Filet Wellington - aber wie?


Hallo liebe Muttis, die gefragt werden möchten :D

bräuchte mal wieder ganz ganz dringend eure Hilfe.

bin schon seit einiger Zeit fleißig am überlegen, was ich dieses Jahr unseren Eltern als Weihnachtsmenü servieren werde.

Nach ganz laaaaaangem Suchen hab ich endlich das für mich perfekte Menü gefunden:

x Rucola-Flan auf Käsecreme u. Tomatenschaum
x Filet Welington (Beilage??)
x Terrine vom Himbeermousse im Baumkuchenmantel mit Kokospralinen


Voller Freude hab ich mich dieses Wochenende fleißig dran gemacht, das Menü schon mal auszuprobieren. Möchte ja auch wissen, ob ich sowas überhaupt kann.

am freitag hab ich die nachspeise probiert. Suuuuuuper aufwändig - aber - zu meiner überraschung auch super gelungen :sabber: :sabber:

Heute hab ich das Filet probiert. So, zu meinem ersten Schock schon mal :o :o 300 gr. Rinderfilet hat uns satte 15 € gekostet.

Und :wallbash: :wallbash: leider nicht gelungen. Bin soooo enttäuscht. Was ist da schief gelaufen????

1) das filet war noch viel zu rosa u. zu blutig u. hat sehr, sehr zäh geschmeckt. Sozusagen ne sehr teure Schuhsohle!!

2) Der Blätterteig-Boden war total matschig!!! Überall ist saft rausgeronnen

3) Das Filet lies sich überahupt nicht gut abschneiden. Der Blätterteig hat sich total vom Filet gelöst. Und anstatt auf dem Teller ne schöne Scheibe Fleisch umhüllt vom Blätterteigmantel zu haben, hatten wir bloß das stück fleisch da liegen u. den Rest überall sonst.

Da ich von natur aus aber ne kämpferin bin - gebe ich nicht so schnell auf!!! Meine Mutti hat schon gemeint, ich solle mir ein neues menü ausdenken, aber das will ich auf keinen fall.
Ich möchte es einfach nochmal probieren, da mir der Blätterteig mit der champignon-füllung an sich sehr gut geschmeckt hat.

Also wend ich mich gleich mal an euch u. hoffe, ihr habt jede Menge rat für mich.

Ach ja, noch was. Könnte man evtl. statt rind auch schweinefilet nehmen? wär nämlich wesentlich günstiger u. schmeckt vermutlich auch besser?

und noch was :lol: ich hab so nen doofen kominations-ofen. Ist von unseren Vermietern. Also nix so klassisches wo man ober- u. unterhitze einstellen könnte :heul:
sondern so was neumodernes, wo mikorwelle gleich integriert ist u. sonst nur funktionen wie heißluft u. grill existiert.
Also wie müßt ich den ofen denn bei heißluft einstellen?


Wie du deinen Ofen befeuerst, vermag ich nicht zu sagen.
Den kenne ich nun nicht gerade.

Aber Filet Wellington habe ich schon sehr oft angeboten. Auch schon für 20 Personen.

Kann es sein, dass du die Farce vergessen hast?
Hast du das Filet vor dem Einrollen in Blätterteig auch angebraten, und zwar so, dass sich die Poren fest verschlossen haben? Mir kommt das komisch vor, da ich da noch nie Probs mit hatte.


So und nun erzähle mal von Anfang an, wie du das Filet zubereitet hast.


OK, dann erzähl ich mal.

Und zwar hab ich 300 gr. rinderfilet genommen, weil ich es nur mal für uns 2 probieren wollte.

Das Fleisch hab ich gesalzen u. gepfeffert. Hab etwas butter in pfanne getan, diese schmelzen lassen. Dann hab ich das Fleisch in die Pfanne getan u. kurz von allen seiten angebraten (aber wirklich nur kurz - so, daß es halt nicht mehr rot sondern weip/bräunlich war).

Dann hab ich es wieder raus getan, auf nen Teller u. in den Kühlschrank gestellt.

