T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!

Süßigkeiten aus der Kindheit: Was mochtet Ihr gerne?

Neues Thema Umfrage

Zitat (Lirio @ 30.04.2007 18:35:15)
Und Raider hieß noch Twix!!

Falsch, Twix hieß noch Raider... :P

leutchen,
erinnert ihr euch noch dran, dass es keine kalorientabelle auf der rueckseite gab. mensch das waren noch zeiten. ich hab gefuttert und gefuttert und meine ma hat nix dazu gesagt. wenn ich die leutchen heute sehe "nein nicht dass es essen, das hat 3g fett,oh nein,de sind zu viele kohlenhydrate drin" wahrscheinlich ist dehalb alles so "f... up"
ist zwar keine suessigkeit aber trotzdem 'nekindheitserinnerung: nach der schule schnell zu siebrecht und ein kaesebroetchen fuer 70 pfennig kaufen,wenn mal 20 pfennig gefehlt haben, hats halt nur 'ne laugenstange, hat aber auch geschmeckt :sabber:
junge,junge haette nie gedacht das jemals zu sagen,trozdem:
dat waren noch "unbeschwerte" zeiten :)
cutie :blumen:


Zitat (Ostseeperle @ 01.05.2007 13:12:19)

Da gabs allerlei Naschzeugs für 5 und 10 Pfennig. Wir haben immer ewig gebraucht und den ganzen Verkehr aufgehalten :pfeifen: . War ja schliesslich nicht so einfach 1 Mark auszugeben :pfeifen:


junge, du sprichst mir von der seele. als ich das gerade durchlas musste ich an mich und meine friends in der bade denken. der kioskler hatte echt geduld. glaube das dasheute nicht mehr so geht :traurig:
cutie

Zitat (Die Außerirdische @ 01.05.2007 15:20:46)
der Braune Bär ist mir völlig unbekannt


:D brauner bär fand ich immer igitt...

aber berry, dass war so ein rotes kleines eis, davon bekam man rote lippen, dass haben meine freundin und ich uns immer gkauft, damit wir wie geschminkt aussahen :lol:

und dann diese kuhbonbons :sabber: die bringt meine mutter mir jetzt wieder mit, wenn sie mich besucht.

ausserdem: esspapier, brausepulver, diese waffeln mit schaum drin :sabber:

Aber den Prickel-Pitt kennt keiner mehr oder? Mann, das war so lecker- das war so ein kleines Plastikstäbchen mit nem großen Gesicht drauf, da konnte man so kleine rechteckige Brausebonbons drauflegen und wenn man am Stiel unten zog, hat der Pitt seine Schnute aufgemacht und die Bonbons kamen raus. Schmeckten so schön nach Himbeer oder Waldmeisterbrause, n einzelnes Bonbon kostete 1 Pfennig und ne ganze Stange 20 Pfennig, den Pitt gabs erst umsonst dazu und dann kostete er 50 Pfennige .... *in Erinnerungen schwelg*

und joo das Berry-Eis ! Das war der Hammer im Sommer! Wir waren damals in unserer Straße die Einzigen, die ne Kühltruhe hatten und der Lebensmittelhändler im Ort kam 3x die Woche und brachte uns Dutzende Berry-Eis, alle Nachbarskinder kamen bestimmt 5x am Tag und wollten ein Berry...

Jetzt hab ich Hunger gekriegt :(


Zitat (Malakai @ 01.05.2007 16:41:24)
Aber den Prickel-Pitt kennt keiner mehr oder? Mann, das war so lecker- das war so ein kleines Plastikstäbchen mit nem großen Gesicht drauf, da konnte man so kleine rechteckige Brausebonbons drauflegen und wenn man am Stiel unten zog, hat der Pitt seine Schnute aufgemacht und die Bonbons kamen raus. Schmeckten so schön nach Himbeer oder Waldmeisterbrause, n einzelnes Bonbon kostete 1 Pfennig und ne ganze Stange 20 Pfennig, den Pitt gabs erst umsonst dazu und dann kostete er 50 Pfennige .... *in Erinnerungen schwelg*


aber klar doch - den kann man auch noch kaufen :)

