Wie verdient Ihr Euch nebenbei ein paar Euros ?

Gesperrt Neues Thema Umfrage
Zitat (Trulli, 28.09.2007)
bin ja auch auf der suche - aber irgendwie kann ich mich nicht entscheiden, was ich möchte.

ich möchte was drinnen machen, oder abends auch draußen.
nicht dauerstehen, am besten sitzen, frische luft, keine abgestandene kaufhausluft. keinen lärm. kein akkord. kein stress.

was könnte das sein ? hab keine ahnung.

:hmm: Kühe melken auf einer Alm?

Sorry, konnte gerade nicht anders :blumen: Ist a bissle utopisch deine Wünsche :ph34r: ... bissle sollte man schon merken, daß man arbeitet. Es sei denn, man macht sein Hobby zum Beruf....

Also ich bin mit meinem Kassenjob zufrieden...8 Euro die Stunde...Filiale ist ok, nette Kollegen. Klar, in Bestzeiten ist es arg stressig und auch so gibt es intern viel, worüber ich mich aufrege aber das berührt mich jetzt nicht direkt...

Mein Hiwi-Job an der Uni seit September ist auch easy...Uni zahlt pünktlich :D leider ist der aber nur bis Dezember begrenzt :angry: 6,50 bekomme ich dort

Brutto oder netto?

Netto hängt doch davon ab, wie viel Abzüge man hat (Steuerklasse, evtl. Krankenkasse oder so was).

Zitat (SissyJo, 28.09.2007)
Brutto oder netto?

Netto hängt doch davon ab, wie viel Abzüge man hat (Steuerklasse, evtl. Krankenkasse oder so was).

Norma ist brutto = netto, da 400 Euro Job. Hiwi Job ist auch brutto = netto. Lohnsteuern zahlt man in der Höhe noch nicht. Das ist ist bei mir eh ganz komisch geregelt. Ich bin glaube, da ich nur befristet eingestellt bin, geringfügig beschäftigt und falle unter die 20 Tage Regel. Oder waren es 50 Tage, die man noch ohne Abzüge zuverdienen kann...

Krankenkasse zahle ich selbst (Studententarif bei der Gesetzlichen...) ansonsten habe ich ja keine weiteren Abzüge...Wie gesagt, Lohnsteuer zahle ich ja nicht....

und wie ist das denn mit der rente ?

Zitat (Trulli, 28.09.2007)
und wie ist das denn mit der rente ?

also wer heutzutage noch auf die gesetzliche Rente baut und hofft :pfeifen:

Es gibt die Möglichkeit, daß du den Betrag, den der Arbeitgeber pauschal in die Rentenkasse einzahlt (15%), der dir aber nicht angerechnet wird, du also nichts davon hast, aufstocken kannst. Ich glaube auf 18%...So daß du dann von deinem Gehalt die 3 % noch in die Rentenkasse zahlst...

Puh, ich hoffe, ich habe das richtig erklärt...

Also bei meinem Aushilfsjob ohne Lohnsteuerkarte bekomme ich eben die 8 Euro pro Stunde, wenn ich dann 50 Stunden arbeite, bekomme ich die vollen 400 Euro. Der Arbeitgeber zahlt die Sozialversicherungspauschale (13% KV, 15% RV). Von dem RV Beitrag habe ich aber nichts, also dafür bekomme ich später keine Rente.

Daß es die Möglichkeit gibt, daß man von seinem Lohn noch selbst was in die RV einzahlt habe ich erst durch meinen Hiwi-Job erfahren. Aber dort habe ich dann NEIN angekreuzt, da es sich nur um ein kurzfristiges Arbeitsverhältnis handelt, so daß es nicht lohnen würde...Da stecke ich das Geld lieber gleich ein... :P

Den Hiwi-Job mache ich auf Lohnsteuerkarte 1 und die haben es so gedreht, daß ich immernoch unter die kurzfristige Beschäftigung (längstens 50 Arbeitstage oder auf 2 Monate begrenzt) falle. In diesem Falle (ich hab gerade nochmal nachgelesen) braucht die Uni gar keine Sozialversicherungspauschale zahlen...

