Schweinsbraten


Nun stellen wir uns mal ganz dumm:

ich habe einen Klumpen Schweinefleisch, ein paar Zwiebeln, Bier und etwas Mehl zuhause. Und einige Gewürze. Dann hab ich einen Beutel frisches Sauerkraut und ein paar Kartoffeln.

Was, liebe Gemeinde, kann ich damit anstellen?

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein paar Tips geben könntet, denn zum Tierarzt bringen (das Fleisch) bringt ja wohl nüscht. Kartoffeln und Zwiebeln könnte ich ja einpflanzen und mich an den schönen Blumen freuen, die da draus werden, aber ich will das ja essen...... und ich weiß net weiter (zwinker)..........


Gruß

Abraxas


Wie ist es mit Eintopf!!! :P :P :P B)

Vorteil:Wenig zum abspülen! :lol:

GEnau das ist mir auch durchn Kopp. Würde das Sauerkraut anrösten mit Schmalz. Getrennt das Fleisch anbraten, recht scharf. Mit bissl Sesamöl, wenn vorhanden und nicht schon im Altglas ;) . Dann alles mal 90 Minuten köcheln lassen im Pott und den Dingen harren die da so kommen.


Wie wäre es mit Szegediner Gulasch ?

Ich weiss dafür wird Rindfleisch genommen......aber geht das nicht auch mit Schweinefleisch ?*grübel*


Zwischenfrage:Ist am Fleisch noch Schwarte dran,dann würde sich ein Krustenbraten anbieten!

Edit:oder Das!!! :D

Bearbeitet von wurst am 12.05.2007 17:16:36


Neee, keine Schwarte dran.......... aber an einer Seite ziemlich viel Speck........

abba abba abba....... ich wollt den Fleischklumpen net zerstüggeln...... ich dacht eher an so was Bayerisches........


Gruß

Abraxas


Ohne Schwarte kein Bayrischer Schweinebraten!!! :huh::huh::huh:

Da bleibt dir nur noch das:Schweineblaten!!! :lol::lol::lol:

Na gut..... ich hab gelooooooooooooooooogen...... an dem Schweineklumpen iss auf einer Seite noch so zähes Leder drauf.

Was machich nu? Mussich jetzt verhungern?

Gruß

Abraxas


Hallo lieber Rabe,

eigentlich kann ich deine Frage nicht verstehen ;)
... du kochst doch sonst auch... und wie ich meine recht gut...jedenfalls nehme ich das an,aufgrund deiner Rezepte... ^_^

Hab ein bissel Fantasie und probier was aus... ein neues Rezept?! :D trau dich...

gruss wormi :blumen:

ps. Wir wollen nicht das du verhungerst!!!!!


Zitat (Abraxas3344 @ 12.05.2007 19:41:45)
iss auf einer Seite noch so zähes Leder drauf.



Bist du ganz sicher das es Fleisch ist,und kein Schuh??? rofl rofl rofl

Guggense mal bei den Tipps, lieber Rabe!


also da bietet sich doch eine Geschnetzeltes-Pfanne förmlich an, alles kleinschnibbeln,Schmalz in die Pfanne, Geschnibbeltes rein, wenn Du noch hast,bißchen Gemüse dazu, rühren rühren rühren, warten, freuen und essen. Und auch wenig abzuspülen. :)


Also bevor der Rabe sich schwarz ärgert! :lol:

Bäckerbraten ;)

1000 g Schweinskeule
Salz,Pfeffer. Kümmel, Knoblauch
60 g Fett 300 g Zwiebeln
1000 g Kartoffeln Fleischbrühe

Backofen auf 220 Grad vorheizen. Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden.
Das Stück Schweinebraten waschen, trocknen, salzen, mit Pfeffer, Kümmel und Knoblauch einreiben. mit grob geschnittenen Zwiebeln in etwas Fett anbraten. Auf die Kartoffelscheiben legen und das Ganze mit den Zwiebeln und der Fleischbrühe bei 220 Grad im Ofen ca. 100-120 Minuten fertig braten.
Das Fleisch öfter mit dem Bratensaft begießen. Die Kartoffeln dabei mehrfach umdrehen.
Und dein Sauerkraut nicht vergessen! :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:
Das Bier kannst du bei der Zuberitung oder zum Essen trinken!

Prost!!! :prost:


Na, das iss doch das, was der Raaaabe leeeesen wollte. Ein echtes "wurst-Rezept", ein Schweinsbraten, wie das alte, schwarze Flattervieh es liebt.

Übrigens, DEN Braten werd ich morgen machen, das Bier trink ich schon jetzt.

Danke, danke, danke, Herr wurst, für Ihre Gnaaaaade..........

Gruß

Abraxas


Jetzt fehlt eigentlich bloß noch n Rezept von Obelix.........


Hallo, Obelix, Oooooooooobelix...........


Gruß

Ide........ ääääähhhhhhhhh Abraxas


Mische mich jetzt ungefragt ein (da ich weder wurst noch obelix heiße :pfeifen: ):
Nach den vielen und guten Tipps der Muttis hatte ich mich ja ans indirekte Grillen gewagt und würde daher den Fleischklumpen das eine oder andere Stündchen im Kugelgrill schmurgeln lassen. Wenn da vor eineinhalb Wochen bei mir der Schinkenbraten schon nicht ausgetrocknet war, dürfte dein Stück Schwein einen ganz knusprigen und zarten Krustenbraten geben. Dazu dann auf dem Grill gegarte Folienkartoffeln und Sauerkraut-Salat. Alle genannten Zutaten verwertet, wenig Arbeit, so dass ich dir jetzt nur noch gutes Wetter wünsche.