Zitat (Die Außerirdische @ 01.05.2007 16:46:22)
Zitat (Malakai @ 01.05.2007 16:41:24)
Aber den Prickel-Pitt kennt keiner mehr oder? Mann, das war so lecker- das war so ein kleines Plastikstäbchen mit nem großen Gesicht drauf, da konnte man so kleine rechteckige Brausebonbons drauflegen und wenn man am Stiel unten zog, hat der Pitt seine Schnute aufgemacht und die Bonbons kamen raus. Schmeckten so schön nach Himbeer oder Waldmeisterbrause, n einzelnes Bonbon kostete 1 Pfennig und ne ganze Stange 20 Pfennig, den Pitt gabs erst umsonst dazu und dann kostete er 50 Pfennige .... *in Erinnerungen schwelg*


aber klar doch - den kann man auch noch kaufen :)

:P stimmt, den gibt´s sogar in spanien.

Zitat (Die Außerirdische @ 01.05.2007 16:46:22)
Zitat (Malakai @ 01.05.2007 16:41:24)
Aber den Prickel-Pitt kennt keiner mehr oder? Mann, das war so lecker- das war so ein kleines Plastikstäbchen mit nem großen Gesicht drauf, da konnte man so kleine rechteckige Brausebonbons drauflegen und wenn man am Stiel unten zog, hat der Pitt seine Schnute aufgemacht und die Bonbons kamen raus. Schmeckten so schön nach Himbeer oder Waldmeisterbrause, n einzelnes Bonbon kostete 1 Pfennig und ne ganze Stange 20 Pfennig, den Pitt gabs erst umsonst dazu und dann kostete er 50 Pfennige .... *in Erinnerungen schwelg*


aber klar doch - den kann man auch noch kaufen :)


Wo denn ??? Ich suche das Ding schon ! Auch dieses Ding von PEZ, wo der Kopf zurückgeklappt wurde, ein rechteckiges Bonbon rauskommt. Gabs mit Donald Duck, usw.
Bis bald vorm Audimax :blumen: :winkewinke:

Bearbeitet von Catweazle am 01.05.2007 19:10:29

Zitat (Ulle @ 30.04.2007 23:23:39)
mal n ossi leckerli:

es gab zu zonezeiten in der ddr solche taler, die nicht besonders billig waren.

die waren so groß wie pfefferminztaler, außen war auch halbbitterschokolade drum, aber innen waren die zitronig-süß-frisch, kaum beschreibbar...

kennt die dinger irgend jemand? und weiß jemand noch den namen?

dann gabs zu zonezeiten in gut sortierten fachmärkten *lol* solche gummitiere, die ca 12 cm lang waren (igel, katze, usw.) die sahen aus, wie heute viecher von haribo, aber sie schmeckten anders. die viecher waren hellgelb, hellrosa usw.

kennt die noch jemand?

die gabs nur im konsum unterm ladentisch...

liebe grüße

ulle

Da kann ich mich jetzt gar nicht erinnern. Aber ich kenne die ,,Gummitiere"(als Teddy) in rot, gelb, rosa. Kostete 10 pfennig, gab es einzeln im Konsum.Die Form war ein Teddy. Es gab auch noch die Lakritzstangen für 50 pfennig. Man sagte uns die werden aus Pferdeblut gemacht, war uns egal, hat geschmeckt :pfeifen:

Oder beim Bäcker, die ,,Türmchen" (heute heißen sie Granatsplitter und schmecken scheußlich) man sagte uns, es sind alle ,,Abfälle" die in der bäckerei am tag anfallen, war uns auch egal, hat geschmeckt. :pfeifen:

Bei uns gibt es die Pez-Spender immer wieder als Aktion im EXTRA-Markt.
Die Nachfüllstangen gibts eigendlich immer. Gabs sogar schon mal bei Aldi.

