altersgerechte Musik: ungeeignete Musik auf MP3 Player


Hallo Ihr Lieben ! :D

Mein Enkel ist 11 Jahre und hat von seinen Eltern einen MP3 Player bekommen.

Von einem Klassenkamerad hat er sich dann aus dem Internet Rap und vieles

andere herunterladen lassen. Von den Texten war ich schockiert. :blink:

Weil er da mit sang, konnte ich so einiges hören.

Habe gestern alles gelöscht.

Hat vielleicht jemand eine gute Empfehlung, was Musik für dieses Alter angeht?

Freue mich über jeden Tipp :)


schönen Gruß vom apfelroellchen


Wäre es nicht besser gewesen den Inhalt der Texte mal Deinem Sohn zu erklären und das mit ihm zu besprechen? Dann hättet ihr ja vielleicht gemeinsam die Songs löschen können.

Hippo


Hallo Hippo,

Das ist natürlich geschehen. Ihm war es sehr peinlich, daß ich mir die Texte anhörte.


Hallöle,
mach dir da mal keinen Kopp. Wenn dein Enkel diese Musik hören will, dann lass ihn!!! Wenn dir da irgendwas komisch vorkommt, sprich mit ihm darüber. Auf gar keinen Fall ohne sein Einverständnis irgendwas löschen. Das gibt - zu Recht - Ärger. Also wenn meine Eltern oder Schwiegereltern bei meiner Tochter einfach irgendwas ohne Einverständnis löschen würden, gäbe es richtig Ärger. Du musst unbedingt mit deinem Enkel darüber sprechen, daß du da einfach was gelöscht hast, dich erklären und evtl. auch entschuldigen.
Grüße von Käthe


Selbst wenn dein Enkel schon englisch kann, wird er die Texte nicht oder nur sehr rudimentär verstehen. Gesprochene Schriftsprache ist ja noch mal ein ganz anderes Kaliber als gesungene/gerappte Umgangssprache... Ihm wird zwar klar sein, dass das, was er da hört, keine "schönen" Texte sind - aber wenn du und deine Familie etwas darauf achtet, dass er versteht, was wer da singt und ihm die Bedeutung immer wieder lkar macht, dann dürfte sich das bald von aleine geben. So wars jedenfalls mit meinem Cousin, der ähnliche Allüren hatte.


Hallo Apfelröllchen,

sollte man das nicht erstmal mit den Eltern des Jungen besprechen? Ich mein ja nur, so als Oma einfach alles löschen, würde mir auch nicht recht sein (bin zwar aus dem Alter raus, aber bin auch Enkel)

Grüße

Schnattchen

P.S. Die anderen waren schneller

Bearbeitet von schnattchen am 03.05.2007 10:15:57


Hallo Schnattchen!
Habe auch mit seiner Mutter darüber geredet. Ich habe nicht`s gelöscht, was mein Enkel nicht wußte. Er wollte das auch.

Hallo Käthe,
diese Texte sind mitunter frauenfeindlich und pornografisch gewesen.


Apfelröllchen - du regst dich völlig zu recht über die Texte auf.
Aber du hast die nötige Lebenserfahrung und den Weitblick um zu erkennen, was für ein Scheiß das ist.
Dein Enkel ist mit seinen 11 Jahren sehr empfänglich dafür, wie "cool" diese Rapper sind, der kriegt das vielleicht gar nicht mit, dass da Frauen wie Fleisch behandelt werden. Um so wichtiger ist, es meines Erachtens, dass ihr ihm das alles so erklärt, dass er es versteht. Und dass er von selbst drauf kommst, dass das Mist ist, was er da hört. Wenn ihr es einfach verbietet und verteufelt, wird es um so cooler sein, diese Musik zu hören, fürchte ich.


Hallo Cambria, das glaube ich auch. Genau so, wie Du es beschreibst, sehe ich das auch. Er hat es einfach nur cool gefunden. Da ist noch viel Redebedarf.

Danke für alle Beiträge :)

apfelroellchen


ich denke da an eine zeit zurück als mein großer sohn noch songs hörte die meiner meinung nach "verfolgt" werden müssten......

.. und ich hab sie auch alle gelöscht - immer und immer wieder und die songs kamen auch wie von geisterhand wieder auf den rechner :ph34r: und ich löschte sie wieder - das spiel ging so hin und her..... und die zeit verging, sohnemann wurde älter und die lieder wurden uninteressant.


was aber die altersgerechte musik betrifft das ist die frage was verstehst du unter altersgerecht --> tokio hotel? oder doch eher pink floyd oder soll es roger withaker und nicole, michelle sein?
bei musik kann man nie und nimmer sagen, das ist gut das ist schlecht, weil jeder eine andere geschmacksrichtung hat, weil halt jeder ein/sein eigener mensch ist.


