? Normal ist alles von zweimal wöchentlich bis dreimal täglich. Die Häufigkeit, Menge und Konsistenz sind nicht allein davon abhängig wie oft man Actimel zu sich nimmt sondern auch davon, was und wie viel man sonst so isst, in welcher körperlichen und seelischen Verfassung man ist etc.

gehört Actimel nicht auch eher zu den Produkten :" Wie hauen sich Firmen schnellstmöglichst die Bilanzen nach oben?" :huh: :grinsen:

Meiner Meinung nach reine Geldschinderei :ph34r:


Zitat (Bücherwurm @ 13.03.2007 13:53:52)
gehört Actimel nicht auch eher zu den Produkten :" Wie hauen sich Firmen schnellstmöglichst die Bilanzen nach oben?" :huh: :grinsen:

Meiner Meinung nach reine Geldschinderei :ph34r:

Absolut :D aber ich finde die extrem lecker :sabber: die billigen Abklatschvarianten schmecken aber genauso. Einige sogar noch besser...

Da wir gerade beim Thema Verdauung sind :ph34r: wer nen bißchen Farbe in seinen "Kloalltag" bringen möchte, kann ja mal rote Bete Saft trinken rofl

Ich verbuche das auch unter "Geldmacherei". Millionen überleben ohne den kram. Ausserdem sollte viel trinken Verdauungsprobleme beheben.

und den Anspruch, dass man jeden Tag (am besten zur gleichen Uhrzeit) können muss, finde ich eher zweifelhaft.

Murphy


Wie auch immer - das gibt es jetzt auch mit Heidelbeere - lecker!!


Zitat (Mellly @ 13.03.2007 14:01:01)
wer nen bißchen Farbe in seinen "Kloalltag" bringen möchte, kann ja mal rote Bete Saft trinken rofl

man muß nur sein brot gut kaun
dann wird auch der kot gut braun.

Zitat (murphy @ 13.03.2007 14:11:33)
und den Anspruch, dass man jeden Tag (am besten zur gleichen Uhrzeit) können muss, finde ich eher zweifelhaft.

Solche Leute gibt's aber... tatsächlich! Ich kann mich noch vage an eine Patientin erinnern die, als es darum ging einen Termin für die täglichen Krebsbestrahlungen auszumachen, darauf bestand dass sie um soundsoviel Uhr grundsätzlich nicht kommen könne- da hätte sie Stuhlgang! (Dumm nur, dass sonst keine Termine frei waren... ihr blieb nichts übrig als wahlweise ihre Darmtätigkeiten auf eine andere Uhrzeit zu verlegen oder sich in Gottes Namen in der Kliniktoilette zu entleeren)

nennt man das nicht Stuhlfixierung ? :blink:


Gestern kam da was im Fernsehen drüber, hab es aber nur mit einem Ohr verfolgt. Jedenfalls soll das nur für gesunde Menschen gut sein bzw. unbedenklich. Dieses ganze probiotische Zeug ist nur Werbemasche, glaube ich. Ich esse vor dem Schlafengehen noch einen Apfel und pünktlich nach dem Frühstück kommt das Telegramm aus Darmstadt. ;)


Und wieder gibt es Menschen, die sich von der Werbung verführen lassen. Darmbakterien aus dem Klärwerk - ihhhhhhhhhhh.......... und dann noch mit Joghurt und Früchten verschnitten. Also, Leute, ich trink net ausm Klo, so was muss ich nun wirklich nicht haben. Und so aussehen wie der Jörg Kachelmann möcht ich auch net. Die Werbung hört sich so an, wie der ehemalige Spruch auf den Obsttüten aufm Markt, nur etwas anders: Esst mehr Sche........., Milliarden Fliegen können sich nicht irren.

Gruß

Abraxas


Wer es mag, soll es trinken. Ich glaube allerdings nicht, dass es notwendig ist. Ich vermute viel eher, dass eine gesunde Ernährung besser ist als der Ersatz durch Actimel.