Alles in allem werden beide Beschäftigungen nicht für meine gesetzliche Rente gut geschrieben..Aber Rente? Bekommt meine Generation doch eh nicht mehr. :ph34r:

Sowas lohnt eben wirklich nur als Nebenbeschäftigung während des Studiums

Hallo,

ich bin hauptberuflich Krankenschwester ( im Nachtdienst) und habe seit dem ich meine Kids habe "nur" noch eine halbe Stelle.
Nun arbeite ich seit einem Jahr nebenberuflich als Tupperwarenberaterin. Mir macht es super viel Spass, da ich schon immer in meiner eigenen Küche "Tupperante" war und durch die freie Zeiteinteilung und der Tatsache das die meisten Tupperparties am Abend stattfinden bekomme ich keine Probleme ein Kindermädchen haben zu müssen.

Zitat (seni, 18.05.2007)
Zitat (Susanne-Angelika, 16.05.2007)
Das Leben wird immer teurer. Das Gehalt steigt leider seltens. Wie verdient Ihr Euch denn noch so nebenbei (Volltimejob) ein paar "Kröten".
Grüße Susanne  :blumen:

:ph34r: ...bist du vom Finanzamt... :aengstlich:

:augenzwinkern: rofl :pfeifen:


...da ich ja Friseurin bin...

:psst: :hihi: :grinsen:


...und ab und an bei eBay was verkaufen...bringt aber eigendlich nicht wirklich was... -_- B)

versuch es mal , weil es ein Auktionshaus ohne einstellgebühren ist bei www.flinky.de
gruß

werte schottin, versuche es mal bei www.flinky.de[B]
gruß

Zitat (sonne71, 29.09.2007)
Hallo,

ich bin hauptberuflich Krankenschwester ( im Nachtdienst) und habe seit dem ich meine Kids habe "nur" noch eine halbe Stelle.
Nun arbeite ich seit einem Jahr nebenberuflich als Tupperwarenberaterin. Mir macht es super viel Spass, da ich schon immer in meiner eigenen Küche "Tupperante" war und durch die freie Zeiteinteilung und der Tatsache das die meisten Tupperparties am Abend stattfinden bekomme ich keine Probleme ein Kindermädchen haben zu müssen.

Ich bin beeindruckt von deiner Organisation. Hut ab. Toll. Ich wünsche Dir viel Erfolg mit deiner
Ich bin nur Hausfrau und seit 20 Jahren keiner bezahlten Arbeit nachgegangen.
Meine beiden Kinder sind jetzt über die Woche ausser Haus (Studium) also habe ich kurz entschlossen Nachhilfestunden zu geben.
Bin sehr froh über diese Situation teilweise des Geldes aber auch um meiner Bestätigung wegen.
Liebe Grüsse,
dee

..ich singe manchmal in verschiedenen restaurants

Zitat (Cutiepie, 29.09.2007)
..ich singe manchmal in verschiedenen restaurants

Kriegst du Geld FÜR´S Singen oder wenn du damit aufhörst? :hihi:

:labern:
mach dich bloss lustig :wallbash:
ich habe mal in 'ner band gesungen,so a la cat stevens. habe mich dann auf rat meiner mutti selbstaendig gemacht, und in der pizzeria bei tony moegen sie mich :wub: , vor allem wenn ich dann manchmal deutsche schlager untermische---und das alles fuer 6 euro das lied...
vg cutie

Zitat (Cutiepie, 29.09.2007)
:labern:
mach dich bloss lustig :wallbash:
ich habe mal in 'ner band gesungen,so a la cat stevens. habe mich dann auf rat meiner mutti selbstaendig gemacht, und in der pizzeria bei tony moegen sie mich :wub: , vor allem wenn ich dann manchmal deutsche schlager untermische---und das alles fuer 6 euro das lied...
vg cutie

:o 6 Euro pro Lied :o

Na dann mußt du ja echt was drauf haben.
Ich entschuldige mich :blumen:
Zitat (Cutiepie, 29.09.2007)
..ich singe manchmal in verschiedenen restaurants

Das ist bestimmt eine spannende Sache. Und was singst Du da so alles?
Zitat (dee, 29.09.2007)
Zitat (sonne71, 29.09.2007)
Hallo,

ich bin hauptberuflich Krankenschwester ( im Nachtdienst) und habe seit dem ich meine Kids habe "nur" noch eine halbe Stelle.
Nun arbeite ich seit einem Jahr nebenberuflich als Tupperwarenberaterin. Mir macht es super viel Spass, da ich schon immer in meiner eigenen Küche "Tupperante" war und durch die freie Zeiteinteilung und der Tatsache das die meisten Tupperparties am Abend stattfinden bekomme ich keine Probleme ein Kindermädchen haben zu müssen.

