Nun ist er gegangen: Es geht ihm jetzt gut


Hallo
nun hat mein Katerchen es geschafft.
Heute morgen ist er in den Katzenhimmel gegangen.
Er wurde sehr sanft zum schlafen gebracht. :heul:
Ich bin ihm für die letzten 15 Jahre sehr dankbar.
So viele schöne Stunden haben wir verbracht............

Aber nach langer Krankheit ist es besser so.
Er hat zum glück nicht lange gelitten !!!

Katerchen........... ich werde Dich nie vergessen


Och Gott, das tut mir leid.
Es ist immer soo furchtbar...aber freue Dich über die lange Zeit, die er bei Dir war. :trösten:


:trösten: :trösten: :trösten: Arme Aenox. Kann Deine Gefühle gut nachempfinden. Habe soetwas auch schon durch. Die Lücke wird noch lange erhalten bleiben, aber irgendwann geht es vorbei. :trösten:


wird schon wieder..und wenn deine wunde auch verheilt ist...kommt ein neuer stubentiger daher-der zwar den platz einnimmt doch deinen anderen Kater nicht vergessen macht...
Lieben Gruss
Sille


:trösten: ...oh,das tut mir sehr Leid... :trösten: ...das ist immer sehr Schrecklich :trösten:


...mußte meine Katze auch vor 4 Jahren einschläfern lassen(Krebs)... -_-

...meine Kinder(sind mit ihr groß geworden...) und ich haben sie nicht Vergessen :wub: ...und wir reden oft von ihr...so kleine Altagsepisoden... :trösten:
...sie wurde etwa 12 Jahre...

...ich Drück dich... :freunde:

Alles gute! :wub:


Schade drum. Sei aber froh, über die lange Zeit, die Ihr zusammen ward. Meine Wilma hatte ich nur für ein Jahr zur Pflege, dann hat sie die Narkose wg. Zahnsteinentfernung und Impfung nicht überlebt. :(
Jetzt hab ich nen Leukose-Pflegekater, welcher wirklich gut drauf ist. Aber Wilma ist eben irgendwie nicht zu ersetzen.


Sei ganz lieb gedrückt von mir.

Sowas tut sehr weh, ich musste meinen Pauly vor drei Jahren auch gehen lassen.
Aber denke immer daran, im Regenbogenland, wo Katerchen und all die anderen Tiere jetzt sind da geht es ihnen gut :mellow: :trösten:


Das tut mir leid :trösten: Es ist immer schwer, einen lieben Weggefährten zu verlieren... denk an die schönen Stunden, die ihr zusammen hattet :trösten:


Lass Dich einfach mal :trösten: :trösten: :trösten:

Es ist schlimm ein geliebtes Tier zu verlieren.
Erinnere Dich immer an die schöne Zeit mit ihm.


:trösten:
ganz viele positive Gedanken für dich....


:trösten: :trösten: :trösten: :trösten:

Ich kann dich gut verstehen, habe das auch schon oft hinter mich bringen müssen.
Ich fühle mit dir!


Bearbeitet von sophie-charlotte am 28.06.2007 19:39:26


Hallo

fühl dich erstmal aus der Ferne :trösten:

Hier ne Seite - für euch beide:

http://www.chacos-homepage.de/regenbogenbruecke.html

LG KRiNGELCHEN


Mein Hamster wird im August zwei Jahre alt. Eine kurze Zeit für mich, eine lange Zeit für ihn. Er schläft fast nur noch.

Es schmerzt so sehr, ein Tier zu verlieren.

Ich denke ganz doll an dich.

Er wird auf dich warten, an der Regenbogenbrücke.

Liebe Grüße

Sly


Aeonx :trösten:
Das tut mir sehr leid für dich !

Bearbeitet von Vogulisli am 28.06.2007 20:12:57


Behalte dein Katerle in liebevoller Erinnerung.

Im nächsten Tierheim wartet ein neuer Gefährte auf dich...

:trösten:


Otis


Hallo,
es tut mir sehr leid und ich kann Dich gut verstehen,hatte selbst zwei Stubentiger

über 15 Jahre lang.

Aber,gut ist ja,das Dein Kater ,nicht lange zu leiden hatte,trotzdem ist es

schwer,so einen lieben Begleiter zu verlieren.


Es tut mir Leid dass dein Kätzchen gehen musste. Ich habe diese Erfahrung auch schon machen müssen. Wenn ich daran denke, bin ich traurig.
Vielleicht hilft dir der Threat von mir, etwas weiter unten, "wenn ein Tier stirbt"...
Sind alles liebe Beträge.
:trösten: :heul:


Aeonx,

es tut mir schrecklich leid! :trösten:

Dein Katerchen wird immer bei dir sein - in deinem Herzen!


Hallo Aeonx,

lass dich :trösten:.
Deinem kleinen Liebling geht es dort, wo er jetzt ist, gut und du hast alles für ihn getan was möglich war - sogar mehr. Dir wird eine schöne Erinnerung an den kleinen Kerl für immer bleiben. Ich habe vier meiner Tiere hinter die Regenbogenbrücke gehen sehen, kann deinen Schmerz nachempfinden und leide mit dir :trösten:

Ich wünsche dir viel kraft für die kommende Zeit



Ich danke Euch sehr für euren trost :)

Heute morgen auf zu stehen, ohne das gewohnte Schnurren und Mauzen...........
Es fehlt !!! ER fehlt

Aber ich denke, mit stolzen 20 Jahren hat er ein schönes leben gehabt,
auch wenn er nur 15 jahre davon bei mir war.

Einen anderen Stubentiger werde ich nicht wieder holen.
Dafür war er zu einmalig.
(wie alle Tiere)

Meine Tochter ist jetzt neun jahre,
sie ist mit ihm aufgewachsen.
Und Katerchen hat auf sie aufgepasst wie ein Hund.
Als sie Säuglig war, hatte ich sie nach dem Baden immer nackig auf ein Lammfell gelegt.
Katerchen fand das immer echt doof und hat sie gewärmt.
Hat sich an sie gedrückt oder auch mal über den Bauch gelegt.
Als sie später krabbeln konnte, war er es, der sie zum stehen verleitet hat, weil sie sich immer an ihm abgestützt hat.
Die beiden waren ein Herz und eine Seele.
Sowas gutmütiges, sanftes und vorsichtiges habe ich bei einem Kater noch nicht erlebt.
Wenn ich mal traurig war, war er der erste der bei mir war :wub:
Ja, es war (ist) etwas besonderes für mich und ich werde ihm immer dankbar sein.

Nochmal ein Herzliches dankeschön für euren trost :blumen:

Sonja
(AeonX)


er tollt auf einer wiese und jagt den schmetterlingen nach........ er wird um dich immer herum sein....... du wirst es spüren....... und -genau- er wird an der regenbogenbrücke auf dich warten :blumenstrauss: :trösten:


Hallo, drücke dich mal :trösten: Mein Kätzle ist vor nem Jahr mit 16jahren auch eingeschläfert worden. Sie hilft noch heute sehr. Aber die Erinnerungen bleiben für immer! Und sie ist immer noch irgendwie da. Das wird dein Katerle auch sein. Ich sehe öfter mal ein "Schatten" oder höre ihre Pfoten auf dem Parkett tapsen :wub: Das wird dir auch so gehen, er ist nicht wirklich weg, du kannst ihn nur nicht mehr sehen. Es passt auf euch auf! Ganz bestimmt. :wub:
Alles Liebe :blumen:
Mira


Mein Beileid....

Bei meiner Katze ist vor zwei Wochen ein Tumor diagnostiziert worden. Mir steht also demnächst auch sowas ins Haus. Jetzt geht's nur noch darum, ihr den Weg zu erleichtern, denn momentan ist sie noch fit, und ich hoffe, ich verpasse den Moment nicht , wo's nicht mehr geht..... aber sie ist schon stolze 18 Jahre, von denen sie 12 wunderschöne mit mir verbracht hat, und das tröstet mich doch etwas.... :wub:


Hallo Aeonx,

seit eben kann ich auch nachempfinden, wie es dir geht.

Mein Finchen ist auch vorhin sanft entschlafen...