Zitat (Abraxas3344 @ 13.03.2007 15:56:22)
Und so aussehen wie der Jörg Kachelmann möcht ich auch net.
Gruß

Abraxas

Ich bin mir fast sicher,daß niemand durch den Verzehr von Actimel wie Jörg Kachelmann aussehen wird. Das wäre ja eine Sensation...Und ich bin mir auch sicher, wenn Actimel dein Aussehen verändern würde, würde man das in der plastischen Chirurgie einsetzen :ph34r: rofl Nicht trinken...ins Gesich schmieren :pfeifen: :lol:

Sagt mal glaubt ihr wirklich daß die Produzenten mit einer Schöpfkelle ins Klärwerk gehen und die Suppe dann mit Joghurt und Früchten garnieren? :wacko:

Die Joghurts enthalten Bakterienkulturen die im Labor gezüchtet werden und die einfach zur natürlichen Darmflora dazugehören...

Im übrigen glaube ich, daß da eh so wenig Bakterien drinne sind, daß man keine Wirkung merkt, es sei denn, man säuft das Zeugs literweise...Und dann hauts wahrscheinlich eh nur durch, mehr nicht...

Wenn man mal einen Lebensmittelchemiker fragen würde, würde man sich wundern, was wir so alles mit Freuden futtern...

Darmbakterien im Labor in solchen Massen zu züchen stelle ich mir teuer vor.

Aber Actimel und den ganzen Mumpitz braucht kein Mensch. Da gibts genug Hausmittel, die bei einem unregelmäßigen "Telegramm aus Darmstadt" ^_^ Wunder wirken und billiger sind. Geriebene Äpfel wenn man nen Flotten Otto hat, oder auch n halber Liter naturtrüber Apfelsaft z.B. In Hessen gibts nen Spruch: "Willst du sch.....en ohne Kraft, trink nen Liter Abbelsaft" :P

Bearbeitet von Cambria am 13.03.2007 16:15:38


Zitat (Cambria @ 13.03.2007 16:14:38)

Darmbakterien im Labor in solchen Massen zu züchen stelle ich mir teuer vor.


Naja, ich denke eher, daß in den Yoghurts nur ne gaaaanz geringe Menge drinne ist....Selbst wenn die aus nem Klärwerk genommen werden würden...(was ich echt nicht glaube..) würden die sicherlich nochmal aufbereitet werden...Und ob das dann unbedingt kostengünstiger ist, als im Labor zu züchten?? :hmm:

Ist denn hier kein Lebensmittelchemiker unter uns? der sich damit wirklich auskennt? Also keine Spekulationen so wie wir das gerade machen, sondern der wirklich weiß, wie wo warum etc..

Wie kommt ihr darauf, das die Bakterien aus dem Klärwerk kommen? Wegen dem Spruch

Zitat
"Was in dem Zeug ist, wissen nur der Molkereibesitzer und der Mann vom Klärwerk".
von Valentine?

Und dann kommt noch was dazu:

Wenn diese Bakterien überhaupt noch leben, kommen sie irgendwann in den Magen. Dort arbeitet bekanntlich: Salzsäure. Und was glaubt ihr, was diese Säure wohl mit den wenigen, aktiven Klärwerkshelfern macht? Rrrrrichtig, abtöten. Und da glaubt noch irgendjemand, dass das Zeugs positiv wirken kann? Ich halte das Ganze für ein ziemlich teures Placebo.

Es gäb natürlich noch ne Möglichkeit: Umfüllen innen Spritzbeutel, und rektal genießen............. *gggggg rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl

Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 13.03.2007 17:34:26)
Und dann kommt noch was dazu:

Wenn diese Bakterien überhaupt noch leben, kommen sie irgendwann in den Magen. Dort arbeitet bekanntlich: Salzsäure. Und was glaubt ihr, was diese Säure wohl mit den wenigen, aktiven Klärwerkshelfern macht? Rrrrrichtig, abtöten. Und da glaubt noch irgendjemand, dass das Zeugs positiv wirken kann? Ich halte das Ganze für ein ziemlich teures Placebo.