Na dann, Ide........ ääääähhhhhhhhh Abraxas :D

Nachdem sich auf deinem Schweinefleisch noch ein Stück Leder befindet, würde ich das erstmal mit einem scharfen Messer rautenförmig einritzen. Das Fleisch gut würzen mit Salz, Pfeffer, Kümmel (ich glaub, den magst du nicht?). Den "Klumpen" kräftig anbraten und mit den geviertelten Zwiebeln ab in die Röhre. Bisschen Knobi wär auch nicht schlecht ;) Mit dem Bier ablöschen (wie viel davon hast du denn im Haus? :pfeifen: )
Die geschälten Kartoffeln dazugeben und abwarten.
Inzwischen das Kraut in etwas Schmalz anbrutzeln und gaaanz langsam vor sich hin schmurgeln lassen. Evtl. etwas Wasser dazugeben.
Wenn alles fertig ist, kann man die Schwarte noch kurz übergrillen damit es schön knusprig wird.

Hoffentlich bist du inzwischen noch nicht verhungert....


So würde ich es fast auch machen, aber den Braten noch mit Senf bestreichen. :sabber:


Danke, danke, danke lieber Ooooooobelix........

Ja, ein paar Feeedern hängen schon ziemlich looose an meinem ausgedörrten Voooogelkörper.

Nun habe ich mir erlaubt, eure BEIDEN Rezepte in einem zu brutzeln. Ob das wohl gut geht? Klaaaar gehts gut, denn Rezepte aus Franken sind nunmal die Besten.

Und Bieeer hab ich immer zuhause. Genug, soooviel, dass ich drin baaaaden könnte. Wer badet mit?



Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 13.05.2007 18:15:20)

Und Bieeer hab ich immer zuhause. Genug, soooviel, dass ich drin baaaaden könnte. Wer badet mit?



Gruß

Abraxas

Na, so ein kleines Vogeltier kann ja in einem Vogelbad baden. Da braucht es nicht soviel Flüssigkeit! Ich weiß.... Du bist ein großer schwarzer Vogel! ;)

Bearbeitet von Renate54 am 13.05.2007 18:42:39

Genau, Renaaaate......

... ich bin ein grooooßer, schöööner Voooogel, und zum Baaaaaden brauch ich numal viiiieeeel Flüssichkeit.

Bei mir steht imma n Kistchen Bier........... naja...... baden? Nö, trinken. Wer trinkt mit?



Gruß

Aaaaaaaabraxas

(hoffentlichfälltjetztniemandeneinmichsuffdohlezunennen.....)


Heute hab ich im Sonderangebot ein Stück Schmorbraten vom Schweinelachs mit Kette bekommen. "Mit Kette" bedeutet, dass der Kotelettstrang zwar vom Knochen gelöst wurde, aber ein wenig Fett und Muskelgewebe an den Seiten verbleibt.

Und wieder mal ohne Mengenangaben:

Ein paar getrocknete Mischpilze in kochendes Wasser geben und zugedeckt einige Stunden ziehen lassen.

Das Fleisch waschen, gut trockentupfen und in ganz wenig Öl von allen Seiten sehr heiß anbraten. Nun das Fleisch aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.

In das Fett (es ist wirklich wenig, höchstens zwei Esslöffel) einen Esslöffel Tomatenmark geben, leicht anbräunen. Gewürfelten Speck (es bleibt jedem selbst überlassen, ob er fetten oder mageren bevorzugt; ich nehm fetten) in den Topf geben, vorsichtig auslassen. In Würfel geschnittene Zwiebel, Suppengrün (Möhre, Sellerie, Porree) zugeben und anrösten. Mit Brühe (oder in kochendem Wasser gelösten Brühwürfel, was ich nicht gerade bevorzuge; Stichwort Glutamat) ablöschen. Salz, Pfeffer, Majoran als Gewürze zugeben, auch einen Teelöffel Senf. Einen kleinen Schluck Bier zugeben. Gut durchrühren und das Fleisch wieder in den Topf geben. Je nach Größe des Bratens das Ganze eine gute Stunde (oder auch mehr) schmoren lassen.

Wenn das Fleisch weich ist (Druckprobe; bitte nicht hineinstechen), aus dem Topf entfernen und zugedeckt warmstellen.

Die Soßengrundlage mit dem Mixstab pürieren (oder auch nicht, das ist Geschmackssache). Die eingeweichten Pilze zugeben, kurz aufkochen und wenn nötig mit einer leichten Einbrenne (einen Esslöffel Margarine oder Butter in einer Pfanne schmelzen, eine Esslöffel Mehl hineingeben und unter Rühren leicht anrösten) binden.

Dazu gibts bei mir Salzkartoffeln aus einer mehligkochenden Sorte und einen Salat.

Lassts euch schmecken.......


Gruß

Abraxas


PS: das Rezept ist auch auf der Tipseite zu finden



Kostenloser Newsletter