Bearbeitet von medusa59 am 01.05.2007 19:17:04


Zitat (Sonita @ 30.04.2007 18:02:04)
Zitat (Agnetha @ 30.04.2007 14:11:00)
Dann gab's da noch die Knister-Brause in so kleinen Tütchen. Ganz mutige haben sich immer das ganze Tütchen auf einmal in den Mund geschüttet. Hab ich mich aber nie getraut ...

Meinst Du dieses Knisterkaugummi war es glaube ich. Das gab es in blauen Tütchen mit einem grünen Marsmännchen drauf. Das hat sich im Mund super angefühlt- das hat richtig geknallt :applaus:

ich glaube das gibts heute noch auf unserem kirmesmarkt... und so einzelne süßigkeiten für so-und-so-viel-cent gibts noch bei uns im freibad...
ihr hättet eine freunde in frickhofen :D

Nochmal-PEZ (info aus dem WWW)

Sie haben längst Kult-Status: die PEZ-Zuckerspender, die es bereits seit 1927 gibt. Von den rechteckigen Brausebonbons werden weltweit jährlich rund 4,2 Mrd. PEZ Candys konsumiert und Sammler begeistern sich für die bunten Plastikboxen. Ein US-Bastler baute das begehrte Sammelobjekt nun einfach zum MP3-Player um.
Ursprünglich waren die Pfefferminz-Bonbons als Erfrischung für Raucher konzipiert. Deshalb waren die ersten PEZ-Spender in ihrer Form auch einem Feuerzeug nachempfunden. Der Name PEZ entstand aus dem ersten, mittleren und letzten Buchstaben des Wortes PfeffErminZ [dem Geschmack des Ur-Bonbons]. Der kommerzielle Erfolg begann 1962, als die Spender erstmals mit Walt-Disney-Figuren verziert wurden. Später entdeckten auch die Sammler ihre Leidenschaft für PEZ-Figuren und die Legende besagt, dass Pierre Omidyar die Auktionsplattform eBay nur deswegen gründete, um seiner Frau, einer begeisterten PEZ-Sammlerin, eine Tauschplattform für ihre Raritäten zu bieten.


......und hier gibt es noch Prickel-Pit.



http://www.pit-suesswaren.de/htmls/marken.php


Tschisi, das wra so Eis in Käseform, mit Vanille-Pudding-Geschmack...

Leider gibts das nicht mehr :heul:

Bin zwar erst Jahrgang 88, aber ich finde es echt schade, dass es dieses Eis aus "meiner Kindheit" nicht mehr gibt...


*sternchen*


Zitat (Bonsai @ 30.04.2007 14:37:28)
Und Kaba in der Tube - das mochte ich sogar noch lieber als Nutella...

Das hieß bei uns "Kaba Brotschmaus" - witzig, genau darüber haben meine Schwester und ich uns am Wochenende unterhalten :rolleyes:

Edit:
Und in diesem Zusammenhang fällt mir gleich noch ein:

Eszett-Schnitten, :)
und Butterbrot mit Schokoladenstreuseln oder mit diesen kleinen bunten Kügelchen (Nonpareilles??) - gibt es bestimmt heute auch noch zu kaufen, aber ich habe das zumindest seit Eeeeeeeeewigkeiten nicht mehr gegessen.

Bearbeitet von madreselva am 01.05.2007 21:04:58

Zitat (Valentine @ 30.04.2007 14:54:01)
Hach, das waren noch Zeiten... da ist man mit 10 Pfennig zum Kiosk gerannt und hat dafür noch was bekommen...

Ich kann mich noch erinnern, dass eine Kugel Eis 10 Pfg kostete. Die gab´s in einem kleinen Hörnchen. Ab 30 Pfg. gab´s ein größeres Hörnchen Wunderbar. Ich konnte mir leider nie ein Eis für 30 Pfg leisten. Nie ein großes Hörnchen. :heul:
Dann, eines Tages, kam meine Patentante und schenkte mir 30 Pfennig.
Ich rannte, ich raste zum Eismann. Endlich drei Kugeln im großen Hörnchen.
Leider war ich wohl so aufgeregt, dass ich gestottert habe.. jedenfalls hatte ich am Ende drei kleine Hörnchen mit je einer Kugel in der Hand. Zwei davon sind in den Dreck gefallen. Ich glaub, ich war sechs Jahre alt. :heul: :heul: :heul: Was für eine Tragik.