Es gäb natürlich noch ne Möglichkeit: Umfüllen innen Spritzbeutel, und rektal genießen............. *gggggg rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl

Gruß

Abraxas

:hmm: klingt logisch, da ja die natürlichen Darmbakterien, die wir alle in uns haben ja nie in den Magen gelangen, oder? Die von außen zugeführten Bakterien müssen ja, um an ihren Wirkungsort zu gelangen, erstmal in den Magen und dann in den Dünndarm...Oder lieg ich da jetzt falsch?

Kann aber auch gut möglich sein, daß die Bakterien säureresistent sind

Für mich wieder mal son Produkt, was keine Sau wirklich braucht. Klaro gehts mir auch besser, wenn ich täglich ne Vitaminspritze krieg und gleichzeitig nie dran denk, mal Obst oder Gemüse zu futtern.


Zitat (Mellly @ 13.03.2007 17:38:08)
:hmm: klingt logisch, da ja die natürlichen Darmbakterien, die wir alle in uns haben ja nie in den Magen gelangen, oder?

N Haufen Pornodarsteller (und auch Otto Mustermann mit entsprechenden Neigungen) könnten dir jetzt was anderes erzählen. :grinsen: :grinsen: :grinsen:

Zitat (Kalle mit der Kelle @ 13.03.2007 17:49:34)
Zitat (Mellly @ 13.03.2007 17:38:08)
:hmm: klingt logisch, da ja die natürlichen Darmbakterien, die wir alle in uns haben ja nie in den Magen gelangen, oder?

N Haufen Pornodarsteller (und auch Otto Mustermann mit entsprechenden Neigungen) könnten dir jetzt was anderes erzählen. :grinsen: :grinsen: :grinsen:

Du doooof :D :toktok: :blumen: Ich meinte doch die, die eh schon von anfang an in uns sind,also die, die schon immer da waren...und die, die du meinst, kommen ja auch so wie beim Actimeltrinken in den Magen... :D

Auf der anderen Seite, :hmm: hat man diese Darmbakterien wirklich von Anfan an oder bekommt man die nicht doch erst durch seine Nahrung? :hmm: dann müßten die wirklich säureresistent sein... :wacko:

Zitat (Kalle mit der Kelle @ 13.03.2007 17:49:34)
Zitat (Mellly @ 13.03.2007 17:38:08)
:hmm: klingt logisch, da ja die natürlichen Darmbakterien, die wir alle in uns haben ja nie in den Magen gelangen, oder?

N Haufen Pornodarsteller (und auch Otto Mustermann mit entsprechenden Neigungen) könnten dir jetzt was anderes erzählen. :grinsen: :grinsen: :grinsen:

Iiiihhhhhh.....!!!! :kotz:

Aber ehrlich: wenn man sich gesund ernährt, braucht es keiner...
Im Krankenhaus heissen auf Stuhlgang fixierte Patienten "Stuhlschätzchen".. rofl

der schneestern, der jeden Tag OHNE Hilfen kann rofl

Ihr seit alle im Irrtum es geht nicht um Stuhlgang ;)
sondern um Abwehrkräfte!!! :P:P:P

Mach dich Schlau!!! B)

Zitat (wurst @ 13.03.2007 18:14:01)
Ihr seit alle im Irrtum es geht nicht um Stuhlgang ;)
sondern um Abwehrkräfte!!! :P :P :P

Schätzelein, die Urheberin dieses Freds schrieb aber, sie könne, seit sie regelmäßig Actimel zu sich nimmt, wieder täglich auf die Tö :P

Zitat (Valentine @ 13.03.2007 18:17:47)
Zitat (wurst @ 13.03.2007 18:14:01)
Ihr seit alle im Irrtum es geht nicht um Stuhlgang  ;)
sondern um Abwehrkräfte!!! :P  :P  :P

Schätzelein, die Urheberin dieses Freds schrieb aber, sie könne, seit sie regelmäßig Actimel zu sich nimmt, wieder täglich auf die Tö :P

Das kann ich auch Ohne!!! :lol: :lol: :lol:

Für mich ist und bleibt dieses Zeugs TABU........