Danach hab ich schalotten klein gehackt, champignons geputzt u. klein gehackt u. Petersilie auch.
In einer Pfanne hab ich die Schalotten u. Champignons angebraten, salz, pfeffer u. petersilie reingetan. Auch dies hab ich dann in ne schüssel getan u. zugedeckt in kühlschrank gestellt.

später hab ich den blätterteig ausgerollt, darin hab ich die hälfte der champigon-zwiebel mischung raufgetan. Dann darüber das Fleisch u. über das Fleisch nochmal diese Champignon-Mischung.
Dann hab ich den blätterteig drüber gewickelt u. umgedreht, damit die "naht" unten ist. Vom übrigen Blätterteig hab ich ein paar streifen abgeschnitten, diese mit eigelb bepinselt u. auf den Blätterteig-Filet geklebt. Danach hab ich das ganze Pack noch mit Eigelb eingepinselt u. dann in den Ofen gegeben.
Dort hab ich erst auf 200° eingestellt u. nach 10 min auf 180 grad runtergesrchraubt.

Fertig.

Nur hat man halt schon währen dem Backen gesehen, daß der Saft rausrinnt. Als er fertig gebacken war hat er zwar oben noch schön ausgesehen, aber wie gesagt.... der blätterteigboden war total nass u. beim runterschneiden hat sich eben der ganze blätterteig vom fleisch gelöst u. ich hatte nur ein stück fleisch da u. als beilage ne matschige pampe b rofl

Ja, hab auch schon im internet gelesen "Filet Wellington - gelingt immer". Dann muß ich wohl ein Naturtalent beim kaputt machen sein!!!


Frage: Hast du die Champignons so lange gedünstet, bis die ganze Flüssigkeit verdampft war??? ;)

Als Beilage eine kräftige Rotweinsoße/Madeirasoße und einen grünen Salat,und immer ein Mittelstück vom Rinderfilet verwenden.

Edit. du kannst auch mit Bratwurstbrät,Rinderhackfleisch oder Paniermehl tricksen :augenzwinkern:

Vom Schwein :)

Bearbeitet von wurst am 06.12.2009 18:12:16


Keine Panik, Miri,
das klappt.
Wo ist eigentlich deine Pastete? Da hast du gar nix von geschrieben.

So, nun zur Farce. Dein Ansatz war erstklassig.

ich sage dir gleich, auch ich bin alles andere als reich. Ich habe auch abgewandelt.
Charlotten = Zwiebel
Trüffel = Champions
Gänseleberpastete = Kalbsleberwurst
Petersilie = Petersilie, geht auch die getrocknete aus dem Glas
Madeira = Rotwein oder Sherry aus dem Discounter

Die Farce kannst du prima vorbereiten. Ich mache die immer einen Tag vorher.

Zwiebeln, Champions wirklich sehr klein hacken, das ist wichtig wg. der Feuchtigkeit.

Zwiebel in etwas Olivenöl anschwitzen, Champions dazu. Würzen. Einreduzieren lassen. Mit Madeira ablöschen. So lange unter rühren einreduzieren lassen, bis das Ganze Furztrocken ist. Petersilie hinzu und nochmals umrühren. Furztrocken ist wichtig.
Umfüllen in einer Tupperschlüssel oder so und Kaltstellen.

Das Fillet kannst du über Nacht auf ein kleines Gitter legen und das Gitter auf dem Teller.
So läuft noch mal Fleischsaft ab. Vielleicht hast du da ja eine Kunststoffschüssel, die ein eingebautes Gitter hat.

Blätterteigplatten auf Größe des Fillets auslegen und ausrollen Das hast du ja auch super hingekriegt. Perfekt gemacht.
Kalbsleberwurst aus dem Kühlschrank holen und bei Zimmertemperatur aufwärmen lassen.

Einen Stich Butter schmelzen. Ich mache das immer in der Mikrowelle. Butter mit P & S würzen.
Das nackte Fillet mit der geschmolzenen Butter einpinseln.
Backofen anheizen.

Pfanne heiß werden lassen. Wenn die Pfanne dampft, etwas Olivenöl hinzu und nun das Fillet von wirklich allen Seiten scharf anbraten. Das darf ruhig zischen und qualmen, aber nicht verbrannt stinken. Hitze reduzieren.