Ich bin beeindruckt von deiner Organisation. Hut ab. Toll. Ich wünsche Dir viel Erfolg mit deiner Tupperware.
Ich bin nur Hausfrau und seit 20 Jahren keiner bezahlten Arbeit nachgegangen.
Meine beiden Kinder sind jetzt über die Woche ausser Haus (Studium) also habe ich kurz entschlossen Nachhilfestunden zu geben.
Bin sehr froh über diese Situation teilweise des Geldes aber auch um meiner Bestätigung wegen.
Liebe Grüsse,
dee

Hallo Dee,

ich denke auch 20 Jahre ohne bezahlten Job sind 20 Jahre voller Arbeit gewesen.
Und ich finde es prima, das Du jetzt wieder anfängst mit den Nachhilfestunden. Denn nichts poliert das Selbstbewußtsein mehr auf als ein bischen Bestätigung von ausserhalb. Und die bekomme ich bei Tupperware deutlich mehr als in meinem Hauptberuf. Nachts bin ich auf meiner Station alleine und da ich den Job schon 16 Jahre mache kommt kaum noch einer auf die Idee mal was Nettes zu sagen...ist eben Routine das man seine Arbeit gut erledigt.
Beim tuppern kommt unheimlich viel Lob von den Kunden, da ich mich wirklich als BERATERIN und nicht als Verkäuferin sehe. Das tut gut - und motiviert!

Ich wünsche Dir auch ganz viel Spass und Bestätigung - sowohl im beruf als auch zuhause!!! :blumen:

nee kuli,
brauchst dich nicht zu entschuldigen.
reich werde ich dadurch nicht, denn tony (der besitzer) hat gesagt, dass ich am abend bloss 2lieder singen darf. versteh auch nicht so ganz weshalb :keineahnung:
vg cutie

Zitat (Cutiepie, 29.09.2007)
nee kuli,
brauchst dich nicht zu entschuldigen.
reich werde ich dadurch nicht, denn tony (der besitzer) hat gesagt, dass ich am abend bloss 2lieder singen darf. versteh auch nicht so ganz weshalb :keineahnung:
vg cutie

Hey Scharfi, für 12 Euro am Abend würde ich aber nicht auftreten. Du verkaufst Dich doch weit unter Wert!

Bestimmt musst Du beim Toni auch noch die Pizza bezahlen die Du zwischen den Songs ist.

as ist ein Halsabcutter!!! :labern: :labern: :labern:
Zitat (Cutiepie, 29.09.2007)
nee kuli,
brauchst dich nicht zu entschuldigen.
reich werde ich dadurch nicht, denn tony (der besitzer) hat gesagt, dass ich am abend bloss 2lieder singen darf. versteh auch nicht so ganz weshalb :keineahnung:
vg cutie

:trösten:
Zitat (Don Promillo, 29.09.2007)

Hey Scharfi

Bestimmt musst Du beim Toni auch noch die Pizza bezahlen die Du zwischen den Songs ist.


...scharfi????
nee, da ist der tony immer korrekt ich krieg 50% rabatt und meiner ma darf ich auch 'ne calzone mitbringen.
vg cutie

@ cutie, dann mußt Du unbedingt zum Seligenstadt Treffen kommen :sabber: :sabber: :sabber: , dann ist auch unser musikalisches Programm gesichert :party: . Allerdings wollen wir natürlich mehr als 2 Lieder hören, gibt auch nen Bier dafür :prost:

Bearbeitet von Bücherwurm am 29.09.2007 23:37:36

Zitat (Bücherwurm, 29.09.2007)
@ cutie, dann mußt Du umbedingt zum Seligenstadt Treffen kommen

Cutie, wenn du :wub: , dann ich auch
:augenzwinkern: :augenzwinkern: :augenzwinkern:

