Bin ich zu blöd zum Grillen?


Hallo - seit Jahren stelle ich fest, daß meine Grillkohle immer viel zu schnell verglüht ist.
Ich nehme Grillbriketts (verwende nur den kleinen 5 Euro Grill - rund, ca. 50 cm Durchmesser), zünde mit Spritus an, auch wenn man es nicht darf.
Lasse glühen, bis weiße Schicht zu sehen ist, will losgrillen und merke, daß es nicht heiß genug ist.
Und es ist egal, ob ich viel Kohle nehme oder wenig.
Was mache ich falsch?
Ists der Grill oder der Spiritus oder meine Einstellung? :huh:


Ich nehme auch nur Briketts,aber ich nehe immer viel von den Dingern,flüssiger Grillanzünder drauf,anzünden,warten bis das Feuer runter ist,Gitter rauf und losgrillen :sabber:


Vieleicht hast du den Grillrost zu hoch über den Feuer damit kann mann die Temperatur auch steuern,oder du wartest zu lange bis die Kohlen weiß werden!!! ;)

edit:Somuß es sein!!!

Bearbeitet von wurst am 05.05.2007 12:43:28


wie schaut der Grill aus? wie gross ist der etc?

Um eine schlaue Diagnose abgeben zu können brauchen wir so viele Detailangaben wie nur möglich ;)


Mache es wie ich und grille elektrisch. Einfach, sauber, gut.

Manuela


Zitat (Manuela2 @ 05.05.2007 13:00:53)
Mache es wie ich und grille elektrisch. Einfach, sauber, gut.

Manuela

aber fehlt da nicht das gute Aroma von Rauch und Feuer? (aber das wäre jetzt eine andere Diskussion (Gas-, Elektro- oder Kohlegrill)

Ich denke mal für 5 € wird es sowas sein,also so schlecht sind die auch nicht!!! ;)


an meinen kommt der aber nicht ran! :lol:

(IMG:http://www.curiosum.org/bilder/pimpupmygrill.jpg)
roflroflrofl


Zitat (marcel @ 05.05.2007 13:02:48)
Zitat (Manuela2 @ 05.05.2007 13:00:53)
Mache es wie ich und grille elektrisch. Einfach, sauber, gut.

Manuela

aber fehlt da nicht das gute Aroma von Rauch und Feuer? (aber das wäre jetzt eine andere Diskussion (Gas-, Elektro- oder Kohlegrill)

Ohne die Diskussion in eine falsche Richtung bringen zu wollen, nur kurz - mir schmeckt das elektrisch Gegrillte genauso gut wie das "normal" Gegrillte. :)

Also es geht nichts über ein feines Holzkohle-Grillaroma.
Wer zwischen elektrisch und Holzkohle keinen Unterschied schmeckt, hat noch nie richtig mit Holzkohle gegrillt

Zurück zum Thema:

Hm.. ändere mal deine Grillweise zum Test. Nimm mal ne andere Brikettmarke, manche billigen Briketts scheinen mit Sand gefüllt zu sein ;) , kam mir jedenfalls schonmal so vor. Evtl probiere auch mal Holzkohle statt Briketts, die ist schneller durchgezogen, und das Grillaroma find ich schöner als bei Briketts, Nachteil: Man kann nicht 10 Personen mit einer Kohleladung begrillen, da muss man schonmal nachlegen.

Zu empfehlen ist auch ne mischung: Erst mit Holzkohle den Grill anmachen, dann Briketts dazu geht gut an und hält lange.

Anzünder sollte nicht so ne Rolle spielen, Hauptsache du zündest nicht nur an einem Punkt an, sondern möglichst gleichmäßig verteilt an mehreren Stellen. Sobald die Kohle etwas angeglüht ist, durchmischen und die schwarzen Kohlen/Briketts an die Glutstücke legen.

Evtl liegts auch daran, ob du Luft zuführst oder nicht. Es muss ja nicht gleich der Fön sein, sowas zerstört das Ambeinte ;-), aber eine Gefaltete Zeitung zum anfächeln wirkt Wunder. Es könnte sonst passieren, das bis alles komplett von weisser Asche bedeckt ist, die ersten Kohlen schon durchgebrannt sind und wieder ausgehen.

Die Hitze testest du am Besten mit der Handfläsche. Auf Höhe des Grillrostes halten, und einundzwanzig, zweiundzwanzig usw zählen. Musst du sie bei dreiundzwanzig wegziehen, weil es zu heiss ist, dann hats die richtige Temperatur, zu lange oder so kurz gezählt ist nicht gut.

Ich selber hab auch die Erfahrung egmacht, dass die Regel "warten, bis eine weisse Ascheschicht übberall drauf ist", nicht immer gut ist, vor allem nicht bei Briketts, bei Holzkohle klappts schon eher. Also lieber mal auf das eigene Gefühl vertrauen, und auch mal auflegen, bevor alles komplett weiss ist


Zitat (wurst @ 05.05.2007 13:11:15)
Ich denke mal für 5 € wird es sowas sein,also so schlecht sind die auch nicht!!! ;)

kommt immer auf die anzahl gäste an ;)

wenn die kollegen mit anhang und nachwuch zu besuch sind müsste dann schon deine maschine angeworfen werden oder dann etwa 4 von den 5 Euro-Maschinen :D

Zitat (Malakai @ 05.05.2007 13:11:47)
Ohne die Diskussion in eine falsche Richtung bringen zu wollen, nur kurz - mir schmeckt das elektrisch Gegrillte genauso gut wie das "normal" Gegrillte. :)

Ich sah es kommen, dass du das schreiben wirst :D

Zitat (Bierle @ 05.05.2007 13:41:18)
Also es geht nichts über ein feines Holzkohle-Grillaroma.
Wer zwischen elektrisch und Holzkohle keinen Unterschied schmeckt, hat noch nie richtig mit Holzkohle gegrillt


:D noch besser schmeckt es, wenn man mit reisig, abgefallenen zweigen, ästen etc. grillt.
(da bei uns sowas haufenweise anfällt, kaufen wir schon seit jahren keine holzkohle mehr :P )

das gibt je nach pflanzenart ein ganz besonderes aroma.
das holz muss natürlich ganz trocken sein.

besonders lecker wird es, wenn man zum schluss noch ein paar zweige rosmarin ins feuer schmeisst :sabber:

Die richtige Hitze kannst du durch die Handprobe testen, wie lange du es aushältst.

Hand ca 12 cm über die Glut halten. Also knapp über das Rost.

2 Sekunden: sehr heiß, fas zu heiß zum Grillen. Fleisch wird schnell schwarz
3 Sekunden: ziemlich heiß, optimal zum Grillen
über 4 Sekunden: meist zu kalt (jedenfalls zu direkten Grillen von Fleisch)

Maßnahmen, wenn zu kalt:

- Luftdurchsatz verbessern
- Kohlemenge vergrössern
- auf richtigen Grillzeitpunkt achten (Handprobe)
- besseren Grill kaufen



Kostenloser Newsletter