Russische Küche


Hallo zusammen,
habe jetzt bei einer russischen Familie total leckere Pelmenis gegessen. Ich kenne die leider nur mit normalem Nudelteig. Die sahen aber aus wie Berliner und der Teig war total locker. Hat jemand vielleicht das Rezept? Nehme auch gerne andere russische Rezept an. :sabber:


Schau mal hier:


Pelmeni


Ich mach die ähnlich, hab auch schon mal irgendwo hier n Rezept reingestellt.......



Gruß

Abraxas


Zitat (putze @ 24.06.2007 16:41:25)
Nehme auch gerne andere russische Rezept an.  :sabber:

wie wäre es denn mit Blinis ???

... oder suchst du nur Rezepte für Pelmeni ?

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Pirogi (eingedeutscht: Piroggen) und Pelmenij?
Teig herstellen, Teig ausstechen, Füllung drauf, zubabben, kochen. So gehts doch bei beiden... *grübel*


So, wie ich das verstehe, sind Pelmeni mit Fleischfüllung und Piroggi mit Quark-oder Gemüsefüllung......


... kann mich aber auch täuschen.


Piroggi



Gruß

Abraxas


Russischer Borschtsch nach Abraxas Art:

Rindfleisch zum Kochen.

Weißkraut

1 Bund Suppengrün

1 Rote Bete

3 Kartoffeln

Saft von 1 Zitrone

1 Bund Petersilie

Salz, Pfeffer

Tomatenmark

2-3 Zehen Knobi

Zwiebelchen nach Geschmack

Saure Sahne


Das Fleisch in Wasser (Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt) weichkochen und dann herausnehmen. Zwischendurch die Brühe abschäumen. Die geputzten und kleingeschnittenen Gemüse in die Brühe geben und bissfest kochen. Tomatenmark zugeben. Fleisch würfeln und wieder in die Suppe geben.

Auf Teller verteilen, mit Petersilie bestreuen und in die Mitte ein Klecks saure Sahne.


Guten Appetit



Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 24.06.2007 17:08:03)
Piroggi mit Quark-oder Gemüsefüllung......

ich kenn die mit so ner Quark-Kartoffelmischung & ordentklich Zwiebeln, Pfeffer mit rein....& dann entweder nachm Kochen mit zerlassener Butter oder knusprig braun gebraten aus der Pfanne, das ist sooo lecker... :sabber: :sabber: :sabber:

Meine Oma hatte manchmal auch welche mit Sauerkraut gemacht oder auch mit süßer Füllung, aber die mit Quark fand ich am besten.... -_-

Zitat (Abraxas3344 @ 24.06.2007 17:08:03)
So, wie ich das verstehe, sind Pelmeni mit Fleischfüllung und Piroggi mit Quark-oder Gemüsefüllung......


... kann mich aber auch täuschen.




Gruß

Abraxas

... das variiert nach Land und Laune ...

meine polnische Freundin kann ohne nicht leben - sie wohnt in Berlin und fährt immer zu Muttern nach Polen um sich ihre Dosis abzuhohlen und ordentlich Vorrat mitzunehmen :lol:

Pirogge

Probiert mal Piroggi mit ner Füllung aus Sauerkraut und Knobi........ oberlecker.


Gruß

Abraxas


Piroggi - gefüllte Teigtaschen werden Gebacken!!!
Klick mich! :P

Pelmeni nach verschiedenen Arten werden Gekocht!!!
Klick mich!!! ;)


sorry,mit der russischen kueche kann ich nix anfangen :unsure: , erinnert mich zu sehr an die ddr :traurig:


Zitat (wurst @ 24.06.2007 17:53:38)
Piroggi - gefüllte Teigtaschen werden Gebacken!!!
Klick mich! :P

Pelmeni nach verschiedenen Arten werden Gekocht!!!
Klick mich!!! ;)

Wenn ich dich nicht hätte und die kleenen Wiener Würstchen, dann müsste ich große Bockwürste verputzen... *duckundweg*

Danke! :blumen:

Zitat (Cutiepie @ 24.06.2007 17:57:31)
sorry,mit der russischen kueche kann ich nix anfangen :unsure: , erinnert mich zu sehr an die ddr :traurig:

kannst du auch noch was anderes als wirres Zeuch reden? :wacko:

Cuti, was hat denn die russische Küche mit der DDR zu tun? Wenn ich mich recht erinnere, gabs da als sog. "russische Küche" doch nur Soljanka.

