Frikadellen, Fleischpflanzerl, Buletten usw.

Neues Thema Umfrage

Bisschen Käse rein ist auch lecker. Mozarella, Feta, Schmelzkäse, Frischkäse, Schnittkäse völlig egal. Und Petersilie kommt auch gut. Oder feingeschnittener Schinken oder magerer Speck, dann muss nicht mehr gesalzen werden.


Meine Frikadellen : Gehacktes halb u. halb ordentlich Zwiebeln,nicht zu fein,
Eier,altes Brötchen eingeweicht,gut ausdrücken,Salz, Pfeffer,spritzer Maggi,
Löffelchen Senf,prise Zucker, alles gut durch manschen mit den Fingern, falls
zu weich etwas Paniermehl(Semmelbrösel) dazu,wenn Klopse fertig geformt,
in semmelbröseln wenden, ab in die

Gruß

Sebring.


bullies divalofrikas :sabber:

1kg gemischtes
2-3 zwiebeln
1 knobi
1 200ml flasche jalapeno (südmann)
chili
cayenne
jambo africa zulu fire spice
pfeffer und salz
4 eier
4vollkorntoast in etwas wasser einweichen

wer es etwas schärfer mag, gibt noch ein teelöffel 100% pain dazu....der elektriker sagt nie wieder zu mir er isst gern scharf. OK er hat zwei spezial bekommen, je nen halben löffel 100% pain in einer frika :pfeifen:
...ach ja, die zweite hab ich essen müssen, er war satt rofl ;)

vermischen etc muss man wohl nicht erklären, allerdings salze ich die erst nach den formen denn das gibt eine leckere krosche kruste ;)
die brutzeln so lang vor sich hin bis sie kurz vorm verbrennen sind :sabber:

da ich grad auf ne fete eingeladen wurde, und diese 3kg frikas mitbringen soll dachte ich mir ich stell das auch hier mal zum besten ;)


Bei mir Schwein und Rinder Hack mit
Pfeffer Salz Rosmarin ,Knoblauch, Zwiebel ,Harten Käse in Würfel. Mais aus der Dose und Paprika Würfel und Scharfen Paprika Pulver zum Würzen mi 1-2 Eiern und eingeweichter Semmel alles vermängen und in der



ich mache Frikadellen (auch Hackbraten) meist aus halb Rinderhack und halb Bratwurstbrät oder mit einem Teil Kalbshack (kost halt bissl mehr)

mit Haferflocken statt Brösel/Brötchen hab ich auch mal probiert, aber das schmeckt eher gewöhnungsbedürftig (ich tu die Flocken lieber in's Müsli oder in die Kekse)


Zitat (HannaS @ 22.11.2008 14:47:04)
und in der Mikrowelle im ganzen fest werden lassen .

:o Hackbraten in der Mikrowelle? :o

Der kommt bei mir in den

Ich hab sie neulich das allererste Mal selbst nach Mamas Art gemacht. Ganz klassisch Salz und Pfeffer, Paniermehl, Ei, und Mama gibt immer noch gehackte Zwiebeln und bisschen Senf und Ketchup dazu. Ganz wichtig: Schööön langsam braten. ^_^


Hallo,

möchte heute Frikadellen machen und möchte diesmal kein Maggi Fix benutzen. Aber ich möchte schon das es so schmeckt wie mit Maggi Fix, ich denke das kann man doch auch irgendwie so hin bekommen? Mit Zwiebel, Salz, Pfeffer und Brötchen ist es mir zu Fad. Das mit Maggi Fix schmeckt sehr intensiv. Hab es schon mal mit Brühe versucht, aber irgendwie hab ich zuviel Wasser genommen.

Liebe Grüße Freyja


Ob du nun Brühe nimmst oder Magier Fixfür, ist dann eigentlich auch schon wurscht... (wenn, dann würd ich die Brühe direkt aus dem Glas verwenden, ohne Wasserzugabe. Also nur das Pulver.)

Ich mach Frikadellen generell ohne Fixfür-Produkte, und bisher war da nie was fad dran. "Klassisch": Zwiebeln, fein gehackt, Ei, Buchweizenflocken (statt Semmelbrösel oder Haferflocken, wegen Unverträglichkeit), Salz, ein Löffelchen Senf, Paprika edelsüß, Pfeffer, (getrocknete) Kräuter.

Wenn es etwas exotischer sein soll: Curry, Zitronensaft, 'ne Handvoll Rosinen, Salz, Ei zum Hackfleisch. Kreuzkümmel kommt auch immer wieder gut.

