Concert for Diana: Gelungen oder misslungen?


Das läuft hier grade, ich kriegs nebenbei mit. Wenns jemand sieht, vielleicht kann der mir sagen ob ich total daneben lieg, ne Brille brauch oder n Hörgerät.
Bis jetzt hab ich da, mit Ausnahme von Elton John, nix gesehen, was nicht auch bei jeder anderen Show laufen könnte. Hab gedacht das soll zum Andenken von Prinzessin Diana sein, aber alles, was ich da seh, läuft unter Selbstdarstellung von den Interpreten.
N totaler Fan von der Frau war ich nicht, obwohl ich vieles an ihr respektiert und auch bewundert hab. Bin n bisschen enttäuscht, dass das einfach bloß n Konzert ist und außer platten Sprüchen wie "we miss you, we love you" nix auf sie zugeschnitten ist.
Kann ich nicht mal richtig ausdrücken, was mir da so alles durch die Birne schießt, aber ich bin enttäuscht, hab ich zuviel erwartet oder was Falsches? :unsure: :unsure: :unsure:
Und dass das auch noch von Janine Kunze für Deutschland moderiert wird, ist ne beschissene Wahl, die Frau ist in meinen Augen vielleicht für nen flachen Lacher gut und grade noch erträglich in albernen Sitcoms, aber mehr auch nicht. :labern: :labern: :labern:

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 01.07.2007 23:43:42


die janine kunze fand ich hier auch völlig daneben gelangt.
aber die acts waren durch die reihe erstklassig: tom jones, rod steward, brian ferry...


ich denke, das waren doch so künstler, von denen sie fan war.
wenns so is, find ichs okay


Janine Kunze als Moderatorin fand ich auch nicht gerade eine gelungene Wahl <_<


Die Stimmung dort fand ich aber super !!


Nur ,ich hab mir da auch ein bischen etwas anderes darunter vorgestellt.

Bearbeitet von janice am 02.07.2007 12:52:47



Kostenloser Newsletter