Küchenutensilien anchaffen / Welcher Hersteller: Was soll ich kaufen?


Hi.

stelle mich erstmal vor, bin 22Jahre, männlich, und ziehe bald aus ner WG aus.

Da ich ausser meinen 3 Bratpfannen fast nichts an Küchengeräten hab, muss ich mir einiges anschaffen. Dabei hab ich allerdings ein Problem:

Würde mir ja gerne ein Topfset von WMF oder AMC kaufen, habe aber doch nicht so das Geld und bin auf der Suche nach einer brauchbaren Marke für solche Sachen, die vernünftige Gerätschaften zu nem Vernünftigen Preis anbieten.

Orientierung: mit meiner 15.-EUR Eisenpfanne und der antihaftbeschichteten für 25.- EUR bin ich ganz zufrieden (hab ich mal auf EBAY gekauft, weil die in unserer WG unbrauchbar waren)

Brauche noch einen grossen Topf für die Spaghetti, Gulasch, Suppe usw, einen kleinen mit Stiel, und nen mittleren (für den Spinat). Am besten Edelstahl.

Ausserdem ein brauchbares Küchenmesserset.

Dabei hab ich eben das Problem, dass ich auf EBAY sowie in den Ramschläden / Kaufhäusern in der Gegend entweder nur Highend-Produkte, von deren Preis man fast ein Jahr lang esssen gehen könnte finde, oder die totalen billig-teile, denen beim anschauen der Stiel abfällt.

Welche Marken würdet ihr mir empfehlen? Gibt es einen Online-Shop, wo man sowas bestellen kann?

Danke im Voraus, gruss Basti

PS hoffe ich hab die richtige Kategorie für meinen Beitrag erwischt, wenn nicht, seid mir nicht böse...


Das große schwedische Möbelhaus hat ganz brauchbare Töpfe oder bei ALD*, Lid* und Co. mal in die Angebote schauen!
Hab mir am Samstag bei Penn* ne super Bratpfanne für 14 € und Silikonpinsel + Teigschaber für 4 € gekauft!


Hallo...

... so von männlichem Single zu männlichem Single würde ich sagen:

Gehe es einfach mal ruhig an und schaue DICH in aller Ruhe um... ... ...man(n) braucht aus Erfahrung sowieso niemals am Anfang alles das, was Frau schon seit Jahren in der Küche zusammengetragen hat... ... ... :pfeifen:

@Gassine scheint mir da eine prima Idee gehabt zu haben... ... ... ;)


mit zusammentragendem Gruß von hier an DICH... ;)


Grisu...


Nur so als Tipp!

Die Messerserie des schwedischen Möbelhauses (Koch,Gemüse,Fleisch,Schäl-messer) sind im Preis-Leistungsverhältnis erschwinglich und von guter Qualität.Töpfe ebenso.
Die W.. Sachen sind überteuert und du zahlst den Namen mit.Kannst du dir immer noch zur Hochzeit(Verwandte lieben sowas)schenken lassen.


Genau, für den Anfang und weil Du ja alles neu zu brauchen scheinst, tuns die günstigeren Marken auch. :trösten:

Hatte ich am Anfang auch, da sich aber nach und nach die Beschichtung auflöste, mussten fast jährlich neue her. :wallbash:

Als mir das dann zu bunt wurde, hab ich mal welche der gehobeneren Preisklasse genommen und siehe da, die bewähren sich dann doch und nun ist Ruhe. Sowohl mit Töpfen als auch Pfannen! :P :blumen:


Ich schließe mich an: Ab nach Schweden! Mein Topf ist aus der Serie 365+ (du musst dir also nicht mal alberne Namen merken), macht, was er soll (Sachen warm), sieht gut aus, ist robust, ferddisch. Und du kannst übers Internet bestellen, wenn du schlecht hinkommst.

Viel Spaß!


küchengeräte für den start sind meiner meinung nach toaster - wasserkocher - kaffeemaschine. evtl auch was zum pürieren oder mixen. pfannen hast du ja, töpfe gibt es günstig bei den discountern - ich denke, es muss nicht gleich ein komplettset von einer tollen marke sein.

vielleicht hilft dir das bei der entscheidung

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=374&st=0


Die Sachen aus dem schwedischen Möbelhaus sind im Preis-, Leistungsverhältnis wirklich gut.

Für meine erste eigene Wohnung gabs nen Rundgang im Kaufhaus und Oma hat bezahlt, hatte allerdings ein Limit von 150 Mark. Markensachen waren also nicht drin.

Ich hab mir in letzten Jahren immer mal was neues, besseres zugelegt.

Die Dose Ravioli hab ich in meinem billigen Kochtopf auch ganz prima warm gekriegt :D


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 18:33:44


Danke für den Tip mit dem schwedischen Möbelhaus, war ich so lange nicht mehr drin, dass ich gar nicht mehr dran gedacht hab, dass es da auch sowas gibt. Werde mir meine Ausstattung wohl da zusammenbestellen.

Bei verwandten "zusammenschnorren" wäre ne gute Idee, endet bei mir aber eigentlich immer mit "hast kein Geld, hä? Da hast nen Zwanziger". Bringt zwar Devisen, ist aber Gegenleistung erwartet.

Vom Flohmarkt hab ich schon mein Porzellan, leider ist sowas bei uns in der Gegend sowas nicht in ausreichender Grösse.

Mit elektrischen Geräten hab ich ehr weniger ein Problem, die kommen mir immer von Bekannten zugeflogen (da, is kaputt, hab mir neues gekauft, kannst ja reparieren, dann haste eins).

Die Büxe Ravioli oÄ bekomm ich auch ohne Topf warm, einfach aufmachen und aufn Herd stellen ;-)

Danke für eure Tips, Grüsse, basti


...günstig sind die Sachen aus dem Schwedischen Möbelhaus schon lange nicht mehr.
Ich hatte bis letzte Woche auch noch einige Küchenutensilien von dort und ein mega schlechtes Kochtopfset. Natürlich nicht um "nur" Sachen aus der Dose zu erwärmen...

Man muss sich schon überlegen was man damit herstellen möchte (kochen)
in meinen billigen Töpfen konnte ich nämlich nichts richtig anbraten, da die Töpfe nur mäßig heiss wurden und so immer sehr viel Saft beim anbraten ausgetreten ist.
Habe mir nun letzte Woche zu Ostern ein neues Koch Topfset zugelegt und ich bin echt mehr als zufrieden.
Man merkt eben doch den unterschied.... ob 30 oder 300 Euro...

Aber für den Anfang rate ich dir auch zu der etwas günstigen Variante, später kann man sich das auch prima schenken lassen.
Übrigens mache ich das jetzt auch, die ersten Töpfe hab ich geholt, den Rest werde ich mir schenken lassen!!


denke es wird schon gehn fürs erste. Ich hab nen Gasherd, da ist das mit der Hitze nicht so kritisch, denk ich, der liefert die direkt nach.

Zum scharfen Anbraten wird halt wieder die Eisenpfanne herhalten müssen , auch wenn ich den Braten dann in nem Topf in den Ofen schieb, muss ich halt ein Teil mehr spülen...

irgenwer aus der Verwandschaft wird sich schon mal wieder ne neue Spülmaschine kaufen, sodass ne alte übrig ist ;-)

gruss basti


Hi Basti.
Erst mal würd ich mir PASSEnde Töpfe für den Herd mit schwerem Boden zulegen:
2 mal 20 cm Durchmesser, 1 mal 24 cm Durchmesser flach für Gemüse, 1 mal hoch 24 cm zum Braten und für Suppen. Wenn du Edelstahl nimmst, halten die Töpfe meist länger als emailliert und sehen schick aus.

Bei den Messern würde ich erstmal danach kucken, ob sie gut in der Hand liegen. Da brauchst du zum Anfang erstmal ein kleines zum Kartoffelschälen und ein großes (Klingenlänge ca. 20 cm) zum Zwiebelschneiden, Fleisch schneiden. Je nachdem, was du damit machen willst, würde ich etwa 5-6 Euro für ein kleines und maximal 20 Euro für ein großes Messer ausgeben.

Und sonst? Für eine Grundauststattung würde ich mir noch einen Kochlöffel, einen Schneebesen, Suppenkelle und Pfannenwender kaufen.

Alles Andere kannst du später kaufen, aber die Sachen, die ich dir genannt habe, sind anfangs sehr wichtig.

Gruß

Abraxas



Kostenloser Newsletter