Apfelbaum spät grün: Was ist da los`?


Hi,

wir haben einen uralten Apfelbaum im Garten stehen. Dieses Jahr wird er unser Ansicht nach extrem spät grün... Hier und da lassen sich ganz langsam ein paar grüne Blättchen sehen, aber doll ist das noch nicht. :huh:

Oder kann das am ziemlich radikalen Schnitt letzten Herbst liegen? Oder ist das gar NORMAL? :blink: Wir wohnen erst das 2. Jahr hier und letztes Jahr hatten wir so viel Stress, dass wir das gar nicht mehr in Erinnerung haben... :rolleyes:

LG
kröti


Das Gleiche wie bei uns- auch wir haben so einen Dinosaurier im Garte stehen (dürfte so seine 40, 50 Jährchen auf den Ästen haben).
Er ist spät angefangen und blüht dieses Jahr auch (gottseidank, die Äpfel schmecken nicht und auch das Apfelmus davon ist nicht so pralle) sehr sparsam.

Ich denke, es liegt daran, daß es zu schnell zu heiß und trocken wurde, da ich das gleiche "Verhalten" auch bei den -jüngeren- Apfelbäumen in der Nachbarschaft beobachte. Die Feuchtigkeit und Kühle des "normalen Frühjahrs" hat einfach gefehlt und ein alter Baum gewöhnt sich halt schlechter an "verrückte Jahreszeiten" :( ergo Klimabedingungen.
Ich fürchte fast, wenn es so weitergeht mit dieser Hitze und Trockenheit, wird es eine sehr schlechte Ernte (allgemein) geben, nicht nur bei Obst, auch alles andere. :schnäuzen:


Zitat (Die Bi(e)ne @ 28.04.2007 04:05:53)
...ein alter Baum gewöhnt sich halt schlechter an "verrückte Jahreszeiten" :( ergo Klimabedingungen.
Ich fürchte fast, wenn es so weitergeht mit dieser Hitze und Trockenheit, wird es eine sehr schlechte Ernte (allgemein) geben, nicht nur bei Obst, auch alles andere. :schnäuzen:

Hm, kann sein...! Aber ne schlechte Ernte macht uns persönlich nicht wirklich viel aus. ^_^ Wir wussten letztes Jahr gar nicht wohin mit so vielen Äpfeln und haben die an die ganze Nachbarschaft verteilt. B)

Für die Landwirtschaft ist es natürlich weniger schön.

LG
Kröti

PS: Aber Deiner BLÜHT schon?! Ich habe an unserem E I N E Blüte entdeckt! :huh:

Zitat (Krötilla @ 28.04.2007 07:13:17)

Ich fürchte fast, wenn es so weitergeht mit dieser Hitze und Trockenheit, wird es eine sehr schlechte Ernte (allgemein) geben, nicht nur bei Obst, auch alles andere. :schnäuzen: [/QUOTE]



Unsere Apfelbäume haben in diesem Jahr mehr als sperlich geblüht. Da wird wohl nichts werden. Der Rest Obstbäume hat zwar geblüht, aber wenn die Trockenheit und Hitze so weitergeht (lt. wetter.com soll es auch die nächsten 10 Tage in BW nicht regnen) dann brauchen wir dieses Jahr nichts ernten.

Und in der Landwirtschaft sieht es ja auch so aus. Habe am Freitag einen Film gesehen, dass die Bauern jetzt die Kartoffeln gießen müssen. Da wissen wir jetzt schon, wie die Preise bei Obst und Gemüse steigen werden.

Wir haben zwei Apfelbäume bei uns im Garten, die blühen und sind schön grün.
Bei dem Wetter gieße ich Abends auch.


wir waren die osterferien in urlaub und es hat so einiges geblüht als wir nicht da waren. aus diesem grund habe ich mir um den apfelbaum so gar keine gedanken gemacht. eben habe ich ihn mir mal angeschaut - ich glaube der hat noch nicht geblüht und es sieht auch nicht danach aus als ob er das noch vorhätte.

is mir aber auch egal. letzte jahr sind wir in äpfeln ertrunken. die letzten liegen immer noch im gemüsefach und apfelmus reicht auch noch bis zur übernächsten ernte.

für die obstbauern natürlich hart.

ich hab aber letze woche erst einen bericht im fernsehen gesehen, daß die eigentlich sehr zuversichtlich wären, da die obstblüte so tolles bienen-flug-wetter hatte. allerdings beregnen sie künstlich.