Zitat (Schroedi @ 01.05.2007 21:01:33)
Zitat (Valentine @ 30.04.2007 14:54:01)
Hach, das waren noch Zeiten... da ist man mit 10 Pfennig zum Kiosk gerannt und hat dafür noch was bekommen...

Ich kann mich noch erinnern, dass eine Kugel Eis 10 Pfg kostete. Die gab´s in einem kleinen Hörnchen. Ab 30 Pfg. gab´s ein größeres Hörnchen Wunderbar. Ich konnte mir leider nie ein Eis für 30 Pfg leisten. Nie ein großes Hörnchen. :heul:
Dann, eines Tages, kam meine Patentante und schenkte mir 30 Pfennig.
Ich rannte, ich raste zum Eismann. Endlich drei Kugeln im großen Hörnchen.
Leider war ich wohl so aufgeregt, dass ich gestottert habe.. jedenfalls hatte ich am Ende drei kleine Hörnchen mit je einer Kugel in der Hand. Zwei davon sind in den Dreck gefallen. Ich glaub, ich war sechs Jahre alt. :heul: :heul: :heul: Was für eine Tragik.

ach Schroedi, du Armer

so was vergisst man doch sein Leben lang nicht

:trösten: :trösten: :trösten:

"Raider"...oder eben heute Twix mochte ich gerne!
Mit der Namensumtaufung war ich voll entäuscht :(


Ich erinnere mich immer noch an den leckeren Puffreis in bunten Farben. Tri Top kaufe ich immer ein, wenn ich in Deutschland bin - und dann immer den mit Waldmeister. Das gibt es hier naemlich nicht. Und unsere Nachbarskinder sind immer verrueckt danach. Viva, gibt es in Spanien Waldmeister???

Nippon mochte ich immer gerne und diese silbernen Lakritzebohnen.

Dann gab es beim "Nachbarsshop" Liftis. Das war Wassereis in Plastikschlaeuchen. Gibt es heute wohl noch unter anderem Namen aber nicht so gut, wie die von damals.


und...Zehnerl-Eis

Das in schmalen Plastikstreifen,viele Geschmacksrichtungen, damals 10 Pfenning.


Zitat (Schroedi @ 01.05.2007 21:01:33)
Ich kann mich noch erinnern, dass eine Kugel Eis 10 Pfg kostete. Die gab´s in einem kleinen Hörnchen. Ab 30 Pfg. gab´s ein größeres Hörnchen Wunderbar. Ich konnte mir leider nie ein Eis für 30 Pfg leisten. Nie ein großes Hörnchen. :heul:
Dann, eines Tages, kam meine Patentante und schenkte mir 30 Pfennig.
Ich rannte, ich raste zum Eismann. Endlich drei Kugeln im großen Hörnchen.
Leider war ich wohl so aufgeregt, dass ich gestottert habe.. jedenfalls hatte ich am Ende drei kleine Hörnchen mit je einer Kugel in der Hand. Zwei davon sind in den Dreck gefallen. Ich glaub, ich war sechs Jahre alt.  :heul:  :heul:  :heul:  Was für eine Tragik.

jetzt mußte ich ja mal herzhaft lachen, du armer Kerl :trösten:
aber, ich hab mir das grade so richtig bildlich vorgestellt. :blumen:
Ja, ja ... lange, lange ist es her, aber an so einiges kann ich mich auch noch erinnern.
Hubba-Bubba-Kaugummis, den Düsenjäger, die Brausestangen,
Dauerlutscher, Liebesperlen...
Aber, das beste war der Bienenstich von unserm Bäcker damals, :sabber: :sabber: :sabber:
ich hab nie, nie, nie wieder jemals so nen guten Bienenstich gefunden. :(

Eszet Schnitten giebtsnoch bei Plus bei Marmelade Nutella usw


Bei unserem Bäcker gab es Sonntags,wenn man sehr zeitig da war,
Hefeteilchen vom vortag,für zweiDM ne ganze Tüte voll so ca10-15 Stk.
Da waren meine Jungs sehr zeitig da.