Hackfleisch mit den weiteren Zutaten gut vermengen, abschmecken. Wer rohes Hackfleisch nicht probieren mag, tut ein Löffelchen voll auf einen Teller und stellt es bei "Vollgas" für eine Minute in die Microwelle oder brät einen Probeklops. Ist die Mischung noch zu langweilig, gibt man noch Gewürze nach.


Kein Wunder, dass es mit M**giFix intensiv schmeckt. In den ganzen Fix Produkten von M**gi aber auch allen anderen "Fix-Herstellern" sind Geschmacksverstüärker drin, genauso wie in der flüssigen M**gi Würze selber und in jeglicher gekörnten Brühe, es sei denn, sie ist Bio.
Daher schmeckt es dir nicht so, wie mit dem Fix, dein Geschmack ist schon auf die Geschmacksverstärker trainiert und kennt den normalen Geschmack gar nicht mehr richtig.

Aber zurück zu den Frikadellen:

Nur mit Salz und Pfeffer ist aber auch etwas .. sagen wir .. langweilig abgeschmeckt.

Ich würde die gehackte Zwiebel vorher leicht bei mittlerer Hitze anschwitzen, bis sie etwas Farbe bekommen, das gibt zusätzlichen Geschmack. Wenn ihr gerne noch die Zwiebel ind er fertigen Frikadelle beim Beißen spüren wollt, brate einfach nur die Hälfte der Zwiebeln an.
Dann auf jeden Fall etwas Senf in die Frikadellenmasse, das gibt schon viel Würze.
Knoblauch gehört natürlich auch rein, gerne auch schon angeschwitzt mit den Zwiebeln zusammen. Hacken, nicht pressen!
Paprika würde ich auch zugeben, macht die Masse pikant.
Und dann natürlich frische Kräuter, besonders empfehlen kann ich Rosmarin klein gehackt, oder/und Thymian.
Auf jeden Fall die gewürzte Masse probieren, ob es genug GEwürze sind, wenn du das nicht magst, brate dir eine Probefrikadelle, lass sie etwas abkühlen und probiere die.


Zitat (Freyja @ 04.03.2009 13:37:36)
Hallo,

möchte heute Frikadellen machen und möchte diesmal kein Maggi Fix benutzen. Aber ich möchte schon das es so schmeckt wie mit Maggi Fix, ich denke das kann man doch auch irgendwie so hin bekommen? Mit Zwiebel, Salz, Pfeffer und Brötchen ist es mir zu Fad. Das mit Maggi Fix schmeckt sehr intensiv. Hab es schon mal mit Brühe versucht, aber irgendwie hab ich zuviel Wasser genommen.

Liebe Grüße Freyja

hallo,

wenn es nach Maggi schmecken soll musst du mit Liebstöckel(auch Maggikraut genannt) arbeiten. Wikilink Liebstöckel

und wenn deiner Zunge die Geschmacksverstärker fehlen dann musst du dir Fondor kaufen

Zitat (Freyja @ 04.03.2009 13:37:36)
...möchte heute Frikadellen machen und möchte diesmal kein Maggi Fix benutzen. Aber ich möchte schon das es so schmeckt wie mit Maggi Fix, ...

... dann nimm doch das "Fix"-produkt und erzähle, Du hast den Geschmack auch so getroffen... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Ludwig... :hihi:

@ Freya
Gutschmeckende Frikadellen und auch anderes Essen bekommt man doch ohne Fixprodukte oder künstlich hergestelltes Brühpulver und seltsame (künstliche) Gewürzkreationen gekocht.

Das Zeug schmeckt übrigens deshalb so intensiv, da bei der Fertigung der meiste "reale" Geschmack verloren geht. Dafür gibt's dann Natriumglutamat als Beigabe, damit es wieder "schmeckt".

Nun denn, es ist deine Sache, was du isst :) Nachi's Vorschlag bzgl. Fondor ist bestimmt gut, als Pendant dazu gibt es noch Vegeta in türkischen Lebensmittelgeschäften zu kaufen (ist auch künstlich und ordentlich mit Geschmacksverstärker angereichert).

Bon Appetit! :gestatten:


Zitat (Nachi @ 04.03.2009 13:50:11)
und wenn deiner Zunge die Geschmacksverstärker fehlen dann musst du dir Fondor kaufen

Vielleicht gibt's Glutamat ja sogar pur zu kaufen *grusel*

Fondor käme mir jedenfalls nicht ins Haus:
Zitat
Hauptbestandteile von Fondor sind Jodsalz, Stärke und Glutamat, ein Geschmacksverstärker. Dazu kommen gehärtetes Pflanzenöl, Gewürze und Gewürzextrakte, die auch Würze enthalten.

