Mohnparfait und Knödel: auf Sauce aus Beerenmix


Zutaten:

für das Parfait:
80 g Graumohn
80 g Milch
1 Vanilleschote, Zimt
1 Ei, 2 Eidotter
80 g Zucker
3/8 l Sahne

für den Knödelteig:
1/4 l Milch
60 g Butter
Salz
80 g Hartweizengrieß
1 Zitrone
3 Eier
90 g Weißbrotbrösel

für die Knödelfülle:
0,1 l Milch
50 g Zucker
Rum, Zimt (gemahlen)
100 g Graumohn
50 g weiße Schokolade
50 g Brösel

für die Sauce:
1/8 l Orangensaft
1/8 l Apfelsaft
60 g Gelierzucker
400 g Beerenmix


Zubereitung:

Für das Parfait den Mohn und die Milch mit dem Mark der Vanilleschote und einer Messerspitze Zimt zu einem Brei kochen. Danach die Masse auskühlen lassen. Achtung: Nicht in den Kühlschrank stellen!

Ei, Dotter und Zucker über Wasserdampf kräftig aufschlagen. Danach vom Dampf nehmen und so lange weiter schlagen bis die Masse wieder abgekühlt ist. Jetzt die Sahne cremig und steif schlagen.

Eiermasse mit Mohnmasse langsam vermengen. Sahne unterziehen und danach die Masse in vorgekühlte Formen füllen. Alles in eine Tiefkühltruhe bzw. den TK-Bereich des Kühlschranks stellen und ca. 10 Stunden einfrieren.

Für die Knödel die Milch mit Butter und einer Prise Salz aufkochen. Den Grieß dazugeben und die abgeriebene Zitronenschale einrühren. Die Masse aufkochen lassen und dabei ständig weiter rühren - alles ca. 5 Minuten lang kochen lassen (auf das Rühren nicht vergessen!!!)
Danach die Masse abkühlen lassen und die Eier und Brösel einrühen.

Für die Fülle die Milch, Zucker, Rum, die geriebene Zitronenschale und Zimt aufkochen. Mohn einrühren und bei geringer Hitze 3 bis 4 Minuten köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen und in die heiße Masse Schokolade und Brösel einrühren. Danach die Masse kalt stellen.

Aus der Mohnmasse Kugeln formen und in den Teig füllen. Knödel im siedenden Wasser ca. 12 Minuten garen.

Für die Sauce O-Saft, A-Saft und Zucker aufkochen. Danach die Beeren im Saft weich kochen und mit einem Stabmixer pürieren. Danach durch ein Sieb drücken und kalt werden lassen.

Die Sauce auf einen Teller geben. Parfait aus den Formen stürzen und auf die Sauce geben. Jetzt die Knödel dazugeben und beides mit einer Mohn-Staubzucker Mischung bestreuen. Als Dekoration eignen sich diverse Beeren in der Sauce.


Original: luchol

PS: Ist nicht einfach zuzubereiten und dauert auch seine Zeit. Ihr könnt mir aber glauben: es lohnt sich!!!

Bearbeitet von luchol am 20.03.2007 18:26:41

@luchol: Warum stellst du deine leckeren Rezepte nicht als Tipps auf der Startseite zur Verfügung? :augenzwinkern:
So kann man sie bei Bedarf viel schneller finden. :)


Ich hab mir mal die Mühe gemacht und alle meine Rezepte dort reingestellt. Durch die Copyright Frage wurde keines davon freigeschaltet und ich muss ehrlich sagen, das ich keine Lust habe alles nochmals einzugeben.

Vielleicht gibts ja ne Möglichkeit die Rezepte zu den Tipps hinzuzufügen ohne sie nochmals neu einzugeben??????


Na, du hast doch im PC ne Kopierfunktion. Da musste doch net den Text neu schreiben.

Aber das iss wieder n tolles Rezept. Allerdings fehlt mir für Süßspeisen irgendwie die Lust. Ich mach lieber deftige Speisen.

Gruß

Abraxas


Ja sicher kann ich es kopieren. Nur ist es trotzdem ein Aufwand alle Rezepte nochmals zu den Tipps hinzuzufügen... vor allem, wäre er vermeidbar gewesen.


Hi luchol.
Sicher ist es ein erheblicher Aufwand, alle Rezepte nochmal zu kopieren. Aber vielleicht wäre es besser, deinen Rezepten das kleine C im Kringel zuzufügen und deinen Nick dahinter zu setzen. Dann weiß auch wirklich jeder, dass es DEINE Rezepte sind, die sei lesen.

Iss ja nur n gutgemeinter Tip von mir.

Bei meinen Rezepten muss ich das nicht, weil da ja mein unverkennbarer Raaaaabenstil zum Tragen kommt. Tja, hat eben auch Vorteile, wenn man als frecher Raaaaaabe verschrien iss..... *grinzzzzzzz


Gruß

Abraxas


Ich war eigentlich der Meinung, das wenn ich "Original: luchol" dazu schreibe, das ausreichend ist. Original ist mehr oder weniger dasselbe wie © - oder?



Kostenloser Newsletter