Was die Russen tief in Sibirien oder in Wladiwostok essen, kennt man doch hier kaum.


Gruß

Abraxas



Niemaden auf die zarten Füßchen treten will..... aber habt ihr noch andere Rezepte außer Pelmeni und Piroggi?

Wie wärs mal damit?



Schtschi


Ne ganz leckere Suppe aus Russland

Iss wohl das nächste, was bei mir auf den Tisch kommt



Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 24.06.2007 18:04:40)
Cuti, was hat denn die russische Küche mit der DDR zu tun?

ach ich weiss auch nicht, irgendwie werde ich ganz traurig und denke an gurkensuppe und rote beete suppe :traurig: mir fehlt halt manchmal etwas :traurig;
ich kann's nicht in worte ausdruecken
@aha
selber :toktok:

Bearbeitet von Cutiepie am 24.06.2007 18:50:32

Zitat (Cutiepie @ 24.06.2007 17:57:31)
sorry,mit der russischen kueche kann ich nix anfangen  :unsure:  , erinnert mich zu sehr an die ddr :traurig:

Was soll der Quatsch denn?

Warst Du mal da? Auch wir in der DDR hatten leckere Rezepte, die auch jetzt bei uns noch auch den Tisch kommen:

Bei uns gab es sicher keine russische Küche. Obwohl es da auch sehr leckere Sachen gibt, die wir natürlich auch gekocht haben.


Sorry, habe gerade gelesen, dass Dir was fehlt. Kommst Du aus der ehemaligen DDR? Mit rote Beete Suppe meinst Du sicher Boretsch. Ist lecker, habe ihn aber noch nie gekocht. Gurkensuppe kenne ich nicht.

Bearbeitet von Renate54 am 24.06.2007 18:55:24

Zitat (Cutiepie @ 24.06.2007 18:49:12)
@aha
selber :toktok:

das beantwortet nicht meine Frage.... :hmm:

Ich bin zwar "Wessi" (hoffentlich verschwindet diese Unterscheidung endlich), aber ich habe von 91 bis 98 in Thüringen gewohnt. Ich möchte diese Zeit nicht missen, denn ich habe "andere" Deutsche kennengelernt. Die "Wegwerfgesellschaft" hatte sich noch nicht ausgebreitet, die Menschen haben mehr zusammen gehalten. Demnächst werde ich mich mal wieder mit alten Freunden in Eisenach treffen. Vielleicht zieh ich sogar wieder hin.......

..... auch wenn ich entschiedener "Hessenwurstfan" bin, die Thüringer Lebensart gefällt mir einfach besser........



Gruß

Abraxas


Zitat (Cutiepie @ 24.06.2007 18:49:12)
Zitat (Abraxas3344 @ 24.06.2007 18:04:40)
Cuti, was hat denn die russische Küche mit der DDR zu tun?

ach ich weiss auch nicht, irgendwie werde ich ganz traurig und denke an gurkensuppe und rote beete suppe :traurig: mir fehlt halt manchmal etwas :traurig;
ich kann's nicht in worte ausdruecken
@aha
selber :toktok:

Ach, ihr habt daheim russisch gekocht? Ist ja interessant. Ich hab vor 4-5 Jahren das erste mal die russisch/ukrainische Küche kennengelernt obwohl ich ein Kind der DDR bin. In unserem nahen und weiteren Umfeld kochte man deutsche Gerichte und versuchte sich höchstens mal an einer Soljanka.

leutchen, lasst's gut sein.
ich esse nunmal zur zeit lieber die amerikanische kueche, da werde ich nicht nostalgisch und weiss, dass die welt bei jedem happen noch in ordnung ist :peace:
euer cutie, dem die nostalgie manchmal fehlt


Na, na, Abraxas, erstens hatte Putze doch nun ausdrücklich nach einem Rezept für Pelmeni gefragt, und zweitens findet man z. b. bei meinen Links noch ne Menge andere russische Gerichte.