Wenn das Fleisch angebraten ist, aus der Pfanne nehmen und sofort in Alufolie einwickeln und ruhen lassen.

Champions/Zwiebelmasse aus dem Kühlschrank holen und mit der Leberwurst gut vermischen.
Ja, das schmeckt saugeil. Vorher aber noch mal abschmecken.
Auch hier gilt. Das muss Furztrocken sein.

Fleisch aus der Folie nehmen. Saft interessiert uns nicht die Bohne. Furztrocken, ist klar? Ne?
Nun das Fleisch mit der Champion/Zwiebel/Leberwurstmasse bestreichen und auf den Blätterteig legen. Lecker einrollen, Klappfalz nach unten. Das hast du ja schon prima gemacht.

Baue dir aus ein Stück Alufolie einen kleinen Kamin. Einfach zwei mal in der Mitte falten und runddrehen. Durchmesser ungefähr dein Kleiner Finger, besser noch kleiner.
In der Mitte des Päckchens ein Loch bohren. Alu-Kamin reinstecken.

Wenn du Reste vom Blätterteig hast mit einem Weihnachtlichen Ausstecher ausstechen und auf das Dach vom Mr. Wellington legen. Das sieht auf der Platte sehr festlich aus.
Bepinseln, das hast du auch sauber gemacht.

So, nun schiebst du Mr. Wellington einfach nur noch in deinen Ofen, stellst die Uhr ein und das war es schon.

Als Beilage eignen sich hervorragend Herzoginnenkartoffel oder Kroketten. Dazu einen gemischten Salat.

Ich mag mich irren, aber ich glaube, dein Fehler war, dass du die Farce zu Feucht hattest und das Fillet nicht richtig angebraten hast. Die Poren müssen zu sein.

Im übrigen geht das ganze auch mit Schweinefillet. Dann aber bitte auch Schweine-Leberwurst

So, ich hoffe, ich habe nichts vergessen.

Wie gesagt: Wellington ist teuer, Aufwändig, aber ganz einfach.

Ich bin sicher, dass du Bewunderung ob deiner Kochkünste bekommst.

übrigens sind Vorspeise und Dessert sehr gut gewählt.


Zitat (Eifelgold @ 06.12.2009 18:19:15)
Petersilie = Petersilie, geht auch die getrocknete aus dem Glas

Stimme dir zu bei deinen Ausführungen, bis auf diesen einen Punkt:
Getrocknete Petersilie geht mal echt überhaupt nicht. Die hat doch echt nichts mit dem Original zu tun, das gefriergetrocknete Zeug riecht doch schon wie Fischfutter :D

Da würd ich lieber irgendwas anderes frisches an Kräutern nehmen, oder sie komplett weglassen, zumal Petersilie ja nun auch nicht gerade teuer ist frisch, und auch anspruchslos zu halten, die wächst selbst jetzt im Winter bei mir wie Hulle :lol:

Bearbeitet von Bierle am 06.12.2009 18:46:50

Bierle, klar nehme ich auch lieber frische Petersilie.
Und hacken mache ich mit Vorliebe.
Es geht aber auch die getrocknete aus dem Glas. Heißt aber nicht, dass dies ein Muss ist.


Wow, ihr seid ja echt lieb…. Wieviel antworten ich schon bekommen hab, super! Danke :wub:

@Wurst
Da könnte tatsächlich der Fehler liegen … .ich hab da nämlich nicht so lange mit den Chamignons gewartet, bis sie trocken sind. :pfeifen: Hmmm? Wie lange muss man das denn machen? Hab einfach bisschen Öl in eine Pfanne getan, dann die Schalotten u. Champignons gleichzeitig rein, ein paar mal gerührt, Salz-Pfeffer-Petersilie rein, wieder ein paar mal gerührt u. fertig. Danach in ne Schüssel u. in Kühlschrank. Saft war da schon noch.

@ Eifelgold
Wow, danke für deine super Tipps.

welche Pastete??? Huch… davon weiß ich nix. Ich hab das Rezept von hier:
http://de.peperita.com/rezepte/Rezept_Filet_Wellington

OK… ich habs kapiert. Es muß alles furztrocken sein :lol: Darin wird mein Fehler liegen. Wie oben geschrieben, hab ich das mit den champignons nicht gemacht. WIE GEHT DAS DENN?

Zwiebel u. champignons glaub ich mal, dass ich sie klein genug gehackt hab. Ich mach prinzipiell immer alles super klein, habs so lieber.

Aber was heißt denn scharf anbraten? Minutenmäßig? Und wie, wenn ich’s mit schweinefilet mache?

Das problem ist… ich möchte eigentlich Mr. Wellington nicht als ganzes am Tisch servieren u. dort aufschneiden (wenn’s wieder nicht klappt ist die show peinlich). Ich würd lieber in der Küche schöne Stücke abschneiden u. auf den tellern dekorativ anrichten.

Ne… Petersilie nehm ich definitv auch lieber frische… schmeckt einfach traumhaft gut.

NOCHMALS VIELEN HERZLICHEN DANK AN ALLE :blumen:


Pastete gehört dazu. Ich kenne kein anderes Rezept. Leider funzt dein Link nicht, so kann ich dein Rezept nicht lesen.

Gänseleberpastete wird mit den Champions und Zwiebel/Petersilie gemischt.
Das zusammen ergibt die Farce.
Es tuts aber auch ne gute Kalbsleberwurst.

Die Pilze reduzieren dauert nicht wirklich lange. Je nach Menge ne viertel bis halbe Stunde.
Aber wie gesagt: Die Farce ist gut vorzubereitet. Es darf wirklich kein Saft mehr in der Pfanne sein. Das muss alles weggedampft sein. Und schön fleißig rühren. Sonst brennt es an.

Scharf anbraten heißt, dass Fleisch in heißem Öl lecker braun - nicht schwarz - werden lassen, damit sich die Poren schließen. Alles andere wäre ja kochen.

Du kannst natürlich Mr. Wellington in der Küche aufschneiden und auf Teller servieren.
Genauso gut geht, ihn aufzuschneiden und auf Platte zu servieren.
Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
Ganz wie du möchtest.
Wichtig ist erst mal, dass du das Kerlchen hinkriegst. Ist wirklich nicht schwer. Nur leider etwas aufwändiger.


Zitat (Eifelgold @ 06.12.2009 20:15:29)
Leider funzt dein Link nicht, so kann ich dein Rezept nicht lesen.


Und jetzt ;)

OK, ich danke euch von ganzem Herzen!!!!

Ich werde es das kommende Wochenende nochmal ausprobieren, aber diesmal mit schweinefilet. sonst wird es mir einfach zu teuer :wub:

Gebe euch dann nächste woche bescheid, ob es mit euren super tipps geklappt habt.

vielen lieben dank nochmal


Nur zu Miri und berichte.

danke Wurst, der Link funzt.

Sieht lecker aus, dennoch fehlen mir da ein paar Kleinigkeiten.


Eifelgold, dieser Kamin, den du beschreibst.... kommt da ein Loch in den Blätterteig oder ins Fleisch oder was? :wacko: ich hab das gaaarnicht geblickt... -_-


Zitat (Ribbit @ 07.12.2009 21:07:50)
Eifelgold, dieser Kamin, den du beschreibst.... kommt da ein Loch in den Blätterteig oder ins Fleisch oder was?  :wacko:  ich hab das gaaarnicht geblickt...  -_-

In den Blätterteig damit er nicht aufreißt,wenn Druck entsteht ;)

Bearbeitet von wurst am 07.12.2009 21:34:40

Aaaah, die Firma dankt :gestatten:
Klingt echt lecker, die Zubereitung.... wenn ich mal ganz viel Zeit und Lust und ne aufgeräumte Küche hab... :pfeifen: probier ich's mal!

:blumen:


Zitat (miri24 @ 07.12.2009 11:49:40)
Ich werde es das kommende Wochenende nochmal ausprobieren, aber diesmal mit schweinefilet. sonst wird es mir einfach zu teuer :wub:

Huhu miri, falls du das liest:

Bei uns hat der Lidl ab Donnerstag (10.12.) Rinderfilet im Angebot, 19 Euro pro Kilo hört sich ja schonmal besser an als 30 oder mehr. Vielelicht ist das ja was für dich ;)

Ja, und hier ist ein ähnliches Rezept mit Video.
Lecker


jetzt wurde so viel von Filet Wellington geschrieben, dass ich darüber nachdenke, es an hl. Abend zu machen. :sabber:


OH, wow, toll.... DAnke. Das Video ist ja super!!!!

