Distelstich: Ist so etwas möglich


Hallo Muttis,

ich habe seit gestern ein schwerwiegendes Problem. Beim Unkrautjäten hab ich mich auf den Boden gekniet und plötzlich stach es an meinem Fuss. Ich sah neben meinem Bein eine Distel, die ich sofort verdächtigte und wutentbrannt entwurzelte. Im Laufe des Abends fing mein Fuss tierisch an zu jucken und er wurde etwas dick. Heute morgen bin ich aufgewacht, weil der Fuss extrem juckte, ausserdem war er noch angeschwollener. Ich habe mir erst einmal Fenistil drauf gepackt aber es wurde nicht besser - im Gegenteil, der Fuss ist so dick, dass man gar keinen Knöchel mehr erkennen kann. Des Weiteren ist er total heiss und gerötet. Momentan kühle ich ihn permanent und schmiere in weiterhin mit Fenistil ein.

Nun frage ich mich, ob die Berührung mit einer Distel solche immensen Auswirkungen haben kann oder ob mich eventuell ein Insekt (Biene, Wespe..) gestochen haben könnte....

Weiss jemand Rat???Langsam mach ich mir Gedanken...


Leider hab ich keinen Rat, aber ich wünsche dir gute Besserung! Hoffentlich meldet sich schnell jemand, der den lindernden Tipp hat! :trösten:


Zitat (Mrs Bean @ 14.07.2007 21:15:39)
Leider hab ich keinen Rat, aber ich wünsche dir gute Besserung! Hoffentlich meldet sich schnell jemand, der den lindernden Tipp hat! :trösten:

Kannst du dir denn vorstellen, ob eine Distel so eine Schwellung hervorruft - im Netz habe ich nichts gefunden....

Hallo Silke, ich weiß da leider auch nix zu, aber: Gute Besserung auch von mir!!!! :trösten: :blumen: :blumen: :blumen:


Ich hab auch mal gegoogled, aber nicht wirklich was gefunden. Disteln enthalten wohl einen Milchsaft (sagt Wikipedia), vielleicht ist das eine allergische Reaktion?

Leider weiß ich nicht, was du da tun könntest. Vielleicht hilft ein Quarkwickel? Der würde halt wenigstens kühlen...

Tante Edit fand das hier Meine den 1. Beitrag, die scheint ja wirklich ne Allergie darauf zu haben...

Bearbeitet von Mrs Bean am 14.07.2007 21:25:28


Nimm ein Stück Würfelzucker -
nur ein wenig anfeuchten, dann auf die Stichstelle. Das saugt dann das Gift raus ( auch gut bei jedem Insektenstich ) .Danach über Nacht dick Zahnpasta drauf - zum austrocknen. Morgen Teebaumöl über den ganzen Fuß. Dann ist es weg
lg Archi


Die Reaktion klingt zwar recht heftig, aber kann von der Distel kommen, manche reagieren da einfach stärker als andere. Es kann aber natürlich auch ein Insektenstich sein.
Behandeln solltest Du beides gleich, also ist es eigentlich egal :P Kühlen und Fenistol sind gut, mach das mal weiter. Sowas kann immer ein paar Tage anhalten, wenn es nach einer Woche nicht weg ist, würde ich damit zum Hausarzt gehen. Ansonsten aber halt ich das für sich unangenehm aber harmlos.


Das könnte auch eine Bremse gewesen sein. Hast du so etwas wie einen Biss oder Einstich entdecken können? Wenn es auf die Kühlung und Salbe nicht besser wird würde ich mal zum Arzt gehen. Eine allergische Reaktion scheint es auf jeden Fall zu sein. Hast du Rivanol im Haus? Dann mach da mal ein paar Umschläge mit. Das hilft eigentlich auch sehr gut.

Gute Besserung :trösten:


Hallo Silke.

Ich vermute mal, dass die Distel, die dich gestochen hat, Flügel hatte. Mit den Reaktionen, die du beschreibst, würde ich sofort zum Doc gehen. Das liest sich wie ne handfeste Insektengiftallergie, wie ich sie auch hab.

Soforthilfe: Calzuim in ziemlich hoher Dosis, kühlen und dann zum Arzt.

Gruß

Abraxas


Hallo,

ich kann mir nicht vorstellen, dass die Schwellung und der Schmerz von einem Distelstich herrührt. Ich denke eher, das Dich eine Wespe gestochen hat. :o Manchmal reicht es schon, wenn man den "Biestern" nur zu nahe kommt, hatte ich auch mal als ich verwelkte Rosen abschneiden wollte. :unsure:

Wenn die Schwellung und der Schmerz nicht zurückgehen, würde ich empfehlen, doch den Doc aufzusuchen. :blink:


Ich wünsche Dir gute Besserung. :blumen:

Liebe Grüße von Kati


Danke für eure Hilfe, Besserungswünsche und Ratschläge, mittlerweile ist die Schwellung so weit zurückgegangen, dass ich einen langvermissten Freund wiedergefunden habe - meinen Knöchel :D :lol:

Jucken tut es immer noch recht heftig aber um den Arztbesuch werde ich wohl herumkommen, ich werde aber beim nächsten Termin zur Hyposensibilisierung mal nachfragen, ob ich auch mal auf Insektenallergie getestet werden sollte....Mücken- und Bremsenstiche werden bei mir auch immer recht dick.


Gruß,
MEike!

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 21:45:22


Umschläge mit essigsaurer Tonerde helfen bei Stichen super!


Nachdem die Schwellung jetzt fast ganz zurückgegangen ist, konnte ich erkennen, dass ich an der Stelle drei Einstichstellen hatte. Ich glaube daher nicht, dass es ein Insekt war. Über Distelallergien findet man nur leider kaum was.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 22:00:06


Heute habe ich im Radio einen Bericht über den Dornfinger gehört und sofort an dich gedacht. Ein Biss dieses Tierchens kann sehr schmerzhaft sein und im Extremfall zu Lähmungserscheinungen führen. Vielleicht ist es ja ein solches "Viehch" gewesen?

http://de.wikipedia.org/wiki/Dornfinger

http://www.dgk.de/web/dgk_content/de/gifti..._dornfinger.htm

http://www.shortnews.de/start.cfm?id=636601


Zitat (SCHNAUF @ 24.07.2007 20:53:50)
Heute habe ich im Radio einen Bericht über den Dornfinger gehört und sofort an dich gedacht. Ein Biss dieses Tierchens kann sehr schmerzhaft sein und im Extremfall zu Lähmungserscheinungen führen. Vielleicht ist es ja ein solches "Viehch" gewesen?

http://de.wikipedia.org/wiki/Dornfinger

http://www.dgk.de/web/dgk_content/de/gifti..._dornfinger.htm

http://www.shortnews.de/start.cfm?id=636601

Das hört sich ja schlimm an, ich will mal nicht hoffen, dass es so etwas war... :blink::blink:
Ich werde beim nächsten Hyppo - Termin mal meinen Allergologen fragen, ob man auch Disteln allergisch sein kann...

@ Schnauf - danke für die Links... :wub::blumen:


Kostenloser Newsletter