Klar, gibts da noch vieles. Ich erinnere, dass ich mal vor Jahren, ach was, Jahrzehnten :D - damals, als der Eiserne Vorhang noch existierte - in Prag in einem russichen Restaurant ein ganz tolles Essen hatte. Toller Borschtsch, super Krautsalat und die Krönung waren Fleischspieße, die mit einer halben Flasche Wodka flambiert wurden.

Mich interessiert aber persönlich eher die armenische oder georgische Küche - da gibt es wirklich tolle Sachen.


@aha
biste eigentlich anonym??? ich weiss,ich weiss es ist :offtopic:


Boah, abraxas, der eintopf ist ja was fuer tante sterni... sauerkraut, ruebe *njamnjam* Das muss ich mal nachkochen... danke fuer das rezept :)


@Rheinfee:

Der Fred heißt doch "russische Küche". Da ist doch bestimmt nicht nur ein Rezept von Pelmeni gemeint.

Selbst Pelmeni werden in einem so großen Land wie Russland sicher auf tausend Arten gemacht.

Ich bin zwar nicht der Fred-Eröffner, würde mich aber wirklich freuen, wenn es Muttis gäääääbe, die selbst mal russisch gekocht haben und EIGENE Rezepte hier reinschreiben.

Das soll keine Kritik sein, aber beim Chefkoch kann ich selber kucken.......


Gruß

Abraxas


Ich habe hier ein Rezept von der Nachbarin meiner Tochter und es schmeckt super lecker. Allerdings kocht sie das immer für uns, wenn sie weiß wir kommen zu den Kindern. Sie ist Russin! Ich habe es selbst noch nicht gekocht.

(es wird ein großer Topf, schmeckt aufgewärmt immer besser und lässt sich prima einfrieren)

Russischer Kohleintopf


1 kg mehlig kochende Kartoffeln
2 große Zwiebeln
500 g Karotten
500 g Sauerkraut
1 l Hühnerbrühe
1 Chinakohl Kräuter und Gewürze wie es jeder mag
2 x Dosenfleisch - soll es z.b. bei R..l geben, da wo es ausländische Nahrungsmittel gibt - Rind und Schweinefleisch (aber man kann natürlich auch deutsche Dosen nehmen)

Kartoffeln schälen
Karotten schälen und raspeln
Zwiebeln kleinschneiden

das alles kochen bis die Kartoffeln richtig weich sind, abgießen und stampfen
würzen
die Hühnerbrühe dazugeben
Das Sauerkraut dazu geben (evt. vorher abspülen) und ca 15 - 20 Min. mitgaren
danach die Fleischdosen (den Inhalt natürlich) - vorher mit der Gabel zerkleinern
und alles zusammen 10 Min. garen

Chinakohl raspeln und in den Topf geben und nochmals kurz kochen lassen

2 - 3 Eßl. Sonnenblumenöl dazu geben

Als Gewürze hat sie mir aufgeschrieben: Kümmel, Pfeffer, Salz, Tomatenmark und etwas Maggi
Wer mag, kann auch noch 2 TL Zucker dazu geben.

Ich kann Euch versichern, es schmeckt super. Obwohl ich kein Freund von Dosenfleisch bin.

Und hier reinsetzen durfte ich es auch. Habe sie natürlich vorhin schnell angerufen.


@Renate54

hört sich superlecker an.

Rezept runtergeholt - werde ich nachkochen.

Vielen lieben Dank dafür

Sly


Na, das ist doch was oberleckeres, Renate. Russische Sauerkrautsuppe würde ich allerdings nicht mit Dosenfleisch machen. Sicher, Fett und Gelee aus der Dose geben gut Aroma an die Suppe, aber ich würde dann doch lieber ein Rippenstück vom Rind nehmen.......

