Digitale Camcorder


Hallo,

wer kennt sich mit Camcorder aus. Die Schule in die meine Tochter geht, möchten eine Cam anschaffen um Rollenspiele filmen zu können. Das Gerät soll leicht zu bedienen sein und nach Möglichkeit nicht viel kosten. Bekommt man für 400€ schon etwas brauchbares?

Gruß

Sparfuchs


Jo, einen handheld Camcorder bekommt man schon. Hab mir 2006 einen von Panasonic gekauft, und ich glaub der lag so bei 300.-

Man muß halt wissen, wofür man das Teil braucht. Will man Qualitativ gute Filme erstellen, die man auch mal öffentlich auf Großbildleinwand vorstellen will, so reichen 400.- nicht, da man sich dann im HD Bereich befindet.

Wenn es nur darum geht, die Filmchen auf dem heimischen PC/TV abzuspielen, so ist man mit normalen Geräten (meist 800.000 Pixel auflösung) gut bedient.

Ne klasse Anschaffung sind dann auf jeden Fall noch Extra Akkus (mit größerer Kapazität) und ein Stativ.


Eine Digitale Videokamera (DV) kriegst Du schon für Dein Budget. Du kannst die gedrehten Filme auf Deinen PC laden (AVI-Datei). Danach kannst Du diese von AVI in's VOB-Format konvertieren. Das ist das Format, in welchem auch Film-DVD's geschrieben sind. Ich empfehle Dir aber auch am Anfang, Deine Filme auf wiederbeschreibbare DVD's zu brennen. So hälst Du die Kosten geringer, wenn mal ein Film nichts wird... Im Allgemeinen haben die in VOB-konvertierten Filme eine gute Qualität. Kommt natürlich auch darauf an, was für eine Qualität Deine DV-Kassette hat. Selbstgedrehte Filme als VCD oder SVCD zu brennen, ist qualitativ keine gute Idee.


Jetzt noch eine Frag dazu. Es gibt ja verschiedene Speichermedien bei den cams.

Festplatte, Cassette und DVD

DVD hört sich doch gut an, so kann man das aufgenommene gleich über den DVD Player anschauen, oder hat das seine tücken?


Sorry, aber ich hab selten so viel Schmarrn zu dem Thema Camcorder gelesen wie hier.

1. Wandelt man kein Avi File in ein VOB File, sondern einen DV Codec in einen Mpeg Stream, wenn überhaupt.

2. Ist es vollkommen schnuppe für eine Großprojektion ob es SDI oder HDV oder HD (was es nur im Profibereich gibt DvcproHD) Format ist.

Da wir hier in der PAL Welt leben und die Filme ja auch bissl am PC bearbeitet werden, fällt HDV (ein Format mit mehrern GOP'S) aufgrund der notwendigen Rechenpower flach.

Also ein Camcorder mit DV Band, und jaaa keine DVD drinn, sonst geht das konvertiere beim schneiden wieder los. Das Bändchen kann man dann bequem über Firewire digital auf den Rechner überspielen, einige Gurken machen das mit USB 2.0.

Canon hat ja interessante Komplettangebote, wenn der Preis eine Rolle spielt.


Es ist nicht wirklich schnuppe wie die Auflösung ist, wenn man nur mal am TV oder mal im Kino auf Leinwand vorführt. Ich arbeite mit beiden Arten von Kamera.

Ich empfehle auch die Aufnahme auf einer DV-Kassette. Die sind günstig (außer für HD) und lassen sich immer wieder beschreiben, falls man Rohmaterial mal nimmer braucht.


Zitat (Wyvern @ 10.05.2007 07:44:35)
Es ist nicht wirklich schnuppe wie die Auflösung ist, wenn man nur mal am TV oder mal im Kino auf Leinwand vorführt. Ich arbeite mit beiden Arten von Kamera.

Ich empfehle auch die Aufnahme auf einer DV-Kassette. Die sind günstig (außer für HD) und lassen sich immer wieder beschreiben, falls man Rohmaterial mal nimmer braucht.

Da bedeutet Du empfiehlst einer Schulklasse ein 20000 Euro Equipment? Von der Postpro. mal ganz zu schweigen. Schließlich redest Du von HD!!!!! *löl*

Nein, ich empfehle es ja nicht. So doof bin ich auch nicht.
Ich sagte, wenn man es professionell machen will, dann reichen die 400.- nicht. Aber bis 400 bekommt man ne gute Ausstattung für den Heimgebrauch. Und jaaaaa, man kann auch nen 800.000Pixel Video auf der Kinoleinwand zeigen. Ich möcht nur nicht in der ersten Reihe sitzen. :D

Ich arbeite mit
Sony HDR FX1
und Panasonic NV GS30 (oder so ähnlich)

Bearbeitet von Wyvern am 10.05.2007 15:51:51


Es geht doch hier nicht um eine Camera für prof. Videodreh.
Es sollen Rollenspiele analisiert werden, vielleicht auch mal am Tag der offenen Tür etwas aufgenommen werden

Aber wenn jemand eine hochwertige Ausrüstung spenden will - ich gebe es gerne weiter.

Ansonsten danke schon mal für die Tipps. Ich werde mich noch etwas mit dem Thema beschäftigen müssen.

Bearbeitet von Sparfuchs am 10.05.2007 15:53:21


Zitat (Wyvern @ 10.05.2007 15:37:39)
Ich arbeite mit
Sony HDR FX1
und Panasonic NV GS30 (oder so ähnlich)

Und welches der beiden ist nun eine HD Cam? Oder wird hier HD mit HDV verwechselt? 2 vollkommen getrennte paar Schuhe!

