Nette Geste für Nachbarn: bin bald neue Mieterin


Hallo ihr Lieben,

ich werde bald umziehen und ich bin schon gespannt auf meine neuen Nachbarn :rolleyes:
Um mich vorzustellen dachte ich an eine nette Geste für alle. Z.B. ein kleines Blümchen vor jede Haustür stellen mit kurzem Text.
Habt ihr sonst noch anderen Ideen?

Macht man so etwas überhaupt? Oder ist es albern?
:hmm:


Finde ich eine nette Idee.
Würde die Blümchen aber persönlich überreichen und nicht
vor der Tür abstellen.


Also ich finde das nicht altmodisch. Blümchen sind auch ok. Wir hatten schon mal Piccolo oder selbstgebackene Plätzchen verteilt. Kam gut an. Als vor kurzem ins Nebenhaus ein neues Eigentümerpäärchen zog, haben wir diese mit einem Laib Brot auf einem Brettchen und einem Salzstreuer willkommen geheißen.
Wir haben ein sehr gutes Verhältniss zur Nachbarschaft.


und schaden tut es bestimmt nicht

Plätzchen finde ich auch eine gute Idee.

Mal sehen, was die Muttis und Vatis noch für Meinungen und Ideen haben ;)


Ich finde den persönlichen Kontakt - die persönliche Vorstellung am Wichtigsten!


Zitat (Paradiesvogel @ 29.04.2007 22:21:41)
Ich finde den persönlichen Kontakt - die persönliche Vorstellung am Wichtigsten!

Das spiegelt auch meine Meinung wieder. Das aller Wichtigste ist überhaupt das Hallo sagen und dann kann man natürlich auch noch ein kleines "Mitbringsel" überreichen was meiner Meinung aber nicht wichtig ist.

Zitat (emailanmelle @ 29.04.2007 21:34:08)

Um mich vorzustellen dachte ich an eine nette Geste für alle. Z.B. ein kleines Blümchen vor jede Haustür stellen mit kurzem Text.

Hi ,

wenn du dich vorstellen möchtest - dann doch lieber von Angesicht zu Angesicht ... ...

Persönlich übergeben ist doch viel besser - da bekommt man auch gleich einen ersten Eindruck

Die Idee finde ich auch echt gut, ich habe das aber auch noch nie gemacht :D ...

Also persönlich würde ich es auch auf alle Fälle machen. Nen Mitbringsel? Kommt drauf an, wie viele Mietparteien, nicht daß du dich so in Unkosten stürzt, daß du die erste Miete nicht mehr bezahlen kannst :D

Aber nen kleines Blümchen ist bestimmt nie verkehrt :blumen:


:mellow:

Ein guter Rat!


Das Treppenhaus mit Sch...... bohnern, missfällt den meisten Hausbewohnern!

:rolleyes:


wie waer's mit belegten broetchen??? :blumen:


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 19:31:49


geschenke sei es ein paar blumen oder plätzchen ... weiß nicht ob das wirklich sein muß. das persönliche vorstellen find ich aber schon wichtig. ich habe mich auch immer vorgestellt, allerdings immer ohne ein mitbringsel. im gegenteil, einmal ist es mir/uns passiert, dass die neue nachbarn uns ne kanne kaffee und tassen rübergebracht haben. wir sind damals an 2 tagen umgezogen, hatten noch in der alten wohnung geschlafen und morgens im neuen miethaus haben wir im aufzug unsere neue nachbarn kennengelernt. auf die frage ob wir gut geschlafen haben in der neuen umgebung haben wir denen erzählt, dass wir zwar in der alten wohnung geschlafen habe, jetzt aber erst mal kartons, die wir tagszuvor in die neue wohnung gebracht haben auspacken müßen, um kaffee zu kochen. kaum waren wir in der wohnung am auspacken, kam unsere neue nachbarin bewaffnet mit ner kanne und tassen. sie meinte bis wir jetzt die kartons aufgepackt haben wäre es doch so viel einfacher. fand ich eine wunderbare geste!!!
im lauf der jahre hat sich eine wunderbare freundschaft zu den leuten entwickelt. trotz mehrer umzüge meinerseits.



Kostenloser Newsletter