Zitat (madreselva @ 01.05.2007 21:01:05)
Zitat (Bonsai @ 30.04.2007 14:37:28)
Und Kaba in der Tube - das mochte ich sogar noch lieber als Nutella...


War das echt Kaba in der Tube? Ich habe mir auch schon den Kopf darüber zerbrochen, wie das Schokozeug aus der Tube hiess, ich war aber immer der Meinung, dass die Creme vom Aldi war...hab ich mich wahrscheinlich getäuscht.

Eine Erinnerung habe ich mir vor Kurzem wieder gekauft: Erfrischungsstäbchen
in Zitrone und Orange. Sie schmeckten noch genauso wie früher ich hatte nur den Eindruck, dass sie kleiner geworden sind. Nun ja, habe ich mich vielleicht getäuscht, man hatte als Kind ja auch kleinere Hände.

Zitat (Rezi @ 01.05.2007 19:20:41)
Zitat (Sonita @ 30.04.2007 18:02:04)
Zitat (Agnetha @ 30.04.2007 14:11:00)
Dann gab's da noch die Knister-Brause in so kleinen Tütchen. Ganz mutige haben sich immer das ganze Tütchen auf einmal in den Mund geschüttet. Hab ich mich aber nie getraut ...

Meinst Du dieses Knisterkaugummi war es glaube ich. Das gab es in blauen Tütchen mit einem grünen Marsmännchen drauf. Das hat sich im Mund super angefühlt- das hat richtig geknallt :applaus:

ich glaube das gibts heute noch auf unserem kirmesmarkt... und so einzelne süßigkeiten für so-und-so-viel-cent gibts noch bei uns im freibad...
ihr hättet eine freunde in frickhofen :D

Das Knisterkaugummi gibt es noch :sabber: . Ich fand das so genial. Ist das noch in diesen blauen Tütchen, wie die ahoí-Brause?

Früher gab es Nogger Choc Eis. Mit einem dicken stück schokolade drin. Ich glaube nicht das es das heute noch gibt. War mein absolutes Lieblingseis


Zitat (bine4386 @ 02.05.2007 16:10:21)
Früher gab es Nogger Choc Eis. Mit einem dicken stück schokolade drin. Ich glaube nicht das es das heute noch gibt. War mein absolutes Lieblingseis

Ja, hm :sabber: , das kenne ich auch noch. Früher, als in noch zur Grundschule ging, haben mein Vater und ich uns immer eine Dauerkarte für das Freibad geholt und sind abends schwimmen gegagen. Nach dem Baden hat er dann für uns beide oft ein Nogger geholt. Ich weiß auch nicht genau, ob es das noch so gibt, aber ich glaube ich habe es vor ein paar Jahren mal auf einem Schild gesehen und da hieß es anders.

Ich mochte auch gerne dieses Eis in einem trichterartigen Becher, in dem unten eine Kaugummikugel drin war. Oder das Eis in einer Plastik-Röhre mit einem roten Stiel zum hochdrücken- das war soooooooo lecker :sabber: . Sowas tolles gibt es heute gar nicht mehr, vor allem nicht für die Preise von früher :heul: .

Liebe Grüße,
Sonita

Nogger choc war auch mein Lieblingseis. Das mit der Kaugummikugel hiess, glaub ich, Balla-Balla und das mit dem Stiel war Ed von Schleck... :D


Ich habe mir früher auf dem Schulweg manchmal beim Bäcker ein Mohrenkopfbrötchen gekauft. Hat 25 Pfennig gekostet (für ein Kind ein Vermögen zu der Zeit ...).
Heute darf man ja nicht mal mehr Mohrenkopfbrötchen dazu sagen, ist nicht politisch korrekt.

