Komisches Gefühl am Becken / Hüfte ... ...oder ist es der Ischias?


Hi,

ich stelle schon seit ein paar Monaten fest, dass ich immer wieder bei Belastung (insbesondere beim Walken und wischen) Schmerzen im hinteren Beckenbereich habe. Aber ich kann nicht so recht orten, wo genau das herkommt....

Ischias?! Becken? Hüfte?! :blink: Jedenfalls ist es hinten und dann "Am Ende der Wirbelsäule". Es ist ein Gefühl, als sei da was "locker". Total doof zu beschreiben. Ich wollte mir jetzt direkt einen Termin beim Orthopäden holen, weil es immer schlimmer wird, aber die sind alle in Osterferien. :(

Es ist kein unerträglicher Schmerz oder so. Eher ein "fieses Gefühl". Kommt einem meine Beschreibung bekannt vor? Hatte das vielleicht sogar schon mal jemand von Euch? Wenn ja, was war es letztendlich bei Euch?

Wie gesagt, extrem merke ich es beim Walken, aber auch wischen und staubsaugen kommt nicht so gut. Danach merke ich es auch, wenn ich normal und langsam gehe. Irgendwas ist da nicht koscher. :unsure:


also ich hab das immer, wenn ich meine tage hab.
geh lieber ins krankenhaus. mit solchen rücken-becken geschichten darf man nicht spaßen. meine mama hat einen bandscheibenvorfall gehabt. ist echt nicht lustig sowas. oma hat ein künstliches hüftgelenk. also ab ins krankenhaus oder die erste hilfe. vielleicht muss man dich auch nur wieder einrenken.
mein freund hat momentan probleme mit der leiste. jetzt hat ein arzt rausgefunden, dass er seine rückenmuskulatur stärken muss.


Zitat (Mumsel85 @ 03.04.2007 11:58:35)
also ich hab das immer, wenn ich meine tage hab.

meine mama hat einen bandscheibenvorfall gehabt.
oma hat ein künstliches hüftgelenk. also ab ins krankenhaus oder die erste hilfe.


:schrei: :o Waaaas?! Hilfe! :aengstlich:

Na, Du machst mir ja vielleicht Mut! ^_^ ;) Ich sag das schon seit Wochen zu meinem Mann "Hm, ob das was Schlimmes ist....?", aber der spielt das auch immer ziemlich runter. Ich selber ja auch.... Bisher! :ph34r: Es ist auch nicht immer da. Manchmal merke ich es ne Woche gar nicht.

Wie kann das denn was mit der Mens zu tun haben? :hmm:

muss ja bei dir nicht so sein. ich hab das nur immer ganz fies, wenn ich meine tage hab. ansonsten nicht.
wie gesagt, geh zu einem anderen arzt


Hallo Krötilla,

das habe ich auch manchmal.
Ganz schlimm ist das bei mir wenn ich kalt habe und während des Eisprungs.
Ist auch gut zum Aushalten,nur nervts halt.Also mach Dir keine Sorgen,ich hab das schon seit Jahren,mal mehr mal weniger.Aber insgesammt schlimmer ist es nicht geworden. :lol:
Gruss Vogulisli


Wenn ich so drüber nachdenk, hab ich das auch seit paar Monaten ..
war jetzt paar mal bei der Krankengymastik.

Die Dame meinte dann,
ich sollt mich mal untersuchen lassen,
nicht das ich nen Bandscheibenvorfall hatte...

aber dieses fiese Gefühl hab ich auch meistens nach dem Laufen und dann wenn ich länger stehe .. evtl trotzdem mal untersuchen lassen ?

Ahje, man wird Alt :)


Also eine genaue Diagnose kann dann ja wohl nur ein Röntgenbild geben!!

Ich hatte es mal so ähnlich, wie du es beschreibst, bei mir waren die Beckenpfannen miteinander "verkeilt". Ich wurde eingerenkt ,obwohl ich davon absolut kein Freund bin, aber danach ging es mir deutlich besser. Allerdings dauerten die Beschwerden schon noch einige Wochen an, weil ich den Arztbesuch 1.auch auf die lange Bank geschoben hatte und 2. der erste Arzt auf den Röntgenbildern nix gefunden hatte!

Erst als ich dann mit meinen Bildern einen Chiropraktiker aufgesucht hatte, der sich die Bilder ansah und SOFORT sagte"NA, dass sie Schmerzen haben, kann ich mir lebhaft vorstellen. Gucken sie mal hier und da,das ist total verkeilt"!

Ich konnte es ,nachdem ich darauf aufmerksam gemacht wurde, auch gut erkennen!

