Marinierte Heringe: selbst gemacht!


6 Salzheringe
3 saure Gurken 2 Äpfel 4 Zwiebeln
Pfefferkörner Wachhoderbeeren Senfkörner
1 Lorbeerblatt Salz Pfeffer
1/4l saure Sahne
1/4l Milch
1/4l süße Sahne
Die Heringe wässern (24 Stunden, das Wasser in der Zeit zwei Mal wechseln.)
Die Filets der gewässerten,entgräteten Salzheringe mit Gewürzen und Zwiebelringen,Apfel und Gurkenwürfeln Milch und Sahne mischen.
Der Rogen und die Milch können nach Belieben auch verwendet werden. ;)
Über Nacht durchziehen lassen! :sabber:


Lecker.

Aber wie machst du Heringe selber?

Ich fang die immer, wenn ich mal an der See bin......*fgfgfg


Gruß

Abraxas


Nicht selbst gefangen aber selbst gekauft,gewässert,ausgenommen,entgrätet und eingelegt!!! :D Und morgen werde ich sie selbst verspeisen! :P :P :P


Brathering selbst machen ist keine Hexerei! ;)

8 grüne Heringe(also ungesalzen)
Salz Mehl 1/10 Liter Öl
Für die Marinade:
375 ml Wasser 375 ml Essig 2 Zwiebeln

2 Lorbeerblätter 1 Tl Wachholderbeeren 1 TL Senfkörner
1Prise Zucker Salz Pfeffer

Heringe ausnehmen. Köpfe und Flossen abschneiden. Waschen. Dann salzen und in Mehl wenden. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Heringe auf beiden Seiten 7 Minuten darin braten. Leicht abkühlen lassen. Für die Marinade Wasser und Essig mischen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. In die Flüssigkeit geben. Mit den übrigen Zutaten kurz aufkochen. Marinade abkühlen lassen. Die noch warmen Heringe in eine Schüssel legen. Marinade darübergießen. Die Fische müssen ganz bedeckt sein.
Nach 24 Stunden sind die Heringe durchgezogen :sabber: :sabber: :sabber:


hallo wurst, so wie du habe ich meine heringe früher auch gemacht. Inzwischen kaufe ich matjesfilet und bereite die mit süßem, sauerem rahm, joghurt, äpfel, zwiebel, essiggurken und üblichen gewürzen, zu. schmeckt der familie besser und ich habe nicht mehr die mühe mit den salzheringen, die inzwischen genau so teuer sind.


Wurst!!! :D

Tut mir leid, aber von Fisch hast Du eine Ahnung, wie die Kuh vom tanzen!!!! :D :D Ich ziehe den Hut vor Dir, was Du an leckeren Fleischrezepten drauf hast. Aber was Fisch betrifft, steh ich gerne zur Verfügung!!! :D :D :D


Zitat (rossi @ 05.04.2007 13:27:10)
hallo wurst, so wie du habe ich meine heringe früher auch gemacht. Inzwischen kaufe ich matjesfilet und bereite die mit süßem, sauerem rahm, joghurt, äpfel, zwiebel, essiggurken und üblichen gewürzen, zu. schmeckt der familie besser und ich habe nicht mehr die mühe mit den salzheringen, die inzwischen genau so teuer sind.

Hallo Rossi!!
Darf ich mal fragen, was für Matjesfilets Du kaufst???

Zitat (wollmaus @ 05.04.2007 13:39:06)
Wurst!!! :D

Tut mir leid, aber von Fisch hast Du eine Ahnung, wie die Kuh vom tanzen!!!! :D :D Ich ziehe den Hut vor Dir, was Du an leckeren Fleischrezepten drauf hast. Aber was Fisch betrifft, steh ich gerne zur Verfügung!!! :D :D :D

Fischfraaaaaaaaaaa!!! :P

was ist daran falsch???????? :o :o :o

hallo wollmaus, ich nehm die von aldi süd, "edle matjesfilets nordische art, in speiseöl" (o-text). Das öl entferne ich und lege sie dann ein wie beschrieben. wir bajuwaren haben halt nicht so viel ahnung von seefisch. sag mir was ich anders machen muß, bin für jeden rat dankbar. :aengstlich: :augenzwinkern:


Zitat (wurst @ 05.04.2007 13:51:42)
Zitat (wollmaus @ 05.04.2007 13:39:06)
Wurst!!! :D

Tut mir leid, aber von Fisch hast Du eine Ahnung, wie die Kuh vom tanzen!!!! :D  :D Ich ziehe den Hut vor Dir, was Du an leckeren Fleischrezepten drauf hast. Aber was Fisch betrifft, steh ich gerne zur Verfügung!!! :D  :D  :D

Fischfraaaaaaaaaaa!!! :P

was ist daran falsch???????? :o :o :o

Fleischmääääääääään!!!