Hab auch schon nach nem Video gesucht, aber nix gefunden. Kann mir das alles immer viel besser vorstellen, wenn ich es auch sehe.

Danke!

- - - - -

Leute, anderes Problem.... wollt nicht extra nochmal nen neuen Thread erstellen, also poste ich es einfach mal hier.

Es ist zum :heul: :heul: :heul: :heul: :heul:

Hab gestern probiert meine Vorspeise zu machen und ratet mal.... Wieder nicht gelungen!!!

Also langsam glaub ich echt, ich bin ne totale Niete u. lass das kochen besser!!!!

Nur noch 2 Wochen bis Weihnachten u. ich hab immer noch nicht ein Menü, das mir auch gelingt. Krieg noch nen Nervenzusammenbruch!

Aber da ihr ja so super hier seid :blumen: , hoffe ich daß ihr mich wieder ein wenig unterstützt u. mir verrät, wo diesmal der Fehler liegt.

Und zwar ist mir der Rucola-Flan überhaupt nicht gelungen!!!!!

Die Zubereitung hat so einfach geklungen. Und zwar hab ich Rucola, Milch u. ein Ei in den Mixer getan u. alles fein gemixt. Danach noch Sahne, 2 Eier, Salz u. Pfeffer sowie Parmesan darin verrührt u. das ganze in Souffle-Förmchen gefüllt.

Dann hab ich so ein erhöhtes Backblech (wie heißt denn das DIng noch gleich :wub: ) mit Wasser gefüllt, die Förmchen mit Alufolie zugedeckt u. in das Wasser rein u. das ganze im Heißluftofen bei 120° für 1 Std. gebacken.

Hab die Dinger dann voller Freude raus, wollte sie auf die Teller stürzen u. was war?????? Da war überhaupt nix fest.... nur ne flüssige Masse rausgeronnen :heul:

Wieso ist das denn nicht fest geworden????

Und ganz nebenbei bemerkt: das Zeug schmeckt ja scheußlich!!!!!! So was von bitter, das kann man ja keinem zumuten.

Was soll ich denn jetzt machen?


Zitat (miri24 @ 09.12.2009 09:21:48)


Die Zubereitung hat so einfach geklungen. Und zwar hab ich Rucola, Milch u. ein Ei in den Mixer getan u. alles fein gemixt. Danach noch Sahne, 2 Eier, Salz u. Pfeffer sowie Parmesan darin verrührt u. das ganze in Souffle-Förmchen gefüllt.


Wieviel Milch und Sahne?
Könnten zu wenig Eier gewesen sein ;)

Das Ding heißt:Fettpfanne :lol:

Beispielrezept

Oh, danke, danke, danke... daß mir jemand antwortet. Ich bin echt am verzweifeln.

Also:

ich hab 180 gr. Rucola mit 100 ml Milch und 1 Ei im Mixer fein aufgemixt.

Anschließend hab ich 200 ml Sahne, noch 2 Eier, Salz, Pfeffer und 10 gr. Parmesan reingetan u. mit dem Löffel verrührt. Das ganze dann in die Förmchen gegeben. Und danach eben im wasserbad im Ofen gebacken.


Denn Rucola (mag nicht jeder) durch Spinat ersetzen ;)Klick
Käsecreme u. Tomatenschaum kannst du ja lassen dazu noch 1-2 Wachtelspiegeleier :rolleyes:

und die Temperatur beim Garen auf 160-180 Grad erhöhen ;)


Das wäre für mich auch ne Idee, zu Weihnachten. :hmm:


So, wie versprochen melde ich nochmal.

Hab gestern nochmal das Filet Wellington ausprobiert. Aber diesmal mit Schweinefilet.... WESENTLICH GÜNSTIGER :D

Leider wieder nix geworden <_< Naja, sagen wir zumindest nicht ganz.