Wenn er Rap mag... wie wäre es mit den Fantastischen 4? Ebenfalls Coole Rapper und dazu noch sinnfreie bis intelligente Texte. Oder Blumtopf. Da versteht er die Texte wenigstens auf Anhieb ;)


hi!

ich kenn die art rap, die du vermutlich meinst. ich find die texte genauso erschreckend, ein guter bekannter von mir hört die dauernd. ich kann dich auf eine weise schon verstehen, allerdings ist es schwierig, als "älteres semester" (nicht böse gemeint :blumen: ) über die musik der jugend zu urteilen. früher wurden tausende elvis platten und stones cds von eltern zerbrochen. hab mal n bericht über den neuen deutschen rap gesehen. die sprache der jugend verändert sich, und wird immer extremer. und das zeigt sich auch in der musik.
wenn dein enkel von sich aus die cds gelöscht hat ist ja ok. allerdings wär ich auch der meinung gewesen, machen lassen bis es langweilig wird. meine eltern haben sich damals immer extrem aufgeregt, dass ich seeehr laut harten techno gehört hab. hat sich aber mittlerweile auch rausgewachsen :pfeifen:


Zitat (Nayka @ 03.05.2007 12:46:36)
früher wurden tausende elvis platten und stones cds von eltern zerbrochen.

@nayka:

*klugscheißmodusan*

Meinst Du evtl. eher die schwarzen, runden Scheiben aus Vinyl? :ph34r:

*klugscheißmodusaus*


zum Thema:

Lass ihn die Mucke weiter hören, meine Neffen hören den Schmarrn auch, verstehen aber nix davon, weil zum großen Teil ja Slang.
Je mehr man sich darüber aufregt, desto interessanter wird`s doch!
Ich find Rap auch furchtbar, aber wenns den "Jungen" so gut gefällt....
dreh ich halt mein Iron Maiden lauter :headbang:

Zitat (Gassine @ 03.05.2007 14:52:21)

@nayka:

*klugscheißmodusan*

Meinst Du evtl. eher die schwarzen, runden Scheiben aus Vinyl? :ph34r:

*klugscheißmodusaus*



@ Gassine

gut aufgepasst... :D

Die Kids suchen sich selber die Mucke aus, die die hören wollen. Was die Eltern oder Oma und Opa hören oder sogar aussuchen (ist latte, was das ist) wird in den meisten Fällen als blöde, spießig und und und abgelehnt. Da war ich nicht anders.
Löschen bringt auch nicht viel, die ziehen sich die Kopien dann eben von nem Kumpel runter oder lagern ne Speicherkarte bei dem.
Da hilft bloß drüber reden, diskutieren und zur Not ne nüchterne Einschränkung, sowas wie "du weißt ich kann die Texte nicht ab, ich kanns nicht verhindern dass dus dir anhörst, aber ich will hier davon nix mitkriegen müssen." Verbote machen fast alles interessanter.


Zitat (apfelroellchen @ 03.05.2007 09:55:20)
Hallo Ihr Lieben ! :D

Mein Enkel ist 11 Jahre und hat von seinen Eltern einen MP3 Player bekommen.

Von einem Klassenkamerad hat er sich dann aus dem Internet Rap und vieles

andere herunterladen lassen. Von den Texten war ich schockiert. :blink:

Weil er da mit sang, konnte ich so einiges hören.

Habe gestern alles gelöscht.

Hat vielleicht jemand eine gute Empfehlung, was Musik für dieses Alter angeht?

Freue mich über jeden Tipp :)


schönen Gruß vom apfelroellchen

...tztztz... nur mal so als Info:

Es gibt da immer noch den "Index"... ... ...WOHER kamen denn die Songs???

Unter Umständen mal die Eltern desjenigen, der DIE aus dem Internet geladen hat ansprechen; es ist äußerst unschön, wenn auf einmal ein Brief ins Haus flattert oder in "Akten" ein Bezug zu xxyy eingetragen ist oder sogar die Musik als "Grundgesetzverletzend" eingestuft ist... ... ... dann könnte da auch mal jemand vor der Tür stehen!!!

Nur mal so...

Grisu...

Jaja, die heutige "Hip Hop" Szene...

Ich rege mich da auch jedesmal drüber auf. Bei uns ist es sogar so schlimm, das "die kleinen" (so ab 10 Jahren) mitten auf der Strasse ihr Handy (!) rausholen und diese zum Teil frauenfeindlichen, mit sex und Schimpfwörter überladenen Lieder abspielen und das auch noch "geil" finden.

Zum Glück hab ich das noch nie gehört und werds auch nie hören :rolleyes:

So ist halt die heutige Jugend. Viele schreien förmlich nach Aufmerksamkeit und wollen damit provozieren, damit sie diese Aufmerksamkeit bekommen. Ob es positive oder negative Aufmerksamkeit ist, ist dabei meist völlig egal.

Damit soll nicht gesagt sein, das dein Enkel so ist. :)

Geeignete Musik für einen 11 jährigen?? Boah.... Da wirds schon schwerer.

Wie oben schon geschrieben, sind Fanta 4 sehr gut. Curse schreibt auch gute Texte, die aber meiner Meinung auch manchmal heftig sind (Er rapt gegen die heutige Politik usw). Hat also schon einen Sinn, was der schreibt.

Gentleman "rapt" auch auf Deutsch und Englisch.
Seeed wäre auch etwas. Haben unter anderem auch "Ding" geschrieben.

Tokio HOtel wird er wahrscheinlich nicht hören :D

Vielleicht mag er ja auch mal was "house´iges". Da gibt es fast nie "schlimme" Texte.
House/Techno kann ich empfehlen. :) Aber das sage ich nur, weil ich das sehr gerne höre. Will das hier ja keinem aufschwazen.
Da gibt es meines erachtens nach keine Texte, die obszön oder so sind.


Es ist halt sehr schwer, Lieder oder Bands zu finden, die für einen 11 jährigen geeignet sind, weil jede Band mal "schlimme" Lieder hat.

Vielleicht interessiert ihn ja auch die "Rockszene".

Setzt dich einfach mal mit ihm zusammen und sprech mit ihm. :)


LG,

Kuschel


Zitat (Kuschelmaus @ 03.05.2007 18:09:49)
Vielleicht interessiert ihn ja auch die "Rockszene".

Damit kann man die Eltern noch viel mehr schocken, solange die Bands lange Haare haben und von Tod, Teufel und Schwefel singen. :grinsen: :grinsen: :grinsen:

Also wenn die Musik der ausschlaggebende Punkt bei Kiddies wäre, dass sie frauenfeindlich und sexistisch werden, müsste ich :teufel: :zensiert: ...

Kinder lernen von den Eltern, nicht aus der Musik. Also nicht hochstilisieren und locker bleiben. Diese Phase geht vorbei :D

Bearbeitet von murphy am 03.05.2007 18:36:43


Auch wenn ich Bushido gelinde gesagt "besch...en" finde, besser gesagt, seine Musik, finde ich dennoch trifft ein Song von ihm den Nagel auf den Kopf. Ähm, bin mir jetzt allerdings nicht mehr so sicher, ob der Song wirklich von Bushido ist. Auf alle Fälle ist er auch von irgend so nem deutschen Rapper. Sido, Bushido, weiß der Geier. Vielleicht kennt ihr ja den Song auch...

Ich weiß nicht mehr wie es im Wortlaut ging, aber in etwa so: "Es tut mir leid, daß ihr glaubt, meine Musik hätte sie dazu gemacht, aber es sind eure Kinder...."

Ich denke das trifft es auf den Kopf. Die Eltern (nicht nur, klar, aber eben zum größten Teil...) sind für ihre Kinder und für deren Erziehung verantwortlich. Kein Kind wird kriminell oder diskriminierend (frauenfeindlich, homosexuellfeindlich etc..) nur weil es diese Musik hört. Wenn sie von ihren Eltern Toleranz, Respekt etc vorgelebt und auch beigebracht bekommen, dann richten diese Songs ja nun wirklich keinen Schaden an. Natürlich hört ein Teil verhaltensauffälliger Jugendlicher auch diese Musik, aber das läßt noch lange nicht den Umkehrschluß zu.

Dieses ganze Aggro-Rapper-Image ist eh nur ne clevere Marketingstrategie der Plattenfirma.

Wenn Eltern allerdings bei ihren minderjährigen Kindern CDs entdecken, die auf dem Index jugendgefährdender Schriften steht, dann müssen sie natürlich handeln und diese CDs konfessieren. Natürlich nicht ohne, daß sie mit ihren Kindern vernünftig darüber geredet haben.

