frikadellen im backofen: frikadellen braten - backofen


ich liebe selbstgemachte frikadellen ... leider zerbröseln sie mir regelmäßig in der pfanne. jetzt möchte ich es im backofen versuchen, hab aber keine ahnung. wer kann mir jetzt weiterhelfen?


Frikadellen im Backofen:

Aus 500g Hackfleisch, 1 Ei, 1 Zwiebel, 1 Handvoll Semmelbrösel und Gewürzen nach Wahl einen Fleisch"teig" bereiten. Frikadellen formen, auf ein (ungefettetes) Backblech legen und etwas flachdrücken.

Backen: bei 225°C ca. 25 Minuten.

https://www.frag-mutti.de/show.php?category...rticle_id=12814

Bearbeitet von Valentine am 14.09.2007 20:33:30


Klick! :P

Annett, kann sein da ist zu wenig Ei drin in deinen Frikadellen oder zuviel Feuchtigkeit von nem eingeweichten Brot oder sowas oder du brätst die auf zu niedriger Temperatur.
Klaro gehen auch Frikadellen ausm Backofen, aber ich find die nicht so lecker, mir fehlt dann ne feste Kruste, die Geschmäcker sind da eben verschieden. N Hackbraten ist aber ok.
N normal großes Ei auf 500 g reicht bei mir und ich schmeiß da meistens auch kein eingeweichtes Brot rein, sondern Paniermehl oder andere trockene Krümel, n zerriebenes altes Brötchen oder sowas und wenns zu fest ist kommt da eben noch n bisschen Wasser mit rein. Gibt da nen Haufen Rezepte für, bestimmt findest du auch noch nen Weg, die in der Pfanne hinzukriegen. B) B) B)


ich schmeiss überhaupt kein ei hinein, sondern nur paniermehl und kräuter. hie und da
vermische ich das hack noch mit brät (rohe kalbfleischwurst) und ganz fest kneten. so kann man die frikadellen bestens formen.


Vielleicht drückst Du ja auch das Brötchen nicht richtig aus. Ist ganz wichtig. Brötchen in Wasser einweichen und dann gut ausdrücken. So zerfällt auch absolut nix.


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 14.09.2007 21:41:27)
Klaro gehen auch Frikadellen ausm Backofen, aber ich find die nicht so lecker, mir fehlt dann ne feste Kruste, [...]

Wenn man die Temperatur im Backofen hoch wählt (225°C oder noch höher), dann kriegen auch die Backofenbouletten eine Kruste ;-)

Nicht so ne geile wie aus der Bratpfanne. :sojetzthastdus: :sojetzthastdus: :sojetzthastdus: :lol: Hab ich mal abgecheckt mit verschiedenen Temperaturen und sowas, ausm Backofen sind die einfach nix für mich. Kann aber auch sein ich bin da einfach zu blöde für. :D :D :D


mir schmecken sie aus der pfanne auch am besten,
im ofen werden sie mir zu trocken,
wie schon geschrieben wurde,am besten werden sie mit paniermehl,
wenn ich sie mit eingeweichten brötchen mach fallen meine frikadellen auch auseinander.
kann sein das es daran liegt das ich das eingeweichte brötchen nicht genug ausdrücke. :hmm:


Bei mir kommt im Frikadellenteig eingeweichtes Brötchen oder Toastbrot
gut ausgedrückt,an Gewürze entweder Curry,Knoblauch,Oregano,Feta
käse,frischer Paprika.Gehackte Mandeln ist auch lecker.Je nachdem
wofür die Frikos sind.Wenn ich große Mengen benötige(Fete)brate ich sie
in der Pfanne auf hoher Stufe von beiden Seiten kross und dann im
Backofen zum garen


Man könnte sich vielleicht drauf einigen, dass Backofenfrikadellen Geschmackssache sind- ich mag sie jedenfalls aus putztechnischen Gründen nicht in der Pfanne machen, hinterher müsste ich immer mehrere Quadratmeter Küche putzen, mit dem Backofen und dem Backblech bin ich schneller fertig ;) und so lang keine Beschwerden von Mann und Junior kommen... werd ich bei der Backofenvariante bleiben. Aus irgendeinem Grund werden die Dinger bei mir auch nie trocken...


Meine Sind auch nie trocken und ich hab schon für etliche Feten welche
gemacht und nicht nur nen paar


Zitat (Karmuffel @ 14.09.2007 22:52:34)
Meine Sind auch nie trocken und ich hab schon für etliche Feten welche
gemacht und nicht nur nen paar

kommt das vielleicht weil du sie vorher in der pfanne anbrätst?
<_<
auf wieviel grad stellt ihr denn euren ofen?
da muss ich doch was falsch machen.

Also, ich mach die bei 160° Umluft.
Auf dem Grillrost, und nicht vorher in der Pfanne.

Die Brötchen weiche ich in Milch ein, auch wenn ich Paniermehl nehme
aber ausdrücken tu ich da nix

Bisher hat keiner gemeckert :blink: :blink:


Auf höchste Stufe und dann schalte ich kleiner zum garen.


Also ich neheme auch für 500g Hackfleisch ein Ei und ein in Wasser gelegtes gut ausgedrücktes Brötchen und Zwiebeln und Salz, Pfeffer und Peterle und das ist einfach lecker das rezept, ist ja auch von meiner mama :wub: :sabber: !!!!

In Milch eingelegtes Brötchen habe ich noch nie gehört!!!!könnte es aber mal ausprobieren!!!!! ;)


Also wenn du die im Backofen machen willst,habe ich einen tollen Tip,wie sie von aussen schoen kross und von innen sehr saftig werden.

Das Grillrost im Backofen mit Alufolie bedecken und ein Backblech mit ein wenig Wasser in die Schiene darunter stellen.

Schmeckt dann fast wie vom Grill.


Ich mache meine Frikadellen so:

500g Gehacktes
1Tüte Zwiebelsuppe
1 Ei

Das ganze mischen, formen und ab auf den Kontaktgrill / Diätgrill.

Superlecker und man wundert sich, was da an Fett rausläuft, obwohl man gar keins zugegeben hat.


Ist das nicht derbe salzig, ne ganze Tüte Zwiebelsuppe? :unsure: :unsure: :unsure:


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 15.09.2007 12:12:54)
Ist das nicht derbe salzig, ne ganze Tüte Zwiebelsuppe? :unsure: :unsure: :unsure:

Das hab ich mich auch gerade gefragt :unsure: Finde es außerdem einen Widerspruch in sich - Kontakt-/Diätgrill und 'ne Tüte Chemie :wacko:

Da hab ich mir keinen Kopp drum gemacht, ich glaub so ausm Bauch raus würd ich ne Tüte auf 1 kg Fleisch nehmen, ich mein so ne Tüte kommt ja auch in fast 800 ml Wasser. :keineahnung: :keineahnung: :keineahnung: