Radieschenröschen: Bitte um Garniertipps für Grobmotoriker


Denke, ich kann mich guten Gewissens als küchentechnische Grobmotorikerin bezeichnen, die lieber ein deftiges Essen für zehn Leute zubereitet, als sich an einer einzigen Torte zu vergehen.
Jetzt muss ich aber für die berühmt – berüchtigte „kalte Platte“ Dekorationen, also Garnierungen zaubern. Dafür bitte ich einmal um Ideen, aber auch um eine idiotensichere (= für Grobmotoriker geeignete) Anleitung, wie ich die Radieschen, die ich heute gekauft habe, zu Röschen umformen kann. (Das Wort Radieschenröschen ist ja ein ganz Besonderes, wenn man das s-ch als sch liest rofl ).
Danke schon mal im Voraus!


Ich hätte Radieschenmäuse im Angebot:Klick mich! ;)


Die sind ja wirklich süß! Aber ob die zur Party passen zum 50. Geburtstag?


HIER wird dir geholfen :blumen: Einfach über den Bild auf die Seitenzahl klicken, dann siehst du den nächsten Arbeitsschritt.

Das werde ich morgen versuchen und mit Radieschen und Schnitzmesser vor dem PC sitzen (mit welcher Hand klicke ich dann auf´s nächste Bild?)
Nein, im Ernst: Danke für den Link, der anscheinend auch grobmotorische Hilfe leistet.


Also- entweder du schnitzt selber, wie hier beschrieben
Radieschen und Rettiche garnieren

oder du kaufst dir im Haushaltwarengeschäft einen Dekorierschneider für Radieschen. diese gibt's in unterschiedlichsten Ausfertigungen und Preisklassen- entweder wie eine Zange (siehe Link, ganz unten) oder auch als einfachen "Messerstempel" auf den du das Radieserl einfach draufdrückst.

Bearbeitet von Valentine am 23.06.2007 09:24:14


Besser kann ichs auch net:

Ich halbier die kleinen Kugeln, leg sie auf ein Brettchen und schneid vorsichtig Dreiecke raus. Dann siehts aus wie Sterne.

Aber Radieschen zum Garnieren? Die schaffen das bei mir gar net........

Ruck-Zuck issn Bund wechgefressen........


Gruß

Abraxas



Kostenloser Newsletter