Also, wenn ALLE Orthopäden in deiner Nähe im Urlaub sind, dann verduch doch über deinen Hausarzt eine Überweisung zum Röntgen zu bekommen. Oder frag in einer Physiotherapiepraxis nach, ob sie dir jemanden empfehlen können!!

Gute Besserung auf jeden FAll!! :trösten:


ich habe manchmal starke Schmerzen in der rechten Hüfte. Ich lege mich dann auf den boden und lege die Beine, angewinkelt, auf einen Hocker, für ca. 15-20 Min. Das hilft mir sehr.


Die von dir beschriebenen Schmerzen kommen mir bekannt vor.
Ich bin aber kein Mediziner und möchte daher nichts falsches raten.
Für mich gibt es aber eine Unterscheidungsmöglichkeit-und daher beschreibe ich mal meinen Test,wenn ich wissen will,ob es die Lendenwirbelsäule(muskulär),der Eisprung oder event. die Nieren (Ausstrahlung) ist/sind.
Wenn ich auf dem Rücken im Bett liege,die Knie mit beiden Händen anziehe und mit diesem runden Rücken schaukele(ein paar Mal)-und es wird besser,ja fast schmerzfrei-weiß ich,dass es von der Lendenwirbelsäule bzw.muskulär ist.Mit diesem Wissen kann ich einem drohenden Hexenschuss entgegentreten(Heizdecke für 1-2 Nächte,Unterhemd,immer mit Kissen im Rücken sitzen).
Wenn die Schmerzen stark sind,muss du dich einrenken lassen(tut nicht weh!).
Auf jeden Fall bist du bei dieser Ursache bei einem Orthopäden am besten aufgehoben.

Sollte bei dem Test keine Linderung eintreten oder es sogar schlimmer werden,würde ich zum Frauenarzt oder Urologen(jawohl auch Frauen!) gehen.

Der Ischiasschmerz verläuft einseitig über die Pobacken in die Kniekehle.


Wie gesagt,ich bin kein Arzt-bin aber mit diesem Test bisher gut gefahren und weiß inzwischen,wann ich mich nur verhoben habe und wann ich zu anderen Fachärzten muss.

Gute Besserung! :trösten:


hallo,
so wie Du das beschreibst,könnte das in der Tat von der Wirbelsäule kommen.
Geh zum Orthopäden, bzw in ein Krankenhaus mit einer Abtlg. für Orthopädie.Das sollte abgeklärt werden.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Diagnostik von denen das Röntgen allerdings nur den knöchernen Teil der WS darstellt. Einen Bandscheibenvorfall z.B. kann man nicht im Röntgen sehen
Gruß
Albenflo


Geh zum Orthopäden!!!!!!!!
ich hab auch Probleme mit der Hüfte, die erst auf die Banscheiben geschoben wurde, nun hat sich herausgestellt, das es Arthrose ist.
Ich hab auch die meisten Probleme, wenn ich mal schneller gehe. Meistens ist der Schmerz in der Leiste und am Hintern. Versuch mal bei akkuten Beschwerden beim gehen den Fuß nach aussen zu drehen, das hilft mir immer etwas.


@krötilla...

...auch wenn das blöd klingt: Schicke doch mal eine PN an @micheal ...könnte sein, das er zumindest mal davon gehört hat und eine der schon genannten Lösungen favorisieren kann...

ABER eine Ferndiagnose ist immer "Käse"... ... ...kann ja schließlich alles sein... auch die schon genannten Nieren, die im "Schmerz" nach vorne "strahlen" können... ... ... erschlaffte und jetzt überanstrengte Rückenmuskulatur, Mestruationsprobleme bis hin zum Bandscheibenvorfall... ... ...

Wichtig in diesem Zusammenhang, ich hatte es schon mal in einem anderem Fred erwähnt, die Ambulanz eines Krankenhauses ist eigentlich nichts anderes als eine Arztpraxis wenn diese eben zu haben... ... ... Krankenhäuser stellen die Notversorgung her, deshalb, sollte es schlimmer, unerträglicher werden, ab dahin... ... ... die Kollegen vom Rettungswagen würden Dir bestimmt danken, wenn es DIR früh genug einfallen würde... ... ...

Der beste Spruch ist immer der: "Ja wissen sie, ich habe das schon drei Tage, aber jetzt ist es unerträglich..." und der dann nachts um 03.40 Uhr... ... ...

mit minimedizinischem Gruß von hier an DICH...


