"Schiebermütze" reinigen


Hallo zusammen!

Kürzlich habe ich auf dem Dachboden einer alten Hutmacherei paar Entdeckungen gemacht und bin unter anderem auf diverse "Schiebermützen" (schätzungsweise 50/60er Jahre) gestoßen. Das Material dürfte Baumwolle oder Ähnliches sein - kenn mich da leider nicht besonders aus, aber Leder ist es auf jeden Fall nicht ...

Was empfehlt ihr, soll ich die Kappen in der Waschmaschine reinigen? Sie haben einen leicht muffigen Geruch, keine Anzeichen von Schimmel, aber bevor ich mir die Teile auf den Kopf setze möchte ich auf Nummer Sicher gehen - wer weiß, ob sich da nicht doch irgendein Ungeziefer oder so angesiedelt hat.

Könnte meine reguläre Wäsche nach dem Waschen der Mützen den muffigen Geruch annehmen oder spült sich das beim Waschen automatisch raus? Habe kurz an Reinigung gedacht, aber nachdem es bestimmt an die 15-20 Teile handelt möchte ich da ungern jede Menge Geld lassen - Sparfuchs-Mentalität - falls die Teile wirklicn passen habe ich für die nächsten Jahre mützentechnisch ausgesorgt ... =)

Wäre super, wenn ihr paar Tipps für mich hättet - tolle Seite übrigens, was man da alles findet ...

Großes Lob an die Community - ich freue mich auf eure Antworten!

P.S.: Wem der Begriff "Schiebermütze" nichts sagt, so sehen die aus: http://www.google.de/imgres?imgurl=http://...%26tbs%3Disch:1

Bearbeitet von flashroyaldeluxe am 15.09.2010 14:40:22


Hallo!

Wenn Du 15 - 20 solcher Mützen hast, die alle aus einem ähnlichen Stoff zu sein scheinen, dann nimm doch die am wenigsten Schönste und wasche sie einmal durch!

Nachfolgende Wäschen in Deiner Waschmaschine wird das nichts ausmachen, der Muff wird mit rausgespült!

Versuche es am besten erstmal bei 30° im Schonwaschgang, das sollte auf jeden Fall klappen!


schiebermützen sind oft auch aus wolle. da ist das waschen mit kaltem wasser sicher besser.
hast du schon mal in einer reinigung nachgefragt? vielleicht kann man einen anderen als den stückpreis raushandeln.


Vielen Dank vorab für die flotten Antworten! Also, ich werde wohl mal eine der Mützen probehalber durch die Maschine jagen - vielleicht erstmal kalt und falls ich mit der Sauberkeit unzufrieden bin bei 30°. Sollte es danach immernoch müffeln werde ich wohl mal in der Reinigung anfragen, wie und für wieviel dort die Mützen gereinigt werden.

Außerdem ist Mutti höchstpersönlich aus dem Urlaub zurück, die hat womöglich auch noch einen Rat. ^^

Vielen Dank soweit, ich schreibe gerne nochmal, wenn ich verschiedene Waschgänge getestet habe! Prima, danke nochmal!


Zitat (flashroyaldeluxe @ 15.09.2010 18:22:28)
Vielen Dank soweit, ich schreibe gerne nochmal, wenn ich verschiedene Waschgänge getestet habe! Prima, danke nochmal!

Tu das bitte :blumen:. Mein Freund hat auch so eine geerbt, will sie aber nicht waschen, weil er Angst hat, dass sie kaputt geht. Vielleicht kann ich ihm nach deinem Erfahrungsbericht die Angst nehmen.

Also ich würde die Mützen erstmal mitnehmen, jedoch nicht selbst in der Maschine waschen aus Angst, daß die alte, so schick genähte Form leiden könnte!
Die würde ich lieber in die Reinigung geben.

Edit: Mützen, zumindest wirkliche Klassiker, kann man meist nicht bügeln, sondern sollte sie dämpfen, und sowas kann man nur in der Reinigung/Wäscherei machen lassen.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 16.09.2010 00:06:56



Kostenloser Newsletter