Da scheinen nicht nur "Harmlose Darmbakterien" drin zustecken.......

...sondern auch so Sachen wie Vaginalsekret der Kuh.... :wacko:

*weiss es nur vom hörensagen*....vielleicht mal googeln.......

Na dann Prost!!!!!!

Bearbeitet von Pixies am 13.03.2007 19:24:05


Hallo Pixies, das wird ja immer bunter... ich glaub, jetzt ist der Moment gekommen an dem ich das Zeugs nicht mal mehr für Geld trinken würde :wacko:


Zitat (Valentine @ 13.03.2007 19:25:00)
Hallo Pixies, das wird ja immer bunter... ich glaub, jetzt ist der Moment gekommen an dem ich das Zeugs nicht mal mehr für Geld trinken würde :wacko:

Hi Valentine,

soweit ich weiß gab es da letztens einen Beitrag im TV.........

war leider etwas abgelenkt....wahrscheinlich durch die "Muttis".....

daher kann ich nicht genau sagen wo es war.... :ph34r:

Daher halte ich es genauso wie du....man muss nicht alles trinken/essen was auf den Tisch kommt.... ;)

So, wir nehmen jetzt alle n kräftigen Schluck aus der Kläranlage.......


.... soll ja sowohl die Abwehrkräfte als auch die natürliche Darmentleerung fördern. Ich jedenfalls werde meine schwerverdienten Teuros nicht für so n Scheißdreck ausgeben. Etwas mehr Obst und Gemüse, weniger Fleisch und vor allem viel Vollkornbrot haben mit Sicherheit die bessere Wirkung, lösen keinen Brechreiz aus und kosten zusammen garantiert nicht mehr wie dieser hirnverbrannte Gülle-Joghurt.


Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 13.03.2007 19:53:03)
So, wir nehmen jetzt alle n kräftigen Schluck aus der Kläranlage.......


.... soll ja sowohl die Abwehrkräfte als auch die natürliche Darmentleerung fördern. Ich jedenfalls werde meine schwerverdienten Teuros nicht für so n Scheißdreck ausgeben. Etwas mehr Obst und Gemüse, weniger Fleisch und vor allem viel Vollkornbrot haben mit Sicherheit die bessere Wirkung, lösen keinen Brechreiz aus und kosten zusammen garantiert nicht mehr wie dieser hirnverbrannte Gülle-Joghurt.


Gruß

Abraxas

Legga....auf den Punkt gebracht....... :lol:

Zitat (wurst @ 13.03.2007 18:14:01)
Ihr seit alle im Irrtum es geht nicht um Stuhlgang ;)
sondern um Abwehrkräfte!!! :P:P:P

Mach dich Schlau!!! B)

Meine Abwehrkräfte gegen Actimel sind nun hinreichend gestärkt!!

Jaaaa!!!!Es hat gewirkt!! :applaus:

der abwehrende schneestern

Vom actimel zur Salami:
Habe mal einen Bericht im Fernsehen gesehen, in dem es über die Herstellung von Salami ging. In Salami sind Menschenhaare verarbeitet. Mag auch nicht jeder.
Gottseidank wissen wir nicht alles, was wir täglich Ekliges zu uns nehmen (müssen).
Manche Berichte darüber sind wirklich schockierend. Und Vieles bleibt trotz alledem noch im Dunklen.

Ciao
Elisabeth


Weils zum Rezept gehört wie angeblich Sperma in Cacik oder weil bei der Herstellung geschlampt wird? Das gibts aber in jedem Bereich.