1.Zum einlegen von Heringen, nimmt man grüne Heringe.

2. Bekommt man sie beim richtigen Fischhändler nur noch ausgenommen und ohne Kopf.

3. Salzheringe werden heute kaum noch genommen.

Zitat (rossi @ 05.04.2007 14:35:31)
hallo wollmaus, ich nehm die von aldi süd, "edle matjesfilets nordische art, in speiseöl" (o-text). Das öl entferne ich und lege sie dann ein wie beschrieben. wir bajuwaren haben halt nicht so viel ahnung von seefisch. sag mir was ich anders machen muß, bin für jeden rat dankbar. :aengstlich: :augenzwinkern:

Edle Matjesfilet nordische Art haben mit echten Matjes soviel zu tun, als wenn man Dir erzählt, das ist eine Gans, aber es ist ein Huhn!!! :D

Diese Filets sind einfach Heringsfilets, die man in Oel eingelegt hat. Ich weiß, wovon ich rede, da ich in einem Fischgeschäft arbeite. Die echten Matjes kommen aus Holland, und kommen nie mit Oel in Berührung.

Zitat (wurst @ 05.04.2007 13:51:42)

Fischfraaaaaaaaaaa!!! :P

Bei uns in Bayern kriegt mann/frau die Salzheringe überall zu kaufen,kein Wunder das es bei euch keine gibt!!! :lol::lol::lol:

Salzhering!!! :P:P:P

Edit:Und auf dem Schützenfest bei uns werden Salzheringe gegrillt,das gibt einen Zünftigen Durst B)B)B)

Bearbeitet von wurst am 05.04.2007 15:41:02

Zitat (wurst @ 05.04.2007 15:31:48)
Zitat (wurst @ 05.04.2007 13:51:42)

Fischfraaaaaaaaaaa!!! :P

Bei uns in Bayern kriegt mann/frau die Salzheringe überall zu kaufen,kein Wunder das es bei euch keine gibt!!! :lol::lol::lol:

Salzhering!!! :P:P:P

Edit:Und auf dem Schützenfest bei uns werden Salzheringe gegrillt,das gibt einen Zünftigen Durst B)B)B)

Man schickt Euch die Salzheringe, weil Ihr von Meeresfischen keine Ahnung habt!!!! :lol::lol:

hallo wollie, ich glaube dir jedes wort, und daß,das keine matjes sind, dachte ich mir schon immer. aber uns schmeckt das zeug so wie ich es zubereite.
im gegensatz zu wurst, gibt es bei uns in oberbayern auf jahrmärkten und dergl. keinen salzherin sondern "steckerlfisch". der ist entweder eine makrele oder eine renke aus dem starnberger see.

auf jeden fall, danke für die info. :blumen:


Super Rezepte für meinen Lieblingsfisch, den Hering.

Eigentlich wollte ich hier auch mal ein Rezept einstellen, aber ich kenne die Version auch so, wie sie in dem Artikel dargelegt wird und zwar aus Emden an der Nordsee, der Höhle des Löwens sozusagen. Vielleicht gibt es da regionale Bezeichnungen auch für den Hering.

Übrigens nehme ich heute auch oft für uns beide die fertigen Matjes, geht schneller. Früher stand ich und habe selber geköpft, ausgenommen, gewässert.

Hering ist so vielseitig zu verwenden und in jeder Zubereitungsart eine Delikatesse, egal, wie das Ding nun hier oder da heißt.

Bei den Rezepten sieht das dann wieder anders aus. Alle hier dargestellten Rezepte kenne ich haargenau so, ich sehe da keine Unterschiede, komisch! Ich führe eher eine schlesisch - sächsische Küche - gibt es da wirklich keine regionalen Unterschiede bei den Zutaten für die Rezepte?