Gruß

Abraxas


Wie gesagt, ich habe es noch nicht selbst gekocht. Aber wenn ich in 4 Wochen wieder zur Tochter fahre, hat mir die Nachbarin schon Krautsuppe versprochen! :sabber: :sabber: :sabber:

Ich würde wahrscheinlich auch selbst Fleisch kochen und dann statt Hühnebrühe die Rinderbrühe nehmen.


So schmeckts sicher richtig, Renate. Obwohl Russland eines der reichsten Länder der Erde ist, sind die Russen selber doch arm. Daher auch das Rezept mit Dosenfleisch. Der Russe ansich versucht mit wenig Zutaten viele Gäste (oder Familienmitglieder) satt zu bekommen. Da das Land sehr kalt ist, braucht man dort auch sehr kalorienreiche Kost. "Fett an die Suppe" ist die Devise der Russen. Trotzdem kann man russische Küche kalorienärmer und trotzdem geschmackvoll gestalten.

Ich werde jetzt verstärkt russische Rezepte ausprobieren und dann hier posten. Gibt bestimmt gute Ergebnisse.


Gruß

Abraxas


Vielen Dank für eure Rezepte werde gleich morgen anfangen zu testen. Vielen Dank :kaffeeklatsch:


Zitat (Cutiepie @ 24.06.2007 19:01:36)
leutchen, lasst's gut sein.
ich esse nunmal zur zeit lieber die amerikanische kueche, da werde ich nicht nostalgisch und weiss, dass die welt bei jedem happen noch in ordnung ist :peace:
euer cutie, dem die nostalgie manchmal fehlt

Cutie, mööönsch. Ich helfe Dir gerne. Wenn Du mal wieder nostalgisch wirst leihe ich Dir gerne den Klappzaun des Lauflernstalles meines Sohnes aus. Ich leg auch eine CD von Pink Floyd dazu, "Brick on the Wall". Da kannste Headbangen :wallbash: :wallbash:

Ich leg noch einen nach.

"Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt............

Dazu ein Gläschen Rotkäppchen.......

......ein Bouquet aus Fit, Spee, Filinchen, Karo, Juwel72, nem Trabant 601, n Foron Staubsauger, der Fernseher vom VEB Fernsehgeräte Stassfurt, n Pullover vom VEB Obertrikotagen Apolda, ne saure Gurke aus der LPG Spreewald in Lübben und n Roster aus Erfurt mit Senf aus dem VEB Senf in Erfurt.

.... und über der Autobahnbrücke n Schild mit der Aufschrift:

"Plaste und Elaste aus Schkopau"


Mit besten Grüßen

vom

Staatsratsvorsitzenden und Helden der Arbeit Genosse Abraxas


Da kann ich ja bald nix mehr zu schreiben.

Hab heute mal wieder "n Glas" probiert........... eingelegte Cherry-Tomaten auf russische Art. Ähnlich wie saure Gurken, aber tausend besser.

Da sind die Tomätchen eingelegt mit Peperoni, Knoblauch, Weinblättern und vielen Gewürzen. So lecker, dass ich beim Tippen hier das GANZE Glas gefressen habe. So, wie ihr Chips oder Erdnüsse futtert.........

.... und nu wärm ich den Fred halt nochmal auf........ es gibt noch tausenderlei Sachen der russischen Küche, die ich gern wüsste......



Gruß

Abraxas


hab ich mir vor einigen jahren bei unseren Nachbarn abgeschaut!

PELMENI

- Nudelteig herstellen
- Kreise ausstechen
- mit Hack ( gewürzt/Zwiebel/Ei) füllen
- zusammenklappen und zu einem "Tortelliniähnlichem" Teil formen :D
- Wasser mit Zwiebel und Lorbeerblatt zum kochen bringen

Pelmeni in siedendem Wasser in ca10-15 Minuten ziehen lassen


dazu gibbet Schmand - für "Banausen" Ketchup :angry:

und ein Wasserglas Wodka :lol: :lol: :lol:


ich habe vor etwa 30 jahren mal bei russen piroggen gegessen und die wahren aus hefeteig und mit kartoffeln und gekochtrer leber, welche durch den wolf mußte.
diese wurden im backofen gebacken und dazu gab es einen lecker schwrztee.