Lass' mich dein Träller-Girl sein, bitte :wub: :wub:

Mit den nebenjobs haben die damen es wohl einfacher, ich bin für meine nachbarschaft und vermieter hier MÄDCHEN für fast alles,
müll beseitigen, putzen, wohnungen reinigen nach auszug, renovieren, sanieren, rasen mähen, uvm.

zahlung????? was ist das, werde eben etwas anders entlohnt, darf man nicht so laut sagen
aber ich verscherbele im net mal dies mal jenes, lohnt sich das? nein, nur habe ich es satt mich auf floh und troedelmärkten zu stehen und mich mit den kunden rum zu ärgern, hatte ich fast 25j das vergnügen, mit 1m stände und zum schluß waren es mehr als 20m standfläche.
gruß

Zitat (kulimuli, 29.09.2007)

Kriegst du Geld FÜR´S Singen oder wenn du damit aufhörst? :hihi:

rofl rofl rofl


cutie :trösten:
ich find gut das du dir das traust,
ich hätt wohl nicht den mut dazu.....selbst wenn ich es könnte,
6 euro pro lied...nicht schlecht,
manche putzfrau hat ein kleineren stundenlohn.

wo findet ihr nebenjobs ?

hab in der jobbörse beim arbeitsamt geschaut, im supermarkt am schwarzen brett, aber irgendwie is da nix dabei, alles nur für männer , oder nicht meine qualifikation.

Zitat (Trulli, 30.09.2007)
wo findet ihr nebenjobs ?

hab in der jobbörse beim arbeitsamt geschaut, im supermarkt am schwarzen brett, aber irgendwie is da nix dabei, alles nur für männer , oder nicht meine qualifikation.

Ich hab meinen durch Zufall gefunden. Norma hatte nen Aushang an der Tür zu hängen...

Bewerbung abgegeben....lange nichts gehört...Anruf kam dann irgendwann mal...Probewochen...Vertrag :D

Beim Hiwi-Job habe ich gleich "HIER" geschrien, noch ehe der Dozent ausgesprochen hatte und ich wußte, worum es eigentlich geht :D

Einfach mal Filialen abklappern und fragen...
Zitat (fenjala, 30.09.2007)
Zitat (kulimuli, 29.09.2007)

Kriegst du Geld FÜR´S Singen oder wenn du damit aufhörst? :hihi:

rofl rofl rofl


cutie :trösten:
ich find gut das du dir das traust,
ich hätt wohl nicht den mut dazu.....selbst wenn ich es könnte,
6 euro pro lied...nicht schlecht,
manche putzfrau hat ein kleineren stundenlohn.

Ne, ne, unsre Putzfrau bekommt Tarif, über 1,50 mehr, pro Std. :pfeifen:

meine nachbarin putzt in einer arztpraxis,
bekommt 5,56 die std. :pfeifen:

Also ich arbeite noch zusätzlich zu meinem Vollzeitjob am Wochenende, entweder Samstag oder Sonntag, in einer Bäckerei. Da bekomme ich auf die 400,00 Euro Basis 8,00 Euro in der STunde. Habe ich von einem Bekannten den Job. Aber auch in diesen Anzeigeblättern suchen die immer wieder Bäckereiverkäuferinnen oder wenn man auf die Internetseiten von diversen Bäckereien geht, stehen auch oft Stellenanzeigen für Aushilfen drin, oder eben einfach mal selbst beim Bäcker fragen. War am Anfang auch Neuland für mich, aber "Frau" kann alles lernen. Gut, ist zwar nicht lustig 6 Tage die Woche zu arbeiten, aber ich sag immer, so lange man gesund ist und arbeiten kann, soll man froh sein. Na ja, ausschlafen wäre zwar auch schön aber was solls. Die Rechnungen müssen halt bezahlt werden.