Das Fleisch hat super gut geschmeckt... hätt ich einen Tick länger braten können, aber egal. Das ist das kleinste Problem.

Füllung hat wieder spitze geschmeckt, hab ich diesmal auch ne gute viertel stunde in der pfanne anbraten lassen.

Dann wieder blätterteig drüber u. das ganze für 20 Minuten bei 180° Heißluft in Ofen. Diesmal wurde es wesentlich besser. Nur der Boden war etwas pampig... doch noch Saft rausgeronnen, aber schon wesentlich weniger.

Aber dann wieder das Dilemma => wenn ich Scheiden schneide, brökelt wieder der ganze Blätterteig ab u. hab nur das stückchen fleisch da liegen u. den ganzen Rest noch aufm Backblech. :heul: :heul:

Bin ich blöd oder was?

Ich kann mir nur noch erklären, daß es viell. am Blätterteig ist. Viell. ist er zu dünn. Im Rezept stand nämlich 3 mm dick - und ich hab so nen fertigen gekauft. Hab nicht nachgemessen, aber könnt sein, daß der nur 1 mm dick war.

Jetzt werd ich doch langsam nervös.... in 10 tagen ist weihnachten :o


Hallo Miri,

was für ein Messer nimmst du denn zum Aufschneiden? Wellenschliff, ohne Wellen, elektrisches Messer?

Meine Schwiema hat immer das elektrische dafür genommen. Aber das Schweinefilet-in-Blätterteig kam immer fertig vom Metzger, vielleicht lag's also am Blätterteig, dass es kaum bröckelte... vielleicht kannte ja der Metzger einen Blätterteig-Trick.. :hmm:

Viel Erfolg beim nächsten Mal :blumen:


Zitat (miri24 @ 14.12.2009 09:13:17)
Ich kann mir nur noch erklären, daß es viell. am Blätterteig ist. Viell. ist er zu dünn. Im Rezept stand nämlich 3 mm dick - und ich hab so nen fertigen gekauft. Hab nicht nachgemessen, aber könnt sein, daß der nur 1 mm dick war.

Was für fertigen hast du denn gekauft? die Platten aus der Tiefkühlung oder die Rolle aus der Frischetheke. Die beiden Varianten produzieren nämlich höchst(!) unterschiedliche Ergebnisse, wie ich selber feststellen musste.

Mit dem TK-Blätterteig bin ich eigentlich immer besser gefahren, der ging besser auf und liess sich besser verarbeiten (nach kurzem antauen natürlich :D )

Zumal der in der Rolle aus dem Regal immer sher dünn war, und man ihn leicht beimj verarbeiten noch dünner zog, da kam man schnell auf dicken unter einem mm ^_^

Bearbeitet von Bierle am 14.12.2009 13:10:01

also für mich muss richtiger Blätterteig blättern...... das ist halt auch bei Filet Wellington so.


Zitat (tabida @ 14.12.2009 13:29:26)
also für mich muss richtiger Blätterteig blättern...... das ist halt auch bei Filet Wellington so.

is eigentlich auch wieder wahr :lol:

Nimm TK-Blätterteig,antauen lassen,die Platten übereinander legen(wichtig) und zur gewünschten dicke ausrollen ;)
Zum schneiden immer ein Scharfes Wellenschliff-Messer (Brotmesser) oder ein elektrisches Messer.


:huh: :huh: OHHH, wieder ein paar Fehler enteckt. So langsam krieg ich die Erleuchtung :D

Also ich hab den fertigen Teig aus der Frischetheke genommen. Also der praktisch nur im Kühlregal liegt u. nicht im Gefrierfach.

DANKE!!!! Werd definitiv mal nen tiefgefrorenen benutzen.

Der aus der Frischetheke ist in der Tat sehr, sehr dünn... und im nachhinein hab ich beim rezept nochmal gelesen, daß er 3 mm dick sein sollte.

:huh: :huh: Messer.... wieder ne Erleuchtung :P

Tatsächlich so ein brotmesser mit wellen??? Ich hab nämlich immer ein großes, glattes Messer benutzt.

