Was pflanzt Ihr bei diesem Wetter ein ?


Hallo Gärtner und Naturfreunde
Ich fragte mich gestern Abend, während ich meinen stark beanspruchten Rasen goss, der eher aussah als ob er einen heißen Sommer hinter sich hat, anstatt noch vor sich, wie wohl so die Prognose für das Sommerwetter 2007 in Deutschland so aussehen wird.
Wir haben erstmalig Wassermelone eingepflanzt, und hoffen das es bei diesen doch bleibend warmen Temperaturen auch was wird. Was plant / bzw. pflanzt ihr exotisch in euren heimischen Gärten so alles an ?
Grüße
:kaffeeklatsch: :kaffeeklatsch:


...da es ja noch bis Mai frost geben könnte,halte ich mich noch etwas zurück...oder in Schalen auf der Veranda...
Melonenkerne hab ich auch zu liegen...wollt sie ohne vorziehen in die Erde bringen...bin auch gespannt,ob das was wird...
Exotisches hab ich sonst nichts weiter geplant...zum 1.mal,will ich mal Zuccini und Gurken versuchen...nix Exotisches...aber wir haben ollen Sandboden...da wird vieles nichts,auch wenn Kompost und gute Erde untergemischt wird :heul: ...sehr schwierig...ja und der Rasen sieht wohl so aus,wie bei dir :labern: ...muß ich wohl mehr gießen.... und noch nicht zu kurz mähen... :wacko:

Bearbeitet von seni am 25.04.2007 19:24:57


Die Wetterprognosen sehen für die Gartenfreunde nicht besonders rosig aus.
Es sollen ja Temperaturen bis 45° kommen im Sommer.
Wir haben heute schon auf dem Balkon 38°.

Unsere Wiese sieht auch so aus wie bei Dir, aber man kann es nicht ändern.
Wir bauen wieder viele verschiedene Tomatensorten und Paprika an. Im Gewächshaus wachsen schon die Gurkenpflanzen.

An exotisches bekomme ich meinen Mann nicht ran. Ich würde da gern mal was experimetieren.


Nichts exotisches. Nur Kräuter, Gurken, Tomaten. Erdbeeren sind eh noch im Garten. Natürlich viele viele Blumen. Im Hof, Terasse und Garten.

Das einzig exotische was ich habe ist ein zauberhafter Ginkobaum.


hallo arkade, wie groß ist dein ginko? ich habe einen selbst gezogenen im topf, ca. 60cm. groß. weiß nicht wo ich ihn im garten hinpflanzen soll.


Ich habe seit ein paar Tagen meine ersten Balkonkästen :jupi:...

Allerdings bin ich pessimistisch was mein "grünes Talent" angeht :heul: ...

Ich habe Jasmin-Nachtschatten und Mittagsblumen (Kapaster?) gepflanzt aber einige Blüten spielen wohl eher Trauerweide :wacko:


Zitat (Mellly @ 25.04.2007 20:15:14)


Allerdings bin ich pessimistisch was mein "grünes Talent" angeht :heul: ...

Ich habe Jasmin-Nachtschatten und Mittagsblumen (Kapaster?) gepflanzt aber einige Blüten spielen wohl eher Trauerweide :wacko:

ähm.....
wie währe es mal mit gießen :mussweg: ? bei dem Wetter brauchen die Planzen sehr viel Wasser.
sollte der Balkonkansten keine abflussmöglichkeit haben, könnte es allerdings sein, das sich staunässe bildet und die Pflanzen ersaufen. :pfeifen:

Zitat (Tulpe @ 25.04.2007 21:05:53)
Zitat (Mellly @ 25.04.2007 20:15:14)


Allerdings bin ich pessimistisch was mein "grünes Talent" angeht :heul: ...

Ich habe Jasmin-Nachtschatten und Mittagsblumen (Kapaster?) gepflanzt aber einige Blüten spielen wohl eher Trauerweide :wacko:

ähm.....
wie währe es mal mit gießen :mussweg: ?

:o ich will doch Trockenblumen haben :pfeifen: :lol: ...

Ich gieße jeden Tag. (und auch nicht, wenn gerade pralle Sonne scheint.) Leider haben die Blumenkästen keinen Abfluß. Deswegen hoffe ich ja,daß ich das Wasser so gut wie möglich dosiere...

Vielleicht haben sie ja den "Umzug" noch nicht ganz verarbeitet :D Aber ich rede ihnen immer gut zu und streichel sie beim gießen. :wub:

Das einzigste was wir gepflanzt hatten vor kurzem sind Rhododendronpflänzchen(2Stück) und Rosenstöcke in verschiedene Farben davon (3Stück)

Mehr mach ich nicht!


Zitat (Mellly @ 25.04.2007 21:10:27)
Ich gieße jeden Tag. (und auch nicht, wenn gerade pralle Sonne scheint.) Leider haben die Blumenkästen keinen Abfluß. Deswegen hoffe ich ja,daß ich das Wasser so gut wie möglich dosiere...

