Wer hat Ideen für eine Kinderrallye: Abschlussfest der 4. Klasse steht an


:) Hallihallo, ich bin dabei, eine Rallye für das Abschlußfest meiner Tochter zu organisieren und habe auch schon ein paar Ideen. Trotzdem würde ich mich über Anregungen von euch freuen. Also, es geht hier um Kinder von 10 Jahren, Jungen und Mädchen, sportlich und unsportlich. Die ganze Rallye soll durch unseren Ort (nicht sehr groß) gehen und zu Fuß stattfinden. Nach ca. 1 1/2 Stunden soll die Rallye beendet sein. Es sind teilweise super ehrgeizige Kinder in der Klasse, denen andere das Wasser nicht reichen können, darum haben wir Eltern beschlossen, daß diese Rallye nur aus Spaß an der Freude stattfinden soll und es keine Gewinner geben wird.
:blumen: :sabber: Wenn ihr habt, gebt mir doch bitte Tipps - da würde ich mich sehr freuen!
:wub: Liebe Grüße von
Käthe


Die Kinder werden in zwei Gruppen aufgeteilt.

Die erste Gruppe geht los und legt Spuren. Das können auf den Boden gemalte Pfeile sein, Bänder, die in Bäumen hängen, angeordnete Steine, Äste als Pfeile gelegt oder ähnliches.

Nach einer bestimmten Zeit folgt die zweite Gruppe den Spuren der ersten Gruppe.

Die Erste Gruppe darf natürlich auch falsche Spuren legen, es muss allerdings auch immer eine echte Spur gelegt sein!!!

Das Ziel des Spiel ist es den richtigen Weg zu finden und eventuell die erste Gruppe einzuholen.

Es ist ratsam bei jeder Gruppe einen Betreuer zu haben, der sich in der Gegend auskennt.

Um das Spiel noch spannender zu machen, kann sich die erste Gruppe noch Aufgaben für die zweite Gruppe ausdenken, die auf kleine Kärtchen geschrieben ebenfalls an der Strecke hinterlassen werden. Die Kärtchen werden von der zweiten Gruppe eingesammelt.

Sollte die zweite Gruppe die erste Gruppe nicht einfangen, treffen sich beide Gruppen an einem bestimmten Zielpunkt, den die Betreuer zuvor ausgemacht haben.

Wenn die erste Runde vorbei ist, werden die Gruppen getauscht und der Jäger wird zum Gejagten.

Schau mal hier! ;)


Ich hab mal auf einem Kindergeburtstag das als Rätselralley verpackt, wo steht das älteste Haus, wer ist der älteste Einbürger, usw ........... toll ist es wenn dann ein paar Dorfbewohner mitmachen und weitere Anweisungen geben.


Hallo Käthe,

die Idee von Wurst finde ich genial und du sagst ja, es gäbe keine Gewinner, ok. vielleicht ein kleiner Tipp, darüber freuen sich Kinder immer, man kann doch auf Computer mittlerweile tolle Urkunden machen, auf dickerem Papier. Ich habe für meine Jungs mal eine kl. Olympiade veranstaltet, es sollten alle gewinnen und alle Kinder bekamen eine Urkunde. Die Kinder fanden es klasse und dazu gab es dann noch eine goldene Münze für jedes Kind.Kleiner Aufwand, große Freude, alle Kinder sind Gewinner. :blumen:


Diese Rätselralley könnte auch Fragen/Aufgaben beinhalten,wie:

Notiere die Öffnungszeiten der Apotheke!
Wie heißt der Hund der Familie XY?
Schreibe die Inschrift der Gedenktafel an der Kirche/Haus ab!
Wie lautet das Autokennzeichen der Familie A ?
Bitte in irgendeinem/oder abgesprochenem Haushalt um ein rohes Ei-und bringe es unbeschadet zum Ziel!
Was kostet derzeit im ortsansässigen Laden z.b. ein Kopfsalat?
Wann fährt der Linienbus von ab?
Um wieviel Uhr wird der Postbriefkasten ausgenommen?
Löse die Rechenaufgabe(eine erfinden,altersentsprechend)-das Ergebnis ist die Hausnummer in der B-Straße,wo du einen Apfel bekommst!