Zitat (fenjala, 30.09.2007)
meine nachbarin putzt in einer arztpraxis,
bekommt 5,56 die std. :pfeifen:

Eine Bekannte von mir putzt auch in einer Arztpraxis. Sie bekommt dafür 400 Euro im Monat, egal wie lange oder kurz sie arbeitet. Hauptsache, die Praxis ist sauber. Sie ist aber maximal zwei Stunden am Abend von zuhause weg :D

ganz einfach.
arbeite doch auf eine Flirt line.
leichter ist das Geld nicht zu verdienen. :D

Zitat (lustigefrau43, 02.10.2007)
ganz einfach.
arbeite doch auf  eine Flirt line.
leichter ist das Geld nicht zu verdienen. :D

Und, selber schon mal ausprobiert, @ Lustige Frau? :pfeifen:

Ich frage, weil eine Freundin und ich uns das vor Jahren mal kurzzeitig überlegt hatten B) (also für 3 Minuten drüber nachgedacht - eine Flirtline hatte bei uns in der Zeitung inseriert und telefonierfreudige Damen gesucht).
Freundin rief dort an und fragte nach den Konditionen. Haben uns das dann mal durchgerechnet... So richtig gut verdient hätte daran einzig und allein die Flirtline.

Schlagt mich nicht, Muttis, man überlegt sich so einiges, wenn man arme Studentin ist :mussweg:
Zitat (lustigefrau43, 02.10.2007)
ganz einfach.
arbeite doch auf eine Flirt line.
leichter ist das Geld nicht zu verdienen. :D

[/QUOTE][QUOTE]ganz einfach.
arbeite doch auf eine Flirt line.
leichter ist das Geld nicht zu verdienen[QUOTE]

watn das ?

wo, wie , wer, was ?

Ich arbeite nebenbei mit behinderten Menschen.
Da gibt es jede Menge nette Leute und da das wohl nicht so viele machen ist die Bezahlung auch nicht schlecht.
Ich bekomme für´s "babysitten" eines 11-Jährigen 8,50 €/h im Rahmen eines 400 € Jobs. Ist o.k. finde ich und der Kleine und ich mögen uns ganz doll nach 1 Jahr. :wub:

Grüsse Madame

Hallo zusammen,

ich bin auch heufig auf nebenjobs angewiesen und suche ständig irgendwas damit ich mein Taschengeld um paar euro aufstocken kann.

Eine Freundin hat mir ein Portal für jobangebote von privat für privat empfohlen. Da kann man leicht babysitten, rasenmehen oder andere kleine private aufträge erlädigen und das geld muss man nicht unbedingt anmelden. Man kann auch aufträge vergeben.

Wisst ihr ob ich ärger kriege wenn ich die URL reinschreibe?

Plo

wenn du die nicht reinschreiben willst, schicke sie mir über PM

Bitte schick es mir auch den Link zu.

Merci :rolleyes:

Bitte , bitte mir auch :blumengesicht:

Wenn ich mal wieder knapp bei Kasse bin, vertick ich einiges bei Eb**. Das geht ganz gut, nur irgendwann hab ich ne leere Wohnung!!!!! rofl

Also, ich kann dazu nur sagen, wer mit einigermaßen offenen Augen und Ohren durch die Welt läuft, wird regelmäßig über Jobs "stolpern": Über Kleinanzeigen, Aushänge in Supermärkten und Geschäften (grade heute wieder beim L..l: "Aushilfe für Kasse gesucht"), "schwarze Bretter" etc.
Wenn man was sucht, ist es auch wichtig, möglichst viele Leute darüber zu "informieren", daß man einen Zusatzverdienst sucht, ist mir schon passiert, daß jemand gesagt hat: "Ja klar, bei mir in der Firma suchen sie im Moment....".
Es macht auch Sinn, beim Einkaufen einfach mal die Kassierein anzusprechen, ob wohl Aushilfen gesucht werden. Oftmals wird man an die Marktleitung verwiesen, wenn man Glück hat, haben die was oder haben einen "heißen Tipp" (Geschäftsleute kennen sich untereinander :-) ).
Grade in dieser Jahreszeit kann man gut in Baumärkten, Supermärkten, Möbelhäusern etc. nachfragen, ob Inventuraushilfen gebraucht werden (Inventuren finden meißt gegen Ende des Jahres statt).
Ich spreche hier wirklich aus Erfahrung, nachdem ich mal beim Marktk...-Baumarkt einfach so nach nem Inventurjob gefragt habe, bin ich an eine professionelle Inventurfirma verwiesen worden, die mich mehr oder weniger regelmäßig anrufen, wenn sie was für mich haben, ist eigentlich leicht verdientes Geld.
Desweiteren habe ich schon Flirtline gemacht (kann man wirklich RICHTIG gut Kohle machen!!!, nur aufpassen, daß es ne seriöse Firma ist! Leider geht das nicht mehr, seit Kinder im Haus sind, macht sich nicht gut, wenn auf einmal "Maaaamaaaa" aus dem Hintergrund tönt....), Regale aufgefüllt, Promotion für einen Telefonanbieter, in einem Möbelhaus an der Kasse gearbeitet, von einer Marktforschungsfirma bekomme ich auch ab und zu Einladungen zu "Gesprächsrunden" (gibt 30-50 Euro für 2-3 Std.).
In einem kleinen Bistro/Kneipe habe ich 2- 3 Abende die Woche gejobbt, auch dort habe ich einfach mal nachgefragt, als ich dort war! Bis vor kurzem hatte ich stundenweise ein "Tageskind", der bei uns war, wenn Mama arbeiten musste (die hatte auch so einen "Minijob" *grins*, hat zwar nur 3 Euro die Stunde gebracht, war aber einfach, wenn man selber ein Kind in dem Alter hat, läuft das so mit durch und man hat sogar mehr Zeit, weil die Kinder zusammen spielen).
Also, Augen und Ohren auf, freundlich nachfragen, dann findet sich auch was!!!