Eszet-Schnitten mag ich erst, seit ich erwachsen bin. Für Kindergeschmack sind die zu wenig "schokoladig".

Ach ja, zu der Twix-Raider-Problematik: M&Ms hiessen früher auch Trets und waren ausschliesslich in braun zu bekommen.

Zitat (Agnetha @ 02.05.2007 16:31:14)
Ich habe mir früher auf dem Schulweg manchmal beim Bäcker ein Mohrenkopfbrötchen gekauft. Hat 25 Pfennig gekostet (für ein Kind ein Vermögen zu der Zeit ...).
Heute darf man ja nicht mal mehr Mohrenkopfbrötchen dazu sagen, ist nicht politisch korrekt.

Eszet-Schnitten mag ich erst, seit ich erwachsen bin. Für Kindergeschmack sind die zu wenig "schokoladig".

Ach ja, zu der Twix-Raider-Problematik: M&Ms hiessen früher auch Trets und waren ausschliesslich in braun zu bekommen.


Ach ne, Negerkuss ist das Wort, das man nicht mehr benutzen darf ... Mohrenkopf ist soweit okay, glaub ich ...

Zitat (Agnetha @ 02.05.2007 16:32:59)


Ach ne, Negerkuss ist das Wort, das man nicht mehr benutzen darf ... Mohrenkopf ist soweit okay, glaub ich ...[/color]

ne, ne......Schokokuss, bitte :lol: :lol:

Heute mal bei Ed.ka nach diesen PEZ Spender gesucht, leider Fehlanzeige. :( Dafür haben die aber Nippon. :)


Ich habe diese Viola Bonbons vom Kiosk geliebt -die gibt es heute noch -aber schmecken nicht mehr so wie früher. :(

Dieser Riegel "Drei Muskettiere" (sah wie geflochten aus und war fast flach )

mit Schokolade und so eine Art Karamel -den fand ich so lecker . :sabber:


Ich hab mal an einem Knusperhäuschen-Wettbewerb teilgenommen und zusammen mit der Freundin meiner Mutter ein riesiges Knusperhäuschen gebaut. Die Grundfläche war etwa so groß wie ein Backblech. Ich hab nen ganzen Nachmittag Süßigkeiten aufs Haus geklebt :sabber:

Am Tag des Wettbewerbs stand das Haus in der Küche auf dem Tisch und wartete auf die Abfahrt und in der Zeit hat sich meine kleine Schwester, damals sechs, ans aufgeklebte Naschzeug gemacht :angry: . Ich war stinksauer und bin auf meine Schwester losgegangen :labern: und meine Mama hat in Windeseile noch etwas repariert.

Letztendlich hab ich den 2. Platz gemacht :D


Ach jaaaa.... die gute alte Zeit und der Gedanke an mein geliebtes Büdchen mit dem ganzen leckeren Kram! ^_^

Ich finde, die trockenen Brötchen mit jeweils 2 dicken Negerküssen waren am besten! :sabber:

...Sindbad


Ich glaub alle Süßigkeiten die ich als Kurzer gerne gegessen hab gibts immer noch. Am liebsten bin ich in den Kiosk rein und hab mir da selber was zusammengestellt aus den vielen Dosen. Oder mit Augen groß wie Wagenräder an den Regalen im Supermarkt vorbei und was aussuchen.
Nippon hab ich hier öfter gelesen, gibts doch immer noch, da fahr ich immer noch derbe drauf ab. Das isst sogar Diana weils für son großes Ding wenig Schokolade ist. Bifi fand ich auch immer geil, ich bin nach ner Weile sowieso mehr auf Salziges abgefahren, vor allen Dingen Erdnussflips. Zwiebelringe hab ich schon lange nicht mehr gesehen, gibts die noch?


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 02.05.2007 18:11:13)
Zwiebelringe hab ich schon lange nicht mehr gesehen, gibts die noch?

