Zahnreinigung PZR: ...oder reicht das häusl. Pflegeprogramm

Das mit dem Schnulli ablecken ist eine schlechte Angewohnheit, die in jedem Fall vermieden werden sollte. Denn im Mund eines Erwachsenen sind immer mehr Bakterien als im Munde eines Babys. Da kann vorher ne professionelle Zahnreinigung stattgefunden haben, das macht nicht viel aus.

Außerdem steht Madreselva auch nicht grad kurz vor der Geburt, bis dahin haben sich wieder aller "Dreck" und Bakterien angesammelt.


Ich würd einfach mal beim Zahnarzt nachfragen, der wird schon Bescheid wissen!
Gefällt dir dieser Beitrag?
ich glaube auch das es sich um den handelt, mehr nicht.

auweia jetzt habe ich noch googel gefragt, und nu schau mal aber die kasse würde ich doch noch fragen ob sie das bezahlen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (madreselva, 17.03.2008)

Die Zahnreinigung soll jetzt Ende März stattfinden. Ich wollte mich einfach nochmal erkundigen, ob sowas Sinn macht und üblich ist? Die Begründung mit der Keimübertragung war mir einfach nicht einleuchtend (vielleicht bin ich auch zu blöd um das zu kapieren?) - Also ich weiß, dass Entzündungen im Mundraum zu Fehlgeburten führen können. Ich habe ja aber keine Entzündung - und mein Zahnfleisch war ja okay.
Wie sollen bitte die Keime bzw. Bakterien aus meinem Mund in den Mundraum meines Babys gelangen, während mein Baby noch in meinem Bauch ist? Und wenn so eine Art der Keimübertragung tatsächlich möglich ist, wie kann eine einmalige Zahnreinigung dieser Keimübertragung vorbeugen? Jetzt bin ich doch von Januar bis März auch schon mit diesen angeblichen Keimen im Mund herumgelaufen, und nach der Zahnreinigung werden sich ja sicherlich auch wieder neue Keime und Bakterien in meinem Mund bilden, mit denen ich dann die nächsten Monate (bis zum Ende der Schwangerschaft) rumlaufen werde.


Also ich hab schon viel Blödsinn gehört, aber dass im Mund krankmachende Keime sind, das ist neu für mich.
Das bestätigt jedoch, dass ich meine tägliche Zahnreinigung mit dem Spülen mit einem Schluck Whisky in Asien immer abgeschlossen habe.

Aber Spass beiseite.

Schaden tut die Zahnreinigung nicht. Es muss jedoch keine professionelle Zahnreinigung sein.

Ganz verstehen tue ich nicht, dass wir Menschen schädliche Keime im Mund haben sollen. Heisst das, dass wir diese Reinigung dann täglich machen sollen. Schliesslich können wir uns ja jederzeit wieder infizieren.

Und wenn wir schon krankmachende Keime haben, kann doch der Körper Abwehrstoffe bilden. So ist das Baby bei Geburt immun.

Am Besten belasse es bei der letzten Zahnuntersuchung, und sage einen evtl. Termin ab.

Ich denke mal, dass sich die Keimübertragung für Dein Baby nicht negativ ist.

Auf einen komplikationslosen Schwangerschaftsverlauf! :D

Labens
Gefällt dir dieser Beitrag?
Aber unbedingt ! Gesund beginnt in Mund ...
In jedem Mund bildet sich nach ein bis zwei Tagen ein Belag auf den Zähnen,Biofilm genannt.Dieser Biofilm besteht aus Milliarden von Bakterien, die einen regen Stoffwechsel entwickeln.Dabei werden isolierte Kohlenhydrate verwertet und Säuren sowie Zellgifte ausgeschieden. Bei einer PZR wird dieser proffessionell entfernt. Du solltest in jedem Fall einer Entzündung im Mundraum vorbeugen um einer Schwangerschaftsparadontitis (Zahnfleischbuten) aus dem Wege zu gehen.



:daumenhoch: Obersinnvoll!

Zusatzversichert ? Nachfragen !

Bearbeitet von Unersetzliche am 17.03.2008 22:26:30
Gefällt dir dieser Beitrag?
ergo alle 2 Tage professionelle Zahnreinigung?

Regelmässige Zahnreinigung ist doch völlig ausreichend?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (labens, 17.03.2008)
ergo alle 2 Tage professionelle Zahnreinigung?