Tante Edith wollte noch sagen, daß zu meiner Zeit Micheal Jackson für absolute Empörung gesorgt hat, weil er sich bei seinen Konzerten immer in den Schritt gefaßt hat :hihi: Ich glaube damals gab es auch Diskussionen, daß das ja die Jugend versauen würde....

Bearbeitet von Mellly am 03.05.2007 21:05:55


Pyddys (richtig geschrieben?) Geh zu ihr und lass Deinen Drachen steigen.......

Man, meine Oma fand das Lied sooo schlimm, es dauerte einige Jahre bis ich wußte warum.


Ich würde darüber reden und mich dafür interessieren warum er es hört und was er darüber denkt. Ich möchte nicht sagen das ich alles gut finde und die Texte super sind, aber bei mir waren es damals Udo Lindenberg, die Stones, usw. Heute sind es Bushido, 50cent usw. Interesse zeigen und darüber reden und mit Sohnemann mal ne kesse Sohle über die Auslegware in der Stube steppen wenn keiner zu schaut :pfeifen:


Zitat (Bollrich @ 03.05.2007 21:22:28)
Pyddys (richtig geschrieben?) Geh zu ihr und lass Deinen Drachen steigen.......


Puhdys :D :headbang: Die finde ich auch echt gut...

Klickt mal hier!!

Für alle Hiphop-Hasser :headbang:


ich hab mit 12 angefangen hip hop zu hören. damals war das auch schon sehr "frauenfeindlich und sexistisch", aber ich habe es als battle rap gesehen. ich und auch alle anderen meine freunde haben kein verdrehtes weldbild oder so dadurch bekommen. die welt hat sich eben geändert. ich habe solche texte aber niemals vor meiner oma gehört, weil ich wusste, wie sie reagieren wird.
als teenie hört man eben gern sachen, die die eltern schocken könnten. meine mama blieb ruhig und so wars auch gut. ich höre diese musik immernoch und nehme es einfach nicht ernst. viele texte sind auch tiefergehend. das wird dein enkel auch noch rausfinden. es gibt nicht nur diesen bling bling, sex, porno hip hop. warts ab, dein enkel wird keinen schaden daran nehmen

gassine, fand den link ziemlich daneben. mag für den ein oder anderen lustig sein, aber wie langweilig muss einem sein sich in hip hop hassen so reinzusteigern?

Bearbeitet von Mumsel am 04.05.2007 11:05:17


@mumsel: :peace: Sei doch nicht gleich eingeschnappt, habs meinen Neffen, die nur 50 Cent und Konsorten hören auch gezeigt, die fandens lustig. Außerdem findest Du im I-Net mit ziemlicher Sicherheit auch Seiten von Heavy-Metal-Hassern. Also immer schön locker bleiben :D


@mumsel, solche Seiten gibts doch massenhaft, jedes Genre wird durch den Kakao gezogen und vor einem Jahr waren es Pseudo Hip Hop Fans, die mit allen möglichen Blödsinns seiten über Tokio Hotel hergezogen sind.

Zum Thema Musik, früher waren es die Stones. Zu meiner Zeit war es Billy Idol, meine Mutter sah einen Auftritt von dem im TV, da spuckte er und verwischte sich die Reste auf Brust und Gesicht. und welcome to the pleasure dome oder Power of Love von FgtH ist ja nun auch nicht unbedingt jugendfrei.


hab mich garnicht aufgeregt. finde nur, dass den leuten, die sowas schreiben (nicht du gassine) langweilig sein muss.


Zitat (murphy @ 03.05.2007 18:36:30)
Also wenn die Musik der ausschlaggebende Punkt bei Kiddies wäre, dass sie frauenfeindlich und sexistisch werden, müsste ich  :teufel:  :zensiert: ...

Kinder lernen von den Eltern, nicht aus der Musik. Also nicht hochstilisieren und locker bleiben. Diese Phase geht vorbei  :D

Thx. murphy...so denk ich auch. Ich "roll" auch mit den Augen wenn meine Kids diverse Musik hören......zum Glück kein Bushido oder so ähnliches...aber das machen sie wenn sie meine Musik hören auch (Rock/Gothik/EBM). :pfeifen:
Und haben nicht unsere Eltern bei uns genauso gedacht und deren Eltern wiederum auch ???
Lasst sie doch hören was sie wollen, denn ich denke das brauchen sie für ihre Entwicklung und ihr Geschmack muss sich doch erst bilden....sie müssen ihre eigenen Erfahrungen sammeln was die vielen Musikrichtungen betrifft.

Meine Tochter ist 10 und mag Bushido und Sido :blink: :wacko: :blink: läuft ja auch genug auf den Musikkanälen (auf den MP3 Player gibt es das aber nicht). Ihr Geschmack geht sowieso quer, mal Rap, mal House, 80ger sind auch drin und auch Rock etc.. ich lasse sie hören was sie mag. Also Fernsehen kann ich eh nicht verhindern, aber ich sortiere noch welche CDs sie bekommt oder was auf ihren Player. D.h. bei zu krassen Texten gibt es das eben nicht. Aber ich habe ihr eben auch erklärt warum ich das nicht mag und so wild ist sie auch nicht darauf. Ich denke auch dass ich erst durch Verbote einen Anreiz schaffe eben genau das zu hören. Und da ich recht locker damit umgehe ist die Anziehung nicht so stark. Davon mal ab interessieren meine Tochter die Texte nicht wirklich, da ich (wenn auch mit Überwindung) viele Wörter (aus dem Deutschen - Englisch versteht sie eh nicht) erklärt habe. Ihr Favourit ist Eminem (den ich allerdings auch mag), nur versteht sie da rein gar nichts und es interessiert sie auch nicht, sie geht wirklich nur nach der Melodie.

Ich kann es nicht vermeiden dass sie bestimmte Musik hört, aber ich kann dafür sorgen dass es manche Lieder eben nicht im Haus gibt. Meine Eltern fanden meine Musik auch grauenhaft und so versuche ich eben zu überhören was da aus dem Kinderzimmer dröhnt. Naja und mit Tokio Hotel darf ich gar nicht kommen, die findet meine Süße total bescheuert :D :D

Und auch wenn mir manches nicht gefällt, so denke ich doch dass es für ihre Entwicklung einfach wichtig ist sich zu entfalten.


Zitat (Kuschelmaus @ 03.05.2007 18:09:49)
Jaja, die heutige "Hip Hop" Szene...

Deshalb:

http://www.stophiphop.com/modules/news/

Also ich mag ja hip-hop und Rap auch, aber vieles ist mir inzwischen auch zu extrem. Ich frage mich warum es immer auf derartig bescheuerte Texte hinauslaufen muss... :wacko: :blink: :wacko: vor allem hirnlos, ich hab mir auch mal Sonnenbankflavour von Bushido angehört... tztztz.. total ohne Sinn :ph34r:


Zitat (Mumsel @ 04.05.2007 10:57:50)
ich hab mit 12 angefangen hip hop zu hören. damals war das auch schon sehr "frauenfeindlich und sexistisch", aber ich habe es als battle rap gesehen. ich und auch alle anderen meine freunde haben kein verdrehtes weldbild oder so dadurch bekommen. die welt hat sich eben geändert. ich habe solche texte aber niemals vor meiner oma gehört, weil ich wusste, wie sie reagieren wird.
als teenie hört man eben gern sachen, die die eltern schocken könnten. meine mama blieb ruhig und so wars auch gut. ich höre diese musik immernoch und nehme es einfach nicht ernst. viele texte sind auch tiefergehend. das wird dein enkel auch noch rausfinden. es gibt nicht nur diesen bling bling, sex, porno hip hop. warts ab, dein enkel wird keinen schaden daran nehmen

gassine, fand den link ziemlich daneben. mag für den ein oder anderen lustig sein, aber wie langweilig muss einem sein sich in hip hop hassen so reinzusteigern?

Da bin ich jetzt aber richtig glücklich, dass ich Dir mal voll zustimmen kann, Mumselchen!
Sohnemann ist fett in der HipHop-Szene aktiv mit eigenen Texten, in denen er das verarbeitet, was er erlebt, was ihm gefällt oder auch nicht etc.
Und das sind sehr gute Texte.
Er versucht seit Jahren, HipHop aus der "Schmuddelecke" herauszubekommen.
Ist alleine sehr schwierig, aber er fällt bereits auf.
Leider stürzt sich die Presse zu gerne auf die "Schmuddelecken".

Edit: HipHop ist übrigens eine sehr, sehr alte Art des Sprechgesangs.
http://de.wikipedia.org/wiki/Hip-Hop_(Musik)

Ich gebe aber gerne zu, dass mir diese Musikrichtung auch erst durch Sohnemann bekannt wurde.

Bearbeitet von Hilla am 05.06.2007 16:50:52


Kostenloser Newsletter