Werd ich definitiv auch mal probieren.

Dann wirds wohl hoffentlich klappen. VIELEN VIELEN LIEBEN DANK!!! :blumen:


Ich nehme immer den TK-Blätterteig von Sal*o

Es ist im übrigen normal, wenn der Boden des Blätterteigs ein wenig klitschig ist.

Und auf das richtige Messer kommt es wirklich an.
Es darf ruhig ein wenig blättern. Dafür hast du ja auch Blätterteig.
Nur in Fetzen zerreissen sollte es dann doch nicht.

Es hat doch geschmeckt, oder nicht? Du bist gut.


Ja, das versteh ich schon auch daß blätterteig ruhig blättern darf.

aber etwas sollte schon doch noch am fleisch bleiben, oder? Sonst nützt es ja auch nix, wenn ich wellington mache u. nachher nur ein paar stückchen fleisch serviere - ohne füllung u. ohne blätterteig :wub:

Bei mir ist nämlich beim abschneiden wirklich alles runtergefallen... füllung, teig... alles blieb liegen. Ist ja auch nicht gerade der sinn.

aber mir euren super tipps werd ich das schon hoffentlich hinkriegen. Drückt mir die daumen

und danke nochmal an alle


ich persönlich liebe das Filet Wellington - da ich aber keine Schwammerl mag... ist natürlich die Fülle anders.

nun ja filet wellington bedeutet, dass das Fleisch im Blätterteig sein sollte. aber ich glaube du schaffst das nun und drück dir die daumen


Guten Morgen!

Wünsch euch nachträglich noch frohe Weihnachten

wollt euch gleich berichten, wie mein gestriger Tag war.

ES IST ALLES SUUUUUUPER GELUNGEN :D :D :D :D :D

Vielen lieben Dank euch allen!!!! Der tipp mit dem tiefgefrorenen Blätterteig hat super geklappt. Das Filet ist noch nie sooo super gelungne. Es hat geklebt, alles super gehalten, das Fleisch hat köstlich geschmeckt. Alles prima!!!!

Mir ist sooo ein stein vom herzen gefallen :P

Dazu hab ich gefüllte Tomaten gemacht. Hat super lecker geschmeckt.

Als Vorspeise gabs dann ZUCCHINIKAVIAR AUF PARMESANCREME und meine Nachspeise TERRINE VOM HIMBEERMOUSSE IM BAUMKUCHENMANTEL MIT KOKOSPRALINEN war einfach nur ein Gedicht.

Hab auch einige Fotos gemacht, die ich euch gern zeigen möchte. Wie kann man die denn hier einfügen??

Lieben dank nochmal


Zitat (miri24 @ 27.12.2009 11:41:48)

Hab auch einige Fotos gemacht, die ich euch gern zeigen möchte.  Wie kann man die denn hier einfügen??


dazu gibt es hier eine beschreibung

hmmm.... komisch.

Das Bild hab ich auf ImageShack hochgeladen, den richtigen Link dann kopiert.

Aber wenn ich dann hier oben auf IMG klicke, dann kommt mir sofort die Meldung

"Error! Du musst eine URL eingeben Bitte gib eine Quelle an"

was mach ich denn da flalsch?


Dann hast du das Gleiche Problem wie ich. Da geht ein etwas weiter oben ein Popupfenster auf. Da must du draufklicken und angeben, das du das temporär zuläßt. Danach kannst du das http-Fenster erneut aufrufen. Dann geht das :blumen:


Super, jetzt hat es geklappt. Lag tatsächlich an diesem temporären Script. Vielen Dank.

Also, das hier war meine Vorspeise "ZUCCHINIKAVIAR AUF PARMESANCREME"


Quelle: miri24


Das hier das berüchtigte FILET WELLINGTON MIT SCHWEINEFLEISCH und dazu GEFÜLLTE TOMATEN


Quelle: miri24

und das hier meine Nachspeise "TERRINE VOM HIMBEERMOUSSE IM BAUMKUCHENMANTEL"


Quelle: miri24

Vielen lieben Dank euch allen nochmal für die super Hilfe. Ihr seid spitze!!!!!!!!!



Kostenloser Newsletter