Crocosmia: Wann die Zwiebeln pflanzen?


Hallo!

Neulich habe ich mir zusammen mit Dahlien-Knollen auch ein paar Crocosmia-Zwiebeln gekauft. Heute habe ich meine Dahlien in die Erde gebracht und wollte die Crocosmia eigentlich auch einpflanzen. Da sehe ich auf der Tüte:
Pflanzzeit VII - X

Kennt sich da jemand von Euch aus? Wenn ich die im Juli erst pflanze, dann blühen die ja diesen Sommer gar nicht mehr :(
Habe schon ein bisschen gegooglet, aber zur Pflanzzeit leider nix gefunden.


google mal mit der Bezeichnung Montbretien, da kannst du mehr drüber lesen.


jaaaaa.... aber da steht auch nirgends, wann man die pflanzen soll :huh: oder bin ich blind? :huh:
Ich pflanz die jetzt einfach aus, wieso würden die sonst jetzt zusammen mit den Dahlien verkauft, wenn man die erst im Juli pflanzen kann?


Zitat (mwh @ 07.04.2007 21:37:17)
google mal mit der Bezeichnung Montbretien, da kannst du mehr drüber lesen.

Meine Montbretien setze ich genauso wie Dahlien, Freesien und Gladiolen nach den Eisheiligen.
Bis auf die Gladiolen wässere ich sie 1 Tag vor dem Einpflanzen gründlich und setze sie ein, am besten mit Komposterde.

Für Montbretien/ Freesien eignen sich diese Pflanzschalen bzw. -körbchen recht gut, erleichtert im Herbst das Rausnehmen. :blumen:Montbretie

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 08.04.2007 01:34:34

@ die Bi(e)ne:
Wenn man die nach den Eisheiligen setzt, blühen die dann diesen Sommer überhaupt noch? Mein Vater hat mich gestern auch schon gescholten, dass ich die Dahlien jetzt schon gesetzt habe.
Aaaaaber... letztes Jahr habe ich die Dahlien nach den Eisheiligen gesetzt, und dann sind die zwar sehr üppig gewachsen, kamen aber nur noch sehr spärlich zur Blüte. Ich hatte das Gefühl, dass ich die viel zu spät gesetzt hatte.
Auf der Dahlien-Packung stand ja auch drauf, Pflanzzeit April?

Wie auch immer, die Dahlien sind sowieso in der Erde versenkt, da kann ich jetzt nix mehr machen. Also gut, die Montbretien also nach den Eisheiligen :D


Huhu, madreselva :winkewinke: ,
also unter uns Mutigen: voriges Jahr war das Frühjahr ja auch schon so warm und von Eisheiligen konnte kaum die Rede sein... ich vermute, dies wird der Trend auch weiterhin sein und wirklich strengere Fröste befürchte ich nicht mehr wirklich um die Eisheiligen herum.;) Der Klimawandel eben.

Morgen kommen definitiv meine "Gladiatoren", Montbretien und Dahlien in die Beete.
Es stimmt schon- je eher man sie setzt, um so länger hat man was von den Blüten.
Ich gebe beim Einpflanzen entweder Komposterde oder Dünger mit dazu, wichtig ist das gründliche Einwässern der Knollen beim Stecken.


Dahlien habe ich schon vor ein paar Wochen in Kästen gesetzt, und im Mai kommen sie dann ins Beet. Bislang stehen sie noch warm und haben gut ausgetrieben. bei den jetzigen Temperaturen kann man sie auch schon ins Freie stellen.


Das ist auch eine Möglichkeit- aber jetzt ist es dafür schon zu spät. Man kann die Dahlien ruhig jetzt ins Beet setzen. :)
Wichtig: gut mit dem Startdünger bzw. der Komposterde einwässern. Dahlien sind "Vielfraße" ^_^ .



Kostenloser Newsletter