Edit, weil mich das großegeschriebene Ich störte. Die anderen Fehler dürfen bleiben :pfeifen:

Bearbeitet von FrauElster am 05.04.2007 19:04:45


Zitat (FrauElster @ 05.04.2007 16:35:20)


Bei den Rezepten sieht das dann wieder anders aus. Alle hier dargestellten Rezepte kenne ich haargenau so, ich sehe da keine Unterschiede, komisch! Ich führe eher eine schlesisch - sächsische Küche - gibt es da wirklich keine regionalen Unterschiede bei den Zutaten für die Rezepte?

FrauElster du meinst bestimmt :Häckerle Rezept! :D

Marinierter Hering gibts bei SCHNAUF nur aus Heringen, die in Gewürztunke eingelegt wurden... wie sagt man... Bismarckhering? DDR-Begriff war Delikateßhering... :pfeifen:

Salzhering gibt es bei uns in der Familie kaum noch. Warum? Weil wir uns mal daran überfressen haben.

Salzhering gehörte in der DDR zu den Dingen, die nur schwer und oft auch nur per Zufall zu bekommen waren. Ich hatte in meinem Urlaub 1988 in Rostock das Glück, welchen zu bekommen (sogar Filets!) und habe die Konservendose glücklich mit heim nach Sachsen geschleppt. Die Krux war nur, dass dort ganze 7,5kg eingedost waren, die mussten nach Öffnen der Dose ja auch verputzt werden. Und mit der Versorgung der Verwandschaft ist das so ein Ding in Anbetracht der Ware an sich... :pfeifen: rofl Weihnachten samt Jahreswechsel 1988/89 ist bei uns als Heringsmassaker in die Familiengeschichte eingegangen. rofl rofl rofl rofl rofl

Seitdem keene Salzheringe mehr, nee, nee... :P


Zitat (wurst @ 05.04.2007 15:31:48)
Salzheringe gegrillt

:sabber: :sabber: :sabber:

Leider immer seltener... :angry:

Ich komm zwar weder von der Nord - noch von der Ostsee. Aber bei uns, im Fast - Mittelpunkt von Deutschland, gibt es sowohl Salzheringe als auch grüne Heringe. Die Salzheringe sind meist in Plastikbeuteln verpackt. Ich bin nicht unbedingt ein Freund davon, mache meine Bratheringe lieber aus grünen Heringen. Einlegen tu ich sie nie, dafür schmecken sie heiß aus der Pfanne viel besser. Nur in Mehl gewendet, mit Salz und Pfeffer gewürzt, etwas frischen Zitronensaft - so schmecken mir die edlen Fische. Eingelegt habe ich früher nach dem Angeln meist Rotfedern aus der Fulda. Das hab ich im Prinzip genauso gemacht wie wurst, nur dass ich auch Silberzwiebeln und saure Gurken in den Aufguss getan habe. Für Hering in Sahnesoße nehm ich auch nur falsche Matjesfilets. Die echten sind mir dafür zu schade. Die lass ich mir so auf der Zunge zergehen.

Übrigens streiten sich deutsche Ostfriesen und holländische Westfriesen heute noch, WO der echte Matjes herkommt. Richtig ist natürlich, dass der holländische wesentlich bekannter ist. Aber auch in Deutschland gibt es echten Matjes. Dafür habe ich zu oft in Ostfriesland Urlaub gemacht, um das betsätigen zu können.


Gruß

Abraxas


So, gestern dachte ich, dass ich mit dem Einkauf fertig bin. Falsch gedacht! :P Bin soeben zurück vom Zusatzeinkauf, habe Heringe gekauft.

Danke @wurst auch für das Häckerle -Rezept, werde ich machen. Außerdem meine liebste Version: Heringe in Dill- Sahne -Soße und Heringe in Öl. Die Kinder kommen, da weiß ich jetzt schon, dass zum Schluss nix mehr von den Heringen übrig bleiben wird.
Super Thread, danke Wurst :blumen:


Zitat (Abraxas3344 @ 05.04.2007 18:29:56)
Für Hering in Sahnesoße nehm ich auch nur falsche Matjesfilets. Die echten sind mir dafür zu schade. Die lass ich mir so auf der Zunge zergehen.




Das ist ein Fehler!! :sabber: :sabber: Mach datt mal mit einem Matjes, und vom Geschmack her haut Dich das um!!! :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:

Zitat (wollmaus @ 05.04.2007 19:24:35)
Zitat (Abraxas3344 @ 05.04.2007 18:29:56)
Für Hering in Sahnesoße nehm ich auch nur falsche Matjesfilets. Die echten sind mir dafür zu schade. Die lass ich mir so auf der Zunge zergehen.




