Zwiebeln: Sorten? Farbe? Rezepte?


Heute frage ich einfach mal nach dem profansten Allerweltsgemüse:

Nach unseren Zwiebeln. Wie siehts aus mit den Sorten? Welche verwendet ihr? Für was? Wie werden sie zubereitet? Spielt die Farbe eine Rolle? Aus welchen Gründen verwendet ihr Zwiebeln? Nur zur Würze, oder auch aus gesundheitlichen Aspekten?

Ich hoffe, trotz Sommerwetter, auf rege Beteiligung.

Gruß

Abraxas





Rooote Zwiebeln nasch ich gern, weeeeeiße noch viel lieber........

ach so, das Kinderlied geht ja um Kirschen.........


Also Abraxas, ich lasse mich nicht so einfach verspeisen oder vernaschen *lach*

ich beise :-))


Die Rote Zwiebel hat mehr Aroma ist dennoch nicht so scharf als die weise .

Ich nehme diese sehr gern für würzige Rotwein _Soßen.

Zusammen mit Chilli in der Pfanne anbraten. Fleisch dazu geben.

Hm *grübel** hab ich jetzt noch etwas vergessen ?

Bearbeitet von RoteZwiebel am 07.05.2007 19:01:19


Ich liebe Zwiebeln, verwende sowohl Lauchzwiebeln, als auch die "normalen" Weissen. ... Ich mag den Geschmack sowohl roh als auch gebraten (in Verbindung mit Leber :hihi:)

Bis jetzt hab ich mir noch keine Gedanken über die "Sorten" gemacht, bin aber auch gespannt, welche Kommentare hier erscheinen....

Lg shyla :blumen:


Hallo DU Rabe... ... ...

...da wo Zwiebeln rein sollen, können es nur immer zu wenig sein... ... ...

Mit zwiebeligem Gruß an dich DU ... ... ... :P :P :P

Grisu... und Berater... ... ...


Feuerwehrmann, ich gebe dir recht. Wöchentlich ein kleines Kilo Zwiebeln muss bei mir schon sein. Allerdings bevorzuge ich die festen Sorten, weiß und scharf. Leider erkennt man beim Einkauf die Sorten selten. Für Salate verwende ich gern Lauchzwiebeln, auch die roten Sorten. Die sind, wie die Rote Zwiebel gesagt hat, nicht so schafr, dafür aber um so aromatischer (das Gewächs muss wissen, wovon es spricht. Warum sonst nennt man sich so?). Beim Braten und Kochen nehme ich lieber weiße Zwiebeln, die sind etwas schärfer. Ihr Aroma verfliegt auch nicht durch langes Garen. Die großen Gemüsezwiebeln verwende ich nur zum Füllen.


Gruß


Abraxas


Zitat (RoteZwiebel @ 07.05.2007 18:57:33)



Die Rote Zwiebel hat mehr Aroma ist dennoch nicht so scharf als die weise .


Was du meinst ist die Braune,die weise Zwiebel ist Fast genau so mild im Geschmack wie die Rote!!! :P :P :P B)
(IMG:http://www.obst-gemuese.at/images/product/imgbig/zwiebeln.jpg)

Und immer scharfe Messer!!! ;)

Zwiebeln bekommen einen bitteren Geschmack wenn sie gequetscht werden. Man sollte Zwiebeln daher - immer erst unmittelbar vor dem Verzehr - nur mit einem scharfen Messer in gleich große Stücke oder Ringe schneiden und niemals reiben oder mit einem Küchengerät zerhacken. Um den Zwiebelgeschmack zu mildern kann man die geschnittenen Zwiebeln kurz blanchieren, mit heißer Marinade übergießen, leicht andünsten oder in Butter anbraten. :D

Bearbeitet von wurst am 07.05.2007 19:32:12

Zitat (Abraxas3344 @ 07.05.2007 19:21:46)
Feuerwehrmann, ich gebe dir recht. Wöchentlich ein kleines Kilo Zwiebeln muss bei mir schon sein. Allerdings bevorzuge ich die festen Sorten, weiß und scharf. Leider erkennt man beim Einkauf die Sorten selten. Für Salate verwende ich gern Lauchzwiebeln, auch die roten Sorten. Die sind, wie die Rote Zwiebel gesagt hat, nicht so schafr, dafür aber um so aromatischer (das Gewächs muss wissen, wovon es spricht. Warum sonst nennt man sich so?). Beim Braten und Kochen nehme ich lieber weiße Zwiebeln, die sind etwas schärfer. Ihr Aroma verfliegt auch nicht durch langes Garen. Die großen Gemüsezwiebeln verwende ich nur zum Füllen.


Gruß


Abraxas

Hallo Rabe...

...äääheeemmmm... ... .... ja, aber an Zwiebeln sind es IMMER zu wenig... ... ...

Mit einem schmatzendem Gruß von hier an DICH... :sabber: :sabber: :sabber:

Grisu... ... ... :pfeifen:

Gegrillte Zwiebeln

12 Stück Alufolie
etwas Rosmarin,Olivenöl
4 große braune Zwiebeln
4 große rote Zwiebeln
4 große weiße Zwiebeln
Dressing:
4 El Öl 1/2 Tl Senf 2 El Essig Pfeffer und Salz

Für die Sauce das Öl mit dem Senf, dem Essig, und den Gewürzen verrühren
Von den Zwiebeln die harten Randschalen abziehen und jeweils die Wurzelansätze so abschneiden, daß die Zwiebel stehenbleibt,auch von den Spitzen ein wenig abschneiden.
Die Alufolienstücke dünn mit Öl einpinseln und mit dem Rosmarin bestreuen. Die Zwiebel nicht zu fest in die Folie einwickeln und je nach Dicke entweder direkt in der Glut oder auf dem Grill weichgrillen.
Zwiebeln auspacken, evtl. zu dunkel geratene Schalen entfernen und die Zwiebeln aufschneiden.
Mit der Sauce übergießen und warm oder kalt essen


