Natürliche Potenzmittel: wisst Ihr von Erfahrungen

Meine Nichte und ihr Partner haben seit einigen Jahren Kinderwunsch. Zweimal schien alles in die richtige Richtung zu gehen, doch dann erlitten sie im ersten Trimester Abgänge. Es folgten umfassende Untersuchungen und offensichtlich liegt das nicht an gesundheitlichen Problemen. Trotz etlicher Bemühungen spielte die Spermienqualität bislang leider nicht mit.

Am Wochenende haben uns die beiden besucht und da haben sie uns erzählt, wie sehr es an ihnen nagt. Wisst Ihr von Erfahrungen in diesem Zusammenhang? Wenn ja, was brachte die Trendwende? Und wie steht Ihr gegenüber den Versuchen, es mit natürlichen Mitteln anzugehen? Vielen Dank im Voraus für Eure Rückmeldungen!
7 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Naja, denke da müssten sich beide auch mal durchchecken lassen (sofern das noch nicht passiert ist). Ist halt die Frage ob da Dinge wie eine veränderte Lebensweise, gesunde Ernährung, mehr Sport und natürliche Mittel etwas ausrichten können. Wenn da ein körperliches Problem vorliegt, wird man nur begrenzt nachhelfen können.
Manchmal kann es eben dauern und es brauchts ehr lange um wirklich schwanger zu werden und es dann auch zu bleiben. Gibt ja leider genug Beispiele. Dran bleiben und nicht aufgeben wäre wohl wichtig. Sagt sich als Außenstehende sicherlich einfacher.

War diese Antwort hilfreich?
Ich denke, dass auch die Psyche eine grosse Rolle spielt. Je mehr man sich darauf versteift, desto schlechter werden die Karten, dass es klappt. Das Beste wäre, das Pärchen fügt sich dem Schicksal. Übt aber fleissig weiter.
Und parallel sollten sie sich um eine Adoption bemühen.
Mit etwas Glück klappt beides.
Mir wurde mal folgendes erklärt:
Die Abgänge sind eine Methode der Natur, um zu verhindern, dass zu viele nicht lebensfähige Kinder auf die Welt kommen. Ist leider so. Und es kann niemand verhindern.

Edit: falls noch nicht geschehen, sollten sie sich mal in einer sogenannten Kinderwunschpraxis vorstellen. Die haben dort ggf. andere Möglichkeiten.

Bearbeitet von Highlander am 04.08.2022 10:53:16
War diese Antwort hilfreich?

Wie oft versuchen sie es denn? Ein bis zwei mal die Woche vielleicht? Einfach mal ein paar Monate pausieren. Soll angeblich Wunder wirken und nicht nur Lust sondern auch Qualität massiv steigern.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Highlander, 04.08.2022)
Ich denke, dass auch die Psyche eine grosse Rolle spielt. Je mehr man sich darauf versteift...


:hihi:
War diese Antwort hilfreich?

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen und hier noch einmal an laluna für ihre PN!

@EmmaB: Ja, sie haben sich beide durchchecken lassen und es scheint nicht an einem gesundheitlichen Problem zu liegen. Bezüglich des, nehme ich an, konsequent dranzubleiben, scheinen sich hier die Meinungen zu spalten. Ich habe ihnen bereits gesagt, dass sie nicht aufgeben sollten und dass Entspannung helfen könnte, aber wie Du richtig schreibst, ist das leichter gesagt als getan…

@Tütensuppe: Wenn ich das richtig vernommen habe, versuchen sie einmal wöchentlich bis jede zwei Wochen. Weißt Du von Erfahrungen, dass eine zweimonatige Pause die Lösung gebracht hat?

@Highlander: Über eine Adoption haben wir uns auch schon Gedanken gemacht und ich werde versuchen, das anzusprechen. Wie lange dauert üblicherweise der Verfahrensablauf? Und geht es in den Kinderwunschpraxen ausschließlich um körperliche Probleme oder wird ganzheitlich nach der Ursache und der Lösung gesucht?

War diese Antwort hilfreich?
Bestimmt bekomme ich gleich massiv Haue, aber ich finde es schon daneben, ein Problem, das Dich nicht direkt betrifft, hier öffentlich zu machen. Und über den Kopf des Paares Antworten zu geben.

Wissen die überhaupt, dass sie Thema eines Threads sind?

:gnade:
War diese Antwort hilfreich?
Dein Einwand und Deine Meinung (sowie jene der anderen, die den Post gelikt haben) sind natürlich absolut gerechtfertigt… Ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht, wie ich an ihrer Stelle damit umgehen würde… Allerdings ist es so, dass sie darüber Bescheid wissen und uns sogar dankbar sind. Sie würden es selbst so angehen, wenn sie die Kraft dazu hätten. (Und wie Du siehst gibt es keine Haue meinerseits :) )
War diese Antwort hilfreich?
Ich weiss nicht, ob man das Sexualleben anderer Leute so in die Öffentlichkeit ziehen sollte.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (idun, 07.08.2022)
Ich weiss nicht, ob man das Sexualleben anderer Leute so in die Öffentlichkeit ziehen sollte.

Meine Meinung dazu: Nein sollte man nicht.
War diese Antwort hilfreich?
Es wird ja gemunkelt, dass es in 2021 einen Anstieg der Fehl-/Todgeburten gegeben hat...
Leider findet das Zumselchen keine Statistik dazu...

Interessanterweise gibt es folgenden Hinweis im Lifestyle-Magazin WIENERIN v. 3.8.22:
Danach vermindern die hohen Temperaturen die Qualität der Spermien, so dass sich das Risiko für Fehl- und Todgeburten erhöht.

Dann wäre das arme Klima auch noch daran schuld...

Bearbeitet von zumselchen am 07.08.2022 23:17:35
War diese Antwort hilfreich?
Die Schilddrüse ist in Ordnung? Die wird nämlich gern vergessen, spielt sie jedoch eine zentrale Rolle.
War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Passende Tipps
Rucola - sehr vielseitig und gesund!
Rucola - sehr vielseitig und gesund!
16 13
Produkttipps und Erfahrungen mit Produkten
8 19
Intuition vs. Verstand - Wenn der Bauch entscheidet
Intuition vs. Verstand - Wenn der Bauch entscheidet
15 18
Kostenloser Newsletter