Hallo,
ich hoffe, einer von euch kann mir helfen - ich habe sehr viele russische Freunde, unter anderem auch viele "Volksdeutsche". Die Mutter von einem dieser Freunde - sie kommt aus Kasachstan - hat mir beim letzten Besuch super-leckere Äpfel und Tomaten krededenzt, beides in Salz eingelegt. Kann mir vielleicht jemand sagen, wie man sowas macht? Vor allem die Äpfel waren der Hammer, leider sehe ich die gute Frau wegen meines Studiums und der Ausbildung meines Kumpels momentan so gut wie nicht mehr :(

Danke!

Bearbeitet von krupuk am 08.03.2008 00:43:40



toll,
jetzt bin ich wieder :traurig: und depri.
cutie


Zitat (Abraxas3344 @ 26.06.2007 14:21:26)
Ich leg noch einen nach.

"Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt............

Dazu ein Gläschen Rotkäppchen.......

......ein Bouquet aus Fit, Spee, Filinchen, Karo, Juwel72, nem Trabant 601, n Foron Staubsauger, der Fernseher vom VEB Fernsehgeräte Stassfurt, n Pullover vom VEB Obertrikotagen Apolda, ne saure Gurke aus der LPG Spreewald in Lübben und n Roster aus Erfurt mit Senf aus dem VEB Senf in Erfurt.

.... und über der Autobahnbrücke n Schild mit der Aufschrift:

"Plaste und Elaste aus Schkopau"


Mit besten Grüßen

vom

Staatsratsvorsitzenden und Helden der Arbeit Genosse Abraxas

DDR Hymne (IMG:http://www.kirchenweb.at/kochrezepte/0/gstat/dddr/xxdxx.jpg) und nur für dich ;)

Zitat (Cutiepie @ 08.03.2008 01:21:42)
toll,
jetzt bin ich wieder :traurig: und depri.
cutie

Was anderes hat sicher auch keiner erwartet.
Hier geht es um Russische Küche und nicht um Deine Depressionen. :wallbash: :wallbash: :wallbash:

meine kolledgin kommt aus kasachsdan von ihr kenn ich wassermelone in salz eingelegt....konnte mir so gar nichts darunter vorstellen...schmeckt aber.

dann habe ich was ganz leckeres probiert,
das war hefeteig dünn ausgerollt und als kreise ausgestochen,
gefüllt wird der teig mit selbstgemachten kartoffelbrei,ganz wenig schweinehack und zwiebeln,
hack und zwiebeln wurden in butter gedünstet und zu den kartoffelbrei geben und schön vermischt dann auf den teig geben ,zuklappen und in öl ausbacken...hmmm lecker!


Fenjala, wenn mich net alles täuscht, ist das ne Art Pelmeni. In Brühe oder Suppe gekochte (Verzeihung, gezogene) gefüllte Teigtaschen. Hab ich selbst schon gemacht. Schmecken oberlecker, wenn man Knoblauch mag. Knoblauch iss ein MUSS in Pelmeni. Aber ich hab vorher noch nie soviel eingelegt Früchte gesehen, wie die russischen Konserven. Zwiebeln, Gurken, Tomaten, alles schmeckt nach russischer Art eingelegt besser als bei uns (weil da ja auch Geschmacksverstärker, verdünnte Essigsäure und allerlei Chemikalien drin sind, ohne dass wir es wissen).

Aber auch so weiß ich, dass die russische Küche durchaus ihren Reiz hat und ganz gewiß nicht langweilig ist (es gibt Russen, die behaupten, die russische Küche würde nur aus drei Rezepten bestehen). Vielleicht weiß ja jemand von euch etwas, was wir alle mal nachkochen könnten..........


Gruß

Abraxas



PS: Und es besteht KEIN Grund, melancholisch zu werden...........


Karfreitagsrezept vieleicht Russisch??? ;)

Blinis Mit Heringshäckerle :sabber:

15 g Hefe 100 ml Wasser; lauwarm 4 Eier 280 g Buchweizenmehl 1/4 l Warme Milch
6 EL Flüssige Butter 1 Prise Salz 1 TL Zucker Öl zum Braten

Heringshäckerle: 6 Salzheringsfilets 2 Hartgekochte Eier 2 Zwiebeln 2.Salzdillgurken 1.Apfel 50 g Speck durchwachsen 1.Zitrone der Saft 1 Bd. Dill

Blinis: Die Hefe im Wasser verrühren, dann eine halbe Stunde stehen lassen. Die vier Eier trennen, das Eiweiß steifschlagen. Die warme Milch mit dem Buchweizenmehl, der Hefe, den Eigelben, Salz, Zucker und der flüssigen Butter verrühren, dann das geschlagene Eiweiß darunterheben. Diesen Teig mit einem Tuch abdecken und zwei Stunden ruhen lassen. Dann in einer Pfanne Öl erhitzen und darin aus dem Teig kleine Pfannkuchen - Blinis goldbraun ausbacken.

Heringshäckerle: Alle Zutaten in feine Würfel schneiden (die Apfelwürfel mit Zitronensaft beträufeln) und miteinander vermischen.Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Heringshäckerle auf die Blinis geben,mit Dill dekorieren. :sabber:

Wo habt Ihr das vorgekramt finde ich klasse


Weiser Borsch Suppe

Gesäuerter Roggen Mehl dünner Brei im Steintopf ähnlich wie Sauerteig (KWAS)
300 ml Wasser mit 3 Esslöffel Rogen Mehl ein rühren und 3-4 Tage im warmen Ort gehren lassen ab und zu mit Quirl umrühren.


500gr Kartoffel. geschält und in Würfel geschnitten
2 Knoblauchzehen
1 kleine Zwiebel
1Loberblatt Salz,Pfeffer Majoran
100g saure oder süße Sahne
20g Wald Pilze getrocknet gehen auch frische
3 hart gekochte Eier in jedes in 4 Teile Schneiden
400g Bockwürstchen oder Krakauer in dünne Scheiben schneiden oder würfeln

Alle Zutaten außer Eier und Sahne in 2,5 l bis 3 l Wasser kochen bis Kartoffel weich sind
Gesäuertes Mehl unter rühren bis es eine sämige Suppe wird.Die Suppe vom Feuer nehmen und die Sahne einrühren ,die hart gekochten Eier untermischen.
Russische Supen haben meistens die Grund Lage KWAS oder Salzlake von sauer eingelegtem Sauerkraut oder saurer Gurken

Diese Suppe ist sehr gechallt voll als Hauptessen geeignet :sabber: :sabber: :applaus: :applaus:


wenn ich mit meinem kumpel in den sommerferien nach woerlitz gefahren bin, gab's so'ne super beiz wo's sauren schweinemagen gab und dazu dann die ddr-tomaten sosse.
hat jemanddas rezept???
ich werde gerade so nostalgisch :traurig:
vielen dank schonmal im vorraus,
cutie :peace:



Zitat (Nachi @ 08.03.2008 22:55:59)
@Cutiepie

Hier hast du eine ganze Auswahl an ddr Rezepten

Wenn schon DDR dann:Die Seite!!! :P:P:P

Überhaubt die Glasmeisterheringe! :sabber::sabber::sabber:

Bearbeitet von wurst am 09.03.2008 00:06:07

Zitat (wurst @ 09.03.2008 00:04:12)
Wenn schon DDR dann:Die Seite!!! :P:P:P


An der Suppe, die man sich hier 1989 eingebrockt hat, kann man nur schwer wieder was ändern :blink::ph34r:

Quelle


Kostenloser Newsletter