Grisu... der heimlich beobachtet wird... :P :P :P


Liebe Krötilla, die Auslöser für Deine Schmerzen können allerlei sein, deshalb sollte der erste Weg zum Orthopäden sein....! Der kann die erste Diagnose stellen und dich dann entsprechend weiterbehandeln ( lassen ).
Können Muskelverspannungen sein, beginnender Bandscheibenvorfall u.s.w.
Muß nix tragisches sein, aber dein "Gefühl" zeigt ja, daß irgendwas nicht stimmt.
Hab sowas schon oft gehabt, aber mit Wärme, Massagen und manueller Therapie von einem Fachmann, kann das auch ganz schnell behoben werden.
mach Dir keine sorgen, aber mach was....Gruß !


Danke für alle Antworten! :blumen:

Ich habe mich gestern beim Walken ein wenig auf den Schmerz "konzentriert" und festgestellt, dass es zurzeit hauptsächlich die rechte HÜFTE ist. Es ist mehr seitlich, sogar mit Ausstrahlung nach vorn. :hmm:

Nee, also dass es nicht vom Eisprung oder der Mens kommt, da bin ich 100pro sicher! 1. hab ich das sonst nie, 2. hab ich weder Eisprung noch Mens zurzeit und 3. ist es viel zu tief und füht sich auch nicht an, als würde es von den Organen ausstrahlen.

Ich mach mich am 10ten direkt einen Röntgentermin. Zurzeit sind irgendwie alle Orthopäden, die ich kenne, in Osterferien. Der erste kommt am 10ten wieder. Bin echt gespannt. Mein Mann meinte, dass es vielleicht nur überreizt ist, aber es ist so ein fieses Gefühl, dass ich es auf jeden Fall abchecke.

LG
Krötilla


Krötilla, kleine Frage, wenn du deine Hüftknochen im Spiegel betrachtest, befinden sich beide auf gleicher Höhe?

Ich hatte 'ne ganze zeitlang ähnliche Schmerzen wie du und bin dann auch mit der Vermutung Ischias erst mal zum Hausarzt marschiert, nachdem ich die zweite Nacht wach verbracht habe, weil allles weh getan hat - sitzen, liegen, stehen...

Der hat dann so was ähnliches wie eine Wasserwaage an meine Hüftknochen gehalten - ui.... Naja, jedenfalls hab ich dann erfahren, dass mein linkes Bein 1,5cm kürzer ist als das andere und der daraus resultierende Beckenschiefstand für meine Rückenschmerzen verantwortlich ist...

Ach ja, gute Besserung natürlich und viel Glück beim Doc! :blumen:

Bearbeitet von keke am 04.04.2007 20:12:32


Zitat (keke @ 04.04.2007 20:12:01)
Der hat dann so was ähnliches wie eine Wasserwaage an meine Hüftknochen gehalten - ui.... Naja, jedenfalls hab ich dann erfahren, dass mein linkes Bein 1,5cm kürzer ist als das andere

Hi!

Aber Keke.... die Beine von Menschen sind doch nie gleichlang! :huh: Vielleicht sind 1,5 cm zu viel? :unsure: Also meine Beine sind ca. 1 cm unterschiedlich. Ich habe auch ein bisschen "krumme" Füße (IMG:http://www.cosgan.de/images/smilie/liebe/n045.gif) , d. h. ich laufe auch schief ab. Merke das selber beim Walken und mein linker Fuß tut schon ziemlich weh.

Aber das mit der Hüfte ist rechts! :hmm: Ich denke mal Einlagen bekomme ich bestimmt. <_< Sehr scharf bin ich nicht darauf, aber na ja....

Gruss
Kröti, die am Dienstag direkt nen Ortho-Termin vereinbart ;)

Hallo Krötilla,

in der Gegend ist einiges- geh mal zum Orthopäden, lass dich untersuchen und ggf. röntgen. Kann irgendwas mit den Gelenken zwischen Becken und Kreuzbein sein.

Worüber du auch mal nachdenken kannst: du hattest in letzter Zeit ziemlich Stress, hast einiges auf deinen Rücken geladen. Mir selbst schlägt sowas auch gern mal auf die untere Wirbelsäule- wenn ich z. B. gerne hätte dass mir jemand "den Rücken stärkt". Kann sein, dass bei dir eine psychosomatische Komponente dabei ist?

Hilfe kannst du auch suchen bei einem Osteopathen, aber bitte erst mal beim Orthopäden abklären lassen was da los ist. Und die Krankenkasse fragen ob sie die Osteopathie-Behandlung übernehmen bevor du dort einen Termin ausmachst!


Hi Krötilla,

gibt's was neues? Was ist denn rausgekommen beim Orthopäden?


Zitat (keke @ 13.04.2007 00:53:41)
Hi Krötilla,

gibt's was neues? Was ist denn rausgekommen beim Orthopäden?