Jaha, gibt es
ich hab ne Tüte im Schrank

bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaub, ich hab ausm Knaldi :sabber:

jep die süßigkeiten meiner kindheit
wie oft denke ich an die
stollwerk - die bunten, aber die gibt's leider nicht mehr
oder die brausesackerln, die leider auch vom markt verschwunden sind - himbeergeschmack war meine vorliebe.....

und das twinni eis - damals noch doppellutscher genannt; aber das gibt es gsd noch heute.


Lakritzstangen... :sabber: ...gibt es nicht mehr...und wenn,dann schmecken die nicht so wie früher... :blink:
und buntes Puffreis... :sabber:


Zitat (Blacky113 @ 01.05.2007 23:36:13)
Aber, das beste war der Bienenstich von unserm Bäcker damals, :sabber: :sabber: :sabber:
ich hab nie, nie, nie wieder jemals so nen guten Bienenstich gefunden. :(

:yes: :sabber:

Damals gab es "Silberlinge", so wurden die bei uns genannt, das waren Salmiakpastillen mit so einem Silberüberzug. Wir bekamen immer eins von unserer Lehrerin, wenn wir eine gute Note hatten aber wehe man hatte eine Plombe im Zahn, das war dann unangenehm.

Auch Lakritzschnecken habe ich gerne gegessen. Heute mag ich lieber das holländische, etwas schärfere Lakritz.

Brauner Bär-Eis kenne ich auch, mochte es aber nicht besonders.


Zitat (usch @ 03.05.2007 08:57:21)
Damals gab es "Silberlinge", so wurden die bei uns genannt, das waren Salmiakpastillen mit so einem Silberüberzug.

Die silbernen Salmiak-Pastillen :sabber: . Die gab es bei uns immer auf dem Weihnachtsmarkt. Jedes Jahr habe ich eine Tüte mit den leckeren Dingern bekommen. Auf einmal gab es sie einige Jahre nicht mehr, da war ich sehr enttäuscht. Doch auf einmal konnte man sie wieder auf dem Weihnachtsmarkt kaufen. Die schmecken aber nicht mehr so wie früher, da haben sie irgendwas geändert :labern:
Einer hat hier auch etwas über das Eßpapier geschrieben- das haben wir auch immer gekauft. Das hat zwar nicht besonders geschmeckt, aber immerhin konnten wir sagen, dass wir Papier essen ^_^

In meiner Schulzeit gab's immer ein Kiosk an der Straßenbahnhaltestelle mit diesen großen Gummizeuggläsern. Eine saure Gurke kostete 5 Pfennig, die konnte sogar ich mir leisten, ein saurer Lutscher 10 Pfennig, aber am allersauersten waren diese kleinen Colafläschchen. Sauer war irgendwie wichtig.... :wacko:

Im Dorfladen gab es Wassereis für 10 Pfennig. Ich erinnere mich daran, wie wir immer wie die Hühner auf der Stange auf dem Mäuerchen gegenüber dem Laden hockten, im Sommer, es war granatenheiss und natürlich dauerten die Sommerferien ewig, lutschten unser Wassereis und berieten, ob wir uns noch ein zweites leisten könnten oder sollten und wenn ja, welche Farbe diesmal.

Zu Hause gab's an Süßkram nicht so viel, aber Kuhbonbons und Malzbonbons waren Standard.

Die allercoolsten Sachen aber gab's beim Kiosk im Freibad. Nicht nur diese Perlenkettchen, auch Leckmuscheln, verschiedene Brausebonbons und Gummikram, aber das aller-aller-allertollste, was ich da mal gekauft habe, war ein winziger Plastiksarg, und drin waren kleine Knochen aus Brausebonbonzeug in verschiedenen Farben. Damals hatte ich meine Gespensterbuchphase, meine arme Mutter war immer verzweifelt auf der Suche nach Büchern für mich, mir war aber alles nicht gruselig genug (hab Edgar Allan Poe mit 10 oder 11 gelesen), und da kam dieser Sarg mit Inhalt natürlich besonders toll. :teufel:


In meiner DDR-Kindheit:

DDR-Gummibärchen und diese Schaumtiere, Gelee, Knusperflocken von Zetti, Schokolinsen mit bunten Perlchen, diese rosa und weißen Linsen, die wie Minzschokolade schmeckten, Pfefferminzsäckchen, Drops, Frucht- und Sahnecaramell-Bonbons, Karamell-Lollis, Blockschokolade, Bambina

Von meinen "Westverwandten":

Kinderschokolade, Kinderüberraschung, Haribo, Kaugummis (am liebsten die kleinen weißen mit den Bildchen, die man auf den Handrücken oder den Arm "kopieren" konnte), Fanfare (wie Erfrischungsstäbchen, bloß mit Nuss-nougatcreme(?))



Monschi (zum Mauerfall 11 Jahre alt)

Stollwerk :wub:
Kostete damals nur ein paar Groschen...

und:
Fizzers - damals wie heute genial

:blumen:


Wenn man hier diese ganzen Leckerschmeckersachen aus der Kindheit liest, möchte man doch noch einmal 10 oder 11 sein. Noch einmal in den angestammten Tante-Emma-Laden gehen und Süßigkeiten für paar Pfennig kaufen können :sabber: ^_^ Oder ne kleine 'Party' geben, wenn man sogar ein Markstück umsetzen konnte rofl

Ich habe das Colaeis geliebt.....es gab Capri (Orange) und Cola.
Wieso gibt es das heute eigentlich nicht mehr...sehe immer nur Caprieis :angry:


Zitat (Schnegge @ 03.05.2007 11:49:17)
...

Die allercoolsten Sachen aber gab's beim Kiosk im Freibad. Nicht nur diese Perlenkettchen, auch Leckmuscheln, verschiedene Brausebonbons und Gummikram, aber das aller-aller-allertollste, was ich da mal gekauft habe, war ein winziger Plastiksarg, und drin waren kleine Knochen aus Brausebonbonzeug in verschiedenen Farben. Damals hatte ich meine Gespensterbuchphase, meine arme Mutter war immer verzweifelt auf der Suche nach Büchern für mich, mir war aber alles nicht gruselig genug (hab Edgar Allan Poe mit 10 oder 11 gelesen), und da kam dieser Sarg mit Inhalt natürlich besonders toll.  :teufel:

...


An den Plastiksarg mit dem Brauseskelett kann ich mich auch noch erinnern.
Der wurde allerdings nach kurzer Zeit vom Markt genommen, zu makarber.

Zuerst muss ich mich entschuldigen: Ja, Twix hies früher Raider und nicht umgekehrt!! :( :hirni: :gnade:

Letzens hab ich mich kurz von der Arbeit verpetzt, um meiner besten Ehefrau von allen Brötchen zu kaufen und hatte es eilig, und in der Bäckerei steht vor mir so ne kleine Göre, mit den klebrigen Händchen an die Theke gelehnt, direkt neben dem Schild "Bitte nicht anlehnen!", und kauft ein: " Zweiiii geeeelbe Schlangennnnnn, öööö, und eiiiiin.........Essbabier, ....... eine Maus, .......öööö, ....... zweiiii Kirschlollllllllliiiies, wieviel hab ich? Geht nochn Kirschlollie?" Das war niedlich!! Danach war mir nicht mehr eilig.


afri cola ich liebte sie...

später dann ganz gerne auch mal milchschnitte und nicht zu vergessen diese schnuller der ring war aus plastik und das stück für den mund aus bonbon (erdbeer).

cherry cola gibt es übrigens wieder von coca cola


Zitat (esra @ 02.05.2007 20:40:40)

oder die brausesackerln, die leider auch vom markt verschwunden sind - himbeergeschmack war meine vorliebe.....


meinst Du die Ahoj- Brause?
Die gibt es aber noch! :sabber:

Neues Thema Umfrage