Linde so spät grün: Ist das normal?


Hallo!

Im Herbst haben wir 2 sog. "Spalier-Linden" eingepflanzt. (Linden, die an Holzgitter gebunden sind und flach wachsen; sehr beliebt in Holland z. B.)

Ich weiss nicht mal, ob es Winter- oder Sommerlinden sind. Jedenfalls wird die eine noch gar nicht grün und die andere bekommt 4 oder 5 recht spärliche Blätter. :huh:

Ich finde das ein bisschen besorgniserregend. Immerhin ist sonst schon ALLES grün (sogar diese elendige Hainbuche <_< ).

Meine Frage: Sind Linden immer so spät dran oder kann das sein, dass die erst die ganze Kraft in die Wurzeln stecken, weil wir die erst im November (?) eingepflanzt haben? Also dass die nur dieses Jahr so spät grün werden?

Wir hatten diese Spalierlinden (sind ca. 3 m hoch) nämlich extra als Sichtschutz vor die Fenster der Nachbarn gepflanzt :P nur wirklicher Sichtschutz ist das nicht ohne Blätter dran. :wallbash:

LG
Kröti


welcome back kroete :blumen:
cutie :peace:


Ich bin zwar absolut kein Gärtner, aber ich habe auch beobachtet, dass Linden ziemlich spät dran sind mit den Blättern.
Wir haben auch eine Linde im Garten, die erst seit etwa 2 Wochen grünt. Nachdem die ersten Blättchen da waren ging es dann aber ganz schnell und nun wirft sie schon richtig Schatten. Ich würde ihr noch ein wenig Zeit lassen und ihnen ein bisschen auf die Sprünge helfen mit viel Wasser und z.B. dem Gartendünger von Neudorff. Er enthält eine Substanz, die dem Wurzelwachstum dient, das hilft wirklich!


Bei uns hatten Nachbarn vier Bäume gepflanzt, keine Linden, eher Große Kugelbäume. Zwei davon waren schnell grün, bald schon nach der Pflanzung. Bei den anderen beiden dachte ich beim Spaziergang immer: das wird nichts mehr, keine Blätter, sehen kaputt aus. Nach drei Jahren (!) wurde es besser. Sie hatten sie nicht rausgerupft, sondern ihnen eine Chance gegeben. Jetzt sind die zwei Nachzügler nur noch ein bißchen kleiner als die zwei schnelleren Artgenossen.

Manche sagen ja auch: reden hilft.... :blumen:



Kostenloser Newsletter