Danke der Nachfrage. :blumen:

Nee, ich habe den Termin erst nächsten Dienstag! :( Zurzeit merke ich es aber nicht mehr so stark. Komisch... Ich lass das aber auf alle Fälle abklären!

LG
Kröti

Zitat (Krötilla @ 13.04.2007 16:35:08)
Zitat (keke @ 13.04.2007 00:53:41)
Hi Krötilla,

gibt's was neues? Was ist denn rausgekommen beim Orthopäden?

Danke der Nachfrage. :blumen:

Nee, ich habe den Termin erst nächsten Dienstag! :( Zurzeit merke ich es aber nicht mehr so stark. Komisch... Ich lass das aber auf alle Fälle abklären!

LG
Kröti

Hallo Kröti...

...ist das verschieden wenn auch das Wetter gewechselt hat???

Sollte das so sein, dann sage das auch DEINEM Arzt...

Grisu...

Hallo Krötilla ,
alles Gute Morgen beim Doc. :blumen: :trösten:


Zitat (Vogulisli @ 16.04.2007 21:11:56)
Hallo Krötilla ,
alles Gute Morgen beim Doc. :blumen: :trösten:

Dank Dir, ist aber erst nächsten Dienstag! ;)
Ich merk mir Deine Wünsche aber bis dahin! :D

Zitat (Krötilla @ 17.04.2007 20:52:37)
Zitat (Vogulisli @ 16.04.2007 21:11:56)
Hallo Krötilla ,
alles Gute Morgen beim Doc. :blumen:  :trösten:

Dank Dir, ist aber erst nächsten Dienstag! ;)
Ich merk mir Deine Wünsche aber bis dahin! :D

WIE erst nächsten Dienstag und ich warte hier... ... ... so auf Rückmeldung und Infos... ... ... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

... na denn, wie geht es DIR denn??? Schmerzen weg oder nur gelindert???


mit dem mal wieder fragenden Gruß von hier an DICH...


Grisu... ... ...

:heul: Ich bin ein menschliches WRAAAACK!!! :heul:

Meine Hüfte ist besser; die habe ich seit Tagen nicht mehr gemerkt. Am Wochenende tat es mir aber "hinten" wieder weh. So direkt über dem Po, wo der Steiss ist. Aber das strahlt voll aus, also läßt es sich schwer lokalisieren.

Und jetzt tut mir mein linker Fuß voll weh! Ich merk das immer, wenn ich loswalke und dann geht es aber beim Laufen meist ziemlich weg. Aber die letzten Tage ist es immer schlimmer geworden. Oh Mann! :wacko:

Nicht, dass der Orthopäde mir nächste Woche Krücken oder ein Ganzkörperkorsett verordnet! :unsure: rofl


Zitat (Krötilla @ 17.04.2007 21:02:15)
:heul: Ich bin ein menschliches WRAAAACK!!! :heul:

Meine Hüfte ist besser; die habe ich seit Tagen nicht mehr gemerkt. Am Wochenende tat es mir aber "hinten" wieder weh. So direkt über dem Po, wo der Steiss ist. Aber das strahlt voll aus, also läßt es sich schwer lokalisieren.

Und jetzt tut mir mein linker Fuß voll weh! Ich merk das immer, wenn ich loswalke und dann geht es aber beim Laufen meist ziemlich weg. Aber die letzten Tage ist es immer schlimmer geworden. Oh Mann! :wacko:

Nicht, dass der Orthopäde mir nächste Woche Krücken oder ein Ganzkörperkorsett verordnet! :unsure: rofl

... ... ...SSOOOOORRRRRRRYYY, aber, meine Oma hat immer gesagt:

Junge, wenn es hinten weh tut, mußt DU vorne aufhören... ... ...

SOOOOOOOORRRRRYYYY... Kröti, bitte bitte entschuldige... ... ... aber ich stelle mir das gerade mal vor:

Kröti total eingegipst mit ein oder zwei freien Fingern vor dem PC... ... ...

Sorrryyy, ich weiß, ich bin blöd, aber das Bild vor Augen... ... .. rofl rofl rofl


mit sich total entschuldigendem Gruß von hier an DICH, sorry Krötilla... ... ... :blumen: aber... ... ...

Grisu...

SOOO... ... ..ich bin jetzt auch wieder ernst... ... ...sorry nochmal... ... ...

Meinst DU denn, das das alles noch eine Woche warten kann???

Nimmst DU Schmerzmittel oder so etwas???


mit jetzt wieder ernstem Gruß von hier an DICH... ... ...

Grisu...


