Angelaufene Beine - bei Wärme: Wie mit natürlichen Mitteln bekämpfen?


Hallo Ihr Lieben,

meine liebe Mama hat bei diesen schwülen Temperaturen die bei uns seit einiger Zeit hier herrschen - immer mit angelaufenen Beiden zu tun. :unsure:

Sie sieht das zwar realtiv locker - aber ich finde schon, dass es ziemlich "massiv" aussieht.
Die Fussknöchel sind schon irgendwie `verschwunden`- das sieht alles dick aus. Wobei es mir nicht um die Optik geht - aber sie tut mir fast ein bisschen leid damit. :(

Gut - im Sommer ist sowas irgendwie normal und ab einem gewissen Alter tritt sowas auch häufiger auf.
Gestern habe ich ihr eine Salbe gegeben, gegen `müde Beide´ und das sei` auch ganz gut - aber das erfrischt nur und bekämpft aber nicht die Ursache.

Sagt mal - habt Ihr vielleicht einen Tipp?!
Ich würde fast vorschlagen ein Pfefferminz-Fussbad zu machen - aber wie ist sowas machbar?!
(Füsse baden in Pfefferminztee - naja - ich weiss nicht... ;) )

Ich wäre für jeden Tipp dankbar - und meine Mutter bestimmt auch. :)
Vielen lieben Dank schon mal.


Hallo Rosengift...

ICH weiß, meinen Tipp willste bestimmt nicht hören, ABER ich begründe ihn Dir auch...

Mehr Bewegung vielleicht und mal ein Check beim Hausarzt wie das mit dem Herzen aussehen würde..., vielleicht auch ein EKG... ... ...

SOLLTE das schon erledigt und in Ordnung sein; dann ok...

ansonsten: Bedingt durch Herzschwächen kann es sein, das sich in den Beinen Wasser/ Flüssigkeiten ansammeln; eine genauere Erklärung würde hier wahrscheinlich mal wieder den Rahmen sprengen... ... ..., jedoch bei diesen Temperaturen muß das Herz dann nochmal mehr machen... ... ...

Mit lediglich vorschlagendem Gruß von hier an DICH...

Grisu...

Bearbeitet von Grisu1900 am 25.05.2007 18:54:21


Ich kann einfach nicht begreifen, warum erst hier Rat eingeholt wird und man bei bestimmten Dingen nicht gleich zum Arzt geht.

Schick Deine Mutter schnellstens zum Arzt und warte nicht auf Ferndiagnosen.


Ach ja - und normal ist das absolut nicht, auch nicht im Sommer. Da muss die
Ursache festgestellt und behandelt werden.


Ich kann mich da Grisu und Hilla nur anschließen.

AB ZUM ARZT! (Auch Ärzte können keine Ferdiagnosen stellen)

tante ju


Zitat (Hilla @ 25.05.2007 18:59:37)
Ich kann einfach nicht begreifen, warum erst hier Rat eingeholt wird und man bei bestimmten Dingen nicht gleich zum Arzt geht.

Schick Deine Mutter schnellstens zum Arzt und warte nicht auf Ferndiagnosen.

@Hilla und auch @Tante Ju... ... ...

Es wird immer wieder gerne verdrängt, was eventuell dahinterstecken könnte... ... ...

Gerade IHR beiden seid EUCH der Tragweite von angeschwollenen Beinen (Bei Wassereinlagerungen oder Flüssigkeitssammlungen, Ödemen u. ä.) bewußt.

Ich mußte hier lernen, das vielen hier manche Zusammenhänge nicht klar sind, es ihnen auch nicht bewußt ist, das sie mit Ihrer Fragestellung eigentlich bei Fachleuten hätten landen müssen... ... ...

Deshalb schließe ich mich hiermit nochmals EUCH Beiden an... ... ...

Grisu...

Wasser in den Beinen hatte meine herzkranke Mutter :( und da sie nicht zum Arzt wollte,war sie nachher bis zum Hals voll mit Wasser! :wacko: Sie hat es nur knapp überlebt.14 Tage künstliches Koma,Luftröhrenschnitt.Ich will dir keine Angst machen.Deine Mutter sollte dringend zum Arzt gehen.Wenn es sich als harmlos rausstellt,umso besser. :)

Meine Mutter muß ihr Leben lang Tabletten zum Entwässern nehmen.


