Frikadellen, Fleischpflanzerl, Buletten usw.


Hallo, immer das Gleiche: Hackfleisch, Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Paprika.
Welche Zutaten kann man noch für Frikadellen nehmen?
Schon mal danke für eure Tipps.


Zitat (Sybille @ 31.05.2007 11:30:49)
Hallo, immer das Gleiche: Hackfleisch, Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Paprika.
Welche Zutaten kann man noch für Frikadellen nehmen?
Schon mal danke für eure Tipps.

Ich mach noch einen Löffel Senf und asiatische Chilli Soße dran.

Käse und/oder Paprikawürfel ,ich nehme auch immer etwas Senf zum würzen dazu.


Eine ordentliche Prise Zimt (das ist kein Tippfehler, denn Zimt ohne Zucker ist scharf) und Feta-Würfel im ansonsten wie üblich gewürzten Hackfleisch mag ich gerne.


Mit einer Tüte Zwiebelsuppe sind sie auch sehr lecker.


Senf, italienische Gewürze oder auch mal ein Löffel Honig!

Zimt ist auch gut, allerdings nicht zu viel (ich war mal zu großzügig, hat nach Weihnachten geschmeckt :pfeifen: )


Wenn man noch eingeweichtes und ausgedrücktes Brötchen (Semmel oder Toastbrot) mit reintut, werden die nicht so fest. Mache dann noch ein Ei mit dran.

Gruß

Schnattchen


Manchmal gebe ich außer Salz, Pfeffer, etwas gekörnte Brühe, Ei, und wie Schnattchen schon schrieb, altbackener Semmel (eingeweicht und ausgedrückt) auch gern Knoblauch dazu. Manchmal aber auch viel Ketchup oder Reste vom geriebenen Käse, unbedingt viel Petersilie oder auch mal Pilze. Manchmal "verstecke" ich in jeder Frikadelle ein hart gekochtes Ei oder einen größeren Würfel Käse, z.B. Guoda, Blauschimmelkäse oder anderes.


Auf alle Fälle darf Majoran nicht fehlen(aber net allzuviel)


also Senf und Knoblauch und etwas Thymian und Petersilie gehören für mich imemr mit rein, ist sozusagen im Grundrezept.

Rosmarin kommt auch sehr gut, beim abschmekcen beachten, dass die fertigen Friakdellen immer etwas aromatischer schmecken als die rohe Masse, also nicht überwürzen.

Maiskörner aus der Dose passen auch sehr gut rein, in Verbindung mit etwas Paprika und Chili eben mexikansich


Senf, in Milch eingeweichtes Brötchen, Honig und Liebstöckl (Maggikraut), Petersilie mit Zwiebeln vorher in Butter anbraten.

:sabber: :sabber: :blumen:


Eine großzügig "Portion" BOHNENKRAUT ins Gehackte...ergibt die weltbesten Frikadellen!!! :sabber: :sabber: :sabber:


Bei mir ist immer Ei, ein eingeweichtes Brötchen oder manchmal auch Semmelbrösel darin und dann würze ich sie mit Vegeta (ein jugoslawisches Gewürz) und Pfeffer, sehr lecker :sabber: :sabber:


Ei, eingeweichtes Brötchen, Senf, Salz und Pfeffer, Zwiebel (angedünstet), Knobi und Kräuter.

Abwandeln dann mit Paprika oder Käse oder gekochten und kleingeschnittenen Eiern. Je nachdem, was ich zu hause habe und wonach mir oder uns ist!


Ist ja toll und hört sich alles sehr lecker an. Nun habe ich die Qual der Auswahl....
Danke euch. :rolleyes:


Mit Couscous, gemischtes Hack, Knoblauch, Zwiebeln, Koriander, Eier, Zitronenschale, Cayennepfeffer, Salz, Pfeffer ...... schmeckts auch sehr lecker.