Viel Trost kann ich dir im Moment nicht geben, aber ich weiß, daß wir unsere Tiere immer in guter Erinnerung halten.

:trösten:


Gestern Abend isr mein Welli Paul gegangen :heul: Er war den ganzen Tag so komisch und wackelig auf der Stange. Gegen Abend hat Peter nur noch auf ihn eingehackt da hab ich ihn in einen extra Käfig gesetzt. Kurze Zeit später ist er von der Stange gefallen, lag auf dem Boden und ist gestorben. Bei Dauerregen und im dunklen haben wir ihn im Garten unter unserem Apfelbaum begraben :heul:
Werd die nächsten Tage mal nach einem neuen Freund für Peter gucken. Auch wenns für Paul keinen Ersatz gibt..... Bin wohl ziemlich traurig. Er war 9Jahre alt.....


:trösten: Das tut mir sehr leid, aber im Welli-Himmel ist es sicher schön :blumen:


das tut mir sehr leid...ich habe auch einen kater der 13jahre alt ist...es ist schön zu wissen das er nicht leiden musste :trösten: :trösten: :trösten: :trösten:


Das tut mir echt leid, aber bevor die lieben Tiere leiden müssen ist es echt besser.
Mussten vor einem halben Jahr auch unseren Hund einschläfern lassen, sie hatte es am Herzen und Wasser das langsam auf die Lunge gedrückt hat.
Jetzt hat sie es besser wo sie auch ist. :heul:

Also ich habe es ja selbst erst vor zwei Wochen erleben müssen, daß ich Peterle in den Katzenhimmel abgeben mußte. Sicher ist der Schmerz am Anfang groß, aber das läßt nach. Ich sage mir ganz einfach, lieber ein Tier einschläfern lassen, bevor es zu lange leidet.
romero


Ihr habt alle recht. Bin trotzdem ziemlich traurig. Werd am Wochenende mal nach einem neuen Vögelchen gucken. Will ja nicht das Peter lange alleine bleibt. Ist für mich Quälerei für Wellis. Mach jetzt schon Radio an wenn ich arbeiten gehe. Das es nicht so leise im Haus ist. Danke für eure lieben Worte.....


Es tut mir auch sehr leid, das dein Welli gehen mußte. :trösten:
Wenn du für einen neuen Partner Peterle sorgen willst, achte darauf mit dem Verkäufer (Züchter) abzusprechen den Vogel wieder tauschen zu dürfen.
Es kann durchaus sein das Peterle nicht den ersten besten Gefährten akzeptiert, dann sollte man die Möglichkeit haben es mit einen anderen "Kumpel" zu versuchen.
LG Froschli


hi liebe bine

ich fühle mit dir.

es ist immer eine erdrückende erfahrung,

du mußt aber jetzt für den dasein der aleine ist, so wie du jetzt dich fühlst so geht

es bestimmt auch den welli der noch da ist

halte durch, es wird wieder

Bearbeitet von gitti2810 am 24.01.2008 13:58:37


Hallo !
Ein sehr trauriges Thema ,das auch ich und meine Familie schon
öfter durchleiden mußten.
Aber uns hat der Gedanke an die Regenbogenbrücke sehr geholfen.


Zitat (Froschli @ 22.01.2008 21:47:32)

Es kann durchaus sein das Peterle nicht den ersten besten Gefährten akzeptiert, dann sollte man die Möglichkeit haben es mit einen anderen "Kumpel" zu versuchen.
LG Froschli

Letzten Donnerstag ist Poldi bei uns eingezogen! Gestern sind sie zusammen in einen Käfig gekommen. Und die beiden lieben sich heiß und innig. Auch wenn manchmal jeder in seine Schranken gewiesen wird. rofl rofl rofl

toll freut mich zu hören (IMG:http://www.wuerziworld.de/Smilies/par/par8.gif)

Mussten letzte Woche Mittwoch unsre Katze Lisa einschläfern lassen.Sie war ca.14 und wohnte seit 11 Jahren bei uns.Obwohl wir noch zwei Kater haben,bin ich ganz unglücklich und muss immer wieder weinen.Vorallem abends ist es ganz schlimm,sie hat immer neben mir im Bett gelegen.Jeder sagt,es war besser so und sie muss nicht leiden.Weiss ich alles selber,tut aber trotzdem so weh.


Das tut mir wirklich leid, daß das arme Tierchen eingeschläfert mußte......habe selber einen Kater....der zwar anstrengend ist.....aber außergewöhnlich....
Ich finde es immer wieder schön zu hören, daß so viele Tiere ein gutes und schönes Leben haben.....
Ich bin seit 8 Jahren im Tierheim und was ich da manchmal zu hören und zu sehen kriege......manchmal kann man es kaum glauben! :wallbash: :(


Zitat (zahnfee58 @ 29.01.2008 21:43:05)
Mussten letzte Woche Mittwoch unsre Katze Lisa einschläfern lassen.Sie war ca.14 und wohnte seit 11 Jahren bei uns.Obwohl wir noch zwei Kater haben,bin ich ganz unglücklich und muss immer wieder weinen.Vorallem abends ist es ganz schlimm,sie hat immer neben mir im Bett gelegen.Jeder sagt,es war besser so und sie muss nicht leiden.Weiss ich alles selber,tut aber trotzdem so weh.

:trösten: :trösten: :trösten: :trösten:

Ich habe zwar keine Erfahrungen mit Katzen, kann Deine Trauer aber sehr gut verstehen. Unsere 13- jährige Setterhündin ist letztes Jahr überfahren worden.
Sie hat uns und besonders meinen Sohn 13 Jahre überall begleitet. Sie war etwas ganz Besonderes . Wir werde immer an sie denken.....

Ich wünsche Dir alles Gute.
Die Trauer ist aber wichtig und gehört zum Leben dazu und sie macht uns stärker.
Liebe Grüße Carolin


Danke an Euch alle,die meinen Kummer verstehen.Habe das gleiche mit meiner ersten Katze Micki vor 11 jahren auch schon durchgemacht.Da war ich aber nicht dabei,weil sie während einer OP engeschläfert werden musste.Hab das bis heute nicht so ganz verwunden,dass ich nicht bei ihr sein konnte.Darum war es mir diesmal auch so wichtig,bis zu Lisa`s Ende bei ihr sein zu können.


ich bin vor fast 10 jahren zur KD gegangen zum arbeiten.
da mußte mein mann unsere katze susi einschläfern lassen.
er rief mich vor und auch gleich danach an, alle auf dem schiff haben mit mir geheult.
das schlimme war aber das meine susi nur die erste war.
kurz danach haben 5 oder 6 leute ähnliche anrufe bekommen.
bei einer war auch die katze
bei einer anderen war das pferd auch hunde meerschweinchen wahren dabei.
aber wir hatten uns und wir haben uns gegenseitig gestüzt

man braucht immer jemanden mit dem man schönes und auch trauriges teilen kann. so sind wir menschen eben aleine sind wir nichts.

kopf hoch es kommt wieder ein/e knopfäugiges etwas, was uns überredet sie liebzuhaben. (IMG:http://www.wuerziworld.de/Smilies/ti/ti19.gif)


Zitat (gitti2810 @ 30.01.2008 15:59:34)

kopf hoch es kommt wieder ein/e knopfäugiges etwas, was uns überredet sie liebzuhaben.

Ja,haben ja noch zwei von den knopfäugigen Wesen im Haus.Aber der grosse Kater trauert auch und ist im Moment nicht er selbst,und der Kleine wohnt erst seit zwei Wochen bei uns.Ich weiss,es wird auch wieder besser.
Schlimm find ich auch,wenn manche Menschen meinen,war ja nur ein Tier.Dabei sind sie doch,egal ob Hund Katze,Welli oder sonstiges Haustier ein Teil der Familie. :blumen:

na. aber, das ist richtig.
so ein tier ist auch nur ein mensch sieht nur anders aus.

meine kinder, wenn wir tel.,sagen immer:,, grüße auch unsere brüder´´
damit meinen sie immer kater + hund.

Bearbeitet von gitti2810 am 31.01.2008 14:12:46



Kostenloser Newsletter