In dieser Art habe auch ich einmal eine Geburtstagsralley veranstaltet.Dazu habe ich einige Mütter einbezogen,gerade wenn es darum ging,um Gegenstände/Auskünfte zu erhalten.Meine großen Kinder gingen auch zur Sicherheit mit-damit vor Übereifer kein Kind im Straßenverkehr o.ä. zu Schaden kam.Natürlich durften die Großen nicht helfen oder vorsagen!
Die Gruppen hatten viel Spaß dabei(zumal die Superschlauen nicht unbedingt im Vorteil waren....)!
Mitnehmen müssen die Gruppen:einen Block,Schreibzeug,einen Löffel für das Ei,eine Tüte.

Man kann die Aufgaben auch schwieriger gestalten,z.b. durch Aufsagen eines Gedichtes v.4.Schuljahr bei einem Haushalt/Singen o.ä.

Viel Spaß!!!!!!!!!!!!!!!!!


Zitat (wurst @ 05.06.2007 19:15:06)
Die Kinder werden in zwei Gruppen aufgeteilt.

Die erste Gruppe geht los und legt Spuren. Das können auf den Boden gemalte Pfeile sein, Bänder, die in Bäumen hängen, angeordnete Steine, Äste als Pfeile gelegt oder ähnliches.

Nach einer bestimmten Zeit folgt die zweite Gruppe den Spuren der ersten Gruppe.

Die Erste Gruppe darf natürlich auch falsche Spuren legen, es muss allerdings auch immer eine echte Spur gelegt sein!!!

Das Ziel des Spiel ist es den richtigen Weg zu finden und eventuell die erste Gruppe einzuholen.

Es ist ratsam bei jeder Gruppe einen Betreuer zu haben, der sich in der Gegend auskennt.

Um das Spiel noch spannender zu machen, kann sich die erste Gruppe noch Aufgaben für die zweite Gruppe ausdenken, die auf kleine Kärtchen geschrieben ebenfalls an der Strecke hinterlassen werden. Die Kärtchen werden von der zweiten Gruppe eingesammelt.

Sollte die zweite Gruppe die erste Gruppe nicht einfangen, treffen sich beide Gruppen an einem bestimmten Zielpunkt, den die Betreuer zuvor ausgemacht haben.

Wenn die erste Runde vorbei ist, werden die Gruppen getauscht und der Jäger wird zum Gejagten.

Schau mal hier! ;)

Das haben wir sonst auch bei Kindergeburtstagen gespielt und dazu Schnitzeljagd gesagt. Hatten riesigen Spaß dabei, leider sieht man heute keine Kinder mehr die sowas spielen.
@käthekukulores, find ich gut dass ihr sowas ähnliches mit den Kids machen wollt und nicht irgendwo in der Bude bleibt. Viel Spaß dabei :blumen:

Boaahh(schreibt man das so?? ;) )
Selten war ich so begeistert von einem Beitrag.
Meine Tochter hat ja bald Geburtstag und möchte ziemlich viele Kinder einladen.Letztes Jahr waren wir im Kernwasser-Wunderland, war auch toll..aber vielleicht muss ich den diesjährigen Geburtstag hier ausrichten und das ist für mich der Horror.Es werden vermutl. um die 10 Kinder kommen und alle im Alter von 8-9 Jahren.Mädchen-Jungen sind für meine Tochter absolut tabu.Früher war das nicht soo schlimm, da reichte Topfschlagen und Sackhüpfen, aber jetzt zieht das wohl nicht mehr so.
Die Idee ist absolut genial!!


Zu meinem Geburtstag haben meine Eltern mal eine Museumsrallye gemacht.

Wir haben ein Heimatkundemuseum im Ort und da wurde wir hingeschickt, mit vielen Fragen, wie "Von wann ist der bunte Schrank im Flur?" oder "Wie viele Knöpfe hat die rote Weste in der mittleren Vitrine?"


Hat viel Spaß gemacht, wäre auch für schlechtes Wetter geeignet (wir hatten 30°C und Sonne, im April :wacko: ), man braucht halt ein Museum am Platz. :ph34r:


:applaus: :blumengesicht: Danke, danke, das finde ich toll, das schon so viele Tipps gekommen sind, danke auch extra an "Wurst" :blumen: für die Internetadresse!!!!
:blumenstrauss:
Grüße von Käthe