Sesamöl in einer hohen Pfanne erhitzen und die Bällchen darin frittieren


Frikadellen für Pfanne und Grill! ;)

750 g Gemischtes Hackfleisch
1 Große Zwiebel; gewürfelt
3 EL Tomatenmark 2 EL Französischer Senf
3 EL Kapern; abgetropft 1 EL Worcestershiresauce
4 EL Petersilie; fein gehackt Salz 1 EL Schwarzer Pfeffer
1 Ei; verklöppert Semmelbrösel nur wenn nötig ;)

Das Hackfleisch in die Schüssel bröseln, mit allen Zutaten außer dem Ei vermengen.
Das Ei dazugeben, den Hackteig gut vermengen und mit nassen Händen flache Frikadellen formen.
Den Grill vorheizen, die Frikadellen vier bis fünf Minuten auf jeder Seite grillen oder in einer Bratpfanne braten.

Gurkenrelish schmeckt am besten dazu:

225 g Tomaten
225 g eingelegte Gurken
100 g Zwiebeln, gehackt
3 grüne Chilischoten
1/2 TL Salz
1/4 TL Zucker
3 EL Zitronensaft

Alle Zutaten fein würfeln in einer Schüssel vermengen, zudecken und kühlen.

Gyrosgewürz, Knobi, Paprika und Schafkäse! :sabber:


Es muss ja auch net immer Rinder - oder Schweinehackfleisch sein. Jede Art von Geflügelfleisch geht auch (ausgenommen Raaaabenfleisch). Süß-scharf mit Honig, Ingwer und Koriander gibt ne asiatische Note. Oder Fisch. Fischfilet durchgedreht, ein Ei, Semmelbrösel (muss bei Fisch sein als Bindemittel), Salz, Pfeffer, Kräuter...... schmeckt oberlecker.

Oder Wildfleisch. Mit ein paar Preiselbeeren, etwas Rotwein und ein bisschen Speck. Vielleicht auch ein wenig Steinpilzpulver hinein.

Bratenreste - gibt immer ein tolles Gericht.

Hier ist wieder FANTASIE angesagt.

Probiert´s mal aus.......


Gruß

Abraxas


Man kann anstatt Ei Magerquark nehmen.Curry als Gewürz ist sehr lecker


Man kann anstatt Ei Magerquark nehmen.Curry als Gewürz ist sehr lecker


:ph34r:

Bearbeitet von Karmuffel am 31.05.2007 22:42:59


Sorry

Bearbeitet von Karmuffel am 31.05.2007 22:44:15


Für 1 kg Hackfleisch nehme ich immer:
2 Eier
30 gr Senf
15 gr Gemüsebrühe
10 gr Salz
3 gr Pfeffer
200 gr gewürfelte Zwiebeln
500 gr altes weißbrot eingeweicht

das schmeckt mir am besten :P

Bearbeitet von Reamonn23 am 31.05.2007 22:48:22


Ich nehme:
Hackfleisch
Zwiebeln
Knoblauch
eingeweichtes Brötchen
Ei
Petersilie
Salz
Pfeffer

Meine Familie ist davon begeistert. Neuerdings mache ich daraus Hackbällchen, die im Backofen gegart werden. Das ist fettärmer und ich habe keine fettverspritzte Küche.

Kleine Bemerkung am Rande:
Vegata, gekörnte Brühe, viele Gemüsebrühen usw. enthalten Geschmacksverstärker. Natürlich schmeckt das dann lecker. Ich bin allerdings dagegen allergisch und Glutamat steht im Verdacht Alzheimer zu fördern.
:aengstlich:


Etwas frisch geriebene Muskatnuss sollte ebenfalls nicht fehlen.


Frikadellen mache ich aus reinem Rinderhack. :sabber: :sabber:

Auf 1 kg Rinderhack

2 Zwiebeln
1 Ei
Salz
Pfeffer bunt aus der Mühle
Paprika-Gewürz
Cayenne-Pfeffer
geriebenen Muskat
etwas Petersilie

und anstatt Brötchen oder Weißbrot nehme ich eine Hand voll
Semmelbrösel - geht prima.


Zitat (Karmuffel @ 31.05.2007 22:40:10)
Sorry

karmuffel,
du musst dich dochnicht entschuldigen :blumen:
dein cutie :wub:

Ich hab jetzt so viele schöne Tips gelesen......... aber den eigentlichen SINN erreicht niemand:

Es gibt bestimmt für euch auch Alternativen zu schnödem Hackfleisch. Ich hab ja oben auch ein paar Tips gegeben, aber vielleicht fällt euch ja auch noch was ein.

Wie wärs mit Gemüsefrikadellen??????


Gruß

Abraxas


Auch auf die Gefahr hin ,dass es den Superköchen jetzt die Haare zu Berge stellt :
Frische Bratwurst aufschneiden ,Pelle weg ein Küchle formen und ab in die Pfanne :sabber:


Zitat (Vogulisli @ 24.06.2007 14:13:06)
Auch auf die Gefahr hin ,dass es den Superköchen jetzt die Haare zu Berge stellt :
Frische Bratwurst aufschneiden ,Pelle weg ein Küchle formen und ab in die Pfanne :sabber:

Aufschneiden Sparen gleich Bratwurstfülle kaufen! :P :P :P B)

Zitat (wurst @ 24.06.2007 14:22:01)
Zitat (Vogulisli @ 24.06.2007 14:13:06)
Auch auf die Gefahr hin ,dass es den Superköchen jetzt die Haare zu Berge stellt :
Frische Bratwurst aufschneiden ,Pelle weg ein Küchle formen und ab in die Pfanne  :sabber:

Aufschneiden Sparen gleich Bratwurstfülle kaufen! :P :P :P B)

Da hast jetzt du wieder recht :lol:

Zitat (Reamonn23 @ 31.05.2007 22:47:55)
Für 1 kg Hackfleisch nehme ich immer:
2 Eier
30 gr Senf
15 gr Gemüsebrühe
10 gr Salz
3 gr Pfeffer
200 gr gewürfelte Zwiebeln
500 gr altes weißbrot eingeweicht

das schmeckt mir am besten :P

Wiegst Du echt alles ab?

Und 500 g Weißbrot wäre mir zu viel. Ich nehme für 1 kg Hackfleisch max. 1 Brötchen oder 2 Scheiben Toastbrot.

Früher haben wir in der Kantine imnmer gefragt, wer hat gesiegt? Bäcker oder Fleischer?

Sorry, ist nicht böse gemeint. Aber ich finde 500g Weißbrot ganz schön viel.
Aber wenn Ihr es so mögt, warum denn nicht.

Kommt einer zum Ketchuptempel.

"Eine Frikadelle mit Brötchen". Er bekommt eine Frikadelle. "Wo iss denn das Brötchen?" fragt er. "Schon drin", antwortet der Frittenschmied. "Dann hätt ich gern nochn Brötchen", sagt der Gast. "Auch schon drin", sagt der Bratwurstguru.........




Gruß

Abraxas


Abraxas,der ist gut


... z.B. buletten mit schafskäse, paprikastücken und ect. ect. ... da gibt es ja jede menge möglichkeiten !!!

... oder man macht gleich getreidebratlinge ... :bäh:


Fischbuletten:

Fischfilet (egal, welches, auch mit kleinen Gräten) wolfen, Salz, Pfeffer zugeben. Ein Ei dran, kleingehackte Petersilie und Dill, etwas Zitronensaft. Semmelbrösel dazu (kein eingeweichtes Brötchen, sonst fallen die Dinger auseinander), gut durchkneten. Braten. Lecker.


Gruß

Abraxas


Statt eingeweichter Brötchen (irgendwie eklig matschig) nehme ich reines Paniermehl vom Bäcker, auf 500 g ca. 2-3 Esslöffel, dazu einen kleinen Schuss Milch. Die Frikadellen werden dann wunderbar weich!

Gruss swissy


Geflüüüügelfrikadellen:

Geflügelfleisch (egal ob Hähnchen oder Pute, nur kein Raaaaabenfleisch) wolfen, ein Ei, gaaanz feingeschnittene Zwiebel zugeben, Pfeffer, Salz, Curry und Paprika zugeben. Mit Semmelbrösel gut durchkneten und braten.


Aber bitte: KEIN Raaaabenfleisch nehmen.......



Gruß

Abraxas


Rabenfleisch wär ja ma ne Idee wert - stellt sich einer freiwillig vors Gewehr ? :P

Ich hab Frikadellen schon ein paarmal mit Wildfleisch gemacht, also Wildschweinbraten erst kleingeschnitten und denn durch den Wolf durch, mit Bohnenkraut,viel Senf, Rotwein und nem Ei,Paprikapulver und weißem Pfeffer gewürzt. Dann nicht in Öl oder sowas ausgebraten,sondern schlicht in Griebenschmalz - nu lecken sich de Frünnde die Finger nach und ich muß es alle paar Wochen machen, mittlerweile hatt ich schon lange keine "normalen" Frikadellen mehr. :angry: :ph34r:


Bei mir kommen in die Frikadellen:
Zwiebeln (ab und an auch Knoblauch)
Paniermehl
Ei
Gewürze wie Salz, Pfeffer, Paprika
Kräutermischung

Bevor sie dann in die Pfanne kommen, wende ich sie noch einmal in Paniermehl, dann werden sie schön knusprig.


Dieses Gericht hat viele Namen, aber ist immer gleich gut,ich mache es so:

1000 g gemischtes Hackfleisch 3 Eier 1 Becher Sahne 2 alte Semmeln
Petersilie, gehackt 1 Zwiebel, gehackt 2 Knoblauchzehen, gehackt
1 EL Paprika 1 EL Chilipulver 1 TL Oregano 1 TL Majoran 1 TL Thymian
1 EL Worcestershire-Sauce 1EL Senf Salz und Pfeffer vieleicht Semmelbrösel ;)

In einer kleinen Schüssel die Semmeln in der Sahne einweichen
Das Hackfleisch in eine Schüssel geben und die Gewürze hinzufügen und Kräuter dazugeben die eingeweichten Semmeln und die drei Eier.
Mit den Händen gut vermengen und mit gut angefeuchteten Händen portionsweise Frikadellen formen.
Abdecken und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
In Semmelbröseln wenden und in reichlich Öl und Butter(halb und halb) bei mittlerer Hitze braten. :sabber:

Bearbeitet von wurst am 04.06.2008 19:10:17


Mach ich mal nach, wenn mein Ukrainer wieder da ist :wub: Der stammt nämlich aus Bulettland :lol:


Uiih, scho wieder eine neue Variante.
Danke. :sabber:

Hab schon etliche Rezepte für Fleischküchle aber bin immer wieder dankbar für neue.

Hei Wurst,

hier findest du noch mehr Frikadellenrezepte, unter anderem auch von dir ;) :pfeifen:


Zitat (Valentine @ 04.06.2008 19:45:43)
Hei Wurst,

hier findest du noch mehr Frikadellenrezepte, unter anderem auch von dir ;) :pfeifen:

rofl rofl rofl rofl rofl

Zitat (Valentine @ 04.06.2008 19:45:43)
Hei Wurst,

hier findest du noch mehr Frikadellenrezepte, unter anderem auch von dir ;) :pfeifen:


Ich meine ja Fleischpflanzerl :P :P :P

Ja, nee, is klar... :P


meine Fleischplanzerl:

Hackfleisch, Zwiebel, frische Chillie sehr sehr fein gehackt, Paprikapulver, Salz, Pfeffer, Frischer Knolauch sehr fein gehackt, , Petersilie, Ei, ausgedrückte Semmel oder Semmelbrösel (nehme dazu altbackene Semmel und reibe die und verwende die als Semmelbrösel) und noch bissl frischer Liebstöckel




Jammie :)


Bei mir gibts die klassisch mit Salz, Pfeffer, Paprika, Ei und Paniermehl oder

mit Senf, Tomatenmark, Ei, Paniermehl, salz und Pfeffer.

Beides lecker, aber die mit Tomatenmark und Senf sind lockerer.