Viel Erfolg,
LG. chipie

Zitat
Grade in dieser Jahreszeit kann man gut in Baumärkten, Supermärkten, Möbelhäusern etc. nachfragen, ob Inventuraushilfen gebraucht werden (Inventuren finden meißt gegen Ende des Jahres statt).


was gabs für die inventur pro stunde ?

bei dieser Firma gibt es 8 Euro/Std., zum versteuern ists zu wenig ;-)!

Ich hab mal im Baumarkt Inventur gemacht und bekam 6€

ich frag, weilk hier ein supermarkt mit lebensmitteln 6 euro gibt.
findet am dienstag statt, verkauf geht weiter.

wie geht das vor sich ?

hat man da pausen , toilette, trinken, essen ?

muß man da auf knien rutschen, wenn man im unteren regal zählt, oder bekommt man auch nen stuhl,..
sonst gehts ja dere aufn rücken , oder ?

soll bis zu 7 stunden dauern - find ich sooo lange ?

danke euch

Na ja, ein bissl anstrengend ist so ne Inventur schon, wenn Du nach nem Stuhl fragen würdest, bekommst Du mit Sicherheit schiefe Blicke.... Es kann schon sein, daß Du Dich auch mal auf den Knien oder auf einer Leiter wiederfindest! Keine Illusionen, die wollen schnell fertig werden! Bequeme Klamotten und Turnschuhe sind sinnvoll!
Ich kann nur von der Firma sprechen, für die ich arbeite, dort werden Pausen "zwangsmäßig" gruppenweise gemacht. Aber so kenne ich das auch von den Inventuren, als ich noch Vollzeit im Einzelhandel gearbeitet habe, Pausen werden gemacht.
Aber es ist meistens auch ganz lustig, an lernt immer neue Leute kennen, und wenn man einmal "drin" ist im Zählen, dann kann eine "Zwangspause" sogar nervig sein, weil man rausgerissen wird! Und ich kenne inzwischen von vielen Läden die Sortimente und Preise recht gut *grins*!

Zitat
Na ja, ein bissl anstrengend ist so ne Inventur schon, wenn Du nach nem Stuhl fragen würdest, bekommst Du mit Sicherheit schiefe Blicke


meinte den stuhl, fürs zählen auf niedriger höhe , bin 190 groß,.. dsa wäre für mich sonst dauerbücken,...

hmmm

Lass es einfach auf Dich zukommen! Ich denke, daß sich eine Sitzgelegenheit nicht "lohnt", denn das geht alles so "schnellzackzack", daß eine gute Mischung aus Stehen, Strecken und Bücken zustande kommt.
Eine gewisse körperliche Fitness und ein wenig Belastbarkeit ist dabei nicht von Nachteil!