Von „http://de.wikipedia.org/wiki/Fondor“

Hallo
Petersilie und Knofi machen einen grossen Unterschied in einer Frikadelle.
Auch einen Schuss Weisswein oder Zitronensaft kann man ohne Bedenken in den Hackfleischteig geben.

Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt:
-Staudensellerie
-Moehrenraspeln
-Thymian
-Oregano
-Paprikawuerfel
-Tomatenmark
-Feta

In den ganzen Fix Produkten ist oft haufenweise Sellerie enthalten.Versuch mal ein bisschen Staudensellerie in den Hackteig zu schnippeln,du wirst sehen,es wird fast genau so,wie bei Maggi und Co.

Lg Dara

Bearbeitet von DarajaGR am 04.03.2009 14:20:02


Da muss der diplomierte Friakdellenbrater Abraxas natürlich auch seinen Sempf dazugeben.

Das Fixzeuch ist ja, wie die anderen Poster schon geschrieben haben, ein reines Kunstprodukt. So was gibts bei mir natürlich gar net. Ne, kommt net in meine Küche. Brrrrr.....

Aber prbier doch mal: neben Salz und Pfeffer, frischem Knoblauch und Kräutern in deine Frikadellenmasse mal geriebenen Käse. Nein, nicht die Tüte zu 45 Cent. Sondern Pecorino, oder richtigen Parmesan, wobei ich den Pecorino bevorzugen würde. Er ist noch etwas aromatischer. Dafür kannst du etwas weniger Salz nehmen. Der Käse entfaltet ganz starke Aromen.

Zwiebeln gehören natürlich auch da rein. Aber ich würde sie nicht unbedingt vorher anbraten. Vielleicht, um das volle Aroma reinzukriegen, würde ich sie auch REIBEN. Auf ner Baby-Apfel-Reibe. Der Zwiebelsaft verteilt sich in dem ganzen Fleisch und schmeckt himmlisch.

Anderes Aroma: gib mal frisch geriebene Möhrenraspel mit in den Teig. So fruchtig werden deine Frikkis nicht nochmal.

Sind nur n paar Tips, hier sind noch mehr Rezepte von mir drin.

Aber Maggi-Fix-für Brechadellen? Das muss nich sein.



Gruß

Abraxas


Buletten (knusprig außen,innen sehr locker)

erst mal nehme ich 1 kg mett,und mache darauß buletten für 1 1/2 kg.die schmecken sowas von lecker.los gehts.

1 kg mett
2 el, senf
3 sch,toast
4 eier
1 gr.zwiebel
1/2 glaß mineral wasser
paniermehl
zum würzen,salz ,pfeffer,fodor,ich liebe knoblauch,muß unbedingt mit rein.
fett zum braten

so wird es gemacht:

den poast in warmen wasser einweichen.
das mett in eine schüssel,den senf darüber,toast ordentlich auswringen und auch darüber.die eier noch mit rein,und erst mal alles mit der hand durchmengen.nun wird erst mal gewürzt,und das mineral wasser dazu gegeben,noch mal alles durchmengen,zum schluß kommen die kleingeschnittenen zwiebeln mit rein,und noch mal durchmengen.etwas ziehen lassen.nicht wundern der teig ist sehr flufig nach etwa 10 minuten kommt noch paniermehl in den teig(nicht zu viel,nur das die masse zusammenhält)
anschließend werden die buletten geformt,und in paniermehl gewälzt,und nun ab in die pfanne mit den buletten,ich liebe sie richtig schön dunkel,nicht schwarz.
guten apetiet wünsche ich euch.lg steffy

Buletten rezept (für faule)


das brauchen wir


1 kg mett
2 tütten zwiebel suppe
4 eier
paniermehl (zum wälzen,der buletten)
fett zum ausbraten

das mett in eine schüssel geben,die 4 eier darüber,zum schluß die zwiebelsuppe darüber streuen.das ganze gut durchmengen.10 minuten ziehen lassen.die buletten formen,wer mag,wälzt sie noch in paniermehl (werden schön knusprig)wer nicht kann sie gleich in die heiße pfanne zum braten geben.
in der zwiebel suppe ist alles drin was eine gute bulette braucht.zwiebeln,gewürze und bindemittel.die buletten schmecken supper lecker,und sind ganz schnell fertig.guten apetiet.
lg.steffy