Es KANN am Herzen liegen, es kann aber auch eine Venenschwäche sein. Auf jeden Fall sollte deine Mutter zum Arzt gehen.

Ich hab das seit zwei Jahren auch immer wieder mal im Sommer und weiß, dass es bei mir die Venen sind. Wechselduschen bringen sie auf Trab, ebenso Tabletten mit Roßkastanien, vor allem aber viel bewegen, Beine hochlegen und wenig sitzen und stehen, sondern mehr laufen und liegen. Aber erst mal muß der Arzt die Diagnose stellen und der wird deiner Muter dann auch Tips geben, wie sie Abhilfe schaffen kann.


Hallo,

vielen Dank an Euch für Eure Antworten. :)

Freilich - beruhigt hat mich das nicht wirklich... <_<

Ich tippte von vornherein auf eine Venenschwäche (meine Mutter ist über 60) - weil es morgens immer gut ist und nur an heissen Tagen bis zum Abend anläuft.
(Meine Tante hat das übrigens auch schon seit Jahren - Arzt hätte angeblich das Problem abgetan und sagte kaum etwas dazu bei meiner Tante. )

Ich werde aber auf jeden Fall nochmal versuchen sie zu überzeugen zum Arzt zu gehen. Sicher ist sicher - da habt Ihr sehr recht!
Wenn es harmlos ist - dann gut. Ansonsten ist man noch rechtzeitig am Start mit irgendwelchen Behandlungen.

Vielen lieben Dank nochmal!

:)


Neben den bereits genannten Ursachen können es auch einfach nur hormonelle Störungen sein. Man sollte es überprüfen lassen, aber es besteht m. E. kein Grund, in Panik auszubrechen.


Dankeschön Silent - aber ich weiss...

:blumen:



ich habe seit 1996 eine autoimunhepatitis in remision.
leide dadurch im sommer immer an geschwollenen füßen. ich nehme seit 1996 wassertreibende tabletten ein.
ich würde NIE versuchen ohne arzt etwas zu tun was mir aus unwissenheit schaden könnte.
schicke deine mutter sofort zu einer gründlichen untersuchung.
versuch ihr klar zu machen das sie mit sicherheit besser leben kann wenn sie weiß was daran schuld ist.
mit verdrängen hat noch keiner eine krankheit geheilt!


Ganz lieben Dank nochmal Euch allen.

Ich habe jetzt mit meiner Mama gesprochen und sie sagte, dass sie ohnehin nächste Woche wg. Blutabnahme zum Arzt muss und weil ich lange genug gedrängelt habe - hat sie mir versprochen, dass sie die Ärztin auch auf die angelaufenen Beine anspricht.
Hoffentlich tut sie das tatsächlich, denn sie ist noch vom "alten Schlag" und die sind wohl wegen so einer "Kleinigkeit" nicht zum Arzt gegangen.
Sie da zu überzeugen ist echt schwer!

Aktueller EKG-Bericht und auch die Blutuntersuchung ist eigentlich vorhanden - sodass das wohl nicht alles nochmal gemacht werden muss, was mir sehr geholfen hat meine Mama zu überzeugen. ;)

Sie ist in der Hinsicht wirklich schlimm.
Da muss ich meist so harte Geschütze auffahren und ihr eindringlich sagen, dass wir sie doch noch so lange wie möglich bei uns haben wollen und wenn ich dann auch noch ihren Enkel erwähne - klappt`s dann plötzlich doch.

:blumen:


@Rosengift...

NA das ist dann doch mal ein Wort... Ich persönlich würde mir einen solchen "Erfolg" bei so mancher Fragestellung hier im FM viel öfter wünschen (IST MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG)... ... ... Es ist auf jeden Fall auch zu Deiner "Sicherheit", wenn sie es dann auch so macht... ... ...

Mit dir zu Deiner Überzeugungsarbeit gratulierendem Gruß von hier an DICH und die DEINEN... ... ...

Grisu...


Ich hab auch öfter mal Wasser in den Beinen und das mit gerade mal 24 :(

Nimmt deine Mama Medikamente ein, die das hervorrufen könnten?

Mir wurden Entwässerungstabletten verschrieben, die ich bei Bedarf einnehmen soll. Ausserdem leg ich die Beine nachts hoch. So ca. 20-30 cm, nicht höher wurd mir vom Arzt gesagt.

Sie sollte aber auf jeden Fall zum Arzt gehen!!!



Kostenloser Newsletter