Lochsuche: Loch in Luftbett


HILFE ... ich habe so ein Riesenteil von "Luftbett" (ca. 1.5X2 m) Nun ist irgendwo ein Loch und das finde ich einfach nicht :zumhaareraufen: ... ich hab das Teil sogar schon mit in den Pool genommen und versucht es unterzutauchen ... mit mässigem Ergebnis .. der Auftrieb war zu groß :hihi: ... und das Loch hat sich nicht zu erkennen gegeben .. nun ist mir das Teil eigentlich zu teuer zum wegwerfen :heul: .. hat jemand eine Idee wie man die undichte Stelle finden kann .. ich dachte da so ganz verwegen an "farbiges" Gas das man einfüllen könnte :toktok:

die Idee mit dem Pool war gar nicht aml so dumm, aber nicht die ganze Maratze auf einmal reinlegen, sondern nur immer eine Seite in Wasser geben, dann müsste es klappen.


Warum denn gleich ins Wasser gehen? :blink:
Wenn du gleichmäßig mit der Blumenkanne über die Matratze gehst wird sich das Löchlein schon blubbernd melden. ;)


Seifenlauge auftragen da wo es Seifenblasen gibt ist das Loch!!! :D


Hallo... ... ...

... ... ...schreib doch noch mal so als INFO über welchen Zeitraum die Matratze/ das Luftbett Luft verliert und versuche mal zu schätzen wieviel (so nach dem Motto nach 4 Stunden kann man den Boden auf dem sie liegt spüren oder so ähnlich).

Dann wäre es auch noch interessant wie alt das Teil ist. Sehr oft kommt es vor, das die schwächste Stelle, das Ventil, undicht ist. Soll heißen, das die Gummidichtringe dort nicht mehr so ganz "im Lack" sind... ... ...

mit luftigem Gruß von hier an DICH...

Grisu...


Wenn ich unterwegs einen Plattfuß am Rad habe, führe ich den aufgepumten Schlauch an meinem Gesicht vorbei. Man spürt den Luftzug auch bei einem sehr kleinen Loch.
Nun ist so eine Matratze ziemlich groß, zugegeben, aber auch da sollte es gehen. Gut aufpumpen und dann soll sich jemand drauflegen, so dass die Luft richtig rausgepresst wird. Und dann eben, mit dem Gefühl des Gesichtes absuchen. Nicht kreuz und quer, sondern schön systematisch, dann muß es zu finden sein.


Vielleicht mit einer Kerze? Also mit einer Kerze langsam und mit nem gewissen Sicherheitsabstand suchen. Die Flamme müßte am Loch dann schön wackeln.

Vielleicht ist auch das Ventil undicht?


Habe die Erfahrung gemacht, dass bei diesen Dingern die Schweissnähte nach einiger Zeit nicht mehr die besten sind, und irgendwie porös werden. Lässt sich meist nicht auf ein einzelnes Loch reduzieren, eher auf ein Streifen winzigster Löcher. Die sieht man und hört sie nicht, und flicken ist an der Naht auch sehr schlecht.

Meist hilft da nur neukaufen, die Dinger kosten heutzutage ja nichts mehr (deswegen halten sie ja auch nur so kurz :D )


Zitat (Bierle @ 22.04.2007 23:49:51)
Habe die Erfahrung gemacht, dass bei diesen Dingern die Schweissnähte nach einiger Zeit nicht mehr die besten sind, und irgendwie porös werden. Lässt sich meist nicht auf ein einzelnes Loch reduzieren, eher auf ein Streifen winzigster Löcher. Die sieht man und hört sie nicht, und flicken ist an der Naht auch sehr schlecht.

Meist hilft da nur neukaufen, die Dinger kosten heutzutage ja nichts mehr (deswegen halten sie ja auch nur so kurz :D )

UPPPSSSSSS...

...ich bin davon ausgegangen, das die DINGER innendrin so eine Art "Ballon" haben... ... ..., wenn das natürlich SO aussieht, dann kann es natürlich sein, das da ein Neues her muß... ... ...

Habe ich es denn überlesen: Nach dem "Alter" von dem Teil hatte ich schon mal gefragt; ist mir wahrscheinlich durch die Lappen/ Augen geglitten... ... ...

Mit fasch verstanden Gruß von hier an EUCH...

Grisu...


Kostenloser Newsletter