Zitat (Elisabeth @ 13.03.2007 20:24:29)
Vom actimel zur Salami:
Habe mal einen Bericht im Fernsehen gesehen, in dem es über die Herstellung von Salami ging. In Salami sind Menschenhaare verarbeitet. Mag auch nicht jeder.
Gottseidank wissen wir nicht alles, was wir täglich Ekliges zu uns nehmen (müssen).
Manche Berichte darüber sind wirklich schockierend. Und Vieles bleibt trotz alledem noch im Dunklen.

Ciao
Elisabeth

Jaaa, selbst im erntefrischen,schockgefrostetem leckrem Blubbspinat darf ich noch soundsoviel % mitgeernteter Maus essen....und das als Nichtfleischfresser :blink:

Hallo Allerseits,

was ein Glück, daß Melly mich auf diesen Thread aufmerksam gemacht hat - Ihr seid ja klasse drauf! :lol:

<mühsamwiederunterdemtischhervorkrabbelunterdenichvorlachengerutschtbin>


OK, im Augenblick hab ich keinen Schimmer, was da in Actimel drin ist. Ich geh da mal recherchieren.

Aber:

Eine gute Bakterienkultur astrein sauber für Lebensmittelzwecke zu züchten, ist mit dem richtigen Know-How überaus ökonomisch. Actimel wirbt ja damit, daß Bakterien enthalten sind. Ihr könnt sicher sein, daß die aber hygienisch einwandfrei sind und bestimmt nicht aus der Kläranlage stammen.

Übrigens: Ohne Bakterien nix Joghurt, nix Käse und nix Milch; laßt Euch nicht durch das negative Image des Wortes "Bakterien" ins Bockshorn jagen. Bakterien sind nette, liebe Kleinstlebewesen, mit denen wir teilweise optionale, teilweise fakultative Symbiosen eingegangen sind - ungeachtet, ob wir sie rektal oder oral aufgenommen haben.

Ich frach mal schnell Freund Google und melde mich gleich wieder.

Viele Grüße,

H.H.


Zitat (Hornblower @ 13.03.2007 20:38:50)



Eine gute Bakterienkultur astrein sauber für Lebensmittelzwecke zu züchten, ist mit dem richtigen Know-How überaus ökonomisch. Actimel wirbt ja damit, daß Bakterien enthalten sind. Ihr könnt sicher sein, daß die aber hygienisch einwandfrei sind und bestimmt nicht aus der Kläranlage stammen.

Übrigens: Ohne Bakterien nix Joghurt, nix Käse und nix Milch; laßt Euch nicht durch das negative Image des Wortes "Bakterien" ins Bockshorn jagen. Bakterien sind nette, liebe Kleinstlebewesen, mit denen wir teilweise optionale, teilweise fakultative Symbiosen eingegangen sind - ungeachtet, ob wir sie rektal oder oral aufgenommen haben.

Ich frach mal schnell Freund Google und melde mich gleich wieder.

Viele Grüße,

H.H.

Schon klar Hornblower Holmes.....

Bakterien können auch die GUTEN sein.. :P

Geht mehr um so gewisse andere geheimnisvolle Zusätze.......

Dann sach mal an.......(google)..... :D


lg Pixies :blumen:

So, da bin ich wieder.

Das, was die Danone-Leute da vermarkten, nennt sich "Lactobacillus casei defensis ". Hier haben die Jungs und Mädels von Nestlé ein Milchsäurebakterium kultiviert, das offenbar halbwegs resistent gegenüber den aggressiven Säften des vorderen Verdauungstraktes ist und dann aktiv zur sinnvollen Gestaltung der Darmflora beiträgt.

Mit anderen Worten: Nestlé hat geforscht, wie sie ökonomisch gute Milchprodukte herstellen können, haben ein Bakterium kultiviert und großtechnisch gezüchtet. Die obligatorischen klinischen Tests haben gezeigt, daß das Tierchen sich offenbar gut mit unserem Verdauungstrakt verträgt; in Gottes Namen mag es sogar auf "Schadbakterien" einzuwirken.

Das passt schon.