Ein Arzt sagte mal zu meiner Mama:
Dia Wirbelsäule ist der Tummelplatz der Seele. :(


Hi Krötilla,
ist nun schon raus was du da mit dem Rücken hast.
:huh:

Willkommen im Club. :) Mich plagt so ein Schmerz seit Jahren. Bin schon viele Therapien durch. Sport soll man machen. Muskelaufbau und so. Hat bisher nicht viel gebracht. Die Schmerzen kommen und gehen. Je nach Anstrengung. :mellow:

Mein Mann wurde Jahrelang auf Hexenschuss behandelt. :angry: Es war und ist aber ein Bandscheibenvorfall. :mellow: Muss er mit Leben. :labern: OP bringt bei ihm nichts. :(

Für dich gute Besserung!!! :blumen:


Ach, wie seid Ihr lieb! :wub:

Danke der vielen Nachfragen etc.! :blumen: Also Grisu, so stark sind die Schmerzen nun echt nicht!!! Nur mach ich mir halt ein bisschen Sorgen, weil sie öfter auftreten. Es ist durchaus auszuhalten, aber halt immer wiederkehrend. Und ich denke, dass mein Körper mir was sagen will.

Klar psychosomatisch ist es auch, keine Frage!! Aber meine Psyche spiegelt sich eigentlich eher in meinen Schulter wieder (die übrigens auch wieder echt verspannt sind). Da merke ich das parallel -- desto schlechter es meiner Seele geht, desto mehr schmerzen die Schultern. Ist schon Wahnsinn... Na ja.

Also ich hoffe ja nicht, dass es ein Bandscheibenvorfall ist! :huh: Bin gespannt auf Dienstag. Denke ich kriege bestimmt so doofe Einlagen verordnet... <_<


Oder eine einfache tolle Spritze in den Lendenwirbel. :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
Anschließend Physiotherapie. :D Rückenschule :D Gymnastik :D


Zitat (helena @ 18.04.2007 09:27:39)
Oder eine einfache tolle Spritze in den Lendenwirbel. :rolleyes:
Anschließend Physiotherapie. :D Rückenschule :D Gymnastik

Hatte ich alles schon mal! Massagen sowieso! -_- Mich interessiert hauptsächlich die Diagnose! Will einfach verhindern, dass es durch falsches Verhalten meinerseits noch verschlimmert wird.

Zitat (Krötilla @ 18.04.2007 09:33:00)
Zitat (helena @ 18.04.2007 09:27:39)
Oder eine einfache tolle Spritze in den Lendenwirbel. :rolleyes: 
Anschließend Physiotherapie. :D  Rückenschule  :D  Gymnastik

Hatte ich alles schon mal! Massagen sowieso! -_- Mich interessiert hauptsächlich die Diagnose! Will einfach verhindern, dass es durch falsches Verhalten meinerseits noch verschlimmert wird.

Hallo Kröti... ... ...

...ich bin jetzt auch wieder ernst, versprochen... Das würde mich interessieren, da gerade so, wie DU es schilderst, sein kann, das Dein Doc sagt, er könne nix so feststellen... ... ...

Hauptsache ist das DU dir den Körper nicht "unnötig" mit Schmerzmitteln vollpumpst; deswegen hatte ich gefragt, ob denn nicht noch eine Wochen warten unter Umständen lang sind... ... ...

NUN denn... ... ...hoffentlich ist es nix SOOO dramatisches, wie z. B. ein Bandscheibenvorfall... ... ...mach keinen Quatsch... ... ...

Mit abwartendem Gruß von hier an DICH... ... ...toi toi toi...

Grisu... ... ...

Zitat
Mein Mann wurde Jahrelang auf Hexenschuss behandelt.  :angry: Es war und ist aber ein Bandscheibenvorfall. :mellow:  Muss er mit Leben. :labern: OP bringt bei ihm nichts. :(

Hi, Helena,
Der Hexenschuss (gemeingermanischer Begriff, auch in Dänemark und Holland so geheißen) , ist medizinisch eine "Lumboischialgie" und wird durch einen einseitigen Bandscheibenvorfall ("Prolaps disci") verursacht.

Dieser entsteht durch Überbelastung der Lendenwirbelsäule ("LWS") durch Heben oder Ziehen schwerer Lasten, besonders noch begünstigt durch Übergewicht .

Der Schmerz tritt gewöhnlich erst nach ca. 36 Std. nach der Überbelastung ein und zieht sich entlang des Ischiaschnervs (rechts oder links) von der LWS über den Po in die Kniekehle und oft bis runter zur Ferse.