Vielleicht haben sie ja den "Umzug" noch nicht ganz verarbeitet :D Aber ich rede ihnen immer gut zu und streichel sie beim gießen. :wub:

...Tipp :wub: ...ich mach denn n alten Schraubendreher heiß und stech in die Blumenkästen kleine löchlein...dann gibts keine Staunäße...oder mit einem kleinen Handbohrer... :D

Huhu!

Also ich musste jetzt schon fast aus meinen Vorzuchtkästen rausnehmen, weil der Platz fehlte und die Pflanzen sich wie in einer Sardinendose geühlt haben mussten rofl . Es ist zwar verdammt warm, fast wie im Hochsommer, aber ich habe die Pflänzchen nochmal in eine Zwischenstadion, und zwar in Töpfe, gepflanzt. Erst nachen drei "Eisheiligen", wenn ich mir sicher sein kann, dass es keinen Frost mehr gibt nachts, werde ich die Pflanzen ins Freiland pflanzen. So exotisch geht es bei mir aber (auf dem Beet ;) ) nicht her. Ich habe Zucchini, Gurken, Tomaten, Paprika, Sonnenblumen und Wunderblumen in Mengen. Meine Ma hat Petersilie, Schnittlauch und allerlei andere Kräuter. Melonen habe ich auch mal versucht, aber die sind nicht aufgegangen :unsure: . Hat jemand von Euch es schon mal mit Auberginen versucht? Das interessiert mit brennend.
Liebe Grüße,
Sonita


Zitat (Sonita @ 27.04.2007 18:52:57)
Hat jemand von Euch es schon mal mit Auberginen versucht? Das interessiert mit brennend.

Mein Vater hat seit einigen Jahren immer Auberginen im Gewächshaus, die werden super!


Ich hab heute mal die Balkonkästen bepflanzt. Wollte nicht mehr warten und falls es doch nochmal kalt wird, hol ich die Töpfe und Kästen über Nacht rein.

Auf dem Küchenbalkon hab ich Kräuter und eine Tomatenpflanze (da kommen noch mehr dazu :rolleyes: ), in einen Kasten hab ich Rucola gesät.
Auf dem Wohnzimmerbalkon blühen jetzt im Kasten und in vielen Töpfen schon verschiedene Blumen, Kräuter gibt's da auch noch. Außerdem hab ich Kapuzinerkresse gesät - und Weizen für den Hamster, aber das zählt ja dann eher nicht als Blumenschmuck :lol:

Zitat (Mrs Bean @ 27.04.2007 21:26:32)
Mein Vater hat seit einigen Jahren immer Auberginen im Gewächshaus, die werden super!



Hallo Mrs Bean!

Wo hat Dein Vater die Auberginen-Kerne den her? Hat er eine gekauft und die Kerne da rausgenommen? Wie groß wird denn eine Pflanze ungefähr und wieviel Früchte trägt sie?

Liebe Grüße,
Sonita ^_^

Hallo Sonita!
Ich hab heute mal meinen Papa wegen der Auberginen angerufen und bin nun etwas schlauer ^_^ Also: er meinte, dass es jetzt zu spät ist, noch welche zu säen, aber du bekommst die Pflanzen beim Gärtner oder Gartenfachgeschäft!
Wie viele Früchte eine Pflanze trägt, kommt auf die äußeren Umstände, Wetter etc. an. In guten Jahren hatten seine fünf oder mehr große Auberginen dran!


Ich versuche gerade die Frühlingssalate der Schwiegereltern heil über deren Urlaubszeit zu bringen... aber bei den Temperaturen verwelkt der mir noch in der gegossenen Erde... :wüste: dummerweise steht er halt über Mittag in der prallen Sonne.... aber B) ich habe die letzten Tage den Sonnenschirm über den Salat gestellt :blink: und jetzt geht's ihm beser!!!

Das exotischste was wir im Garten haben sind Physalis/Kapstachelbeeren. Die haben wir bisher immer im Gewächshaus angepflanzt, aber bei den Temperaturen müsste es ihnen draussen eigentlich auch gut gehen...

Ansonsten habe ich noch nichts ausgepflanzt... Tomaten, Gurken, Kürbis, Zucchini usw. wegen der noch austehenden Eisheiligen. Aber die ganzen Sachen sind bei den Temperaturen im Töpfen natürlich abgegangen wie Schmitz' Katz und lange können sie nicht mehr in den Töpfen bleiben...


ich habe schon viele Kräuter in Beet und Kästen gesät und gepflanzt.
Roten u. grünen Basilikum, verschiedene Thymiansorten, Rosmarin, Salbei, Knoblauchgras :pfeifen:,Zitronenmelisse, 2 Sorten Pfefferminze (für lecker Tee im Sommer) und natürlich die Üblichen wie Petersilie usw. Diesmal hat es mein Küchenlorbeer auch übern Winter geschafft :applaus:. Vorgestern kam dann eine Schlangengurke dazu. Zucchini nehm ich nicht mehr. Da sind die Schnecken immer schneller als wir. :zumhaareraufen:
stöbermaus

Bearbeitet von stöbermaus am 30.04.2007 21:56:48


Ich werde morgen meinen bei eBay gekauften Hopfen zur Begrünung meines Balkons pflanzen. Angeblich wächst das Zeug wie wild. Ich bin ja mal gespannt. B)


Ich habe zwar nichts exotisches gepflanzt, hab mir aber Wicken und Kapuzinerkresse in exotischen Farben besorgt. Die ersten strecken auch schon ihre Köpfe aus der Erde. zum Auflockern etwas rosa Schleierkraut.
Mein Schnittlauch tut auch nach 10 Tagen noch gar nix :wallbash:
Dafür wächst die Tomate und der Berliner Rasen für die Katze hervorragend :)

Im Juni kommen dann noch Hornveilchen. Wenn ich das hinkriege.


Zitat (Catweazle @ 30.04.2007 22:26:56)
Ich werde morgen meinen bei eBay gekauften Hopfen zur Begrünung meines Balkons pflanzen. Angeblich wächst das Zeug wie wild. Ich bin ja mal gespannt. B)

Oh Gott- Du hast Hopfen BESTELLT???
Bei eBay??? :huh: Das Zeug ist eigentlich ein ganz schreckliches Unkraut... da hättest Du mir mal was sagen können, ich hätte Dir aus meiner alten Heimat einen halben Zentner kräftige Setzlinge umsonst schicken lassen! Da müllt der Hopfen sämtliche Kulturpflanzen zu und wenn er blüht, stinkt der ganze Garten durchdringend nach Bier :prost: :prost: :D

Aber um beim Thema zu bleiben: Im Augenblick bin ich nur froh, auch die Dahlien, "Gladiatoren" und Freesien und meine neue Tagliliensorte schon seit 2 Wochen in der Erde und die Balkonkästen bestückt zu wissen. (Verbenen, Begonien, Fuchsien, Surfinien)

Bei der Trockenheit mag ich nicht pflanzen: ich hab mit Gießen genug zu tun, damit das Gepflanzte nicht gleich wieder hin ist. :blumen: :blumen: :blumen:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 30.04.2007 23:54:28

Naja, Bi(e)ne,

schlimmer als Knöterich wird der Hopfen wohl nicht sein. Außerdem mag ich einen begrünten Balkon. Und daß das Zeug schnellwachsend ist, find ich, aus bestimmten Gründen, auch gut.
Notfalls wird halt eben gekappt. :D
Jetzt warte ich ´s mal ab, was sich tut. Besonderes gute Aussichten hat der bei meinem grünen Daumen eh nicht. ;)

LG Catweazle :blumen:


ich habe schon fleißige Lieschen, Geranien, Männertreu und Phlox gepflanzt. Die Geranien haben den einmaligen Frost gut überstanden und gedeihen nun prächtig.
Ansonsten wuchert Unkraut leider auch enorm, bin aber fleißig, dieses Zeug zu vernichten.Habe Rindenmulch besorgt, in der Hoffnung, dass es hilft...außerdem sieht es irgendwie ordentlicher aus.


Zitat (Catweazle @ 30.04.2007 22:26:56)
Ich werde morgen meinen bei eBay gekauften Hopfen zur Begrünung meines Balkons pflanzen. Angeblich wächst das Zeug wie wild. Ich bin ja mal gespannt. B)

Weil ich im Norden des Weißwurst-Äquators lebe und Hopfen wuchernd sehr schön finde, habe ich mich letztes Jahr mal informiert. Dabei ist raus gekommen, dass Hopfen Wurzeln von bis zu zehn Meter Länge bildet (und braucht). Ich habe daher darauf verzichtet, im zweiten Stockwerk die unter uns Wohnenden mit Hopfenwurzeln zu beglücken und so ganz nebenbei die Terassenfliesen ersetzen zu müssen. Ernsthaft: habe mir gedacht, auf dem Balkon bringt´s das nicht.
Wenn es aber bei dir klappt, lass es mich bitte wissen, denn dann gibt es ganz bestimmt bald wuchernden Hopfen auf der Terasse im Münsterland. Vielleicht versuche ich dann auch noch Bier zu brauen :rolleyes:

Ich denke mal, man kann die Pflanze dementsprechend stutzen. Ich wohne auch im 2. Stock...das wird schon klappen. :)


Stutzen geht, klar geht das! ;) Allerdings treibt das Zeugs dann noch besser aus, weil alle Kraft, die nicht in den Ranken verbraucht wird, in die Wurzeln geht. ;)
Hopfen- in "begradigten Ausmaßen" wird tatsächlich schön- und bleibt regierbar, wenn er nur in Kübeln wächst, statt im Grundbeet. :blumen:


Der Kollege kommt in den Kübel, dann werde ich ihn schon bändigen. ;)



Kostenloser Newsletter