Der grüne oder gelbe Punkt: wo ist der hin


Ich beobachte schon seit langer Zeit, dass auf fast keinen Plastikverpackungen diese Punkte drauf sind.

Der Sinn von grüner oder gelber Punkt erschliesst mir nicht. Da ich eine rot/grün Farbschwäche habe, sehe ich gelb und grün meist in einer Farbe. Auch bei den Flaschen habe ich so meine Probleme. Ist die Flasche grün oder braun? Egal, Tonne ist Tonne. :(

Früher hat die Abfallwirtschaft auf den Deponien sämtliches Plastikmaterial, wo kein Punkt drauf war, wieder in den normalen Müll aussortiert.

So stehe ich vor dem Kühlschrank und suche auf jedem Plastik oben, unten, auf der Seite diesen Punkt. Manchmal ist der auch auf der Folie oben drauf gewesen. Dumm ist nur, wenn man die Folie abgerissen hat, und auf dem Plastikdeckel nix, aber auch gar nix mehr drauf steht. Selbst das Verfallsdatum ist verschwunden. Das ist natürlich Absicht.

Wenn ich so auf den Tag nach dem 31.3. denke, wäre es nicht sinnvoll, solche farbige Punkte zu sammeln, einzuscannen und dann auszudrucken.

Dann könnten wir die Punkte ausschneiden und ruhigen Gewissens auf den Abfall drauf kleben und in die gelbe Tonne werfen. :unsure:


Labens


Der Grüne Punkt wird überflüssig
Ausschneiden brauchst du diese Punkte nicht. Hier gibts den als Vektorgrafik zum Skalieren und Drucken in unbegrenzter Zahl: Der Grüne Punkt

Danke für die Aufklärung. Also können jede Art von Plastik in die gelbe Tonne werfen.

Wie krieg ich eine alte zweisitzige Plastik-Campingbank in die Tonne?

Und ist der gelbe Punkt für Leute mit Farbschwäche?


Hallo, @labens,

auch auf die Gefahr hin, erneut als "vorgestrig" oder "geistig minderbemittelt" dazustehen, was man an anderer Stelle ja versuchte, glaubhaft zu vermitteln, muß ich gestehen, daß ich bisher noch nirgendwo die erwähnten Punkte entdeckt habe.- Kann natürlich sein, daß die bis in unsere arg ländliche Wohngegend noch nicht vorgedrungen sind.
Beim "Müllsortieren" wird uns so Manches aufgebrummt, was im Grunde von vornherein dazu bestimmt ist, daß es im Nachhinein garnicht durchgeführt wird.- Wir sortieren seit Einführung der diversen Mülltonnen (bei uns sind's inzwischen 4, dazu dann noch die Glas- und Kleider-Container für die Allgemeinheit; UND die sporadischen Tage für Sondermüll-Entsorgung in bereitgestellten Containern, UND evtl. Sperrmüll, der aber auch Bitte sperrig zu sein hat, und groß.- Denn "Kleinzeugs" gesammelt in "blaue Säcke" wird nicht mitgenommen.- Ebenso dann die Elektrogroßgeräte, oder TV-Geräte etc. mit einer separaten Sonderentsorgungsvorschrift.- Es wird immer unübersichtlicher für die Verbraucher.- Und für die wirklich "ganz Alten", die es ja auch noch gibt in Deutschland (und damit meine ich 80 Jahre ++alte Senioren/innen!!), ist es schier unmöglich, da noch Schritt zu halten.- Und ernähren wollen die sich auch, und Zeitungen lesen tun sie ebenfalls.- Musik hören, und fernsehen ist auch noch angesagt.- Wenn sie denn schon Nix im Internet zu suchen haben sollen.- Da sie ja zu dumm zum zum sind....!- Mal ehrlich: ich warte an sich ja seit Jahren darauf, daß man uns Menschen ebenfalls mit farbigen Punkten auf der Stirn versieht.- Dann braucht Niemand mehr zu fragen, wie jung oder alt wir sind: grellroter Punkt heißt: Verfalldatum kurz vor dem letzten Drücker.- Also: fertigmachen zum Entsorgen... :(
Wobei dann jedoch bedauernswerte Menschen, wie Du, lieber @labens, noch ein Problem lösen müßt: die Farbpunkte evtl. mit einem Duftstoff versehen, damit ROT als rot und GRÜN als grün identifizeirt werden kann.... :pfeifen:

Das Leben ist und bleibt eines der schwersten....liebe Grüße...IsiLangmut ;)

P.S.: für die Leser, denen es entgangen sein sollte...die o.a. Zeilen entspringen meinem teils sehr ausgprägten Sinn für Ironie oder auch leisem Sarkasmus...sollen jedoch Niemanden verletzen, oder gar beleidigen!- DEN gewaltigen Unterschied kenne und beachte ICH bestens.- Denn: was Du nicht willst, das man Dir tu, das füg' auch keinem Andern zu.... :)

Bearbeitet von IsiLangmut am 29.02.2012 14:51:44


Nachdem ich vor kurzem einen Müll-Beauftragten am Bahnhof gesehen hab, der Müll-Behälter geleert hat, scheint mir Mülltrennung sinnlos! Der Müll-Mann hat den "gelben" Müllbehälter, den Papier-Müll und den Bio-Müll genommen und alles in einen Sack geschüttet ?????!!! Was sagt man dazu?