Was sonst so in der Suppe drin ist? Ach, Leute, fragt lieber nicht, es könnte Euch - wie bei jedem anderen Lebensmittel auch, egal ob natürlich gewachsen oder industriell hergestellt - den Appetitt verderben. Schmeckt's Euch? Dann esst es. Schmeckt es Euch nicht? Dann lasst es.

Wie sagte Winston Chuchill? Bei Politik und Wurst ist es besser, nicht zu wissen, wie sie gemacht wird.

Dies gilt so ziemlich für alles, was wir essen, vom biologisch angebauten Salatkopf, über den die Schnecke gekrochen ist, bishin zum Fruchtjoghurt mit den 4 lebenswichtigen Vitaminen B, A, S und F.

Orientiert Euch lieber daran, was Ihr für "gesund" haltet: Hierbei ist es weniger wichtug, woher die Nahrung kommt, als vielmehr, daß sie ausgewogen ist.

Kann man den Actimel-Effekt auch anders erreichen?

Naja, ich schätze mal, mit Butetrmilch.

Aber schmeckt die auch so gut?


Ich hab mal intensiv mit einer Aromen-Firma zusammengearbeitet. Mein Kollege auf deren Seite hat es treffend wie folgt auf den Punkt gebracht:

Ein Joghurt mit Kirschen schmeckt wie ein Joghurt mit Kirschen.
Ein Joghurt mit Kirscharoma schmeckt wie ein Kirschjoghurt.


Also: Genießt, was auch immer Ihr essen wollt.

Viele Grüße,

H.H.


:lol:


Zitat (Hornblower @ 13.03.2007 21:00:34)
Kann man den Actimel-Effekt auch anders erreichen?

Naja, ich schätze mal, mit Buttermilch.

Jaaaaaaaaaaaaa ... das geht sogar gut ..... und/oder mit Kefir ... oder mit diesem türk. Joghurtgetränk ... fällt mir grad der Name nich ein ... B)

A*k*mel schmeckt mir überhaupt nich .. egal, was da nu drin is ...
Wahrscheinlich aber ein subjektives Empfinden ....

Remix

Bearbeitet von Remix am 13.03.2007 21:09:53

Zitat (Hornblower @ 13.03.2007 21:00:34)



Orientiert Euch lieber daran, was Ihr für "gesund" haltet: Hierbei ist es weniger wichtug, woher die Nahrung kommt, als vielmehr,
Ich hab mal intensiv mit einer Aromen-Firma zusammengearbeitet. Mein Kollege auf deren Seite hat es treffend wie folgt auf den Punkt gebracht:


jeeep,

halte es für gesund, soweit es geht unbehandelte sprich frische selbstzubereitete Lebensmittel zu essen.....

wobei wir hier GENMANIPULIERTE mal ausser Acht lassen wollen...

Ein andres "leidiges Thema"..... ;)

Zitat (Kalle mit der Kelle @ 13.03.2007 20:35:23)
Cacik

Whats that....??????

Ob nun auch Bakterien im Käse oder im Joghurt sind, ist doch nebensächlich. Es geht diesen Firmen wie Nestlé nicht darum, dass es den Verbrauchern gut geht, sondern dass ihnen einfach die Ideen ausgegangen sind, mit "normalen" Produkten das Geld aus der Tasche ziehen zu können. Und wenn selbst das Fernsehen behauptet, dass in diesen "Gesundheitsprodukten" Fäkalbakterien sind, wird da schon was dran sein. Ich glaube kaum, dass gerade Nestlé Bakteriologen beschäftigt, um neue, tolle, gesundheitsfördernde Produkte zu entwickeln. Tatsache ist, was die entwickeln, ist SCHEISSE. Und die Menschen sollten sich nicht von der Werbung VERARSCHEN lassen. Tut mir ja leid, dass ich mich jetzt bissi im Ton vergriffen habe, aber solange es Leute gibt, die solch einen Dreck fressen, wird die Industrie nicht müde, uns mit immer mehr Kunstdreck auszunehmen.


Gruß

Abraxas



Kostenloser Newsletter