Zitat (Ally Mc Beal @ 28.04.2007 18:58:02)
Wir haben zwei Apfelbäume bei uns im Garten, die blühen und sind schön grün.
Bei dem Wetter gieße ich Abends auch.

Hm, das ist es ja! Wir giessen auch wie doof. Jeden Tag! Also zu trocken kann es eigentlich nicht sein! :hmm: Unser Apfelbaum ist inzwischen etwas grüner, aber hat echt kaum Blüten! :( Heisst das, es gibt dieses Jahr keine Äpfel?! :blink: (äh, zumindest an unserem Baum)

Wie war das noch mit den Blumen und den Bienchen? ;) Nee natürlich nicht, keine Blüten, keine Äpfel.

Unser Baum ist übrigens seit 2 Wochen (mindestens) grün. Aber Blüten- oder Fruchtansätze kann ich keine finden. Wäre allerdings in 10 Jahren das erste Mal, daß er gar nicht blüht.

Dafür hat der kirschbaum Fruchtansatz wie noch nie.


...mein Apfelbaum blüht gerade... :D ...er wird abend's gegossen...steht aber im Schatten ab ca 13 uhr... ;) Äppel schmecken und Appelmus auch... :sabber: Sorte...?????ist noch vom vorbesitzer... -_-


Zitat (Klementine @ 29.04.2007 22:20:14)
Wie war das noch mit den Blumen und den Bienchen? ;) Nee natürlich nicht, keine Blüten, keine Äpfel.

Unser Baum ist übrigens seit 2 Wochen (mindestens) grün. Aber Blüten- oder Fruchtansätze kann ich keine finden. Wäre allerdings in 10 Jahren das erste Mal, daß er gar nicht blüht.


:heul: Oh nööööö!!! Das ist doch immer so schööön!! :heul: Freu mich da doch schon seit Wochen / Monaten drauf.

Ist vielleicht ne doofe Frage, aber kann das noch kommen? Also dass der blüht? Ein paar Blüten (3 ?) waren ja dran... :unsure:

Bei uns ist die Blütezeit vorbei........die Apfelbäume sind alle grün


Zitat (lassie @ 02.05.2007 16:41:20)
Bei uns ist die Blütezeit vorbei........die Apfelbäume sind alle grün

:heul: Heisst das, dass Äpfelbäume GRUNDSÄTZLICH erst blühen und erst DANN grün werden? :blink: :wacko:

Zitat (Krötilla @ 02.05.2007 17:03:52)
Zitat (lassie @ 02.05.2007 16:41:20)
Bei uns ist die Blütezeit vorbei........die Apfelbäume sind alle grün

:heul: Heisst das, dass Äpfelbäume GRUNDSÄTZLICH erst blühen und erst DANN grün werden? :blink: :wacko:

:trösten: :trösten: :trösten: ja, ist so

Wir haben auch einen uralten Apfelbaum im Garten und jedes zweite Jahr blüht er sehr spärlich, was aber wohl daran liegt, das wir genau im Jahr davor sehr spät geschnitten haben. Dieses Jahr war´s kurz vor dem Frost. Die Blätter sind wunderbar groß und dicht gewachsen, aber ....keine einzigste Blüte hat sich dieses Jahr gezeigt. Dafür hat mein Sohn aber dieses Jahr ein wunderschönes Versteck gefunden und seinen Apfelbaum zum Kletterbaum erkoren.

