Muttermal am Kopf


Huhu, hatte mich mal hier angemeldet um mal paar meinungen zu meinem anliegen zu hören..

Also ich bin 19 jahre jung und habe am kopf ein etwa .. ja ... ü-ei großes muttermal, dass ein paar punkte drauf hat, also halt wie ein würfel aussieht mit dne punkten sagt man.

Soo war eigentlich nie damit beim hautarzt, nur halt früher hat sich das mal einer angeschaut und meinte es seih ungefährlich. Sagte meine mutter jedenfalls.

Naja nun mal so meine frage, wie hoch ist die wahrscheinlichkeit, dass es ne fehldiagnose war ????


@steffen1988...

...da würde ich gar nicht drüber diskutieren:

Fachmännischen Rat und eine genaue Diagnose eines Facharztes einholen. Dann biste auch für Dein Seelenheil zufrieden.
Sollte etwas rauskommen, was Dir nicht gefällt, ist es besser jetzt als in wer weiß wie vielen Jahren... ... ...

Egal was, je früher je besser... ... ...nur Mut... ... ...kein Arzt wird dich fressen...


Mit Gruß von hier an da...


Grisu...


Zitat (Steffen1988 @ 14.03.2007 21:23:15)

.. ja ... ü-ei großes muttermal, dass ein paar punkte drauf hat, also halt wie ein würfel aussieht mit dne punkten sagt man.


Du meinst eine Ü - Ei große Fläche? = Überraschungsei ???

Gibt es dieses Mal schon immer, oder hat es sich vergrößert.....

Zur Sicherheit lass es doch lieber mal beim Hausarzt überprüfen.....

Muss ja nix bedeuten.... :trösten:

lg Pixies

Ich hab auch so ein Muttermal wleches blass ist und 2 kleine dunklere Male drin sind. Bei mir meinte der Hautarzt, dass es ungefährlich sei, was Dir allerdings jetzt nicht den Gang zum Hautarzt ersparen soll, da musst Du auf alle Fälle hin und es abklären lassen. :blumen:


geh auf alle fälle wieder zu einem hautarzt- soweit ich weiß, soll man muttermale alle zwei jahre einmal kontrollieren lassen.
lg


Sollte man....

Meine Tochter hat auch ein Muttermal und das lassen wir auch regelmässig "beobachten" ob es sich verändert. Besser ist das!

Irgendwann werden wir es wohl entfernen lassen, obwohl es nicht so sichtbar ist wie bei 'Steffen1988' am Kopf.... ist nämlich an der Hüfte.


Zitat (Steffen1988 @ 14.03.2007 21:23:15)
ü-ei großes muttermal, dass ein paar punkte drauf hat, also halt wie ein würfel aussieht mit dne punkten sagt man.

Soo war eigentlich nie damit beim hautarzt, nur halt früher hat sich das mal einer angeschaut und meinte es seih ungefährlich. Sagte meine mutter jedenfalls.

Naja nun mal so meine frage, wie hoch ist die wahrscheinlichkeit, dass es ne fehldiagnose war ????

Warum gehst Du damit nicht zum Doc??? Wer bitte soll über sowas eine Ferndiagnose stellen???
Wie hoch ist die Change das es eine Fehldiagnose war??? Andere Frage: Wie hoch ist die Change das ich vom Bus überfahren werde???
Ich meine das nicht böse oder persönlich. Ich verstehe nur nicht wie man ernsthaft solche Fragen stellen kann.
Nichts für ungut....

Hallo Steffen,

hmmmm... wenn ich jetzt einfach mal 'ne Zahl in den Raum werfen würde- die Chance dass es bösartig ist liegt bei x Prozent oder so, wärest du dann beruhigter? Du weißt ja dann immer noch nicht ob du bei den x % bösartig bist oder bei den 100 - x % gutartig!

Eine Ferndiagnose ist auch unmöglich- selbst wenn hier ein Dermatologe mitlesen würde, könnte er dir auch nur sagen "geh zu einem meiner Kollegen, sowas muss man unter der Lupe anschauen".

Also ab zum Facharzt für Hautkrankheiten, nur der kann dir sagen was da ist. Und lass das Ding auch dann regelmäßig kontrollieren wenn der dir sagt es wäre gutartig. Sowas kann sich auch ändern!


Zitat (bleep @ 15.03.2007 07:42:10)
geh auf alle fälle wieder zu einem hautarzt- soweit ich weiß, soll man muttermale alle zwei jahre einmal kontrollieren lassen.
lg

Besser noch jedes Jahr.
Wurde mir von meinem Hautarzt gesagt und ich hab längst nicht so große Muttermale.
Also eigentlich überhaupt nicht groß, aber die können sich ziemlich leicht und schnell verändern.
Also regelmäßig zum Arzt und nachgucken lassen.

Hallo,
ich schließe mich der Meinung meines Vorgängers an. Jedes Jahr mal nachgucken lassen, man sollte ja auch mindestens einmal im Jahr zum Zahnarzt also warum nicht auch zum Hautarzt, und wenn es sich verändert auf jeden Fall direkt.
Viele Grüße
Agricola


Soweit ich gehört habe sind Muttermale meist gutartig, man sollte sie nur ständig beobachten auf Veränderungen, zum Beispiel, ob der Rand plötzlich ausgefranst aussieht, oder es sich vergrößert.
Ab und zu kann man ja einen Hautarzt aufsuchen, um es genauer untersuchen zu lassen. Aber man braucht nicht in ständiger Unruhe zu sein deswegen.



Kostenloser Newsletter