Zitat (smithy @ 29.02.2012 14:59:59)
Was sagt man dazu?

Rest-Müll !!! :P

Der gelbe Punkt ist in Wirklichkeit auch ein 'Grüner Punkt'.
Gedruckt wird so, wie es am kostengünstigsten ist. Wenn für die Verpackung nur eine gelbe Druckplatte verwendet wird und nicht auch noch eine in Cyan (= spezielles Blau), so daß sich beim Übereinanderdrucken ein Grün ergeben würde, ist der Punkt halt gelb. Wird nur in Schwarz gedruckt, ist der 'Grüne Punkt' optisch schwarz. Man versucht farbmäßig so gut es geht dem Grün angenähert zu drucken mit dem, was für die Verpackung ohne den Punkt erforderlich ist.

Was nun wo rein muß, ist regional unterschiedlich. Müßtest du bei deinem Entsorger anfragen, evtl. hat der auch eine Internetseite.
Hier gibts seit einigen Monaten eine Orangene Tonne zusätzlich zu Grau/Schwarz, Blau, Grün und Gelb. Da müßte deine Plastikbank rein. Orange ist für jegliche Art von Wertstoffen: Kunststoff, Holz, Metall, Elektro/Elektronikschrott im Kleinformat usw. was bestimmungsmäßig in keine der anderen Tonnen gehört.
Gestritten wurde im Vorfeld zwischen dem kommunalen Entsorger und einem aus der Privatwirtschaft, wer nun den Wertstoff-Müll abholen darf. Der Inhalt verspricht bei ordentlicher Verwertung Gewinn. Den läßt sich der Staat nicht entgehen. :pfeifen:

Sorry, die Glaskontainer hab ich noch vergessen. Die stehen hier auf öffentlichem Boden. Getrennt für grüne, braune und farblose Flaschen.

Bearbeitet von Dudelsack am 29.02.2012 15:39:41


Vor -zig Jahren brauchte man in einem obergbergischen Kreis kaum noch Müll zu trennen, denn der Kreis hatte Sortiermaschinen angeschafft, dass die das an den Sammelstellen erledigten, also sogar Glas, Papier usw. konnte man in den heutigen "Restmüll" tun, denn diese Sortierer schafften das. Wie das dort heute allerdings mit Plastikmüll usw. ist, weiß ich leider nicht.
Gegenbeispiel: In einem schwäbischen Kreis muss man sogar Hart- von Weichplastik trennen, Karton geht extra - also ja nicht zwischen Zeitungen, und wehe, man vertut sich! Auch Alufolie wird sauber getrennt. Da stehen dan 6 oder 7 verschiedene Tüten, Kartons oder Säcke in der Küche und im Flur rum... Da würde ich nicht bei allem mitmachen, sonder vieles in den Restmüll schmeißen. :angry:


Im Großraum Hannover, Garbsen, Seelze und Burgdorf.
Gibt es jetzt die orange, die braune, die grüne, die blaue und die braune Tonne.
Dazu stehen noch von anderen Anbietern blaue fürs Papier rum.
Nur die Anleitung, was in welche Tonne muß kann ich meiner Bekannten nicht erklähren.
Achso, natürlich gibt es, in den verschiedenen Ortsteilen, noch div. verschieden farbige Plastiksäcke.
Die Farbe der Säcke und der Tonnen stimmen natürlich nicht überein.
Natürlich TV Kühlschrank Farbe usw. müssen zum Wehtstoffhof.
:labern:

Für IsiLangmut : Manchmal sage ich: Was Du wilst das man dir tu, das füge auch dem andern zu.
:pfeifen:

Bearbeitet von alter-techniker am 29.02.2012 18:37:32


Lieber @alter-techniker: das ist, wie so Vieles im Leben, eine Sache der Persepktive, und irgendwann auch der Beweglichkeit...sowohl mental oder physisch... :rolleyes: .

Schönen Abend...und: immer schön sortieren, gell?!- Auf meine diesbzgl. Anfrage, wo was in welche Tonne solle, kam vom Leiter des Gemeindeordnungsamtes die klare Antwort:"Liebe Frau Isi, Alles, wat nich in die jelbe, blaue oder braune Tonne, oder den Jlass-Container jehört, dat tun Se einfach in de jraue Tonne!"- Nun denn...manchmal höre ich ja auch auf Männer... :rolleyes:

Liebe Grüße...IsiLangmut


@Dudelsack: orange Tonnen haben wir GsD nicht. Hier darf seit Jan. 2011 jeglicher recycelbarer Müll (auch ohne irgendwelche Punkte), also die allbekannten Leichtverpackungen aber auch Kunststoffe, Metalle, Verbundmaterialien, CDs und DVDs und Elektrokleingeräte in die gelbe Tonne gepackt werden.
Die gelbe Tonne heißt jetzt bei uns kombinierte Wertstofftonne B) . Nur der Leerungsrhythmus wurde leider nicht angepaßt, obwohl wir bei richtiger Trennung kaum noch "grauen" , hingegen aber unendlich mehr "kombinierten Wertstoff" entsorgen.

@Isi: da hast Du doch (versehentlich?) vorhin meine Signatur zitiert, ohne mich als ©/Quelle anzugeben :blink: . :nene: , das geht ja mal gar nicht! Aaaber: ich bin heute gnädig gestimmt :D, deshalb bleiben dat Isi und dat Bambi :freunde: !


@Gabybambi: ooooooh, Gnade, gestrenge Frau :heul: !- Jesses, wat binnich nun untröstlich.- Fühle mich erwischt, und beantrage nun auch den Ehrensold.- Weil "geistiger Diebstahl unger uns" ist ja wohl kein Verbrechen?

Bei allen Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft: denk' an meinen unmündigen Hund, und dessen armes Herrchen.- Die Beiden ohne mich... :rolleyes: : Ha, dann mußt DU Dich um sie kümmern... :P

Liebe Grüße...Isi


Schätzelein, der Gedanke an den unmündigen Herrn Hund und dessen armes Herrchen lässt mein Herz schmelzen :wub: . Und Du, liebe Isi, bringst mich mit Deinem einzigartigen Wortwitz mal wieder zum lachen! :blumen: und :winkewinke:

Jaahaaa, liebe Mods, ich höre ja schon auf mit dem Verhunzen :weissefahne:


Zitat (dahlie @ 29.02.2012 17:13:36)

Gegenbeispiel: In einem schwäbischen Kreis muss man sogar Hart- von Weichplastik trennen, Karton geht extra - also ja nicht zwischen Zeitungen, und wehe, man vertut sich! Auch Alufolie wird sauber getrennt. Da stehen dan 6 oder 7 verschiedene Tüten, Kartons oder Säcke in der Küche und im Flur rum... Da würde ich nicht bei allem mitmachen, sonder vieles in den Restmüll schmeißen. :angry:

Ist bei mir in Leonberg auch so. Zig verschiedene Tüten für die einzelnen Fraktionen vom Müll

Alu, Blechdosen, Papier, Pappe, Glas, Kunstoffflaschen, Hartplastikteile,.... *NERV*

.... und Du kannst nicht mal sicher sein, dass alles nicht zum Schluss - mit breitem Grinsen - in einen Sammelcontainer kommt, weil man es bei der Müllverbrennung braucht um die erforderliche Betriebstemperatur zu erreichen....


... Zustimmung ! Mehrere Fahrten durch den Bürgerverein den div. Müllwagen hinterher hatten genau das als Ergebniss zu verzeichnen. Der gelb/grüne Punkt ... der Flaschen/Dosenpfand ... hat den Verbraucher " irritiert" beschäftigt - und manchen Beutel voll(er) gemacht. Bleibt die Frage was nun die "Drittländer" mit den Bergen Müll der "zivilisierten Welt" anfangen ... nicht überall gibt's ja flächendeckende Müllverbrennungsanlagen ... Ach ja - auf Nachfrage des Bürgervereins kam als Antwort : " Zur Zeit ist das eher als Übergangsphase zu sehen, nicht jeder hat das Mülltrennungssystem verstanden ... das wurde 2005, 2007, 2009 und 2011 so beantwortet ! Liebe Isi - Danke fürs Lachen, Humor ist der beste Dung im großen Garten der Schöpfung ! :-))


Als hätte man nichts anderes zu tun, sortiert man möglichst richtig in verschiedene Behälter, rennt zu Containern, oder fährt sogar zur Deponie. ;)

Alles schön und gut, nur man ist täglich ausgiebig mit der Mülltrennung beschäftigt, so dass eigentlich mal ein Gehalt fällig wäre. :P da man kaum noch zu was anderem kommt.

Echt super ist, wenn man Sperrmüll hat und es vielleicht nur ein Schränkchen ist. Also denkt man, es ist ja unsinnig dafür den großen Müllwagen zu bestellen. Brav packt man das Schränkel ein und fährt es selbst zur Deponie.

Aber O Wunder, es ist ein lackiertes Schränkchen und kostet somit Gebühr.
Wir nicht faul nehmen es wieder mit, bestellen den Sperrmüllwagen und siehe da das Schränkel wird kostenlos mitgenommen. Ka aber irgendwie ist doch da ein Denkfehler, oder? Vor allem wenn man die steigenden Müllkosten anguckt, bei so einem Gebahren doch kein Wunder.



Kostenloser Newsletter