Therapie ist gute Schmerzlinderung, und bei Gefühlosigkeit oder Lähmung des betroffenen Beins ("neurologisches Defizit") muss innerhalb von 12 Stunden die Bandscheibe ( nach Verifizierung und Lokalisierung durch CT oder NMR) "zerstückelnd" herausoperiert werden. Ersatz erfolgt heutzutage durch eine Silikonendoprothese ("Interponat", modern!), die in die entstandene Lücke gesetzt wird, um die Stabilität der LWS zu erhalten!

So! Für alle, die es noch interessiert, ich war beim Orthopäden.

Jetzt bin ich aber fast genauso schlau wie vorher! :keineahnung: Er hat gedrückt und gezogen und komischerweise tat es plötzlich - im Gegensatz zu sonst - mehr links weh als rechts. Er hat mich dann zum Röntgen (der linken Seite) geschickt und an den Knochen nichts feststellen können! <_<

Jetzt muss ich zum Neurologen. Der Orthopäde sagte, es könnte sein, dass mich die Bandscheiben quälen! :o Oh nööööööö!!!

Der "Ortho" war aber überraschend lieb. Mein Mann hatte mich vorgewarnt, dass der wohl einen "barschen" Tonfall hätte, aber zu mir war der voll nett! Hat gefragt, ob die Schmerzen auch psychosomatisch sein könnten und ob ich Stress habe. Ich habe gesagt "Na ja, auch wenn es sich grotesk anhört, aber ich bin arbeitslos und das versetzt mich in immensen Stress". Der war total verständnisvoll und sagte ich sollte mir bloss nicht einreden, dass das meine Schuld sei etc. Und dass dann ja über 5 Mio. Leute "selbst Schuld" seien, das könnte ja nicht sein etc. Fand ich total süß von dem! :wub:

Jedenfalls geht es jetzt auf zum Neurologen, aber erst, wenn ich aus dem Urlaub zurück bin! ;) Die haben angeblich eh ne lange Warteliste. :rolleyes:

Das nur der aktuelle Stand für diejenigen, die es wissen woll(t)en.

LG
Kröti


Hallo Krötilla... ... ...

...auf der einen Seite schön, auf der anderen Seite eben nicht so schön... ... ...jedoch einen entscheidenden Schritt weiter... ... ...

DU läßt das aber auf jeden Fall noch fachmännisch abklären, ODER??? DU verläßt DICH auf keinen Fall auf Mutti mäßige "möchtegern Fern- Diagnostik", ODER???

Mit erholsamen Tagen wünschendem Gruß von hier an DICH...

Grisu...


:trösten:


Zitat (Grisu1900 @ 25.04.2007 19:19:09)
DU läßt das aber auf jeden Fall noch fachmännisch abklären, ODER??? DU verläßt DICH auf keinen Fall auf Mutti mäßige "möchtegern Fern- Diagnostik", ODER???

:lol: Nee, keine Sorge!
Leider hat man mir in der Ortho-Praxis nur gesagt, dass die Neurologen alle lange Wartezeiten haben! :( Mal sehen; ich versuche gerade einen Termin zu bekommen.

Gruss
Kröti

Hallo Krötilla...
ist ja sehr informativ. Sieht fast so ähnlich aus wie bei mir. Bei mir ist es ein Lendenwirbel und der Ischiasnerv. Die Rückenmuskulatur ist nicht genug trainiert.
Den Rest hatte ich vorher schon einmal geschrieben. Da mein Knie noch verrückt spielt und der Ortho. nur ein Gebrechen terapiert, lass ich das mit dem Rücken immer weg.
Die Schmerzen da kommen und gehen. Was solls, ich werd eben alt. :)

Für dich gute Besserung :blumen: :blumen: :blumen:


Zitat (Grisu1900 @ 17.04.2007 21:20:04)

... Junge, wenn es hinten weh tut, mußt DU vorne aufhören... ... ...

Grisu...

Hi, Grisu, was du so aus der Ferne alles weisst???
Oder weiss es deine Oma einfach besser?

Zitat (helena @ 26.04.2007 09:23:49)
Die Rückenmuskulatur ist nicht genug trainiert.

Hm, ja... also das sagte die Masseurin bei mir auch schon mal. Aber eigentlich habe ich ziemlich ausgeprägte Rückenmuskeln. :unsure: Naja.

Ach ja, den Neurologen-Termin hab ich jetzt! 10. Juli!! :o J U L I !!! Wir haben nicht mal den 10. Mai!!! :o Kann doch nicht wahr sein, oder?! :blink: Ich versuche es noch bei anderen Neurologen. Nee, nee.... 10. Juli... ich fass es nicht.

Geschockte Grüße
Krötilla

@helena: Dir auch gute Besserung! ;)

Zitat
J U L I !!!

Ulla und ihre Gesundheitsreform sei Dank!!! :angry: :angry:

Zitat (helena @ 26.04.2007 10:15:55)
Zitat
J U L I !!!