Für Salate etc. wo Zwiebeln roh verwendet werden, empfiehlt es sich, die etwas kleineren Schalotten zu nehmen. Sie sind etwas milder und feiner im Geschmack als die runden weißen Zwiebeln.
Damit Zwiebeln roh nicht ganz so extrem schmecken und extreme Wirkungen nach sich ziehen (Nacht der fliegenden Bettdecken), kann man die schon klein geschnittenen Zwiebeln kurz blanchieren, d. h. 1-2 min mit heißem Wasser übergießen und dann kalt abschrecken.

Im Gegensatz zu Knoblauch verwende ich Zwiebeln auch sehr gern an allen möglichen Gerichten - roh und gegart. Geschnitten, geringelt, halbiert - egal. Sie geben vielen Gerichten eine bestimmte Würze oder auch kernige Note.

Mein Lieblingsrezept: Zwiebelkuchen Elsässer Art (werde ich bei Gelegenheit mal in den Schredd "Französische Küche" stellen).


..ja und wenn du einen triffst,der grad Zwiebeln gegessen hat ??? :heul:
UAH!!!


Zitat (Vogulisli @ 07.05.2007 23:44:37)
..ja und wenn du einen triffst,der grad Zwiebeln gegessen hat ??? :heul:
UAH!!!

Das ist wurscht, echte Zwiebelfans können sowas schon ab ;)
Bei mir sind Zwiebeln ein Muss in vielen Gerichten, egal ob rot, braun, weiß, Schalotten, Frühlingszwiebeln oder wie die auch alle heißen mögen.
Die Roten nehme ich gerne für Salate, eben weil es ein zusätzlicher Farbtupfer ist.
Während meiner Schwangerschaft ging nichts ohne Zwiebeln, Zwiebelbrot, Salate mit extra viel Zwiebeln drin, je mehr und je schärfer vom Geschmack umso besser :sabber:

:ph34r: Ich mach sie ja dran,wo sie unbedingt hingehören,aber,dann muss ich sie immer wieder rauspicken!!! Die anderen am Tisch essen sie und ich bin dann deshalb immer die letzte die fertig mit dem essen ist :(
Und dann sitz ich da...puhlpuhl :heul:


Versucht mal eine Woche ohne Zwiebel zu kochen.
Ich glaube dann merkt man was fehlt.
Ich liebe die Zwiebel in allen Variationen. Sie gehört zu fast jedem Gericht.


Ich kann mir nicht vorstellen, wie es ohne Zwiebeln in meiner Küche wäre.
Egal ob zum Brühe kochen, Fleisch anbraten, Tomatensoßen..., Zwiebel muss sein.
Am liebsten verwende ich die roten Zwiebeln.

Und im Herbst einen Zwiebelkuchen!!!!!!! :sabber: :sabber: :sabber:


Bei mir auch fast kein Gericht ohne Zwiebeln (es sei denn es ist Milchreis :D )

Ich verwende auch alle möglichen Sorten

Rote Zwiebeln, vor allem, wenn es eine Sosse mit Rotwein gibt,
die braunen von denen bin ich etwas weggekommen.
Ich nehm auch gerne Gemüsezwiebeln, gerade für Salate, sieht einfach auch schön aus, wenn die in Ringen locker darüber liegen und schmecken eben nicht so scharf.

Lauchzwiebeln auch, meist für Salat oder auch für feine helle Sossen oder zur Garnitur.

In Eintöpfe kommen dann meist die braunen.

Übrigens:

Schalotten sind auch nicht zu verachten.

Ihr sehr, ein Tag ohne Zwiebel ist ein verlorener Tag für mich


Also, ich verwende alle Sorten Zwiebeln. Die roten verwende ich meistens im Salat, allein schon wegen des Kontrastes. Die gewöhnlichen braunen sind meine Allzweckwaffe, für Braten, Gulasch, für Salat und ähnliches. Wenn es ganz besonders fein sein soll, verwende ich Schalotten (da gibt es verschiedene Sorten, nur leider bekommt man in Deutschland nicht so viele, die muss ich mir aus dem Elsaß mitbringen). Und die Lauchzwiebeln verwende ich gern in gemischten Salaten, in denen auch Tomaten mit drin sind.

Nordicwelli


Pfannengericht :sabber:

750 g Kartoffeln, festkochend
250 g Zwiebel(n) Rote
100 g Frühlingszwiebeln
200 g Kalbsschnitzel, Putenfleisch oder auch Schweinelende
2 EL Öl
200 g Schinken, gekocht
Salz
Pfeffer
ca. 20 g frischen Knoblauch
Kräuter der Provence
4 Ei(er)


Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, schälen, würfeln. Zwiebeln, Fleisch und Schinken ebenfalls grob würfeln. Fleisch und Zwiebeln in Öl anbraten. Kartoffeln dazu geben und knusprig werden lassen, dann den Schinken dazugeben. Würzen, und kurz vor dem Servieren 4 Eier über die Pfanne gleiten lassen (die Dotter sollen ganz bleiben) und gerade etwas stocken lassen.

Oh jeee , nun schnell in die Küche :sabber: habe Hunger bekommen ;)


Ich hab die mit der braunen Schale, die weißen kenn ich gar nicht, hin und wieder auch mal die roten (das sind doch die Schalotten oder!?)



Kostenloser Newsletter