B)


Unser Sauerkirschbaum hat dieses Jahr auch viele Früchte, obwohl er die Spitzendürre hat. Dieses Jahr konnte sich der Pilz wohl nicht ausbreiten, da es nicht feucht genug war in der Blütezeit.
B)


Zitat (Lotusblume @ 07.06.2007 17:11:51)
Wir haben auch einen uralten Apfelbaum im Garten und jedes zweite Jahr blüht er sehr spärlich, was aber wohl daran liegt, das wir genau im Jahr davor sehr spät geschnitten haben. Dieses Jahr war´s kurz vor dem Frost. Die Blätter sind wunderbar groß und dicht gewachsen, aber ....keine einzigste Blüte hat sich dieses Jahr gezeigt. Dafür hat mein Sohn aber dieses Jahr ein wunderschönes Versteck gefunden und seinen Apfelbaum zum Kletterbaum erkoren.

B)

Hallo Lotusblume,
das mit dem Schnitt und der Blüte hängt schon damit zusammen. Nur ist es so, dass man bei Schnitt beachten muß, dass nur die 2 jährigen Äste Blütenknospen bilden. Im ersten Wuchsjahr des Zweiges bilden sich nur Blattknospen, ehe sich im 2. Jahr auch Blütenknospen bilden. Wenn ihr beim letzten baumschnitt zuviele einjährige Triebe entfernt habt, dann konnte der auch dieses Jahr nicht blühen. Es ist aber trotzdem wichtig Obstbäume richtig zu schneiden um jährlich eine gute Ernte zu haben nur sollte man aufpassen wieviel und welche Äste und auf welche Länge geschnitten wird.

Ich habe zwei Ontario - schon viele Jahre. Mit einer überwiegenden Gleichmäßigkeit fruchten sie alle zwei Jahre mäßig bis garnicht. Das liegt an der Sorte - der Ontario hatt seine eigenen Gesetze.


Wir haben bei unseren Apfelbäumen die Erfahrung gemacht, dass sie immer nur aller 2 Jahre reichlich tragen. Dieses jahr ist es nicht viel, letztes Jahr konnte ich keinen Apfel mehr sehen.

Bei unseren Gartennachbarn ist es aber auch so. Kann ja dann auch nicht an der Sorte liegen, denn wir haben 5 verschiedene (aber keiner weiß genau was, denn die standen bei Gartenübernahme schon drin).


wir haben einen zwetschgenbaum, der hat letztes jahr früchte getragen ohne ende, heuer allerdings hat er nicht mal laub, hie und da ein paar blätter, wir sind der meinung, der ruht sich dieses jahr aus, ist vielleicht bei obstbäumen so, unser nachbar meint das auch. hingegen die kirschen in nachbars garten sind so vielzählig, dass es eine wahre pracht ist...


Zitat (Renate54 @ 08.06.2007 18:01:56)
Wir haben bei unseren Apfelbäumen die Erfahrung gemacht, dass sie immer nur aller 2 Jahre reichlich tragen. Dieses jahr ist es nicht viel, letztes Jahr konnte ich keinen Apfel mehr sehen.

Bei unseren Gartennachbarn ist es aber auch so. Kann ja dann auch nicht an der Sorte liegen, denn wir haben 5 verschiedene (aber keiner weiß genau was, denn die standen bei Gartenübernahme schon drin).

@Renate
Deswegen werden die meisten Obstbäume jedes Jahr durch einen Verjüngungsschnitt in Form gebracht. Somit kommt die Fruchtperiode wie ich es weiter oben schon geschrieben habe zu stande.

@Housi
Kann es sein dass es sich bei eurem Baum um Fraßschäden handelt? Eigentlich bedeuten die Blätter das Überleben des Baumes und da kann er sich nicht leisten als gesunder Baum keine auszubilden. Ich denke es war eine Spannerart (Falter) oder Mottenart die dort Eier ablegte und die Raupen alles schon während des Austiebs abgefressen haben. Die Fressen Blatt- als auch Blütenknospen und der Baum rettet sich im allgemeinen noch durch einen zweiten Austrieb (Johannestrieb benannt nach dem Tag des Johannes 24.06) und sollte mitte Juli wieder grün sein.
Wenn er nur keine Früchte hätte, könnte es auf das zeitige Frühjahr zurück zuführen sein, denn es war bald warm aber noch keine Insekten zum bestäuben unterwegs.


Kostenloser Newsletter