Ich hatte bis vor einer Weile einen ganz guten Nebenjob, hab Privatabrechnung für meinen Chef gemacht, das wurde aber leider von unserer Verwaltung mal eben so gestrichen (260 Euro pro Monat ade!) - jetzt muss ich per Arbeitsanweisung dasselbe machen, ohne Geld dafür zu kriegen. Schaff ich in meiner Arbeitszeit kaum, komm also am WE dafür ins Büro teilweise :labern: Früher hatte ich auch zwischendurch dann schon mal hier und da Schreibgebühren für ein Gutachten, und für meine Veranstaltungen, die ich organisierte, konnte ich auch was abrechnen. Wurde jetzt alles gestrichen und zur Arbeitsanweisung deklariert. Nett. :wallbash:

Ansonsten: Ebay kommt hin und wieder ganz gut, bei manchen Sachen klappt's aber auch garnicht. Wir haben mal unsere ganzen alten Videocassetten verkauft, die gingen teils für 1 Euro/ Stück weg, da lohne das einpacken und zur Post tappern schon nicht. Mittelalterklamotten verticken hingegen hat gut was gebracht.

Richtig cool: Proband sein! Ich habe Asthma und hab schon ein paar Studien darüber in einem Forschungszentrum bei Hamburg mitgemacht. Gibt's richtig gute Bezahlung für und tun muss man so gut wie nichts. Man sollte allerdings nicht so arg empfindlich sein, Blut abgenommen wird viel und manchmal isses auch nicht so angenehm, über Wochen ein neues Asthmamedikament auszuprobieren, was nicht so anschlägt wie erwünscht (und man rennt wochenlang atemnötig herum). Das Problem bei den Studien ist, dass man zeitlich flexibel sein muss, und das bin ich mit Vollzeitjob nicht, falls man die Termine nicht auf die Wochenenden oder morgens oder abends erledigen kann.

Ansonsten geh ich Blutspenden. Gibt's 20 Euro für und ein Frühstück. Fürs Nixtun nehm ich das mit.

Und dann hab ich noch eine Kollegin, die für ein Marktforschungszentrum nebenbei arbeitet, die vermittelt mir hier und da mal eine kleine Umfrage o.ä. Donnerstag geh ich z. B. abends ein paar Stunden für 50 Euro in ein schickes Hotel, futtere umsonst und hab ne Gruppendiskussion über Mineralwasser. Das ist aber die Ausnahme, oft gibt's nur mal ein Kosmetikpröbchen o.ä. oder halt einen Fragebogen und dafür 5 Euro oder so.

Und gaaaaanz selten geh ich mal für einen Freund, der einen Hausmeisterservice hat, nebenbei putzen oder Wohnung entrümpeln, wenn dem Leute fehlen. Der zahlt 7 Euro die Stunde, ich mach's aber eher ihm zuliebe, denn das ist körperlich doch eher anstrengend.

Zitat (Justme, 16.05.2007)
Zitat (lassie, 16.05.2007)
Hauptberuflich Hausfrau auf der Suche nach dem ultimativem Job......
mit massenhaft Kohle :lol:

Ich wüsste da was....... :ph34r:

Hi, Justim
wie sieht es dann mit den Telefonkosten aus,mußt du da in "Vorkasse" gehen??
Und wenn mal jemand privat anruft,du mußt doch sicher die Nr.veröffentlichen?

Freu mich, wenn du mir schreibst,
Liebe Grüße
Venus

Kommt sicher drauf an, ob eine selbst "in den Ring steigt", alleine die Kohle abgrasen will... dann muß man eben mit eigener Telefonnummer--- und so-- rofl rofl rofl .
Denke ich mal so. :D Ich glaub, " eigene Vorkasse" muß man da einrechnen... eben eine Gegenkostenrechnung---*auauauawehichkannnichtmehr* rofl

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 19.10.2007 02:59:09

... habe mir in jungen jahren auch hin & wieder als proband (sog. Medikamenten Testperson) geld dazuverdient ...

es waren nur ausgesuchte sprich relativ harmlose testreihen die ein wg mitbewohner(angehender mediziner) als ziemlich "risikofrei" einstufte ..

na ja, das geld hat gestimmt - nur war es schon etwas gewöhnungsbedürftig
sich ne braunüle zu legen & stündlich blut abzuzapfen ... ;)

also :schlaumeier: ... nicht zur nachahmung empfohlen ...

Gesperrt Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter