Maria Schell ist tot


Ich habe gerne Filmen von ihr gesehen.

Wien - Die österreichische Schauspielerin Maria Schell ist tot. Sie starb am Dienstagabend im Alter von 79 Jahren auf ihrer Alm in Kärnten an den Folgen einer Lungenentzündung. Dies meldete der österreichische Rundfunk ORF am Mittwoch

Lächeln unter Tränen"
Mit authentischer Darstellung großer Gefühle und ihrem viel beschworenen "Lächeln unter Tränen" wurde sie in den 50er Jahren zum gefeierten Leinwandstar. Zusammen mit O. W. Fischer avancierte sie zum Traumpaar des deutschen Films. Ihre Auszeichnung als beste Darstellerin 1954 in Cannes für ihre Rolle in dem Anti-Kriegs-Film "Die letzte Brücke" begründete eine Weltkarriere. Als "Seelchen" von vielen geliebt, mochte sie sich selbst nie recht mit diesem Etikett anfreunden.
Gelesen in Aol


Bearbeitet von internetkaas am 27.04.2005 15:15:21

Ja, habe ich heute auch schon gehört und gelesen. Sie war ja eine sehr gute Schauspielerin. Viele Filme ´kenne ich nicht so von ihr.

Ich bin ein begeisterter Krimifan :)

LG
Ela


:P

Bearbeitet von Shiva am 07.02.2006 23:02:26


Mir hat sie auch nicht sonderlich gefallen. Ihre Erfolge hatte sie ja in ihrer Jugendzeit als sie noch mädchenhafte Rollen spielte und dadurch ansehen bekam.

Aber seit ich sie vom Fernsehfilm her kenne haben mir diese Serien und kleineren Filmrollen auch nicht sonderlich gefallen.

für mich war sie auch zu weinerlich.

Aber auf jedem Fall möge Sie in Frieden ruhen. Ihr Lebensende war für sie ja nicht so schön und befriedigend. Hat sie doch mind. ein Suizidversuch hinter sich. Aber schön find ich, dass Sie jetzt ihre wohlverdiente Ruhe finden konnte.



Kostenloser Newsletter