Das ist ein Fehler!! :sabber: :sabber: Mach datt mal mit einem Matjes, und vom Geschmack her haut Dich das um!!! :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:

Wo Mausewolle Recht hat, hat sie Recht.... :D

Zitat (Justme @ 05.04.2007 19:25:56)
Zitat (wollmaus @ 05.04.2007 19:24:35)
Zitat (Abraxas3344 @ 05.04.2007 18:29:56)
Für Hering in Sahnesoße nehm ich auch nur falsche Matjesfilets. Die echten sind mir dafür zu schade. Die lass ich mir so auf der Zunge zergehen.




Das ist ein Fehler!! :sabber: :sabber: Mach datt mal mit einem Matjes, und vom Geschmack her haut Dich das um!!! :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:

Wo Mausewolle Recht hat, hat sie Recht.... :D

Danke!!! :wub: :wub: :wub: :wub: :wub:

Magst ja recht haben, Mausewolle. Aber DEN Geschmack will ich mir net mit Sahne verderben. Ein echter Matjes ist doch soooooooo zart, dass man den nur gaaaanz vorsichtig in die Sahnesoße legen kann. Da lass ich mir den doch lieber auf der Zunge zergehen. Ich glaub sogar, das Sprichwort muss daher kommen. Zwiebel brauch ich auch nicht dazu, erst recht kein Brötchen. Für n echten Matjes brauch ich nur EINE Zutat: eine Serviette zum Schnutteabputzen und Fingerwischen.

Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 05.04.2007 19:29:58)
Magst ja recht haben, Mausewolle. Aber DEN Geschmack will ich mir net mit Sahne verderben. Ein echter Matjes ist doch soooooooo zart, dass man den nur gaaaanz vorsichtig in die Sahnesoße legen kann. Da lass ich mir den doch lieber auf der Zunge zergehen. Ich glaub sogar, das Sprichwort muss daher kommen. Zwiebel brauch ich auch nicht dazu, erst recht kein Brötchen. Für n echten Matjes brauch ich nur EINE Zutat: eine Serviette zum Schnutteabputzen und Fingerwischen.

Gruß

Abraxas

Homma!! :sabber:
Bei uns gibbet Matjesfilet natur, als Dillmatjes und als Matjes in Kräutersahnesosse Und letzteres ist bei uns der Renner!!! :sabber: :sabber: :sabber:

hallo wurst,das häckerle habe ich mir schon mal ausgedruckt. malsehen was daraus wird. liest sich verlockend


Matjes die esse ich so, am Schwanz hoch und ab im Mund.


Na, wenichstens Kaasi unterstützt mich noch. Die Niederländer haben doch das bessere Gespür für Matjes..........

Gruß

Abraxas


Genau :blumen: :blumen: :blumen: :blumen:


Hier kommt gleich noch eine Unterstützung, abraxas. In Emden werden zum Matjesfest im Mai die Matjes auch so gegessen, wie Kaasi es darstellt.

Übrigens, heute musste ich Häckerle noch einmal dazu machen. Die erste Portion war schon von der Verkostung sehr geschrumpft. Mein Mann weiß von gar nix ich aber auch nicht. Merkwürdig! rofl


wir waren vor vielen, vielen jahren mal an der nordsee und haben viel und gerne fisch gegessen. schmeckt einfach ganz anders als bei uns. göga hat sich mit dem matjes beinahe nicht mehr eingekriegt. bei uns schmeckt er, und da meine ich den frischen im mai, juni, einfach nicht so gut. ich denke das liegt auch am umfeld.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 18:42:13


Zitat (Abraxas3344 @ 06.04.2007 08:50:21)
Na, wenichstens Kaasi unterstützt mich noch. Die Niederländer haben doch das bessere Gespür für Matjes..........

Gruß

Abraxas

Und die leckersten Matjes!!!!!!! :sabber: :sabber: :sabber:

Und wir Bremer bekommen die ersten neuen Matjes dieses Jahr wieder als Erste zu schmecken!!!!! :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:

Zitat (wollmaus @ 08.04.2007 19:55:52)



Und wir Bremer bekommen die ersten neuen Matjes dieses Jahr wieder als Erste zu schmecken!!!!! :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:

grün vor neid werd. :heul: :heul: :heul:

die heringe, auf matjes gequält, haben aber auch wieder ganz gut geschmeckt.
die gibt es immer am karfreitag und heilig abend. wir kennen´s halt nicht anders.


Kostenloser Newsletter