Kuchen gesucht: mit flüssigem Teig!


Hallo ihr Lieben,

ich suche ein Kuchenrezept, möglichst super lecker und super einfach, naja, darf auch raffiniert sein... Suche aber nur ein Teigrezept, also kein Kuchenrezept.... :wacko:
Der Kuchenteig sollte aber vor dem backen möglichst flüssig sein (wie Pfannkuchenteig in etwa).

Will mal 'ne kleine Osterüberraschung ausprobieren....

Leider weiß ich bei all meinen Kuchenrezepten nicht mehr, welche Konsistenz der Teig wohl nach dem Anrühren hat....

Hat jemand 'ne Empfehlung?

Danke! :blumen:


200g Zucker
2 Btl. Vanillezucker
2 Eier mit 1 El. Öl schaumig rühren ,
danach:300g Mehl+ 1 Btl. Backpulver gut mischen, einsieben, unterrühren, wechselweise mit 1/4 lButtermilch.

Belag: 100g Butter, 150g Kokosraspel, 100g Zucker (alles in einer Kasserolle einschmelzen lassen, gut umrühren!)

Das ist ein sehr flüssiger Teig, den läßt Du auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech laufen und verteilst alles gut. Abbacken bei ca. 175°C, bis der Teig goldbraun ist. Sofort rausnehmen und mit der Makronenmasse beschmieren. Danach nochmal bei 200°C 15 min. in der Röhre lassen.
Ist alles goldbraun und riecht gut, Kuchen rausnehmen, abkühlen lassen, portionieren. :blumen:


Baumkuchenteig ist schön flüssig:

10 Eier getrennt 200 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker (Bourbon)
75 g Speisestärke 130 g Mehl
½ TL Zitrone Schale, abgeriebene
200 g Butter 1 Prise Salz

Eigelbe, Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale weißschaumig schlagen. Butter in einer 2. Schüssel schaumig rühren.
Mehl sieben, mit Stärke mischen und unter die Butter rühren.
Eigelbcreme untermischen. Eiweiße mit Salz sehr steif schlagen und unter den Teig heben.


ich war der meinung, dass (alle?) bisquit-teige ziemlich flüssig sind..
ob nun mit schoko oder "normal"


Zitat (Die Bi(e)ne @ 03.04.2007 02:46:44)
200g Zucker
2 Btl. Vanillezucker
2 Eier mit 1 El. Öl schaumig rühren ,
danach:300g Mehl+ 1 Btl. Backpulver gut mischen, einsieben, unterrühren, wechselweise mit 1/4 lButtermilch.

Belag: 100g Butter, 150g Kokosraspel, 100g Zucker (alles in einer Kasserolle einschmelzen lassen, gut umrühren!)

Das ist ein sehr flüssiger Teig, den läßt Du auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech laufen und verteilst alles gut. Abbacken bei ca. 175°C, bis der Teig goldbraun ist. Sofort rausnehmen und mit der Makronenmasse beschmieren. Danach nochmal bei 200°C 15 min. in der Röhre lassen.
Ist alles goldbraun und riecht gut, Kuchen rausnehmen, abkühlen lassen, portionieren. :blumen:

:sabber: :sabber: , kann man auch normale Milch nehmen?? Ich kriege hier nicht die deutsche Buttermilch.

hihi .. hätt jetz gesagt, wenn du auch noch butter brauchst, dann nimm sahne und schlag sie mit m mixxer, bis du butter und milch hast *g*

is mir schon öfter passiert.. mehr oder weniger gewollt :D
dann natürlich ohne weitere "würze" (vanille od. sahnesteif)



Kostenloser Newsletter