Widerspenstiger Kuchen: 2 Anläufe sind schiefgegangen


Hallo Muttis!

Ich habe mich gestern und heute an diesem Apfel-Möhren-Kuchen versucht.

Beide Male sind fürchterlich in die Hose gegangen. Und das, obwohl ich mich genau an das Rezept gehalten habe.
Nachdem die angegebene Backzeit (ca. 1 Stunde bei 170 °) um war, war der Kuchen sogar an der Oberfläche noch halb roh. Also hab ich im etwas mehr Zeit gegönnt. Nach 2 Stunden war die Oberfläche verbrannt und das Innere noch nicht mal gestockt. Ich habe also quasi ein nettes kleines Kohlebrikett gebastelt, aber keinen Kuchen :(

Heute habe ich das selbe Rezept noch mal versucht, dieses Mal habe ich mir aber mehr Zeit genommen und die TEmpereatur etwas runter geschraubt (ca. auf 155 - 160 °).
Nach 2 Stunden ist der Kuchen von außen appetitlich, von innen aber immer noch nicht ganz fertig.

Schaut euch das Rezept doch bitte mal an, vielleicht findet ihr ja den Fehler den entweder die Rezeptleute oder ich gemacht haben.

Liebe Grüße und Danke für die Hilfe!


Hallo Cambria,

bringt dein Backofen auch noch die 170°C/Umluft? Ich hab auch mal so ein Problem gehabt- ein häufig erprobtes Rezept, Teig angerührt, in die Form gegeben, in den vorgeheizten Ofen geschoben- die Oberfläche war nach zwei Stunden verbrannt, im Inneren war der Kuchen noch roh. Des Rätsels Lösung: die Unterhitze hat nicht mehr funktioniert, ich musste einen neuen Ofen haben...


Hm... ich glaube, daran wirds eher nicht liegen. Der Ofen ist grade mal 1 Jahr alt und noch nicht soooooo oft benutzt worden (ausser für die obligatorische Studenenpizza :). Ausserdem hab ich den 2. Versuch mit Ober/Unterhitze gebacken, nur um sicher zu gehen.


Zitat (Valentine @ 16.05.2007 19:56:52)
die Oberfläche war nach zwei Stunden verbrannt, im Inneren war der Kuchen noch roh. Des Rätsels Lösung: die Unterhitze hat nicht mehr funktioniert, ich musste einen neuen Ofen haben...

Das wäre auch mein erster gedanke gewesen, denn bei mir war's gaaanz genauso..... <_<

Vielleicht liegt´s an der hohen Menge an feuchten Zutaten?
900g mehr oder weniger wasserhaltiges Gemüse+3 Eier gegen 200g Mehlmischung und 100g gemahlene Nüsse.


Wie war die Konsistenz des Teiges???
Normal soll der Teig schwer reissend vom Löffel fallen ;)


Danke für eure lieben Tipps bisher!

Ich bin schnell noch mal zum Supermarkt geflitzt und hab mir ne Backmischung besorgt. Wenn die jetzt auch nicht klappt, dann bin ich entweder mit einem schlechten Kuchenkarma auf die Welt gekommen oder es stimmt tatsächlich was nicht mit meinem Ofen.
Ausserdem muss ich ja was auf den Tisch bringen, wenn morgen Oma, Eltern und Freund zum Kaffeeklatsch anrücken ;)


Zitat (Cambria @ 16.05.2007 20:50:21)


Ich bin schnell noch mal zum Supermarkt geflitzt und hab mir ne Backmischung besorgt. Wenn die jetzt auch nicht klappt, dann bin ich entweder mit einem schlechten Kuchenkarma auf die Welt gekommen oder es stimmt tatsächlich was nicht mit meinem Ofen.


Es gibt Backofen-Thermometer - gar nicht so teuer. Die Backöfen-Temperatur
bzw. die Scala auf den Schaltern dafür ist gewöhnlich nicht verläßlich.

Bei einem meiner Backöfen hatte ich auch ähnliche Probleme mit den Kuchenteigen. Seitdem verwende ich in jedem Ofen jedes Mal mein Back-Thermometer. Wird einfach unten rein gestellt.

Besonders schlimm war es bei dem Gasofen, wo abends oft nicht der gleiche Gasdruck war wie am Tage und darum arge Probleme beim Backen.

Gruß Barbara

Hallo Cambria!

Ich hab mir das Rezept mal angesehen (bin vom Fach - gelernte Konditorin) und ich denk mir mal es liegt nicht am Ofen sondern einfach am Rezept.
Es sind zu viele saftige Früchte drinnen und zuwenig bindende Komponenten (wie zum Beispiel Mehl)

Es ist einfach so das Karotten bzw Äpfel Saft lassen, das Mehl ,oder die Stärke bzw die Haselnüsse binden diesen Saft dann..in deinem Rezept ist aber zuwenig von diesen "Bindern" enthalten...

Deswegen kann dieses Rezept gar nicht wirklcih klappen :daumenhoch:


Puuuuuh... es liegt gar nicht an mir.... ;)
Hab den Redakteuren von Pro 7 schon eine ziemlich böse Mail geschrieben - einerseits machen sie einen auf gesundheitsbewusst und "Schlank für alle", andererseits stellen sie Rezepte ins Netz, die nicht funktionieren können. :wallbash:

Danke noch mal an alle!!


Ich habe auch ein Kuchenrezept, wo eigentlich nur Flüssigkeit und Obst auf den Teig kommt. Da rühre ich noch 1 Päckchen Vanillepuddingpulver und 1 1/2 Eßl. Mehl darunter. Gelingt immer prima. Aber den Kuchen backe ich auch am Tag vorher, damit er in Ruhle auskühlen kann und somit noch fest wird.



Kostenloser Newsletter