Trennwände: Selber bauen, aber wie???


Wir wollen unser großes Kinderzimmer durch eine Trockenbauwand abtrennen, so mit Tür und allem. Die Wand wäre ca. 4,5 m lang und 2,7 m hoch. Wer weiß, wie man so etwas baut und wie viel so etwas kostet? Komme ich da mit 300 Euro hin?

Habe hier schon nach entsprechenden Themen gesucht, aber nichts gefunden.


Hilfreichste Antwort

Hallo,

also ich hab auch schon mal ein Zimmer mit einer Trockenbauwand abgeteilt. Der Preisvergleich kann sich durchaus lohnen. Gerade wenn man mehrere Baumärkte oder Baustoffhändler in der Nähe hat.
Für die Wand alleine dürften die 300€ reichen. Mit Tür wird es dann schwieriger. Die Zarge ist ja meist das Teuerste und je spezieller das Maß, desto teurer die Zarge. Türblätter bekommt man schon günstig beim Baumarkt (okee nicht immer das schönste Modell, aber solange es kein Vorfürzimmer für Schöner Wohnen wird, reicht das für´s erste. Manchmal machen die auch nen Musterabverkauf von Türen, da hab ich auch schon so manches Schnäppchen geschossen).

Die meisten nehmen ja das Metallsystem als Basis, ich hab damals Holz genommen, fand ich angenehmer zu verarbeiten.

LG

WWgirl


Informieren kannst dich erst einmal hier.
Da gibt es auch einen Materialrechner. Auch der Baumarkt müsste dir weiterhelfen können. Ob die 300 Euro reichen, mag ich allerdings zu bezweifeln.


Oh, super! Vielen Dank! :blumen:
Habe mal kurz reingeschaut und es sieht vielversprechend aus. Im Baumarkt wede ich mich dann natürlich auch noch mal informieren. ;)


Hallo,

viele Baumärkte bieten neben den normalen Infos wie Auskünfte oder Prospekte oft auch (teilweise kostenlose) Schulungen zu verschiedenen Themengebieten, wie Trockenausbau usw. an!

Einfach mal im Baumarkt nachfragen... ;)


Bezüglich der Preise kann ich nur sagen: meide den Baumarkt und geh zum Baustoffhändler!!!

Saniere grade selbst ein Haus und hab z.b. Deckenabhänger für den Trockenbau im 100er Pack für ca. 20 bei Raab K. gekauft, hab mal spaßeshalber im Prakt... geschaut, da kostet EINER 0,89 €...

Eva


Das Problem hierbei sind die Einkaufsmengen einerseits der Baumärkte, andererseits der Baustoffhändler. Die Mengen der Abpackungen sind im Baumarkt meist viel geringer und wohl nur zum Nachkaufen geeignet, falls noch ein paar Einzelteile (wie Abhänger) gebraucht werden.

MfG


Habe vor ca. 3 Jahren ein 28 m2 großes Zimmer mit Regips-Wand plus Tür abgeteilt. Für Wand und Tür habe ich 170 € bezahlt. Der Raum ist dabei 2,85 m hoch. Das ganze kaufte ich im Toom-Baumarkt. Weiß nicht, ob die Preise inzwischen sehr angestiegen sind. Eingebaut haben wir aber alles selbst.


Hallo,

also ich hab auch schon mal ein Zimmer mit einer Trockenbauwand abgeteilt. Der Preisvergleich kann sich durchaus lohnen. Gerade wenn man mehrere Baumärkte oder Baustoffhändler in der Nähe hat.
Für die Wand alleine dürften die 300€ reichen. Mit Tür wird es dann schwieriger. Die Zarge ist ja meist das Teuerste und je spezieller das Maß, desto teurer die Zarge. Türblätter bekommt man schon günstig beim Baumarkt (okee nicht immer das schönste Modell, aber solange es kein Vorfürzimmer für Schöner Wohnen wird, reicht das für´s erste. Manchmal machen die auch nen Musterabverkauf von Türen, da hab ich auch schon so manches Schnäppchen geschossen).

Die meisten nehmen ja das Metallsystem als Basis, ich hab damals Holz genommen, fand ich angenehmer zu verarbeiten.

LG

WWgirl


auf alle fälle zu mehreren baustoffhändlern gehn und preis vergleichen ...dann reichen auch die 300euro. sind ja Platten , Ständerprofile, Dämmung, Spachtel, Schrauben , Schlagdübel und Werkzeug. und die Tür vielleicht auch noch



Kostenloser Newsletter