HDV ist in der horizontalen Auflösung um 25% reduziert und ein stark komprimiertes Format, gequetscht auf Cassette im Mpeg Format ...... mach mal mit der Cam einen schnellen Schwenk! *löl*

in HD gibt es folgende formate

HDV, DVCPRO HD, HDCAM, HDCAM SR, XDCAM HD, HD-D5

720p/23,98
720p/24
720p/25
720p/29,97
720p/30
720p/50
720p/59,94
720p/60

1080p/23,98
1080p/24
1080p/25
1080p/29,97
1080p/30

1080i/48
1080i/50
1080i/59,94
1080i/60

4:2:0 (HDV)
3:1:1 (HDCAM)
4:2:2 (DVCPRO HD, HDCAM SR)
4:4:4 (HDCAM SR, HD-D5*) *optional als Upgrade (noch nicht erhältlich).

Vor allem das Luma- und Chroma-Subsampling muss je nach Format und Kamerasystem genauer betrachtet werden.
Die Angaben mit 4:2:2, etc. genügen hier nicht mehr. Besser man betrachtet die Pixelinformation der einzelnen Kanäle, z.B. 960x720 : 480x720 : 480x720 für Y:U:V bei DVCPRO HD, was einem Verhältnis von 4:2:2 entspricht, bezogen auf das Luma-Subsampling. Die volle Bildausgabe ist 1280 x 720.


Gruss VEga

Gelle Sparfuchs, hier wirst du geholfen. ;)

Du hast jetzt bestimmt den vollen Durchblick :D

Bearbeitet von obelix am 11.05.2007 07:57:54


Ja, HD und HDV sind 2... relativ unterschiedliche Dinge. Die Sony ist ne HDV. Mit HD meinte ich sozusagen den Überbegriff für Hochauflösendes Video. Ich wollte sparfuchs einfach auch nicht mit so Zeug wie in eben Deinem letzten Post überfordern.
Und ich geb auch gern zu, daß Du von dem Kamerazeug wohl recht viel Ahnung hast. Ich kann das Teil nur bedienen. :blumen:
Wollt halt nur sparfuchs-kompatibel reden.


Zitat (obelix @ 11.05.2007 07:57:19)
Gelle Sparfuchs, hier wirst du geholfen. ;)

Du hast jetzt bestimmt den vollen Durchblick :D

Ich kann mich da noch reindenken - NUR - glaubt ihr das damit Lehrer zu rechtkommen???

Und vor allem: Wer soll das bezahlen, wer..... :D

Zitat (Sparfuchs @ 11.05.2007 08:08:09)

Und vor allem: Wer soll das bezahlen, wer..... :D

Mir fällt da noch etwas ein. Wenn es nur für 1 oder 2 Tage sein soll, dann miete Dir doch eine Cam. Diese ist dann auch versichert und incl. allem Zubehör. Kosten dann ca. 55 Euro pro Tag. Kann Dir gerne Adressen in Deiner Nähe per PN zukommen lassen.

Zitat (VincentVega @ 11.05.2007 08:13:37)
Wenn es nur für 1 oder 2 Tage sein soll, dann miete Dir doch eine Cam. Diese ist dann auch versichert und incl. allem Zubehör. Kosten dann ca. 55 Euro pro Tag. Kann Dir gerne Adressen in Deiner Nähe per PN zukommen lassen.

Nein, es soll schon dauerhaft parat stehen. Sicher kann mann evtl. auch 600€ für eine Cam ausgeben, wenn da qualitativ größere Unterschiede bestehen.

Nein, ob 400 oder 600 ausgegeben werden macht nicht soooo viel Unterschied.
(Klar machts einen, denn irgendwo muß der preisunterschied ja herkommen, aber für eure Zwecke sind 400.- völlig ausreichend.)

Wenn man denn aber HDV *zu VV schiel* will sind meist weit über 1000.- fällig.


Zitat (Wyvern @ 11.05.2007 11:38:41)
Wenn man denn aber HDV *zu VV schiel* will sind meist weit über 1000.- fällig.

Stimmt so nicht.
Panasonic HDC-DX1EG-S ab 799
Sony HDR-UX1E ab 659
Sony HDR-UX3E ab 759

Zitat
Sony HDR-UX3E ab 759

UVP von Sony: 999.- (Quelle: www.sony.de)
Zitat
Sony HDR-UX1E ab 659

Auslaufmodell (nicht mehr im aktuellen Sony Sortiment gelistet)

Aber ich sagte ja auch daß meist über 1000.- fällig sind.

Die Sache mit HDV ist doch nicht nur die Anschaffung, sondern eben die Nachbearbeitung. Normaler PC und bildgenauer Schnitt sind nicht möglich. Von den bescheidenen Lowlightfähigkeiten mal abgesehen. Und und und ......


Ich sehe schon die Experten sind sich nicht einig. Ich werde die günstigere Version vorschlagen. Das reicht, es wird ja nicht groß geschnitten. Es soll etwas aufgenommen werden und dann sieht man sich das an.


Ich glaube schon, daß wir uns einig sind.
Für Deine Bedürfnisse reicht ein handelsüblicher digitaler Camcorder wie man ihn in jedem MM oder Sat* oder T*VI findet. Besorg noch ein günstiges Stativ und nen Ersatzakku dazu, dann habt ihr, was ihr braucht.

Als Tip geb ich Di noch mit auf den Weg, daß Ihr auf die Ausgänge achtet. Ihr wollt das ja wohl auf nem TV ansehen. Das sollte halt zueinander passen.



Kostenloser Newsletter