Bearbeitet von Steffy am 18.03.2009 11:39:32

Einen schoenen Essloeffel Quark in die Masse geben, das gibt schoene, saftige Frikadellen.
Ich wurfele Zwiebeln, gebe Senf und eier und Gewuerze un quark dazu und pueriere das ganze und mische es dann mit dem Fleisch.
So hat man keine "Stueckchen" in den Frikadellen, das ist bei manchen kindern wichtig


Meine Rinderfrikadellen sind immer trocken geworden und nun ein super Rezept:

1kg Rinderhack
2 Tüten Zwiebelsuppe
2 Becher Creme Fraiche oder Schmand
salz und pfeffer
und dann noch 4 eier

Alles zusammen mengen und wie gewohnt braten

dazu Salzkartoffeln oder Salat

die schmecken auch kalt ganz köstlich

viel spass beim nachkochen!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Hallo, möchte heute Frikadellen braten, bin keine gute einfallsreiche Köchin, gebe mir aber alle Mühe.


Anstelle von Brötchen, da fast nie vorhanden, nehme ich Paniermehl. Muß man das auch einweichen? Auf ein kg Hackfleisch etwa wieviel?



Danke schon mal für Eure hilfreiche Unterstützung und grüße ganz herzlich





Danari *schäm*


Paniermehl muss man nicht einweichen, ich geb es direkt so wie es aus der Packung kommt zum Hackfleisch dazu. Menge- nach Gefühl... so 'ne gute Handvoll pro Pfund Fleisch, bis die Konsistenz der Mischung stimmt.

Für schwedische Köttbullar wird das Paniermehl allerdings mit Sahne (ca. 1:1) vorgeweicht, dadurch werden sie schön saftig.

Wenn du übrigens mal kein Paniermehl zur Hand hast: ich nehm gern Dinkelflocken. Haferflocken gingen auch, nur die vertrag ich nicht.


Klick! ;)

Danari, ich hab mal deine Frikadellenfrage in den bestehenden Frikadellen-Thread gepackt.

Auf 1 kg Hackfleisch ungefähr zwei Hände voll Paniermehl würde ich sagen. Mehr wahrscheinlich nicht (je nachdem wie viel Eier in deinem Teig sind), sonst wird der Teig zu fest und zu trocken.

Form halt eine Frikadelle, dann siehst du, ob es bei der Form bleibt oder so ausschaut, als ob sie beim Braten auseinander fallen könnten. Dann gibst du noch ein bissl Paniermehl dazu (keine Hand voll, Esslöffelweise).

Vielleicht findest du in diesem Thread noch andere Anregungen. Hier gibt's äußerst leckere Variationen... :)


Ganz herzlichen Dank für Eure Hilfe, ich hatte das Paniermehl immer eingeweicht, jetzt ohne einweichen, ist's top und alles prima geworden, ist viel angenehmer so.


Werde nun auch verschiedene Variationen in puncto Geschmackszutaten ausprobieren, hört sich alles soooo lecker an.



Wünsche Euch ein schönes sonniges Pfingstwochenende


liebe Grüße

Danari, und alles ohne !!!! die nur ein Zeichen meiner Freude, Glücklichsein , Dankbarkeit und.... sein sollten


Lass dich nicht von meiner Signatur ärgern :D

Schafskäsebröckchen und kleine Paprikastückchen sind übrigens ein (für mich) ausgesprochenes Leckerchen .

Guten Appetit und viel Erfolg bei den nächsten Kreationen :)


ich nehm's auch nicht ernst !!!!!!!!!!!!!!!



Lieben Gruß


Danari :blumenstrauss:

Hallo,

nun geb ich hier auch mal meinen Senf zu :)

In meine Buletten kommen keine Geschmacksverstärker, sprich keine Fertigprodukte.
Das bekommt man alles auch ohne super hin

500 g fettreduziertes Mischhack (normales geht aber auch)
1 Ei
1 EL Senf
1 EL 8 Kräuter TK-Mischung
Salz Pfeffer Paprika
1-2 Zehe(n) Knoblauch
1 altes Brötchen oder 3 Toastscheiben

Alles vermengen und in Rapsöl schön dunkelbraun anbraten
Hab letztens mal nen EL Frischkäse mit reingemacht...das war auch superlecker :sabber: :sabber: :sabber:
Ansonsten werd ich eure Tips mal mit einbauen...gerade mit den Möhrenraspeln, mit Paprika und Schafskäse und mit Raspelkäse oder Parmesan hört sich echt toll an!!!