Regelmässige Zahnreinigung ist doch völlig ausreichend?

Dann erzähle mir mal wie du mit deiner Zahnbürste
-approximal reinigst
-das Zahnbett säuberst
Gefällt dir dieser Beitrag?
Der menschliche Mund hat durchaus krankmachende Keime. Deswegen heilen Menschenbisse auch sehr sehr schlecht und die Wunde entzündet sich meist sehr stark. Es kann sogar bis zur Sepsis gehen.

Einige Bakterien (Karies oder Parodontitis) stehen sogar in Verdacht, Herzerkrankungen (Entzündungen des Herzmuskels) auszulösen.

Durch eine gute Mundhygiene kann man dem aber vorbeugen. Sprich, wer durch eine gute Mundhygiene Parodontitis oder Karies vorbeugt, der braucht auch nichts zu befürchten.

Ob man dafür nun Geld beim Zahnarzt ausgibt, ist jedem selbst überlassen. Ich würde aber jedem raten, der das Geld übrig hat, es dort zu investieren.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Unersetzliche, 17.03.2008)
Dann erzähle mir mal wie du mit deiner Zahnbürste
-approximal reinigst
-das Zahnbett säuberst

Zum Beispiel mit Zahnseide ,einer Interdentalbürste oder einer Munddusche ? :blumen:

Bearbeitet von Vogulisli am 17.03.2008 23:15:28
Gefällt dir dieser Beitrag?
Es ist tatsächlich Geldschneiderei. Wenn deine Zähne und Zahnfleisch in Ordnung sind, dann sind sie in Ordnung. (Würde eine "Schwangerschaftsgingivitis" vorliegen, dann wäre das Zahnfleisch ja nicht in Ordnung?)

Die Zähne sollen einige Wochen vor Geburt des Kindes gereinigt werden- und dann? Selbst damit werden nicht sämtliche Keime eliminiert, denn die wohnen nicht nur vorne bei den Zähnen und auf dem Zahnfleisch sondern auch auf der Zunge, im Rachen und so weiter. Und selbst wenn alle diese Keime weggeputzt werden- dann gehst du nach der Reinigung nach Hause, küsst deinen Mann und schwupps hast du wieder eine Ration Bakterien im Mund. (Und auf deiner Zahnbürste hast du außerdem auch noch ein kleines Depot an Bakterien... falls du nicht gleichzeitig die Bürste austauscht).

Es ist durchaus richtig, dass im menschlichen Mund auch "schlechte" Keime sind, aber am besten verhinderst du die Übertragung auf's Kind, wenn du dir gar nicht erst diese Unart angewöhnst, jeden Löffel Brei erst mal selber rundzulutschen bevor er in den Babymund geschoben wird, wie es manche Mamis machen, und Schnuller nach dem Runterfallen zwecks Reinigung erst mal in den eigenen Mund zu stopfen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Valentine)
(Würde eine "Schwangerschaftsgingivitis" vorliegen, dann wäre das Zahnfleisch ja nicht in Ordnung?)

Ja , da hast du natürlich recht ,es wäre entzündet . Aber es wäre für mich die einzig logische Erklärung gewesen ,warum es wegen der Schwangerschaft sein müsste.
Profesionelle Zahnreinigung ist eine feine Sache , keine Frage . Nur die einem Pat. mit einer Begründung aufs Auge zu drücken die ,meiner Meinung nach zum Himmel stinkt , das fänd ich nicht in Ordnung .
Ansonsten ,wer seine Zähnle regelmässig und sorgfältig putzt , Zahnseide und Munddusche benutzt , tut schon selber den Mammutanteil für seine Mundhygiene .
Zitat (Valentine)
Es ist durchaus richtig, dass im menschlichen Mund auch "schlechte" Keime sind, aber am besten verhinderst du die Übertragung auf's Kind, wenn du dir gar nicht erst diese Unart angewöhnst, jeden Löffel Brei erst mal selber rundzulutschen bevor er in den Babymund geschoben wird, wie es manche Mamis machen, und Schnuller nach dem Runterfallen zwecks Reinigung erst mal in den eigenen Mund zu stopfen.