Ulla und ihre Gesundheitsreform sei Dank!!! :angry: :angry:

Eine orthopädische Untersuchung wird mit etwa 25,--€ vergütet, deswegen hat die Gesetzliche Krankenkasse keine Defizite mehr! :pfeifen:

Zitat (micheal @ 26.04.2007 09:32:20)
Zitat (Grisu1900 @ 17.04.2007 21:20:04)

... Junge, wenn es hinten weh tut, mußt DU vorne aufhören... ... ...

Grisu...

Hi, Grisu, was du so aus der Ferne alles weisst???
Oder weiss es deine Oma einfach besser?

...nun, es könnte ja auch sein, das da schon mal der Wunsch der Vater des Gedanken ist und die Oma nur herhalten muß... ... ...

...nun, mit äähhh... Gruß von hier an DICH...

SORRY Kröti... ... ...wir vergessen DICH nicht in Deinem eigenen Fred... :trösten:

Grisu...

Zitat (helena @ 26.04.2007 10:15:55)
Zitat
J U L I !!!

Ulla und ihre Gesundheitsreform sei Dank!!! :angry:

Hallo!

So, ich habe jetzt bei einem Orthopäden in der Nachbarstadt einen Termin für den 25sten Mai. Manno, also 10.Juli geht ja gar nicht!

@Micheal: Der Orthopäde hatte überall Plakate hängen wie wenig Ärzte heutzutage verdienen. :unsure:

Gruss
Kröti

Zitat

@Micheal: Der Orthopäde hatte überall Plakate hängen wie wenig Ärzte heutzutage verdienen.  :unsure:

Gruss
Kröti

Hi, Kröti,
eine interessante Idee, nur die Krankenkassen (GKV) haben es verboten, -weil es ihnen etwas peinlich ist, wenn krankenkassenfeindliche Plakate an die Praxistür geschlagen werden. (Luther hatte in Wittenberg mehr Zivilcourage).

Das Honorarprinzip geht so: Es wird eine fixe ("eingefrorene") Summe ("gedeckter Honorartopf") an die niedergelassenen Ärzte alle 3 Monate ausgeschüttet!

Diese Individualhonorare sind fixiert, so dass jeder Arzt eine bestimmte Honorasumme abbekommt, die sich nach der Anzahl ("Fallzahl") seiner Patienten richtet. Diese Patientenmenge ist auch nach oben hin limitiert ("Fallzahlwippe")!

Um Kürzungen (Honorar-, Arzneimittel-, Hilfsmittelregress ) aus dem Wege zu gehen, macht der Niedergelassene entweder alle Quartale 2 Wochen zu, oder er verdünnt die Patientenflut über langfristige Terminevergabe.

Wenn es die Privatkassen (DKV, Allianz u.a.) nicht gäbe, wäre unser stationärer und ambulanter Medizinbetrieg nicht mehr finanzierbar und damit aufrechtzuerhalten.

Zitat (micheal @ 28.04.2007 13:49:50)
Zitat

@Micheal: Der Orthopäde hatte überall Plakate hängen wie wenig Ärzte heutzutage verdienen.  :unsure:

Gruss
Kröti

Hi, Kröti,
eine interessante Idee, nur die Krankenkassen (GKV) haben es verboten, -weil es ihnen etwas peinlich ist, wenn krankenkassenfeindliche Plakate an die Praxistür geschlagen werden. (Luther hatte in Wittenberg mehr Zivilcourage).

Das Honorarprinzip geht so: Es wird eine fixe ("eingefrorene") Summe ("gedeckter Honorartopf") an die niedergelassenen Ärzte alle 3 Monate ausgeschüttet!

Diese Individualhonorare sind fixiert, so dass jeder Arzt eine bestimmte Honorasumme abbekommt, die sich nach der Anzahl ("Fallzahl") seiner Patienten richtet. Diese Patientenmenge ist auch nach oben hin limitiert ("Fallzahlwippe")!

Um Kürzungen (Honorar-, Arzneimittel-, Hilfsmittelregress ) aus dem Wege zu gehen, macht der Niedergelassene entweder alle Quartale 2 Wochen zu, oder er verdünnt die Patientenflut über langfristige Terminevergabe.

Wenn es die Privatkassen (DKV, Allianz u.a.) nicht gäbe, wäre unser stationärer und ambulanter Medizinbetrieg nicht mehr finanzierbar und damit aufrechtzuerhalten.

:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch: ...super auf den Punkt gebracht... ... ...

Mit unterstützendem Gruß von hier an DICH...


Grisu...

hi krötilla,

so fings bei mir auch an und dann wars ein bzw zwei bandscheibenvorfälle. Ich bin der meinung du solltest ne zweite meinung einholen, was deinen orthopäden betrifft, meiner hat mir damals ernsthaft versichert, das man mit nem röntgenbild garnicht hundertpro sagen kann ob vorfall oder nicht, da röntgen nicht 3D ist und schnell was übersehen wird. Ich wurde zum MRT geschickt und siehe da, 2 vorfälle, die auf dem rö- bild in dem ausmaß nicht sichtbar waren.

Zum neurologen würde ich an deiner stelle auch gehen, so ein vorfall kann gut beschwerden in den füßen-Beinen machen und je früher gehandelt wird desto besser.
Mist nur das du solange auf termine warten musst..ich bin privat und ich bekomme termine komischerweise immer direkt egal bei welchem doc (obwohl die doktors ja alle pat. gleich behandeln--haha)

ich wünsch dir sehr das du bald wieder schmerzfrei bist, das ist nämlich echt ätzend mit rückenschmerzen rumzukrauchen.


Zitat (3Monstermama @ 28.04.2007 14:58:45)
so fings bei mir auch an und dann wars ein bzw zwei bandscheibenvorfälle. ...
meiner hat mir damals ernsthaft versichert, das man mit nem röntgenbild garnicht hundertpro sagen kann ob vorfall oder nicht, da röntgen nicht 3D ist und schnell was übersehen wird. Ich wurde zum MRT geschickt und siehe da, 2 vorfälle, die auf dem rö- bild in dem ausmaß nicht sichtbar waren.

Zum neurologen würde ich an deiner stelle auch gehen...

Mist nur das du solange auf termine warten musst..ich bin privat und ich bekomme termine komischerweise immer direkt egal bei welchem doc (obwohl die doktors ja alle pat. gleich behandeln--haha)

ich wünsch dir sehr das du bald wieder schmerzfrei bist, das ist nämlich echt ätzend mit rückenschmerzen rumzukrauchen.

Dank Dir!
:huh: Das hab ich schon mal gehört, dass Privatpatienten schneller Termine bekommen. Find ich ne Sauerei! :angry: Klar, da verdienen die Ärzte mehr dran, aber trotzdem. :( Ok, beim 2. Neurologen, wo ich jetzt den Termin auch habe, hätte ich schon am 10. Mai kommen können, aber da bin ich ja in Urlaub.

Ja, also der Ortho hatte auch gesagt, dass er es nicht sehen kann, ob es ein Bandscheibenvorfall ist. Deshalb sollte ich ja zum Neurologen. Der kann das irgendwie wohl feststellen. :unsure:

Vorhin bin ich z. B. einfach mit meinem Mann durch die Stadt geschlendert und mit einem Mal zog es so wild, dass ich richtig "gequiekt" habe. -_- :hihi: Echt, das zog, als wenn mir einer ein Messer in die Hüfte gestocken hat. Ganz sonderbar! :unsure:

Bin gespannt auf die Untersuchung.

LG
Krötilla

Ach, ja, 3monstermama, eine Frage noch... das MRT - war das beim Neurologen?

Zitat (Krötilla @ 29.04.2007 18:11:21)


Ach, ja, 3monstermama, eine Frage noch... das MRT - war das beim Neurologen?

huhu krötilla,

nee das war nicht beim neurologen, das war im krankenhaus. Magnetresonanztomografie (MRT), ist sone röhre wie beim ct und dauert auch relativ lange..zumindest kommt es einem vor wenn man in dieser engen röhre liegt und mit platzangst zu ringen hat.

Der neurologe kann feststellen, ob evtl nerven gequetscht werden durch bandscheiben die rausgeflutscht sind. Da bekommt man so strombizzel an die beine und die geschwindigkeit mit denen der strom im hirn ankommt wird gemessen..denke mal das macht der vielleicht auch bei dir..

auf jedenfall ich drück dir heftigst die daumen und ne gute besserung..
deine neuesten beschwerden (plötzlicher schmerz etc) das kenne ich auch,

Mein vorfall ist mittlerweile ganz gut vernarbt und ich darf sogar wieder joggen..aber ich muss immer auf spezieller matratze mit speziellem kopfkissen usw pennen weil ich sonst wieder total verspannt bin und dann der rücken durch die schonhaltung wieder wehtut.

Allen Hobbymedizinern zum Trotz schließe ich mich bedingungslos meinen Vorrednern an. Da muss der Fachmann ran, und das dauert nun mal ein bißchen. Meine lockere Hüfte entpuppte sich schließlich als Bandscheibenvorfall.



Kostenloser Newsletter