LG KRiNGELCHEN


anstelle von Brot oder Paniermehl kann man auch
Haferflocken nehmen. Nicht einweichen. Bindet auch.

risiko


In den Hackfleischteig kann man auch 2Eßl.gekochten Reis dazu geben.Dadurch wird der Teig schön locker. :winkewinke:


Zitat (Danari @ 30.05.2009 12:14:49)
Ganz herzlichen Dank für Eure Hilfe, ich hatte das Paniermehl immer eingeweicht, jetzt ohne einweichen, ist's top und alles prima geworden, ist viel angenehmer so.


Werde nun auch verschiedene Variationen in puncto Geschmackszutaten ausprobieren, hört sich alles soooo lecker an.



Wünsche Euch ein schönes sonniges Pfingstwochenende


liebe Grüße

Danari, und alles ohne  !!!! die nur ein Zeichen meiner Freude, Glücklichsein ,  Dankbarkeit und.... sein sollten

Ich dachte schon, Du machst Witze - dabei gibts das wohl tatsächlich - mit dem Einweichen ?

Fein gewürfelte Paprika, Chili, Knobi, Käsewürfelchen, Mais, Karottenraspel - man kann so viel in die Fleischmasse geben. Als "Brot" nehme ich auch trockenes Paniermehl, Ei muss rein, und am liebsten Rind-/Lammhack (gibts in türkischen Supermärkten).

Vegetarische Bratlinge liebe ich auch, vom Gemüsepuffer zum Getreidepflanzerl, aber wenn es "Frikadelle" heißt, muss für mich Fleisch dran sein ;) (frei nach Loriot: ich ess' es ja, aber nicht unter falschem Namen ;) )


ich hab ne große Tasse voll mit Paniermehl genommen, Wasser drauf und es hat sich weiß Gott wie vermehrt, davon dann ein Teil in das Hackfleisch.
Bin nun aber froh, daß das nicht mehr sein muß und meine Frikadellen sind gelungen.



Pfingst-Montagsgrüße




Danari :blumen:


[Beitrag entfernt]

Bearbeitet von wurst am 01.06.2009 18:44:28


Mal ne blöde Frage - in einem Rezept für Hackbällchen steht:

150 g Mett
150 g Rinderhack

Da kann ich doch einfach 300 g gemisctes Hackfleisch nehmen? Mett ist doch einfach Schweinehack, oder?

(ok, der Metzger macht gemischtes Hackfleisch vielleicht nicht 50:50 aus Rind und Schwein, aber das wär mir egal).


Bei uns heißt das Rinderhack oder Schweinemett


Äh, ja... also Schweinemett = Schweinehack?

Es gibt ja auch gewürztes Mett. Sowas könnte man aber nicht nehmen für ein Fleischklößchenrezept, gemischt mit Rinderhack, oder?

Hilfe... -_-


Zitat (Ribbit @ 01.02.2011 17:49:49)


Es gibt ja auch gewürztes Mett. Sowas könnte man aber nicht nehmen für ein Fleischklößchenrezept, gemischt mit Rinderhack, oder?

Hilfe... -_-

Warum nicht,aber vorsicht mit dem Salz bei der Zubereitung wenn es gewürztes Mett ist ;)

@Ribbit: bei uns ist Mett = gewürztes Schweinehackfleisch (etwas grober durchgelassen)

Gemischtes Hack ist Rinder- und Schweinehack ungewürzt halb/halb!- Kannst natürlich auch Würzmett, oder Thüringer Mett (oder Bratwurstbrät) verwenden; da benötigst Du dann evtl. weniger Salz/Würze, da hat unser "Würschtl" schon Recht!

Liebe Grüße...Isi


Ok, also gewürztes Mett ginge auch.. dann kann ich mir ja überlegen, wie ich's mache.

Danke! :blumen:


ich weiche ein trockenes brötchen ein, und gebe ein ei, eine kleingeschnibbelte
zwiebel, senf, etwas ketschup, salz, paprika, pfeffer, knoblauchpulver zu
dem bratenmett. bratenmett ist bei uns halb-und halb, und das sehr gut
ausgedrückte brötchen dazu.
wenn der mettteig zu weich wird, das er auch an feuchten händen klebt,
gebe ich noch etwas paniermehl dazu...
was auch lecker ist...paprika und käsewürfel darunter mischen...
ach ja, ich brate die im backofen bei 200°.

(IMG:http://up.picr.de/6229260mtx.jpg) :sabber: (IMG:http://up.picr.de/6229264odc.jpg)
©mammi


Aus Bratwurstbrät habe ich heute Fleischpflanzl (Frikadellen) gemacht. Da war noch Gemüse von Gestern da (Karotten und Brokoli), das kam, zerkleinert, auch noch dran.


..senf, rosmarin, fenchel, petersillie,


Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter von Frag Mutti