Das sieht man echt immer noch so oft ... :wacko:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Danke für Eure Antworten. Ich habe ja auch nix gegen die PZR an sich (habe zwar bisher noch nie eine durchführen lassen, mir wurde aber bisher auch keine angeraten... :keineahnung:) - sondern die Begründung erschien mir so wenig plausibel. Mal sehn, was mein Zahndoc am kommenden Donnerstag bei der Kontrolle sagt.

Das mit dem Löffel ablecken oder Schnulli in den eigenen Mund stecken, war mir übrigens bisher auch nicht bewusst. Aber ist eigentlich logisch, und das werde ich tunlichst vermeiden, wenn das Baby erst mal da ist. Wäre natürlich viel sinnvoller, die Zahnärztin hätte mir solche praktischen Dinge erklärt, anstatt vage irgendwas über "Keimübertragung" zu faseln. Aber vielleicht kommen solche Tipps ja noch?
Als ich selbst ein Kind war, fand ich das übrigens immer super-eklig, wenn jemand anders von meinem Löffel oder meiner Gabel was probieren wollte, und ich sollte dann hinterher wieder mit dem gleichen Löffel weiteressen. Da sieht man es mal wieder, Kinder wissen oft instinktiv, was gut für sie ist und was nicht rofl
Gefällt dir dieser Beitrag?
Fast hätte ich es vergessen - hier der Vollständigkeit halber das Ende der Geschichte. Am Donnerstag war ja mein Kontrolltermin beim Zahnarzt.
Ich habe mich sehr eingehend mit der Frau unterhalten, die die Prophylaxe macht (also die, welche die Zähne auf Zahnstein und so kontrolliert, bevor dann der eigentliche Zahndoc nochmal meinen Mund anschaut). Das wäre übrigens auch genau die Frau, die dann die PZR durchführen würde. Sie meinte auch, dass sie jetzt zu diesem Zeitpunkt überhaupt keine Notwendigkeit sieht, bei mir allein aufgrund der Schwangerschaft eine PZR durchzuführen. Zahnreinigung sei natürlich nie verkehrt, aber eine gesteigerte Notwendigkeit gibt es bei mir wohl momentan nicht - immer vorausgesetzt, der Zustand meines Zahnfleisches bleibt weiterhin so wie jetzt. Sie meinte, ich könne genauso gut bis Oktober abwarten - da ist nämlich immer meine turnusmäßige Routine-Kontrolle, und das wäre dann ja weit nach der Entbindung. Und da wird auch wieder das Zahnfleisch ganz genau auf Taschen etc. hin untersucht, und falls sich dann im Vergleich zu den letzten Jahren was verschlechtert habe, dann könne man immer noch über eine PZR sprechen.
Mein Zahndoc war bei der Untersuchung anschließend auch ganz zufrieden mit dem Zustand in meinem Mund.

Ich habe es mir dann verkniffen zu sagen, dass ich das alles höchst seltsam von seiner Ärzte-Kollegin fand. Ich werde einfach in Zukunft tunlichst vermeiden, dass ich noch mal aus Versehen in der Vertretung bei der lande :keineahnung:

Bearbeitet von madreselva am 24.03.2008 09:54:40
Gefällt dir dieser Beitrag?
Habe so einen tollen

Zähne rein, die putzen sich dann selber. ;)

Gruß

Sebring.
Gefällt dir dieser Beitrag?
:angry: Zum Thema Zahnreinigung, was beim Zahnarzt passiert, ist in meinen Augen Geldmacherei, damit auf der Versichertenkarte was abgerechnet werden kann (hat der ZA bzw. ZA-Helferin wieder was zusätzlich abzurechnen), finde ich nur Abzockerei am Patienten. :labern:
Wenn man sich vernünftig die Zähne putzt, ist diese Behandlung gar nicht notwendig!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Benni, 24.03.2008)
was beim Zahnarzt passiert, ist in meinen Augen Geldmacherei, damit auf der Versichertenkarte was abgerechnet werden kann

? Seh schon du hast es nicht ganz verstanden...
PZR ist eine Privatleistung, hat mit deiner Versichertenkarte nichts im geringsten zu tun... ;)
Geldmacherei hin oder her, manch einer investiert in ein gesundes, strahlendes, frisch aufpoliertes Lächeln. (Sinn der PZR ist bereits beschrieben)
Schuster, bleib bei deinen Leisten.
...meine sind die Kauleisten ! :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage